Star Citizen - [PC]


#222

Okay, nur finde ich immer noch, du widersprichst dir selber, wenn du einerseits einräumst, dass es ja eh ganz okay vorangeht bei der Entwicklung und auch nicht in Frage stellst, dass man ernsthaft bemüht ist ein Spiel auf die Reihe zu stellen, anderseits weiterhin sagst es röche stark nach Betrug.

Betrug wäre für mich, wenn jemand Geld sammelt, und es dann nicht ernsthaft für den versprochenen Zweck verwendet sondern sich daran bereichert.
Dieser Vorwurf oder auch nur Verdacht ist bei SC nicht haltbar.

Gerade bei Crowdfunding gibt es ganz klare Fälle von Betrug, Produkten, die im Vorhinein nicht plausibel sind und wo klar die Absicht bestand, Geld zu scheffeln und das ganze dann abzusägen.

Der Vorwurf der Abzocke ist davon getrennt zu betrachten, dass ist ja was anderes als Betrug mMn.


#223

Warten wir mal das Release ab, wenn es eines gibt und welche Versprechungen eingehalten wurden und welche nicht und wie viele "Wale" das Spiel dann Spielen und wie viele "Normalos".^^

Schon wieder legst du mir was in den Mund, ich habe gesagt, dass die Entwicklungszeit noch völlig in Ordnung geht und nicht, dass die Entwicklung an sich okay voran geht.

Abzocke könnte man es jetzt schon nennen. Ob es mehr als das wird, wonach es m.M.n. riecht, wird sich zeigen, wenn es denn mal "fertig" wird.

Ich wünsche dem Projekt wie gesagt das Bestmögliche und hoffe nicht, dass ich Recht habe.^^


#224

das ist falsch, der begriff p2w kommt sogar ursprünglich aus dem mmorpg pve-bereich und das man ausrüstung kaufen konnte die so gut war wie andere für die man ewig spielen musste


#225

Inwiefern wäre es Betrug, wenn tatsächlich ein Spiel released wird, und dann nur "Wale" drin rumschwimmen? xD Das wäre unbefriedigend, ungebalanced, eventuell Abzocke aber noch lange kein Betrug.
Wär cool, wenn du mal genauer erklärst wie du zu dem "Betrugs-Geruch" kommst, vl kann ich dir dann besser folgen.

Bedingt das eine nicht das andere und vice versa?

Im Moment hat der durchschnittliche Spieler ca 90€ ausgegeben, wenn man sich die ganzen Wale und Großsupporter wegdenkt, wird das Gros der Spieler wohl ungefähr in einem Bereich eines Triple-A-Spielpreises landen.

Inwiefern dieser Preis am Ende gerechtfertigt ist, wird man dann sehen, da bin ich ganz bei dir.

Wenn alleine die Tatsache, dass während der Entwicklung noch Geld gesammelt wird, schon "abzockig" ist, dann ist jegliches Crowdfunding "Abzocke", denn man weiß ja niemals, ob das fertige Produkt hält, was es verspricht. Insofern ist das immer ein bisschen Glücksspiel.


#226

Mag sein, dennoch hast du bei einem MMORPG einen stärkeren "win"-Effekt weil du Sachen hast wie Endgame-Content, Level Cap, Legendary Items usw was du nichtmal Ansatzweise in SC drinnen haben wirst.
Dazu kommt das gerade bei den Items, wenn sie random droppen, man ja tatsächlich extremst viel grinden muss, um sie zu bekommen, und oft ist der Weg zum Endgame ja nur recht kurzweilig, und man verbringt dann einen großen Teil der Spielzeit im Endgame-Grind.
Bei MMORPGs geht es viel mehr um "Erfolg", nicht so sehr um das Spielen selber. Die Spielmechaniken sind oft reines Mittel zum Zweck, zum Loot.
Dadurch ist das Imbalance und das Frustgefühl, dass erzeugt wird, viel größer, als bei einem Spiel, wo die Spielmechaniken an sich schon Freude bereiten.

Oder anders gesagt:
Wenn ich die erlaubten 70km/h auf einer Landstraße fahre, es aber extrem eilig habe und ein bestimmtes Ziel habe und jemand ignoriert das Tempolimit und zischt mit 120 km/h an mir vorbei, dann frustet mich das. (Standard-MMORPG)

Wenn ich aber eh nur ne gemütliche Spazierfahrt mache mit dem Motorrad und nur die Landschaft genieße und die Sonne, dann wird es mir reichlich egal sein, wenn jemand die Regeln bricht und schneller am Ziel ist. (SC-Modell, oder auch viele Sim-Spiele wie Euro Truck Simulator).

