Forum • Rocket Beans TV

She Hulk (Spoilertalk)

And so it begins :smiley:

Internet-Rankings sind halt so fürn Arsch. All die Trolle haben wohl sonst keine Freuden in Leben.

2 „Gefällt mir“

Ist halt wieder peinlich, dass man vor der Veröffentlichung so ein Unsinn macht.

Reviews klingen bisher nicht so schlecht und Tatiana Maslany schein überall gelobt zu werden. Also wie erhofft ein Procedural.

But at its heart, She-Hulk is a procedural lawyer show that owes a lot to Ally McBeal with the blend of law drama, comedy, and the frustrations of a woman trying to make it in a male-dominated field.

3 „Gefällt mir“

Das inspricht genau dem was ich auch will.
Perfekt.

3 „Gefällt mir“

Robert Hofmann hat auch schon eine Eindruck der ersten Vier Folgen verfasst, er findet es durchwachsen.

Und das ist für mich eine Person nongrata geworden weil alles was ich mag zerreißt er. Also dem traue ich die review nicht ab

1 „Gefällt mir“

Alles andere wäre auch absolut lächerlich. Ohne natürlich „She Hulk“ schon zu kennen, ihre Leistung in „Orphan Black“ war nicht weniger als brillant, sie kann nur gut sein! fangirl mode off

3 „Gefällt mir“

Naja, She-Hulk kann ja auch nur scheiße werden, das ist ja schon an 3 Fakten bewiesen.

1.) Eine Frau in der Hauptrolle. Wokes Männergebashe, Disney will Männer ja generell loswerden
2.) Das CGI siejt furchtbar aus. Ich meine verfleicjt das Niveau des CGI doeaer quasi Fernsehsserie doch mal mit den Blauem Aliens aus dem Multimillionen Dollar-Film Avatar. Da stinkt She-Hulk voll ab
3.) Marvel ist seid Endgame nicht mehr in. Und um zu beweosen, dass ich noch cool bin muss ich ja erstmal dafegen sein. Scheiss Marvel, starb mit Iron Man

natürlich Sarkasmus, aber das sind tatsächlich Hauptkritikpunkte, die sich immer wieder herauskristallisieren. Nur etwas besser verpackt.

5 „Gefällt mir“

Ich trauen keinen Kritiker mehr. Zu viel gesehen, was deren Einschätzung zu sehr verzerrt. Es gibt bei vielen nur „innovativ Außergewöhnlich“ oder „generisch schlecht“.

1 „Gefällt mir“

Bin ich schon erst mal bei dir und ich weiß im Grunde was du meinst.
Es ist halt sehr groß und bietet eine Menge Angriffsfläche für sehr viele Ansichten.
Ich sag immer wieder gern das ich das MCU sehr gern hab und freu mich auf alles was da kommt aber es gibt halt auch Dinge die kann man durchaus kritisieren.
Das das CGI nicht mit Avatar mithält ist in Ordnung aber die Arbeitsbedingungen unter denen sie offenbar in den letzten Jahren entstanden sind, kann man kritisieren.
Genauso die Kinopolitik von Disney.
Beim MCU selbst, in kreativer Position sehe ich immer noch genügend Menschen die das gerne machen.
Das ist wahrscheinlich nicht unähnlich zu Spieleentwicklern zu ihren Publishern manchmal.

Kritikertechnisch finde ich auch manches angebracht und manches nicht, auch da scheint bei manchen Leuten eine gewisse Wut durch.
Das liegt zum Teil wahrscheinlich noch nicht mal an den Filmen an sich sondern das durch den Erfolg des MCU viele Produktionsstudios versucht haben das MCU schlecht zu kopieren und dadurch das Kino und der Film insgesamt in seiner Breite an Qualität verloren hat.
Würden andere Firmen mehr versuchen wieder originäre eigenständige Filme im Blockbusterbereich zu produzieren wären doch einige deutlich gnädiger mit dem MCU.

Nur meine Theorie dazu.

1 „Gefällt mir“

Witzigerweise kriegen wir jetzt mehr neue Ips als vorher durch Netflix usw.

Ich nicht mehr, was das MCU angeht. Das die meisten alles davon nicht wirklich objektiv beurteilen, weil sie mehr von genervt sind, ist ok. Aber das muss ich mir dann nicht anschauen.
Ich guck mir bei MCU Sachen nur noch Sebastian (Filmstarts) an. Er ist auch nicht ganz objektiv, weil er recht viel abfeiert, aber da bekommt man zumindest ein bisschen Begeisterung und viele viele Hintergrundinfos statt ein „nicht schon wieder Siperhelden“-Rand.

4 „Gefällt mir“

:heart::heart:

Frau =/= Schlecht
Ich hatte zb mit Marvel kein problem gehabt, bei Ms Marvel lag es eher an anderen Charakteren.

Hab ich aber Teilweise auch das Gefühl wenn man bedenkt wer der neue Black Panther wird, der neue Iron Man, bzw die :kappa:

Bei Hawkeye dachte ich das Clint halt total ersetzt wird wie bei Thor, Thor’s ende hat mich massivst überrascht, Hawkeye zusammen mit Kate Bishop find ich ein perfektes Duo und hoffe das die noch lange Zeit „zusammen“ kämpfen werden und nicht bei der nächst besten Gelegenheit „ja ok ich geh in Rente du machst das jetzt alles“. - fühlt sich irgendwie blöde an.

