Rocket Beans Community

PnP: Thabor - Teil 2 - 08.03.19

penandpaper

#646

Fuchstreus und Bombastus’ Art ließ mich wiederholt erkennen, warum die heutige DSA- (und auch Splittermond- und andere PnP-) Redaktion mehrfach in ihren Regeln hineinschreibt, dass auch jähzornige, geldgierige, neugierige, ängstliche, arrogante Charaktere einen natürlichen Selbsterhaltungstrieb haben und extrem dumme Aktionen besonders gegen Mitspieler, die sie als Mithelden/Freunde ansehen, unterlassen.


#647

Ich mochte das Ende.
Aber gut, ich bin allgemein kein Fan von Friede-Freude-Eierkuchen-Happy-Ends, eher im Gegenteil, es darf auch gerne mal nicht rein positiv ausgehen.

Ich weiß, Stand jetzt, genauso viel wie die Charaktere. Woher kam der Vierarmige? Keiner weiß es! Gibt es auf der Insel noch mehr davon? Hat bisher niemand überprüft. Warum die Quest? Was passiert mit den Rückkehrern? Wie geht es auf der Insel weiter? Wie sieht es inzwischen in der Stadt aus? Keine Ahnung! Niemand weiß das! Niemand hat es bisher herausgefunden. Ich mag das sehr, es zieht mich auf eine gewisse Art noch weiter in die Geschichte rein und lässt mich mehr mitfühlen. Ich weiß nicht mehr als die Charaktere, ich sehe die Welt sozusagen durch die Augen der Spieler und nur durch die Augen der Spieler.

Klar bin ich interessiert daran, was genau jetzt welche vorgesehene Bedeutung hat, und ich freue mich auch sehr aufs Was Wäre Wenn?, aber für mich wären mehr Erklärungen während des oder nach dem Abenteuer vielleicht sogar eher störend gewesen. So hält die Magie der Immersion noch ein wenig länger. Ich fühle mich in einer ähnlichen Situation wie die, in der ich die Charaktere sehe: Über das Abenteuer nachdenkend, über Geschehnisse philosophierend. Ich kann mir selber überlegen, warum alles so ist, wie es ist; ich kann rätseln, was wohl passiert wäre, wenn; ich kann Theorien aufstellen, wie es weiter geht.
Natürlich weiß ich nicht, wie es vorgesehen ist, aber das ist gerade eigentlich auch vollkommen egal, denn ich kann mir alle offenen Fragen zu meiner eigenen Zufriedenheit selbst beantworten. Ich kann da weiter improvisieren, wo die Fünf uns alleine gelassen haben. Ich kann meine komplett eigene Version der Story entwickeln. Besser kann es für mich nicht sein.

Ich liebe offene Enden. Sie schaffen so viel Platz für Möglichkeiten.

Und um noch mehr zu loben: Das Ende war nicht gescripted. Das Ende war so, wie es die Spieler wollten, wie es die Charaktere wollten, und es war sicher kein perfektes Ende, aber es war echt. Es war vollkommen ehrlich, ohne in irgendeine Richtung gedrängt zu werden, ohne vorgesehen zu sein, es waren einfach die Spieler, die nach ihrem eigenen Ermessen für sich selbst eine Geschichte schreiben und ein Ende schaffen konnten. Genau das sind für mich die besten Momente bei P&Ps. Großartig.

In diesem Sinne: Vielen, vielen Dank an alle Mitwirkenden vor und hinter der Kamera für eins meiner Lieblings-P&Ps. Es war der Hammer, ehrlich. Ich könnte hier mit Freuden noch auf sämtliche anderen Aspekte der zwei Abende eingehen, aber wir wollen hier ja übersichtlich bleiben.
Zusammenfassend: Mein Autorenherz freut sich über das offene Ende, mein Impro- und Theaterherz darüber, dass es sich trotz fester Storyline nie so angefühlt hat, als würden die Spieler nur Pflichtstationen abarbeiten.
Dickes Danke!