Ich bin davon überzeugt, dass die meisten Spieler von SC eher das zweitere Modell verfolgen werden und das ganze eher als Weltraum-Sim als als kompetitives MMO sehen und spielen werden.

Daher finde ich, dass es zwar "pay" gibt, aber nicht "to win".


#227

Du wirst mir hier nach auch nicht besser folgen können, da du den Erfolg von SC als gesetzt ansiehst:

Das "Spiel" ist ein unfertiger Haufen, crappy-buggy Code und nicht mal die Hälfte aller Versprechen sind ansatzweise angerührt worden bis jetzt und bis zum Release MUSS man Wale melken um überhaupt noch einen Bruchteil der Entwicklung zu halten, die jedoch bei diesem Marketing und der "Nische" Weltraumspiel nicht einfach zum Erfolg führen wird.

TL,DR: Das Projekt wird vor seiner Fertigstellung brach liegen und die Versprechen werden nicht annähernd eingehalten werden --> Das ist meine "Befürchtung" und unterm Strich wäre das Betrug am Backer, ob nun beabsichtigt oder nicht...

EDIT: Das alles ist Roberts und den Entwicklern jetzt schon mehr oder weniger bewusst. Daher wird die Kuh so gemolken, wie es geht, ohne zu sehr aufzufallen (zur Klärung, warum überhaupt Betrug)


#228

Okay, verstehe.

Und nein, ich weiß nicht ob das Spiel fertig wird, aber als jemand der 60€ investiert hat und 30-40h Spaß gehabt hat, geh ich da relativ gechillt in die Zukunft und würde mich selbst wenn es nle rauskommt, nicht geprellt fühlen.

Es gibt keinen unbeabsichtigten Betrug.
Betrug ist eine vorsätzliche Handlung per definitionem.
Jetzt wird mir auch klar, warum ich das nicht nachvollziehen konnte:
Du verwendest den Begriff einfach völlig falsch. :nun:


#229

Mach einen besseren Begriffsvorschlag, vielleicht hab ich das falsch etikettiert^^ Ich sage, sie wissen ganz genau, dass das ganze nicht aufgehen wird und deswegen wird da rausgemolken was nur geht... aber ey :schroeckatar:

Nee, du verteidigst nur sehr vehement, wofür du schon bezahlt hast :nun:

Das ist auch okay :slight_smile:


#230

wird es in star citizen kein pvp geben?


#231

Man muss ja nicht auf die Pledger treffen, die sich Schiffe und Land erkauft haben :kappa:


#232

nicht eingehaltene Versprechen? im Moment voerst mal bezüglich diversen Release-Dates, bei Release dann sicher auch bezüglich mancher Features.
Das ist halt auch die Crux von Crowdfunding und vA von Stretchgoals: Du nimmst dir was vor, merkst dann im Laufe der Entwicklung, dass das nicht geht oder nicht so geil ist, musst es aber trotzdem einbauen, weil Stretchgoal.
Also, wie gesagt, ich bin mir sicher, dass sie bei einigen Features wissen, dass das nicht gehen wird oder sinnvoll ist -- aber ihnen zu unterstellen, dass sie jz schon wissen, dass das Spiel nicht klappen wird, halte ich für haltlos.

Wofür ich aber, in meiner persönlichen Wahrnehmung, auch schon genug Gegenwert erhalten habe xD


#233

Höhö xD

Naja, aber ich finde, wenn 9 von 10 Schiffen, auf die ich treffe, NPC/AIs sind, und keine Spieler, ist das ja wohl doch was anderes, nicht?
Und bei der schieren Größe der Galaxie ist es extrem unwahrscheinlich außerhalb von großen Hubs auf andere Spieler zu treffen, und bei den meisten Hubs wird es Security geben bzw Kopfgeldjäger.

Klar wird es PvP geben, aber ich bezweifle stark, dass es große Anreize dafür geben wird.
Es ist doch VIEL leichter, einen NPC-Tanker zu kapern als sich auf PvP einzulassen, wenn man Pirat spielt.
Und wenn man selber der Tanker ist, wird man viel eher von NPC-Piraten angegriffen werden, alleine schon wegen des 9:1-Verhältnisses und weil das Spiel bewusst so gebalanced wird, laut Aussagen der Developer.

Es wird ja keiner sein Schiff riskieren um einem Spieler mit einem Einstiegsschiff seine 4 Kisten Kartoffeln zu stehlen, man kriegt ja keine XPs oder sowas für Kills.


