Forum • Rocket Beans TV

Soziales Gaming für den virtuallen Spieleabend

Hallo Forum,

ich bin zur Zeit auf der Suche nach Spielen, die man gut gemeinsam über Skype/Discord oder ähnliches Spielen kann. Ich meine damit allerdings nicht typische Multiplayerspiele, sondern Spiele, die sich auch für ansonsten nicht Videospielaffine Zielgruppe eignen.

Wenn man so will, könnte man es auch Remote-Party Spiele nennen. Idealerweiße also Spiele, die jeder bei sich offen hat (Smartphone oder PC) und man spielt gemeinsam, ein bisschen wie bei einem analogen Spieleabend, der natürlich aktuell nicht stattfinden kann. Eben ein virtueller Spieleabend, für Personen, die normalerweise lieber einen analogen Spieleabend machen.

Ich zähl schonmal ein paar Spiele auf, die mir bekannt sind, und die vielleicht noch besser klar machen, was ich meine:

Jackbox Games
Die Jackbox spiele sind im Prinzip der inbegriff dessen was ich Suche. Insbesondere die Party Packs, bei denen nur einer das Spiel benötigt (riesen plus!) und alle treten über ihre Smartphones/PCs dem Raum bei. Einziger Nachteil ist für manche der “English only” Aspekt des ganzen.
Unsere Favoriten sind: Trivia Murder Party und Guesspionage. Wobei typische vertreten auch Quiplash, Fibbage und Drawful sind, die man vielleicht kennt. Letzere kamen leider in meinem Freundeskreis nicht soo geil an (für kreativ sein und sich Antworten ausdenken zu müssen, ist es wohl die falsche Gruppe.

Gartic/Skribbl
oder sonstige online-Versionen von Montagsmaler lassen sich auch wunderbar in einem privaten Raum spielen und profitieren sehr davon, wenn man sich über Videochat auch sehen und hören kann.

Tabletop Simulator
Wurde ja kürzlich erst von Fabian empfohlen. Ich habs persönlich nicht, da ich befürchte, das könnte für einige schon zu unangenehm in der Bedienung sein (muss auch wenn ich das richtig verstehe von allen gekauft werden. Kann das jemand bestätigen?). Würde aber natürlich eine riesige Menge an Spielen zur Verfügung stellen.

Fallen euch noch mehr Spiele für so virtuelle Spieleabende? Ideal wäre natürlich, wenn es günstig wäre oder sich zumindest nicht jeder ein Exemplar kaufen muss, sondern nur einer (wie bei den Jackbox Party Packs).

Als Alternative haben wir auch schon analoge Brettspiele über eine Handkamera gestreamt, wobei da eben bei vielen Spieler einer alle Spielsteine bewegen muss und die anderen nur Würfeln. Kartenspiele finde ich so auch sehr ungeschickt. Wenn euch aber analoge Spiele einfallen, die sich sehr gute in einem virtuellen Spieleabend spielen lassen (bei uns hat Ausgerechnet Uppsala ganz gut funktioniert), freue ich mich auch über Spielvorschläge in die Richtung.

Viele Grüße
Vehemens

1 Like

Hi, hier im Thread findest du vielleicht noch weitere Ideen:

2 Like

Momentan suche ich auch noch ein paar Spiele die ich mit meiner Brettspielgruppe online zocken kann. Spielen jetzt jedes Wochenende über Skype zusammen. Da eine Freundin leider einen sehr lahmen PC hat, können wir leider nicht den TTS benutzen. Daher sind wir auf Spiele die im Browser funktionieren angewiesen.

Neben deinen Spielen will ich noch folgende Spiele ergänzen:

Cards against Humanity
Gibt mehrere Seiten, aber nur wenige die es auch auf deutsch haben. https://pretendyoure.xyz/zy/ kann man auch auf deutsch einstellen. Die Anleitung dazu findet man hier: https://www.cah-fans.de/online-games/ Ist komplett ohne Anmeldung spielbar

Stadt Land Fluss
Wurde ja letzte Woche spontan auf dem Sender gezockt. https://stadtlandflussonline.net/new-game.xhtml
Auch ohne Anmeldung spielbar. Wenn man sich anmeldet, können aber mehr als 6 Runden und weitere Kategorien eingestellt werden.

Zu den Jackbox Games: Drawful wollten wir das nächste mal spielen, da einer aus unserer Gruppe das so genial findet. Hab es aber bisher noch nicht gespielt. Quiplash wurde ja auch schon auf dem Sender gezockt. Gibt es da eine kostenlose Version von oder muss man sich die kaufen? Und wie spielt ihr das, übers Smartphone oder dem PC?

2 Like

Wow… ich hab echt alles mögliche versucht zu suchen, ob es sowas nicht schon irgendwo gibt. Aber der Thread ist mir dann doch durch die Lappen gegangen. Dabei ist er von gestern …:man_facepalming: Wobei ich vorallem im Gaming Bereich, nicht in Community gesucht habe. Vielleicht lags daran.