#648

Ich fande den 2 teil sehr gut. Besonders hat mir der kampf gegen den 4armigen gefalllen, wie florentin die spieler dazu gedrängt hat schnell zu reagieren ohne 5 min zu überlegen/sich abzusprechen was sie machen.
Mvp war ganz eindeutig die Möwe!


#649

Thabor ist für mich halt zusammen mit Morriton Manor das PnP, worauf ich mit Abstand am meisten Bock hab. Gerade da Hauke in Zukunft ja trotz Verspruchungen schwieriger zu greifen sein wird, ist halt Thabor für mich die große Hoffnung, die regelmäßige PnP Runden auf RBTV am Leben halten könnte.

Das wichtigste für mich war, dass das Ende relativ offen war. Florentin hat zwar ja leider erstmal ne Absage an eine Fortsetzung gegeben, aber die Hoffnung besteht weiter.
Es gibt noch so viele schöne Aspekte der Welt, die noch nicht beleuchtet wurden. Außerdem hat Florentin ja einige Zeit ins Regelwerk gesteckt. Da wäre es doch schon mehr als schade, wenn jetzt nichts mehr kommen sollte.
Vielleicht könnte man für Teil 3 die Mana Regeneration hochdrehen, da man leider in Teil 3 schon gemerkt hat, dass alle ein wenig gehemmt waren zu zaubern, da man ja noch ein paar Punkte für Notfälle in der Hinterhand halten wollte.


#650

Ich habe Hauke da sehr gut verstanden. Wie auch schon im ersten Teil hatten alle gegen bzw nicht mit Bombastus gespielt.

Beispiele:

  • Fuchstreu schmeißt Bombastus’ Rucksack ins Meer ohne an den Nutzen für die gesamte Gruppe zu denken, weil er meint er müsse jetzt seine Rolle knallhart durchziehen.
  • Als Bombastus vom vierarmigen gepackt wurde, kam nur sehr schleppend eine gemeinsame Hilfe für ihn in die Gänge. Fuchstreu und Ivy waren zwar am Zug aber machten einfach garnichts.
  • Bombastus wird in der Höhle auf 1 HP runtergeprügelt. War zwar schon waghalsig von ihm aber nett waren die Schüler der anderen Schule ja nun wirklich nicht. Egal. Er schleppt sich also halbtot aus der Höhle und die anderen freunden sich, als wär nichts gewesen mit ihnen an. Ist ja nur eines ihrer gruppenmitglieder fast aus dem Spiel gefallen.

Fand es sehr bezeichnend als Hauke meinte er fühle sich dieser Gruppe nicht mehr zugehörig und er wolle nicht sterben…

Da würd ich auch nachvollziehbar jähzornig oder sonst was werden.


#651

Bei mir lag es vorrangig daran, dass ich kaum noch Mana hatte.

Man darf auch nicht erwarten, dass Mister Jähzorn einfach JEDEM Lebewesen, dem wir begegnen, erstmal eine “reinklixt” und der Rest der Gruppe dann selbstverständlich die Verantwortung für eventuelle Konsequenzen übernimmt.


#652

Das ist schon eine sehr einseitige Betrachtung.


#653

Versteh ich auch vollkommen.

natürlich darf man das nicht erwarten. Bombastus wollte schon sehr krass mit der Brechstange ansetzen aber er wollte auch das ganze Abenteuer voranbringen, Spannung reinbringen imo. Besonders mal Reaktionen / Veränderungen aus euren Charakteren rauskitzeln.

Allenfalls eine Veränderung in eurer Wahrnehmung der Situation hätte ich schon erwartet.

EDIT: hab mir die Situation nochmal kurz angeschaut. habt ihr im Grunde schon gut gelöst :persevere:


#654

DAs war aber auch weird von Florentin das das System irgendwie nicht irgend etwas daraus macht das jemand kurz vor dem abnippeln ist,.

In jedem anderen System das ich kenne währe jemand mit 1 Hp oder so umgekippt und würde da jetzt wimmernd oder ohnmächtig liegen.