#234

Anfang 2018 und das spiel ist noch nicht raus :smiley:


#235

Hätte man sich vorher bestimmt nicht denken können, dass das eine miese Idee ist. Das ist wohl einfach "dumm gelaufen", immer mehr Stretchgoals einzubauen :kappa:

Okay, ich nicht :nun:

Dann ist es ja auch für dich persönlich eine wirklich schöne Sache, trotzdem kannst du einfach niemandem absprechen, das ganze Projekt "Star Citizen" sehr skeptisch zu sehen, es gar als Abzocke, P2W oder unter bösen nicht von mir erhofften Umständen als Betrug zu befürchten bezüglich der Vermarktung. Klar ist es unterstellend, aber Chris Roberts ist nun mal auch kein Heilsbringer, sondern ein Geschäftsmann.

Du kannst es dumm finden, oder undurchdacht, aber das ändert meine Meinung so lange nicht, bis das Handeln von RSI was Gegenteiliges zu Release offenbart, falls es einen gibt.^^

Ich bin grade dank Strike Commander ein Fanboy, aber ich bin dennoch noch nicht vollkommen überzeugt, dass diese Vision von SC auch nur annähernd den erhofften Erfolg bringen wird und ich denke eben einfach, dass das die Dudes dort auch erwägen.


#236

hmm als langjähriger eve spieler kann ich dir versichern, da täuscht du dich extrem :smiley: da werden millionen und milliarden isk geopfert nur um anderen ans bein zu pissen oder für ein bisschen extra nervenkitzel


#237

@agmilky

Wollte gerade das gleiche Beispiel bringen

In Eve gibt es ja extra Leute die in Clans/Gilden geholt werden, um sie extra auszunehmen, wie ich das mitbekommen habe...richtig schön mafiös :kappa:


#238

da riskiert man aber selbst nichts, die leute machen aber auch suicide runs wo sie in highsecurity sektoren einfach zum spass neulinge jagen obwohl sie wissen das sie nicht überleben. nimmt man halt billige schiffe, ne gut eingespielte gruppe kann auch mit billigem raumschrott die milliarden isk eines anderen spielers in luft auflösen und manche haben so viel geld die können das selbst mit teuren schiffen machen.

wenn es freies pvp gibt wird es auch genutzt, kein kopfgeld und keine polizei die dich sicher vernichtet wird das verhindern, etwas anderes zu glauben ist naiv. und wenn du dann noch mit echtgeld schiffe kaufen kannst, viel spass


#239

Liegt halt am System von Kickstarter ^^

Tu ich nicht, ich wehre mich nur gegen Betrugsvorwürfe ^^
Aber treffen wir uns nach dem Release einfach im RBTV-Holodeck und schauen wir, wer recht hatte.

zumal man in SC ja nicht permanent sein Schiff verliert, sondern von der Versicherung zurückbekommt nach einer (oft sehr langen) Wartezeit.
WIe das Balancing am Ende funktioniert wird man sehen. Im Laufe des Jahres wird wohl in einer der Alphas eingeführt, dass man Schiffe mit der provisorischen Alpha-Währung kaufen wird können bis zum nächsten Reset, das wird sicher mehr Einblicke ins Balancing bieten, vA wenn dann die NPCs auch drinnen sind.

kA inwiefern man Schlüsse von Eve auf SC ziehen kann, hängt sicher von vielen Faktoren ab.


#240

ist ja nicht nur eve, man kann zb auch auf freie pvp server schauen

aber um was es eigentlich geht ist ja auch, wenn es pvp gibt, dann ist das kaufen von schiffen die man sonst langwierig erspielen müsste schon deutlich p2w. und wer weiss was da noch alles kommt, mit zurückhaltung in sachen microtransactions hat star citizen selbst ohne vorhandenes spiel bisher nicht geglänzt :smiley:


#241

Das wurde auch in der Community schon viel diskutiert, wie man sowas verhindern wird können.
Der Konsens, und auch die Idee von den Developern scheint zu sein, zusätzlich zur Schiffsversicherung auch eine Cargo-Versicherung zu machen, die relativ erschwinglich ist.
Sowas ist ja auch recht realistisch.

Wenn man davon ausgeht, dass Suicide Runs von Schadenfreude motiviert sind, ist Schadensminimierung der beste Schutz dagegen.

Ansonsten, wie gesagt, die Chance, dass man in freier Wildbahn auf nen anderen Spieler trifft abseits von Hubs wird gering sein.