Forum • Rocket Beans TV

Nintendo Switch - Sammelthread

Mal schauen ob das letztlich auch den Tatsachen entspricht oder einfach nur so nach außen kommuniziert wird :wink:

Kann mir nicht vorstellen dass Amazon (die sonst echt super kulant sind) wieder zurückrudert bei den Leuten denen es Bestätigt wurde. Bin mir auch nicht sicher ob das überhaupt rechtlich möglich wäre.

Ich schon. Es kam bisher kein Kaufvertrag zustande und fertig is die Laube. Nur weil Heinz Kleingeist aus dem Chatsupport irgendwelche Aussagen trifft ist das nicht verbindlich.

3 Like

Verbindlich nicht. Aber da zieht eben wieder das Argument “Kulanz”.
Ich mein, wofür hat man denn einen Support-Chat, wenn man sich auf die Aussagen, die dort getätigt werden, überhaupt nicht verlassen kann?

Im Normalfall würde ich dir da recht geben, aber hier geht es um einen extrem offensichtlichen Irrtum.

Ich denke das Hauptproblem wird einfach sein, dass sich die Sache sehr schnell nicht nur hier bei uns herumgesprochen hat. Bei wenigen Exemplaren kann man durchaus kulant sein. In diesem Fall jedoch wäre das dann doch ein deutlicher Verlust für das Unternehmen. Auch bezweifle ich, dass sich die Supportmitarbeiter bei den ersten Anfragen der Lage wirklich bewusst waren.

Kulanz bedeutet aber nichts weiter wie eine freiwillige (Dienst)Leistung seitens des Anbieters. Und in diesem Rahmen glaube ich nicht, dass Amazon da viel Kulanz bieten wird.

Genau das ist das Problem bei solchen Fehlern.

Meldet sich nur ein Handvoll Leute sagen die Firmen gerne okay das ist gute Werbung. Melden sich hunderte oder bei Amazon sicher mittlerweile tausende dann sieht das ganz anders aus.

Glaube nicht das es irgendwer billiger bekommt.

Anfragen kostet ja nichts. :smiley:

Aus Erfahrung: Ein wenig drohen bringt auch was. Sowas wie “Ja dann bestell ich in Zukunft halt doch woanders, wenn sie nicht für ihre Aussagen gerade stehen!”

Am besten über Email. Dort sind sie erfahrungsgemäß kulanter und kommen einem entgegen.

Kann ich bestätigen.
Aussagen von ner Hotline oder nem Chat Support sind meist sehr… flüchtig.

Da sitzen halt auch meist Leute die nicht sonderlich viel zu melden haben.

Per Mail erreicht man zwar ähnliche Leute, die können aber ihren Teamleader fragen und der gibt dann die Ansage. So hab ich z.B. mein Kindle ersetzt bekommen, obwohl ich es kaputt gemacht habe. Per Chat und Telefon eine Absage bekommen und per Mail dann die Gutschrift :stuck_out_tongue:

1 Like

Ihr Assis :smile:

Für 180 hätte ich mir das Teil auch direkt geholt.

Aber da warst du halt wieder der eine Kunde dem man dann recht gibt. Sobald es aber soviele auf einmal betrifft ist das was ganz anderes.

Und Amazon ist schon wirklich extrem kulant. Aber sowas kam ja schon häufiger vor und ist eigentlich immer so ausgegangen das diese Fehler nicht bezahlt worden.

Und Amazon denkt sich: so what

1 Like

Davon gingen wir ja aus und fragten den Kundenservice ob der Preis zählt. Sollten sie mehr haben wollen werde ich ijnen auf alle fälle eine mail schreiben. Selbst wenn es keine 180,- am ende sind gehen sie trotzdem mit dem Preis zumindest etwas aus kulanz runter.

Wie gesagt: Meine Erfahrung hat nun mehrfach gezeigt, dass es sie sehr wohl juckt und dann doch auf einen zu kommen. Bin seit über 4 Jahren Kunde bei denen und hab schon einige “Gewinne” einziehen können auf die Art.

1 Like

Ich bin noch länger Kunde dort und musste bisher nie drohen um Kulanz zugestanden zu bekommen.

Das ist schön, dass du nie musstest. Ich habe aber und bin damit bis jetzt recht erfolgreich.

Um es in deinen Worten zu sagen: So what? Du hast es anscheinend nie probiert und brauchst daher auch keine Vermutungen abgeben :smiley:

Ich meine das eher so, dass im extrem Fall Amazon auf dich scheißen kann, weil sie genug Kunden haben. Du hast einfach Glück.