Hauke war ja selbst verwundert das Florentin ihm noch gestattet hat rumzulaufen etc


#655

Das war wirklich komisch. Ich habe grade nochmal ins Regelwerk geguckt, da steht bei 0 Punkten ist man Tot da erwartet man schon dass man bei einem Lebenspunkt nicht mehr rumläuft. In manchen Systemen wird man ja bei 0 bewusstlos und stirbt bei -10 oder so. Da wäre es noch verständlich wenn er rumlaufen kann


#656

Gerade auch von DSA sollte Florentin ja mit Wunden etc Kenntnis haben.


#657

Es war wieder großartig @Pommes_Ruppel.

Manchmal muss man gutes auch einfach mal Gut sein lassen ohne Kleinigkeiten zu kritisieren oder zu hinterfragen


#658

Wurde auch noch nicht verlinkt die ausgefüllten aktuellen Charakterbögen. Ivy, Fuchstreu, Bombastus und Hortensia


#659

Von mir gibt es auch ein FANTASTISCH ! Ich war sehr unterhalten und habe immer gehofft es eskaliert irgendwo. Entweder tötet Hauke Gunnar oder im Kampf sterben zwei. Nachdem Hauke so dermaßen ausgegrenzt wurde und es allen egal war das er fast tot ist,

Ich hoffe Florentin macht dieses Abenteuer noch weiter denn schließlich gab es von dem semiguten AnimalSquad ja auch mehr als genug Folgen.

Also bitte weiter mit Thabor

Klar kommt der 2 Teil nicht an den Ersten aber Florentin probiert ja auch noch etwas rum und hat sich jetzt wieder einiges an gutem Feedback was man anders machen kann.
z.B. Mehr und bessere Charaktere (NPC´s)

2 kleine Kritikpunkte:

  1. Das Ende war mir etwas zu langweilig. Sonst einfach TOP!
  2. Das Intro von Miri ging mir mega auf den Sack. Dieses geflüster in ein und der selben Tonlage war nicht mein Geschmack. War aber auch viel zu lang. Dann lieber doch ein kleines Filmchen.

#660

Großartige Gruppe, großartiges Setting!

Story war ganz nett und Ende für mich enttäuschend. Für mich leben die PnPs aber eh von den Spielern und der Welt, weshalb Beards auch immer noch mein Favorit ist.

Ergo: mehr Thabor!!!


#661

Nein, die Möwe heißt nicht Paul sondern deren Freund. Trotzdem kann ich das nicht ändern.


#662

Nur kurz: perfekt.

…auch wenn ich es gefeiert hätte wenn Hauke mit einem Meteor alles in die Luft gejagt hätte. Oder ganz zum Schluss mit einem Meteor das Boot versenkt :smiley:

Vielen lieben Dank an alle, vor allem Florentin, aber auch alle Mitspieler, besonders Hauke und Gunnar und deren Zusammenspiel.

Thabor ist das beste, das RBTV jemals vollbracht hat. Es ist einfach perfekt. Wow. Danke!!!


#663

Habe es jetzt auch mal geschaut.

Sorry Morriton Manor, aber du wurdest gerade in den Schatten gestellt. Intro, Outro, World Building, Charaktere, Story Pacing, Spannung - Ich kritisiere ja echt gerne, aber dieses P&P hat mich einfach in jedem Punkt überzeugt.
Danke an alle, die das möglich gemacht haben. <3


#664

Was hätte man denn am Ende anders machen sollen?
Nen Kampf? Die beiden Damage-Dealer hatten 1 HP bzw. kaum Mana.
Irgendetwas herbeizwingen? Passt irgendwie nicht zum Florentin-Stil. Marah wollte ne Rebellion gründen und da wäre es doch blöd gewesen, ihr das durch irgendwelches rail-roading zu verbieten. Wäre wie, wenn Florentin ihr tatsächlich verboten hätte ein Wal zu werden oder Hauke nur einen Zuaber speichern dürfte, obwohl das Regelwerk das nicht sagt.


#665

@Marah Liegt Ivys Thabor Brosche eigentlich schon bei Oscar im Ozean?