Forum • Rocket Beans TV

Neues aus der Wissenschaft


#41

Auch wenn Futurism grundsätzlich keine schlechten Artikel hat, auch im Bereich Wissenschaft, aber dieser macht mich schon ein wenig wütend:

Präsentieren Ergebnisse, die ich in keiner Studie finden konnte, von 12 Patienten, die unter Hautkrebs leiden, ohne zu präzisieren, welche Art von Hautkrebs… Dass 12 Patienten mit einem z.B. Basaliom 2,5 Jahre rezidivfrei bleiben ist keine Kunst, sondern das Ergebnis einer konsequenten chirurgischen Resektion. Bei einem malignen Melanom hängt viel davon ab, ob es bereits in die Lymphknoten gestreut hat oder nicht.
Und zum Schluss müssen sie noch unbedingt raushauen, dass Chemotherapie sehr sehr toxisch sein kann.


#42

die hyperloop tests gehen weiter. der aktuelle test erreichte bereits ne geschwindigkeit von 308km/h auf einer 500m teststrecke.


#43

http://derstandard.at/2000062189518/Hyperloop-Praxistest-mit-mehr-als-300-kmh?utm_term=Autofeed&utm_campaign=Echobox&utm_medium=Social&utm_source=Facebook#link_time=1501739752

mich wundert das dort gesagt wird es sei elon musk´s idee. also die idee röhrenbahn ist doch alles andere als neu. für mich eigentlich sci-fi standard technik.
bin jedenfalls sehr gespannt wie sich das weiterentwickelt. das große problem ist da ja die gigantische infrastruktur die man braucht wenn es nicht nur bei spezialfällen eingesetzt werden soll.


#44

die grundlegende technik, die jetzt bei allen aktuellen projekten dazu verwendet wird, wurde von musks firma als open source project entwickelt. klar, das konzept selbst ist schon älter, die technischen grundlagen jedoch brandaktuell.

und eins von musks anderen projekten läuft auch hervorragend an:


#45

welche grundlegende technik? also klar die genauen spezifikationen. aber magnetabstoßung + vakuum + dose die rumgeschubst wird, das nenne ich die grundlegende technik.
mich nervt einfach das der typi immer so dargestellt wird als sei er ein neuer einstein oder hawking, er ist anscheinend ein guter ingeneur mit nen haufen kohle und viel ehrgeiz, mehr aber nicht. finde bei dem nichts weltveränderndes es sei den die tube setz sich durch. hab die befürchtung der wird sowas wie der zweite edison.


#46

ne stimmt ein völlig neues raumfahrtkonzept, ein von sich aus strom erzeugendes dach, der größte elektroauto hersteller des westens sind alles eigentlich ziemlich unwichtige dinge :upside_down:

fakt ist, die ganzen hyperloop projekte die jetzt laufen basieren auf der entwicklungsarbeit, die musks team getätigt und veröffentlicht hat.


#47

Macht Musk mehr, als das Geld für den ganzen Krempel zu haben?


#48

ick sag ja nicht das er nichts leistet, er nimmt ideen von anderen verbessert die und bringt sie zur umsetzung oder zumindest nah dran. und es ist doch eher immer teamarbeit, sprich er hat ne firma mit lauter guten köpfen unter denen er einer ist.

was ist den an seinen raumfahrtkonzept völlig neu? ernst gemeinte frage.

zu den autos, ich hab noch nie eins von dem gesehen, andere eautos schön öfters.


#49

Wiederverwendbare Raketen.


#50

Musk versucht nachhaltige Projekte umzusetzen, wie zB. wiederverwendbare Raketen, Solarenergie mit seiner Firma SolarCity usw.

Dabei verdreht er aber auch gern mal Dinge, um sich besser zu positionieren, (vom Mars reden, aber selber nicht ansatzweise die Power einer SaturnV Rakete zu haben, die bislang als einziges in die Bemannte Raumfahrt der Anziehungskraft der Erde entkommen konnte, hat einfach nichts mit Wissenschaft zu tun, dass dient nur der Vermarktung und ist eine bewusste Falschaussage um Stimmung zu machen, ähnlich mit KI).

Im geht es in erster Linie in die Geschichtsbücher zu kommen, Arbeitsrecht kennt er auch nicht und Mitarbeiter sind im demnach egal, ist als Chef als Sklaventreiber, wenn wundert es, verschrien.

Mich stört das wie, was er macht heiße ich gut,

Musk ist schon ein vorausschauender Mensch, der die finanziellen Mitte und die Hartnäckigkeit hat, solche Projekte umzusetzen und langfristig sehr erfolgreich werden wird, wenn er nicht zu sehr übertreibt und seine Firmen und Projekte weiterhin gut positioniert, was ich ihm auch gönne.


