Star Citizen - [PC]


#122

Und es gibt wieder ein neues Free-Fly-Event bis Dienstag. Dieses mal gibt es eines der stärksten Kampfschiffe zum Fliegen.

Folgt wie immer der Anleitung auf dieser Seite.

Und wie immer:
Wenn ihr einen neuen Account anlegt, verwendet doch einen zufälligen Referral-Code - damit gönnt ihr euch selbst 5000 Ingame-Credits und macht ein zufälliges Mitglied der Community mit Referral-Boni glücklich.


#123

moin,
gibts noch bohnen die fleißig in star citizen aktiv sind?

hab das game zu anfangszeiten verfolgt, aber immer mehr vernachlässigt weil mein pc es einfach nicht packte - jetzt kann er es!
daher hätte ich auch ein paar fragen zum spiel...

ich kann machen was ich will richtig? sprich ich kann einfacher händler werden, pirat, söldner etc pp?
ich hab gelesen, dass man alles verlieren kann wenn man abgeschlachtet wird - was bedeutet das konkret? 40$ in wind geschossen und ich kann mir einen neuen account kaufen oder gibts eine rücksetzen funktion, sodass ich wieder neu anfangen kann mit dem startequipment
wie kommt der multiplayer aspekt zu tragen? eher mehr oder weniger?
wie ist euer eindruck so vom spiel? top oder flop?


#124

Erstmal möchte ich nochmal klarstellen, dass das Spiel noch weit entfernt von dem offiziellen finalen Release ist. Es ist noch immer in der Alpha-Phase, auch wenn demnächst das große Update 3.0 erscheint.

Ja, das ist richtig.

Nein, einen neuen Account brauchst du dir nicht kaufen. Generell ist es dir möglich, all deine Schiffe und Ausrüstung mit der Ingame-Währung zu versichern, d.h. du bekommst diese bei Verlust zurück.
Auch wenn dein Charakter stirbt, kannst du dennoch weiterspielen; allerdings nicht mit diesem Charakter, sondern mit einem neuen. (Da bin ich aber nicht so genau im Thema drinne, da kann vielleicht jemand anderes helfen.)

Wie gesagt, das Spiel befindet sich noch in Entwicklung, sodass auch vieles noch gar nicht 100% fest steht.


#125

Was meint Ihr? Wenn Star Citizen scheitert ist dann auch Crowdfunding an und für sich gescheitert? Gibt es dann überhaupt einige nennenswerte Erfolge dieses Systems?


#126

ist es das nicht schon ? die Masse hat das Game sicherlich schon aus ihrem Kopf gestrichen denn wann "erscheint" es offiziell ? niemand weiß es und bis es soweit ist ziehen sicherlich noch Jahre dahin


#127

Es kommen täglich neue Spieler dazu und auch gespendet wird noch.
Insgesamt ist es einfach ruhiger geworden um Star Citizen. Die meisten werden gemerkt haben, dass die Entwicklung des Spiels einfach noch länger braucht, als sie gerne hätten. Damit gibt es auch einfach weniger Hate, der nach außerhalb der Community verbreitet wird.


#128

warum sollte es, es gab genug tolle games die mit hilfe von crowdfunding möglich wurden, genauso gibt es genug abzocke ohne crowdfunding. so ein massenphänomen wie star citizen gibt es vielleicht nicht mehr, aber ist das wirklich wichtig?


#129

Woran macht ihr fest, dass es gescheitert ist? Weil es einfach länger braucht als angenommen?

Was ich so sehe sieht nämlich richtig beeindruckend aus und ihr Ziel ist ja auch recht ambitioniert...

Kommen den regelmäßige Updates raus?


#130

Leute sind halt dran gewöhnt eine Ankündigung zu bekommen und in 1-2 Jahren erfolgt der Release. Star Citizen folgt aber dieser Formel ganz und garnicht.
Das Spiel bzw. die Spiele (Star Citizen/MMO, Squadron 42/Singleplayer-Kampagne) haben keinen Publisher. Die Aufgabe eines Publishers ist ja klar. Im Grunde ist der garnicht an uns Spielern interessiert. Das kann man so sagen. Er ist aus einer Notwendigkeit an uns interessiert.

Dadurch dass es keinen Publisher gibt, gibt es auch keinen Release-Druck. Da müssen keine saisonalen Besonderheiten beachtet werden wie z.B. Weihnachten. Und warum sollten wir als Spieler diesen Vorteil fallen lassen, indem wir mit unserer Ungeduld eben diesen Druck aufbauen?

