Forum • Rocket Beans TV

Rocket Beans TV & Bonjwa: Konkurrenz oder Kollektiv?

Mob ist ein Gegner … also eine Kreatur die nicht von einem Spieler gesteuert wird. (z.b. ein Koopa oder ein Gumba in Super Mario Bros.)

stell dir einfach vor hauke spielt super mario world und will bowser besiegen ohne ein einziges mal an irgend einer stelle zu sterben

p.s. nach jedem tod muss er von vorne beginnen und jedes mal gibts ne strafe

Nein einzig deswegen… die Ausrichtungen sind einfach wirklich ganz andere. Und selbst das Argument[quote=“Redlock, post:4567, topic:7580”]
Hauptsendezeit, die die gleiche wie bei Bonjwa ist
[/quote]

zieht absolut nicht, da es (bis auf Ranked TL und den Beans-Tag evtl. wenn er denn demnächst kommt) keine Formate gibt welche von der Ausrichtung her (überlappende Community außen vor) die selbe Zielgruppe ansprechen. Beispiel Freitag: Game Two vs. WoW ein hochprofessionelles, redaktionell aufgearbeitetes Gaming-Magazin und auf der anderen Seite ein WoW-Stream wie es sie zu Hunderten gibt auf Twitch.
Beispiel Mittwoch: Beans on Rice bzw. Chat Duell/Nerd Quiz und auf der anderen Seite E-Sport Streams von CS:GO oder Starcraft 2

Die gemeinsame Community/überlappenden Zuschauer sind der einzige Grund für einen Vergleich.

Zu sagen RBTV steht in Wettbewerb mit Bonjwa ist wie zu sagen RBTV steht in Wettbewerb mit ganz Twitch… stehen sie aber nicht, weil sie etwas ganz anderes machen als 99% der Streamer auf Twitch.
Und das ist auch der Grund warum sie von Twitch weg sind, weil sie nicht das machen (wollen?) was auf Twitch gemacht wird… sie wollen einen TV Sender im Internet kreieren.

Das kann man gut oder schlecht finden, aber es ist so das RBTV kein “klassischer Streamer” ist (auch wenn es grade in den ersten paar Monaten nach Senderstart so gewirkt haben mag) RBTV hat sich schon immer dem klassischen Streaming verwehrt.

Bei Bonjwa hingegen wird Seit “Streaming-Start” von Anfang an “klassisch” gestreamt, inkl. Donations und Subs vorlesen.

1 Like

Aber entfernen die sich gerade nicht mit dem neuen Konzept inkl. Kochshow, P&P, Hauke und Gino anscheinend in mehreren Formaten usw. genau davon und nähern sich RBTV an?

1 Like

Tut es ja. Es geht gerade um die Frage ob Bonjwa diese beeinflusst oder eben nicht.

Nein, sie nähern sich eher dem Konzept an welches Twitch sich evtl. von RBTV erhofft hat 60-70% Gaminganteil, Rest “vielfalt” und “Events”.

Das P&P ist ja quasi keine “Formatidee” von Bonwja sondern einzig und allein ein “Event” das von der eigenen Community als Strafe aufgrund des “Versagens” in dem Minecraft-Format vorgegeben wurde.

Die Kochshow darüber hinaus ist auch anders als bei RBTV keine “Show” sondern eher ein “Social Cooking”.
Also es ist keine Show mit Wettbewerb und keinem Kampf zweier Teams inkl. Juror sondern einfach kochen (wie es auch privat jeder machen würde) nur das man dabei eine Kamera aufstellt und sich dabei filmt.
Desweiteren steht auch dort wieder die “Community” mit im Fokus, da vorab die Rezepte veröffentlicht werden, damit parallel zu ihnen jeder mitkochen kann.
Und auch die Donations und Subs werden weiter vorgelesen in der Kochshow… da es über alle Formate hinweg bei Bonjwa jeden Tag eine “Stimme des Chats” gibt, welche nicht Oncamera ist und diese vorliest.

Was Gino&Hauke in mehreren Formaten angeht… ja aber sowohl Hauke, als auch Gino… ja sogar Mental sind alle nur sehr selten wirklich im Studio… die meiste Zeit, bzw. bei den meisten Formaten werden sie nur per “Video-Chat” auf einen Laptop ins Studio gestreamt und dieser abgefilmt (nichtmal direkt abgegriffen sondern von außen abgefilmt).

Das sollte eig den Unterschied schon ziemlich deutlich machen :wink:

3 Like

Ja, es sind immer noch verschiedene Inhalte die teilweise unterschiedliche Interessengebiete ansprechen. Da stimme ich zu.

