Rocket Beans Community

Rage of Empires für Anfänger

rageofempires

#62

Dann reihe ich mich mal ein unter die anfänger Hallöle :smiley:


#63

Ja, das ist echt ein Graus.
Auch richtig ätzend ist es, wenn man dann das Wildschwein suchen muss und dann ständig am hin und herscrollen ist. Durch den fehlenden Überblick verliert man enorm viel Zeit.


#64

Jab!
Naja bald neuen PC


#65

So, inzwischen schaffe ich mit Ach und Krach eine 18er Zeit um in die Ritterzeit zu kommen.
Jetzt muss ich trainieren die Wirtschaft anzutreiben. :sweat_smile:


#66

Naja, wenn man sich aber mal die Runden so anschaut und vor allem wenns drum geht online zu spielen, reissen einem sogar 1600er locker die Bude ein und zwar lange lange bevor man eine anständige Fastcastle-Zeit hinbekommt. Mauern ist online auch eher schwierig, da in den meisten Fällen Arabien gespielt wird. Ein Fastcastle sauber runterspielen zu können ist mit die beste Grundlage, man sollte aber gleichzeitig zumindest die zwei Counter in Feudal kennen, sonst sieht man ab dem Zeitpunkt kein Land mehr wenn der Gegner einen Scout durchbekommt und sich ausrechnen kann, dass du kein Feudalpush machen wirst.


#67

Gegen die Standard KI kein Problem bisher. Aber auf schwierig zieht sie mir jedesmal die Hosen aus xD


#68

Gegen die KI habe ich gute Erfahrungen gemacht mit Bogenschützen früh zu den Ressourcen schicken. Wenn die Bogenschützen einen Dorfbewohner angreift zieht die KI gleich alle ab. Den Bogenschützen (zwei reichen) dann nur noch den Befehl geben stehen zu bleiben auf der Ressource und den Rest der Bogenschützen zur nächsten Ressource schicken.


#69

Ich versuch das meistens mit scouts. Ich bin fan von der mobility beim Ressourcen hopping :slight_smile:
Mit den Bogenschützen bin Ich noch nicht so ganz warm.


#70

Die Scouts bekomme ich nicht unter Kontrolle. Einmal kurz weggeschaut und schon Ideln die unterm Towncenter und lassen sich von Pfeilen akupunktieren.


#71

Scouts bieten sich auch nicht grundsätzlich an. Man kann sie mit vielen Völkern spielen, aber nur relativ wenige Völker bekommen gute Boni auf die Späherlinie (sodass sich Kav auch später noch lohnt) und nur vergleichweise wenig Völker bekommen Husare. Boni für Archer, passiv oder aktiv, bekommen dagegen relativ viele Völker und mit nur zwei Aunsahmen haben alle Völker auch Zugriff auf Armbrustschützen, sodass sich Schießanlagen auch in der Ritterzeit auszahlen. Sowieso zahlen sich Schießanlagen und damit Archerflush eher aus, da man Plänkler sehr oft in jedem Armeemix hat und Kavas mit die beste Störeinheit sind :wink: Achja und viele Völker bekommen dazu noch Handkanoniere, die im Lategame wichtig sein können.

Jetzt könnte man noch fpr Kamele argumentieren, die kosten aber als Kavcounter doch relativ viel Gold und da man mindestens eine Kaserne sowieso bauen muss, taugen Piken in dem Fall mehr (außer man bekommt Boni auf Kamele).

Ich selber bin riesen Fan von Kavallerie und Scouts sind zum Rushen auch geil, aber der Stall ist bei sehr vielen Völkern recht unflexibel im Vergleich zu dem, was man nach einem Archerrush aus einer Schießanlage noch holen kann.


#72

Mongolen oder Türken sind cool dafür. Mehr lp auf den Spähern und das Upgrade for free.


#73

Hunnen, Ungarn, Franken, Perser lohnen sich ebenfalls.

Hunnen: Lächerlich schneller Scoutrush.
Ungarn: Billiger und das Offensivupgrade gibts frei.
Franken: Ställe lohnen sich, da die Franken starke Ritter bekommen und einen leichten indirekten Bonus durch freie Mühlenupgrades bekommen und ein Scoutrush deshalb die Eco nicht so sehr ausbremst.
Perser: Haben eine etwas schneller Eco und dadurch kommt der Scoutrush eventuell unerwartet schnell und sie haben ordentliche Ritter.


#74

Yeah, 2 von 2 Online Games gewonnen, guter Schnitt bisher xD


#75

Definitiv. Weit mehr als ich von mir behaupten kann. :wink:


#76

Hatte jetzt 3 online matches, eines heute mit einem community mitglied. War echt nice!

Hotkeys sind okay bei mir… bin linkshänder und einiges ist nicht gerade einfach…
Zudem bin ich bei online matches noch zu nervös wenn ich viele schauplätze habe.

Habe alle 3 online matches verloren… mein beginn ist dabei immer ganz gut gewesen (pop) vorsprung und dadurch auch mehr ressourcen bis zur ritterzeit. komme dann in die ritterzeit und es läuft nichts mehr… hab das spiel dann verdienter maßen für meine gegner aus der hand gegeben…

Muss definitiv noch ,sehr“ viel trainieren bin so ein wenig im donnie :donnie: modus.


#77

War allerdings auch ein “Noob” Game dabei. Aber ich bin mir aber unsicher wie man den “Noob” definiert wenn man AoE2 Online spielt :thinking: Bin ich Noob wenn ich im Fastcastle erst nach 18 Min bin oder mal ne Verzögerung zwischen zwei Schafen oder beim Boar hab? Oder bin ich Noob wenn ich mir über solche Sachen erst gar keine Gedanken mache? Wo hört der Noob auf und wo beginnt der “beginner” ^^


#78

Heute lief es wieder richtig gut. Ich wunder mich warum ich kein Holz habe und schaue was da los ist. Da stehen echt 5 Dorfbewohner neben den Holzfällerlager und schauen den anderen beiden beim arbeiten zu.

Mit großen Bäumen macht es sich auch schwerer den gewünschten anzuklicken.


#79

Kein Boarlure = Noob. Alles danach ist ausbaufähig und auf nem guten Weg :wink:


#80

Ich mache zwar Boarlure, aber würde mich trotzdem als Noob bezeichnen. Gelegentlich stirbt mir auch dabei mal ein Dorfbewohner, aber wird schon noch. Für den Story-Modus auf Standard reicht der Skill zumindest bis Saladin Mission 4.


#81

Wir haben Leute in der Comm, die eine 15er Castlezeit machen wenns sein muss und selbst denen stirbt hin und wieder ein Villager am Boar. Das passiert nicht nur Noobs. Beginner kennen die Grundlagen und haben bis Feudal normalerweise einen soliden Start mit allem was dazugehört :wink: Richtige Noobs erkennt man grad online daran, wenn sie Boars stehen lassen.