#51

Rubrik: Biologie
Thema: Testosteronlevel bei verheirateten Männern niedriger als bei unverheirateten
Link: http://www.psypost.org/2017/08/testosterone-levels-decrease-men-get-married-increase-men-get-divorced-49437
Paper: http://www.psyneuen-journal.com/article/S0306-4530(16)31053-8/fulltext
Datum: 07.08.17

Doch interessant: dass der Testosteronlevel bei verheirateten Männern niedriger ist, ist schon länger bekannt, unbekannt war, ob die Ehe an sich daran ursächlich ist. Diese Studie zeigt, dass das Testosteron über einen 10 Jahres Zeitraum stärker bei Männern sinkt, die dazwischen geheiratet haben, als bei Männern, die schon verheiratet sind/geschieden wurden/immer unverheiratet waren.
Woran das liegt, bleibt offen (konnte das Paper nicht lesen, leider nur den Artikel), es ist allerdings bekannt, dass der Testosteronlevel bei länger andauernder sexuellen Abstinenz steigt.


#52

Glaube da wirkt auch sehr stark der Evolvierter Psychologischer Mechanismus (EPM), der lässt uns Männer schon so einige dumme Dinge tun, wenn es ums Weibchen geht.


#53

Yeah…Weil dumme Dinge zu tun ja einen Einfluss auf den Testosteronspiegel hat…

Es wäre interessant zu wissen, wie sich der Testosteronspiegel von Männern verhält, die in einer langjährigen Beziehung sind, aber nicht verheiratet sind. Verhält er sich ähnlich zu den Verheirateten oder zu den Unverheirateten…


#54

?

Meine Aussage zielt doch genau auf diese Frage, bin mir nicht sicher ob du weißt, was der EPM bewirkt oder ist

Der EPM bewirkt, dass wir Männer, wenn wir unseren Trieben/Urinstinkten freien Lauf lassen würden, versuchen würden uns mit jeder für unsere Verhältnisse ansprechende Frau versuchen würden zu paaren und wenn es Konkurrenz gibt, sich versuchen durchzusetzen.
Auf der anderen Seit hättest du die Frau, die so gesehen, die Jury, die sich dem hingibt, der nach ihren Eindruck, die besten Fähigkeiten hat und sich durchsetzen kann und somit, dass beste Erbgut besitzt für Nachkommen.

Es sei den man kann sich nicht riechen, dann hat man einen zu identischen Genpool und der Nachkomme stände in Gefahr Krank auf die Welt zu kommen.

Ich reduziere mal meine Ansicht nur auf das Heiraten:

Nun leben wir in einer Gesellschaft mit Kultur, also sind da paar Spielregeln und Konditionierungen drin.
Eine ist, man ist in der Gesellschaft noch immer besser angesehen, wenn man Kinder in die Welt setzt, wenn man verheiratet ist. Heiraten ist quasi eine Absicherung für die Frau in einem sicheren Umfeld Kinder zu zeugen und Schutz zu haben, dass diesen es in Zukunft gut geht und sicher sind, bis sie selber auf sich gestellt sind. Da eine Heirat beiden Partnern bei einer Scheidung dazu verdonnert, wenn das Paar Kinder hat, dafür zu sorgen, dass es diesen gut geht. Ohne Heirat kann es sein, dass die Frau auf sich alleine gestellt ist…

Bei sehr gut verdienen Menschen tritt dies nicht mehr zu, da diese durch ihr Vermögen, diesen Existenzängsten nicht mehr unterlegen sind, siehe Promi Welt.

Meine Aussage spielt also darauf an, dass Männer die nicht selbstbewusst sind in unserer Gesellschaft, der Angst unterlegen sind, dass die Beziehung in Gefahr ist in bestimmten Situationen und damit der Prozess gefährdet sein kann zu heiraten, der in unserer Kultur noch immer eine Absicherung ist für beide in den momentanen Lebensabschnitt den Partner für das ganze Leben gefunden zu haben und bei Kinderwunsch, diesen in der passenden Lage umzusetzen.

Man kann also sagen, wenn die Frau ja sagt, dass es ihr beziehungs-technisch sehr gut geht.

Demnach würde ich sagen, dass Männer, die verheiratet sind, in der Regel, einen verringerten Testosteronspiegel besitzen, so lange die Partnerschaft zum gewünschten Ziel beider führt und an dieser gearbeitet wird, um den Bedürfnisse beider gerecht zu werden, diese Eigenschaft wird leider oft durch Gewohnheit ersetzt, was dazu führen kann, dass die Partnerschaft auf einem Level stehen bleibt.