Davon bin ich nicht überzeugt. Genauso wie RBTV auf YouTube in Konkurrenz mit einem Teil der YouTuber steht, stehen sie auf Twitch auch in Konkurrenz mit einem Teil von Steamer.
Du hast die Unterschiede ja schon genannt: Donations, Subs vorlesen, 24/7 Übertragung… Das sind ein paar Punkte die, würde ich spontan behaupten, für die meisten unerheblich oder zweitrangig sind. Natürlich steckt bei dem Projekt RBTV wesentlich mehr Mühe dahinter als bei den meisten anderen Streamern. Aber ich sehe einfach nicht den ausschlaggebenden Unterschied im Grundkonzept zu Bonjwa oder bspw. Geek&Sundry der RBTV zu etwas maßgeblich anderem macht.

2 Like

Ich versteh dich nicht ganz. Um miteinander in Konkurrenz zu stehen, muss ich nicht die exakt gleichen Inhalte oder Formate liefern. Wenn auf ARD 20:15 Tatort läuft und auf RTL das Pippi-Kacka-Land, dann stehen die beiden in Konkurrenz zueinander und werden auch nach Zielgruppen geteilt so gemessen.

Bei Bonjwa und RBTV ist die thematische Ausrichtung sogar näher. Zu behaupten, es wären keine Konkurrenten (vielleicht nicht im herkömmlichen Sinn) ist doch Blödsinn.

12 Like

Die Ausrichtung muss aber nicht die gleiche sein um Konkurrent zu sein.
Ein Beispiel aus dem TV Sektor: ARD bringt nen Tatort, RTL das Dschungelcamp, Pro7 Big Bang Theory, Sat1 den neusten Hobbit Teil. Alle Sender bringen was anderes, aber alle Sende stehen in Konkurrenz zueinander. Die einen mehr, die anderen weniger. Trotzdem konkurrieren sie alle um eines: Zuschauer und Quoten.

Auch bei Bonjwa und RBTV ist das eigentlich nicht anders. Auch sie konkurrieren um “Quoten” in Form von Zuschauern. Und das tun sie nicht nur untereinander, sondern auch mit jedem anderen Streamer und Angebot das zeitgleich läuft (und ja, das inkludiert zum einen Streamer wie Gronk oder Pewdiepie, zum anderen TV Angebot von Pro7 und RTL).

Nur…Konkurrent zu sein bedeutet nicht das man das mit purem Hass versehen muss. Auch eine art “freundschaftlicher Wettstreit um das bessere Angebot” ist möglich. Und genau das ist es hier.

Ich gebe dir recht das Bonjwa nicht der große Böse Feind ist der RBTV die Zuschauer streitig machen will (genau so wenig wie umgekehrt). Aber da sie zeitgleich was anbieten was man schauen kann, macht sie durchaus zu Konkurrenten.
Trotzdem sollte man das nicht verteufeln. Machen die Beteiligten nicht, sollten wir Fans nicht machen. Mehr Angebot erhöht nur die Chancen was gescheites vorgesetzt zu bekommen. Wird Bonjwa zu “groß” in dem sie Viewer klauen, muss RBTV halt mal schauen was sie besser machen kann (und das bedeutet weiterhin nicht Bonjwa zu verteufeln). Das kann der Programmqualität zuträglich sein. Gleiches mit Gronk und den ganzen anderen Contendcreator die “Gegenprogramm” machen. Man muss sich überlegen wie man selbst besser wird und mehr Zuschauer als andere bindet. Da dient auch Bonjwa als “konkurrierender Maßstab” und das ist auch gut so.

2 Like

Ich hoffe wir sind uns einig das die Messungen was TV Quoten angeht völliger humbug, absoluter blödsinn und wenn überhaupt völlig veraltet sind.

Warum steht der Tatort mit dem Pipikaka-Land in Konkurrenz? Weil es früher mal weniger als 10 TV Sender gab in Deutschland und man davon ausgehen musste das wenn die Leute nicht das eigene Programm schauen, sie ein anderes Schauen auch wenn dort etwas völlig anderes läuft.
Also besteht die Konkurrenz nur aus der “gemeinsam genutzten Plattform”… diese gibt es aber bei RBTV und Bonjwa nichtmal (Twitch und YT)

Heute ist doch die Vielfalt… bzw. die Auswahl eine ganz andere… jemand der Tatort guckt kann mit in die selbe Zielgruppe fallen wie jemand der RTL Pipikaka schaut… wird es sogar höchstwahrscheinlich, da eh nur noch alte Menschen TV schauen und “zappen” und sich berieseln lassen.