Auf Shehulk bin ich gespannt, Shehulk ist halt einfach kein Hulkklon sondern ist halt sehr anders. Dass sie mit ihrer Wut besser umgeht finde ich sogar verständlicher und erklärbarer als bei Bruce Banner, der seine Wut immer irgendwie unterdrückt hatte.
Also ja, auch wenn ich manchmal meine Bedenken habe, lass ich mich doch Positiv überraschen und das wurde ich schon des öfteren von Marvel.

Ja die Kritik versteh ich auch nicht, die letzten Filme waren doch alle Super :smiley: außer ms Marvel - wo ich viele mitbekommen habe das die noch nicht zuende angeschaut haben (muss ich irgendwann mal tun aber so gar keine Lust drauf) und Eternals - hab ich noch gar nicht angeschaut.

Viele Kritikpunkte die du sagst sind halt und klanglos

mimimi es ist eine Frau in der Hauptrolle - und wo ist das Problem?
mimimi das CGI ist scheiße - ja weil du nicht gewöhnt bist eine Grüne Frau zu sehen, mein gott stell dich mal nicht so an
mimimi seit Endgame - halt die Fresse.

:smiley:

Allein Kevin Feige, wenn es nach dem Disney Boss ging, hätte im Civil War Hulk gegen Iron Men gekämpft, da hat Feige gesagt „nope, machen wir nicht und wenn doch, kündige ich“. Seitdem hat er das Szepter in der Hand.

Wenn man nen Ranking der Filme macht in S Á B C D E Ranking, fällt auf das man persönlich viele Filme in die obersten Kategorie stecken würde - weil viele Filme genau das bieten, ein Unterhaltsame Unterhaltung

Luc von Nerdfactory kann ich dir auch Empfehlen,

PS: musste erstmal überlegen was du mit Siper meintest :kappa: entschuldige

3 „Gefällt mir“

Am Ende wird halt She-Hulk im MCU wieder eine komplett andere Serie von der Machart her. Damit wirst du nie alle abholen, tun aber auch Crime-Procedural, Workplace-Sitcom oder Charakter-Drama auch nicht.

Ich hoffe! So hätte das MCU eh von Anfang an sein sollen. Jeder Film ein anderes Genre. Keider hat man dann doe Marvel-Formel entdeckt und quasi ein eigenes Genre draus gemacht (das mit Shazam ja sogar von WarnerDC genutzt wurde :smiley: ).

1 „Gefällt mir“

Naja, gute Superhelden Origin Stories in Filmen gibt es seit Superman von Donner (und selbst das ist die gleiche Formel der Heldenreise, die wir auch in A New Hope sahen. Und in Dune und HdR nachlesen konnten. Und ihre Ursprünge bis zu Homer und den chinesischen, afrikanischen, amerikanischen, … Heldenmythen zurückführen kann. Hat nur lange niemand mehr versucht, das 20+ Mal binnen einer Dekade als neuen Stuff zu verkaufen.)

Und das soll nicht mal ein Gebashe gegen dieses Mythos sein. Gerade gute Autor*innen wissen das und verwenden es. Ist mehr Kritik daran, dass als neu oder Special zu verkaufen oder zu verdammen.

1 „Gefällt mir“

Bei mir ist es Nerdfactory, ja er feiert auch vieles ab aber er macht keine Kritiken, er vergleicht eher nur mit den Comics, aber bewertet es nicht als gut oder schlecht.

Mir geht es tatsächlich auch immer mehr auf die Nerven. Selbst Kritiker, die ich vorher gerne gesehen habe, schaue ich nicht mehr. Von einem Extrem ins andere.

Ich finde es aber auch generell schwierig, kurz nach der Sichtung schon eine 10 Minuten Kritik zu drehen. Aber es muss ja schnell hochgeladen werden, damit ich am Puls der Zeit bin.

Manche Filme und Serien brauchen Zeit, um zu wachsen.

2 „Gefällt mir“

Ich finde bei Serien so ein Voreindruck immer spannend, kommt aber drauf an, wessen Reviews ich lese. Bei Serien ist es natürlich auch abhängig, wie viele Episoden das Review umfasst. Wenn ich immer Alan Sepinwall lese, der gibt immer an, ob er den Pilot, fünf Folgen oder die ganze Staffel bekommen hat. Und da nehme ich dann auch nicht an, dass die diese Screener dann erst Stunden vorher bekommen haben

Muss man bei Serien immer beachten, z.B. auch bei Rotten Tomatoes, dass der Ersteindruck dort nie die ganze Staffel zu Staffelbeginn abbildet. Und von den ganzen Seite halt später noch ein Staffelreview kommen könnte neben den Episodenreviews.

Wenn ich jetzt bei Robert Hoffmann die Kommentare unter dem Video lese, ist das wie so meist… Die Zuschauer haken schon immer alles ab mit „Muss ich dann nicht gucken“… Tja, natürlich, wenn man immer den selben Geschmack hat, Zeit sparen will, soll man machen. Ich nehme die Meinungen mit, aber mache mir dann immer lieber selbst mein Bild. Sonst hätte ich wohl Ms. Marvel gar nicht gesehen und mich durch Moon Knight gequält.

Schmecken mir die ersten zwei Folgen She-Hulk nicht (sind auch nur Halbstünder), dann ist es halt nichts. Ich lese da lieber US-TV Kritiker (wie Alan Sepinwall oder Dan Fienberg), die im Jahr auch (fast) jeden neuen Release aufsaugen, ganz gute Dinge schreiben und interessante Einblicke geben. :smiley:

1 „Gefällt mir“