Rocket Beans Community

Rock und Metal Musik


#3096

:female_detective: ich behalte dich im Blick, Ire!


#3097

die sind eben der neueste überblasene hype. für jeden der deine musik mag gibt es einen der sie nicht mag. damit muss man in der unterhaltungsbranche auskommen.

das ganze problem hat ja nicht nur etwas mit der musik zu tun, sondern auch mit persönlichkeit, vermarktbarkeit und der art wie leute heutzutage musik konsumieren.
leute die edgy sind, waren häufig die leute die im laufe der jahre zu großen persönlichkeiten wurden. das fehlt immens. aalglatte bands wie gvf verkörpern außer der show nichts davon.
dass das manchen nicht gefällt kann ich nachvollziehen.
die labels werden gezwungen sein sich umzuschauen, wenn im rock eine nische entsteht. momentan sind wir zwar wieder an der stelle an der wir ende der 90er waren, aber das wird sich auch wieder ändern.

hängt davon ab aus welchem blickwinkel man es sieht. schließlich kann er selbst als musiker immer noch fan sein und seine meinung kundtun. gut finden muss man es deshalb aber natürlich noch lange nicht.

was?
ghost wird doch super hart gefeiert.

können wir bitte ohne diese kindischen kuttenträger kommentare auskommen? wir sind doch alle bestimmt nicht mehr 12.


#3098

mal was anderes aus Norwegen:


#3099

@DSOP_ape
Kennste die? Gehen Richtung Stoner/Desert Rock. Die hauen im Mai ein neues Album raus und haben heute den ersten Song released.

Zugegeben den Song finde ich jetzt nicht ganz so stark wie das letzte Album (Volume Rock, das war schön straight ahead und gut für lange Autobahnfahrten) aber ist dennoch irgendwie ganz ok. Wird bei mir schon mal vorgemerkt für die Top 10 in 2019.


#3100

Ne die kenn ich noch nicht, klingen aber gut. Erinnern mich n bisschen an Stonewall noise orchestra.

Bald kommt das neue baroness Album. Die erste Single ist schon mal sehr cool.


#3101

Find ich ziemlich geil.

Wird wohl mein zweiter Albumkauf (nach In Flames) für 2019.


#3102

Ja genau ungefähr so in die Richtung. :smiley:

Nicer Stuff von Baroness, grad zum Ende hin, gefällt mir!


#3103

Baroness hat bisher nur Alben gemacht die mir ausgesprochen gut gefallen. Und die Plattencover sind auch immer mega gut. (die malt der Sänger selbst. Hat auch für kvelertak eins gemacht)


#3104

Zu der ganzen Led Zeppelin Thematik sag ich nur eins:


:grin:

#3105

Im Juni bringen Hellyeah ein neues Album heraus. Auf dem die Drums noch von Vinnie Paul eingespielt wurden bevor er verstarb.


#3106

Hättest dazu schreiben müssen, dass jeder, der Kvelertak mag, das hören sollte :smiley:


#3107

Sorry mein Fehler :joy:


#3108

#3109

also von DF kann jeder gern halten, was er will.
Aber der Herman is schon ne coole Socke :smiley:


#3110

Grad mal das neue COB Album gehört, weil so viele es feiern. Glass Houses ist deren bester Song seit 15 Jahren, die Songs an sich sind alle gut, aber die Vocals sind so grauenhaft. Da bleibt gar nichts hängen. Wenn man das mit Are You Dead Yet vergleicht… Ohrwurm nach Ohrwurm und Refrains zum mitsingen / gröhlen.
Aber freut mich natürlich für alle, die das nicht stört und sich über ein sehr gutes Album freuen können :slight_smile:


#3111

ich bin bisher mit denen nicht so warm geworden, aber der song gefällt mir.


#3112

Beim hören von Children Of Bodom ist mir eingefallen, dass ich mal wieder Stam1na hören muss (beides finnische Bands) und verdammt noch mal, wenn es eine Metalband gibt, die mehr Aufmerksamkeit verdient hätte, sind sie es. Weil sie auf Finnisch singen hören viele wohl leider nichtmal ein Lied von ihnen. Bitte ändert das! Wirklich ALLE Alben von denen sind durch die Bank großartig.


#3113

“Anesthetic”, das Solo-Album des Lamb of God-Gitarristen Mark Morton, ist ja jetzt schon ein paar Tage draußen. Ist ganz gut geworden, wenn auch nicht der Überbringer. Die meisten Gastsänger machen ihre Sache gut, wie etwa Myles Kennedy (hab ich nix anderes erwartet), tatsächlich könnte das Lied auch von Alter Bridge sein.
Das Highlight ist aber der Song mit Chester Bennington, mit dem das Album direkt eröffnet.

Irgendwie tut es gut, Chester doch noch mal so zu hören, mit coolen Screams und etwas härterer Musik im Hintergrund. Wird man fast ein wenig sentimental.


#3114

Habs mir neulich mal angehört.
Ich hatte nach dem Lied von Randy und Alissa White-Gluz wohl einfach falsche Erwartungen an das Album. Grad in Verbindung dann noch mit Lamb Of God. Bei mir ist außer “The Truth Is Dead” und “Cross Off” nichts hängen geblieben.
Instrumental deutlich stärker als die Gastsänger in meinen Augen ausnahmen eben die beiden Oben genannten Lieder. Wobei ich auch sagen muss das “Cross Off” auch nur knapp es bei mir geschafft hat, es ist zwar schön zu sehen das Chester da ein wenig härter unterwegs ist, aber an Hybrid Theory kam er bei weitem nicht ran, grad sowas wie “With You” etc. ist da nochmal eine Schippe härter auch was das Stimmliche angeht. Das “dreckige” was dort zu hören ist ist bei “Cross Off” komplett weg was in meinen Augen sogar fast noch geiler ist als das gescreame.
Das jetzt alle so steil gehen auf das Lied mit Chester, nunja. Keine Ahnung woran das liegt, grad weil die letzten Alben von Linkin Park auch nicht mehr so das wahre waren. So doll vermiss ich ihn jetzt nicht und musikalisch hat Linkin Park bei mir auch keine Lücke rein gerissen. Kann mir nur vorstellen das da ein Haufen Nostalgie mitschwingt und bei mir diese einfach aussetzt weil ich mit LP schon abgeschlossen hatte.

Irgendwie schade, aber einfach falsche Erwartungen gehabt durch Namen und dann irgendwie doch nur durchschnitt, nichts was bei mir in die Top 10 reinkommt dieses Jahr.


#3115

Das ist es mit Sicherheit hauptsächlich. Ist bei mir zugegebenermaßen auch ein wenig so. Linkin Park war u.a. damals mein Einstieg in etwas härtere Musik, ich hab Hybrid Theory und Meteora rauf- und runtergehört, Chester war so etwas wie ein Vorbild. Hab grade nach “Cross Off” auch wieder in Linkin Park reingehört und, meine Güte, das ist immer noch gutes Zeug.

Absolut. Kann man nebenbei evtl. mal hören, aber kaufen und längerfristig hören, muss man das Album nicht.