VIelen Dank jedenfalls. Aus dem Thread sind ein paar Beispiele durchaus interessant, und, falls der Thread hier weiter bestehen bleiben sollte, will ich sie hier mal noch ergänzen:
sketchful.io als Nachfolger von skribbl.io
Codenames auf horsepaste.com (wobei wir das mit einer Selbstgebastelten Version auch schon Analog/per Handykamera gespielt haben).

Drawful 2 gibts aktuell glaube ich an mehreren Stellen (z.B. Steam) kostenlos. Also zuschlagen. Quiplash gibts gerade nirgens umsonst, glaube ich. Aber wichtig ist: Es muss nur einer das Spiel auf Steam besitzen. Vielleicht hat der Bekannte aus der Gruppe das ja schon? Das würde dann reichen. Ansonsten hab ich glaube ich noch nen ungenutzten Key rumliegen (ich hab das in den Partypacks aus nem Bundle).

Wir spielen es üblicherweise so, dass ich das Spiel bei mir am PC starte und dann über “Bildschirm teilen” den anderen im Video Chat zur Verfügung stelle. Die anderen (und ich auch) treten dann über jackbox.tv auf ihren Smartphones dem Raum bei. Der erste ist dann “Spielleiter” und kann auf dem Smartphone kontrollieren, wann es losgehen soll und so.

1 Like

Ah interessant. Er hat es nicht, das weiß ich. Er meinte er hat das immer über den Browser gespielt und dann über Discord den Bildschirm geteilt. Danke übrigens für den Tipp, hab mir Drawful 2 direkt geholt. :slight_smile:

Bei den meisten Spielen ist halt sinnvoll bis wichtig, dass alle den Bildschirm sehen können. Also sollte irgendeine Möglichkeit den Bildschirm zu teilen vorhanden sein; ob Twitch, Discord, Skype oder was auch immer, ist dann egal. Aber nur einer muss das Spiel auf diese weise starten.
Mit den richtigen Menschen machen die Spiele sehr viel Spaß. Und meistens gehen sie bis ca. 8 Personen aktiv. Spieler darüber hinaus sind meist nur Zuschauer und können höchsten mit Bewerten oder Likes verteilen.

https://www.boardgame-online.com/

!

1 Like

Der Tabletop Simulator kostet 19,99 € und muss von allen, die spielen wollen, gekauft und installiert werden. Ich kann ihn empfehlen, auch für nicht Videospiel-Affine. Aber einer in der Runde sollte die Steuerung gut kennen, um den anderen unter die Arme greifen zu können. Man findet sich aber rein. Beim ersten Mal haben wir noch sehr umständlich Karten ausgegeben, aber beim zweiten Mal hatten wir dann den richtigen Befehl im Menü dazu entdeckt^^

Der Simulator nimmt einem natürlich nichts ab. Man muss Punkte und soweiter halt selbst aufschreiben. Es gibt zwar einen digitalen Block, aber es macht Sinn, wenn das einer händisch übernimmt.

Wir haben damit Wizard, Trivial Pursuit, Betrayal und Arkham Horror schon ausprobiert! Das hat sehr gut funktioniert. Und auch wenn das persönliche Zusammensitzen immer noch schöner ist, hat der Tabletop Simulator hier einen kleinen Vorteil: Man kann sich die ausliegenden Karten der anderen Spieler ganz einfach kurz vergrößern und selbst durchlesen, anstatt am Tisch dreimal nachzufragen.

Bei Betrayal ist dann der Verräter auch einmal aus dem Chat rausgegangen, um die Anleitung in Ruhe zu lesen.

Wir machen jetzt wöchentlich einen Brettspiel Abend über den Simulator, für mich hat sich das Geld also schon gelohnt!

2 Like

Der Spielbildschirm von Quiplash muss vom Host an die anderen Teilnehmer gestreamt werden. Dazu muss der Host das Spiel zum Beispiel auf Steam besitzen und starten:

Über eine Videokonferenz wie Jitsi kann man dann den Bildschirm mit allen Mitspielenden teilen.
Mitgespielt wird dann über einen Browser, auf dem Jackbox.TV geöffnet wird. Das geht am Computer oder am Telefon. Dazu muss man das Spiel nicht besitzen.
tl;dr: Im Prinzip das, was @Vehemens gesagt hat.

Danke, habe aber mittlerweile schon mehrere Runden Drawful 2 gezockt und Bildschirm mit Discord geteilt. Ist wirklich witzig.

1 Like

Hat zufällig jemand für Drawful 2 eine deutsche Episode erstellt mit lustigen und absurden Begriffen oder hätte Lust eine zu machen? Habe mir mal welche rausgesucht, aber nur die wenigsten waren wirklich gut. Teilweise gab es welche mit Begriffen wie “Schuhe” oder “Schneemann”. Sowas wie “Ein tanzendes Wattestäbchen” oder “Trump auf einem Hochhaus” waren schon sehr gut.
Unsere Spielgruppe ist auch Cards against Humanity gewohnt, die Begriffe dürfen also auch gerne unter die Gürtellinie gehen.
Ich würde auch eine Episode für andere hier erstellen falls jemand möchte.