Es wird auch Paare geben, die ohne Heiraten die selbe Selbstbewusstsein haben, in unserer Kultur/ Gesellschaft ist es aber dennoch sehr verbreitet, dass man Kinder erst bewusst zeugt, wenn man verheiratet ist. Ohne Heirat können beide Personen getrennte Wege gehen ohne Konsequenzen davon zu tragen.


#55

Das wird euch vielleicht nicht ganz so interessieren wie mich, interessant ist es dennoch:
Rubrik: Bioinformatik
Thema: Computervirus aus DNA greift Software an
Link: http://www.spektrum.de/news/computervirus-aus-dna-greift-software-an/1493621
Datum: 11.08.17

Anmerkung: Die Überschrift ist etwas polemisch verfasst, es geht um die Software eines DNA-Sequencers

Sehr interessant:
Rubrik: Stammzellforschung
Thema: Experimental stem cell therapy helps paralyzed man regain use of arms and hands
Link: https://news.usc.edu/107047/experimental-stem-cell-therapy-helps-paralyzed-man-regains-use-of-arms-and-hands/
Datum: 08.11.16


#56

An alle Verfechter von alternativer Medizin: Ihr müsst jetzt sehr sehr stark sein!

Rubrik: Medizin
Thema: Alternative Medizin erhöht die Sterblichkeit von Krebspatienten um das doppelte
Link: http://www.sciencealert.com/alternative-medicine-more-than-doubles-your-risk-of-dying-in-cancer-treatments
Studie: https://academic.oup.com/jnci/article-abstract/110/1/djx145/4064136/Use-of-Alternative-Medicine-for-Cancer-and-Its?redirectedFrom=fulltext (closed)
Datum: 14.08.17

Mein erster Gedanke beim lesen des Artikels: no shit, Sherlock. Denn alternative Medizin, die wirkt, nennt man Medizin.
Betrachtet wurden die vier häufigsten Krebsarten - Brust, Prostata, Lunge, Colorektal. Für drei Krebsarten zeigt sich, dass die Überlebensrate mit alternativer Medizin signifikant niedriger ist als mit konventioneller Therapie, auch beim Prostatakarzinom ist die Überlebensrate niedriger, aber nicht signifikant. Das liegt wahrscheinlich ab Prostatakarzinom an sich, denn es wächst grundsätzlich langsam, so lange es nicht streut bzw noch nicht gestreut hat. In dieser retrospektiven Studie wurden nur Patienten eingeschlossen, die keine Metastasen hatten.
Was in meinen Augen besonders tragisch ist, ist die Zusammensetzung der Kohorte, die auf alternative Medizin zurückgegriffen haben: (relativ) jung, höherer sozioökonomischer Status und weniger Komorbiditäten. Drei Faktoren, die das Überleben positiv beeinflussen würden. Aber stattdessen wird irgendwelchen geldgierigen Angstmachern vertraut, die alles andere im Sinn haben als das Wohlergehen der Patienten.


#57

Die Trigonometrie galt bisher als mathematische Errungenschaft der alten Griechen. Sie erkannten als erste, wie man fehlende Eigenschaften eines Dreiecks über Winkelfunktionen berechnen kann – so dachte man. Doch nun enthüllt eine Keilschrift-Tafel aus dem Südirak, dass die Babylonier bereits mehr als tausend Jahre vor den Griechen trigonometrische Tabellen aufstellten und nutzten. Wie australische Forscher nachweisen, müssen die Babylonier dafür zudem ein mathematisches System benutzt haben, das viel präzisere Berechnungen erlaubte als das klassische winkelbasierte System.


#58

Rubrik: Synthetische Biologie
Thema: Künstliches Leben: Zwei neue Buchstaben im Erbgut / A semi-synthetic organism that stores and retrieves increased genetic information
Link: http://www.spektrum.de/news/zwei-neue-buchstaben-im-erbgut/1523573
Datum: 30.11.2017
https://www.nature.com/articles/nature24659.epdf?referrer_access_token=i_svaWrnwfBHcfcp_qkXwdRgN0jAjWel9jnR3ZoTv0MpyHZC2mzAMZAVL8Y-8ZJev3wQqTYUKTQ7zzXkWApSxBNRCHwiK-9pr51VMO_vbiGm_bktSUYirRKwEq_CXKbuihr5V2ohD4I4_NDZI8PVxSJZrO-SIsLs5jzh3kjYJqxKS-jQtpuQVh_mz2oH--_l2DikRkn6Fvl8gItnIsJXI918UOOlRbv5mOBLW71IjNo%3D&tracking_referrer=www.spektrum.de


#59

Elon Musk verkauft seit neusten Flammenwerfer:

https://www.boringcompany.com/flamethrower

500$ das Stück.


#60

Flammen"werfer"
Ist leider nur ein Bunsenbrenner auf einer Nerfgun. :beansad:
Damit kann man keine Zombies aus der Distanz grillen.