In den Zeiten von Streaming und Online ist doch aber die “Zielgruppen” definition eine viel differenziertere, vielschichtigere, genauere.
Ich will auch gar nicht abstreiten das es natürlich auch einige kleinere Zielgruppenüberschneidungen gibt bei RBTV und Bonjwa… ganz sicher sogar. Ich hab mich da jetzt evtl. auch ein bisschen reingesteigert, weil mich die absolut unfassbare Dummheit der Ursprungsdiskussion nicht in ruhe gelassen hat und es sah dadurch ein wenig aus als würde ich jegliche gemeinsamkeiten abstreiten.

Das soll es sicher nicht sein… was ich damit eigentlich nur sagen wollte ist das sich die Relevanz was die Zuschauerzahlen bzw. Entscheidung von “Fans” von RBTV zu Bonjwa zu “wechseln” im unteren Promillebereich bewegt sobald man die “überlappende Community” mal außen vor lässt… die meisten in dieser Gemeinsam genutzten Community sind eh Fan von beidem und der Rest wird sich irgendwann auseinander Definieren.

Stimme dem Rest deines Beitrags ja im Großen und ganzen zu, aber diesem Teil möchte ich vehement wiedersprechen, da dies genau der Punkt ist den ich mit der “Nichtkonkurenz” klar machen wollte… wenn Bonjwa wachsen sollte und evtl. irgendwann mal sogar auf “RBTV-Größe” angewachsen ist (nur von Zuschauerzahlen und nicht Firmengröße) dann werden sie kaum bis gar keine “RBTV Zuschauer” geklaut haben, sondern diese von anderen Streamern auf Twitch oder Twitch-Neuusern bekommen.

Wenn ihr möchtet, könnt ihr für die Bonjwa/RBTV-Diskussion gern einen eigenen Thread aufmachen, wir können dann die bisherigen Posts bei Bedarf auch dort mit hereinschieben. Die Thematik an sich ist sicherlich interessant genug für eine eigene Diskussion, aber ich weiß nicht, ob sie hier im Quotenthread stattfinden muss ^^

13 Like

Und darum geht es doch. Trotz unterschiedlichem Angebot werden die gleichen Zielgruppen angesprochen, da sich Interessen überschneiden. Die Vielfalt durch Streaming, unterschiedlichen Plattformen, VoD usw. macht es da ja nicht leichter. Umso mehr teilen sich Zielgruppen auf und werden immer spezifischer. Dadurch gräbt man sich dann aber trotzdem gegenseitig die Zuschauer ab, da man (meistens) nur eine Sache gleichzeitig gucken kann. Kurz: Tatort steht mit Pipikacka in der Konkurrenz, da es zur gleichen Sendezeit läuft.

Und wird ja auch umstrukturiert und auch Mediatheken miteinberechnet.

Ich glaube auch nicht, dass Bonjwa da (zur Zeit) groß irgendetwas bei rbtv abgräbt. Aber das könnte sich natürlich auch ändern, wenn noch mehr Inhalte kommen.

Edit: Sorry @TimoW , kann gern verschoben werden.

Find das ne gute Idee. Finde aber es passt nicht so wirklich hier ins Thema.

Zumindest solange nicht bis man mal wirklich Hinweise gibt das die beiden Kanäle sich gegenseitig Zuschauer weg nehmen. Bisher ist es glaube ich bei den meisten eher ein ergänzen. Läuft bei rbtv nichts für den jenigen schaut er mal zu bonjwa und vielleicht auch umgekehrt.

Es sind 2 Formate bei denen er beteiligt ist, One Last Raid (WOW) und Troll & Knochen (Minecraft), und er macht es halt weil er Bock drauf hat, was man in den Videos auch ganz gut sieht.

Dass einige hier jetzt Bonjwa als billigen RBTV Klon abtun, finde ich ehrlich gesagt extrem schäbig. Die Jungs und Mädels sind schon eigenständig genug und bieten meiner Meinung nach ein gutes Kontrastprogramm.

1 Like

13 Like

Vor allem weil sie Kochschows machen und P&P spielen.
Kleine Anmerkung: Das hat RBTV auch nicht erfunden :smiley:

1 Like

gut :thumbsup: . Dann brauch ich mir auch keine Sorgen mehr um das P&P bei RBTV und kann mich darauf freuen :slight_smile:

1 Like

bin mir sehr sicher, dass du dir desswegen überhaupt keine sorgen machen musst

:smile: :smile: Dir ist aber bewusst, das dies im Arbeitsvertrag drin stehen müsste, bevor man ihn deswegen kündigen könnte, oder?
Hast du einsicht in die Arbeitsverträge? Ich denke nicht! :gunnar:

3 Like

Na klar er hat doch in alle Verträge einsicht. Deshalb weiß er doch auch das FUNK und Expert im laufe des Jahres kündigen werden… :smirk:

1 Like

Beanscastle hatte mit den Rocketminers nichts zu tun. Das ist ein Irrtum von Vielen.

2 Like