Momentan stehen wir kurz vor dem Alpha-Patch 3.0, dem bisher größten Update seit Entwicklungsbeginn. Und eben dieses Update soll als Grundgerüst fundieren damit neue Updates regelmäßiger erscheinen können. Das ist zumindest der Plan.
Die Backer halten zur Zeit die Füße still und warten auf die Citizencon am 27.10. in Frankfurt, da wird bestimmt der weitere Zeitplan nach 3.0 thematisiert.


#131

oh wieder die mär vom bösen bösen publisher :smiley:


#132

Nein böse würde ich nicht sagen, aber es muss jedem klar sein dass Publisher auf Gewinnmaximierung aus sind, mehr nicht. Das kann in dem einen oder anderen Fall positiv für ihre Konsumenten sein, im Regelfall eher nicht.


#133

sie sind in der regel diejenigen die die party finanzieren, da ist doch logisch das sie auf die finanzen schauen. jeder tag entwicklung kostet geld, dem gegenüber steht ein geschätzter umsatz den das spiel machen wird. nähern sich diese zahlen zu sehr muss das ding released werden und der publisher ist derjenige der die schlechten botschaften überbringt. entwicklerstudios profitieren genauso vom gewinn wie der publisher und haben das selbe interess das ihr spiel gewinn abwirft, genauso hat ein publisher das interesse das sie gute und fertige spiele releasen die sie gut verkaufen können. das der publisher geldgierig die armen entwickler schikaniert die nur ein spiel machen wollen ist einfach blödsinn.


#134

Über die Funktion eines Publishers bin ich mir bewusst und wie ich schon sagte muss ein Publisher kein negativer Aspekt sein, aber wenn ich mir die momentane Spielelandschaft anschaue wird einem deutlich dass die Entwickler auf der Stelle treten. Und das hat mehrere Gründe.
Einmal Konsolen als Entwicklungsplattform auf das ich hier nicht näher eingehen werde, das artet sonst zu einer PCMSTR-Diskussion aus, als eben auch Publisher die ihr Budget mittlerweile in großen Marketing-Kampagnen versenken.
Um mal das teuerste Beispiel zu benennen damit das Verhältnis klar wird, Destiny hatte ein Entwicklungsbudget von 140Millionen US Dollar und ein Marketingbudget von schätzungsweise 300Millionen US Dollar! Das steht in keinem gesunden Verhältnis mehr und spricht eine deutliche Sprache was ein Gros der Publisher von ihren Konsumenten hält.

Und vergleich mal Destiny technisch und auch von den Funktionalitäten mit dem was Star Citizen bietet, und zwar jetzt schon. Das sind ganz unterschiedliche Kategorien und Klassen von Spielen. Wir reden hier von unterschiedlichen Qualitäts-Standards, und zwar nicht eine oder zwei Stufen, sondern mehrere.
Ob das Projekt an sich Erfolg hat bleibt abzuwarten und hängt ganz allein von den Entscheidungen seitens CIG ab. Das Geld und die dazu nötige Philosophie haben sie aber.


#135


Finds interessant das er diese Meldung vor der Messe raushaut... wirkt so als wollte er negative Meldungen von der Messe fernhalten.


#136

Wenigstens ist eine kleine Lernkurve vorhanden. Das Debakel von letztem Jahr als man erst während der Präso bekannt gab,dass Squadron 42 kein Thema sein wird, war mehr als ernüchternd. 2 Wochen vor der Citizencon ist zwar auch nicht prickelnd, aber immerhin schraubt das die Erwartungshaltung auf das richtige Maß.


#137

wir sollten einen pot aufmachen mit wetten was zuerst fertig wird, der berliner flughafen oder star citizen. diejenigen die dann noch am leben sind haben ne gesicherte rente ;D


#138

Ganz klar Star Citizen, der BER ist schon jetzt in seinen Standards überholt und ich würde fast sagen, der wird meiner Meinung nach NIE fertig, sondern eher aufgegeben... :smile:

Star Citizen kann man jetzt schon modular Spielen. Der BER hat noch keinen Fluggast im Terminal gehabt, weil es kein fertiges Terminal gibt :ugly:


#139

man könnte auch sagen, in den demos beider konnte man in gebäuden rumlaufen :smiley:


#140

dafür müsste man aber einen neuen flughafen bauen, ich denke du siehst das problem...


#141

In denen von SC kannst du aber sogar starten und fliegen...auf dem BER geht das aber auch mit der Südbahn :kappa:

Ja, klar, aber sehen das die Finanzierer vom BER auch? :gunnar: :kappa: