T.e.a.r.s. 2 - 14. & 15.12

penandpaper

#1783

Ja und Hauke hat noch mal explizit gesagt, dass er ihn nur aufs Fenster werfen lässt und nicht direkt auf die Frau. Das treffen der Frau wäre reines Glück und das hab ich so interpretiert, dass es nur mit einem kritischen Erfolg gelänge, wenn überhaupt.


#1784

Alleine die Tatsache, dass man drei mal würfeln muss für eine Aktion und dann auch noch bei jedem nicht geschafftem Wurf anfangen muss zu rechnen, finde ich schon reichlich kompliziert. Ich hab das System verstanden - so ist es ja nicht - aber gut finde ich das trotzdem nicht. Vor allem nicht für Zuschauer.


#1785

Ja, das DSA Regelwerk ist sehr komplex, ich steige deshalb auch auf das Cthulhu regelwerk um. Das mit den 3 Werten hat mich aber nie gestört. Das geht eigentlich ruck zuck. Das bisschen rechnen sollte ja kein Problem sein. Das Problem ist meiner Meinung nach einfach, dass Haukes Charakterbogen nicht wirklich gut ist. Eigentlich müsste man nämlich nicht hin und her blättern.


#1786

Ich glaub auch deshalb ist pathfinder so beliebt bei Anfängern. Da würfelst du immer nur auf einen Wert für Proben und gut ist. Das hat dafür aber wieder andere Nachteile. DSA ist halt die Mutter aller P&P und der Rest ist eigentlich mehr oder weniger stark davon abgeleitet.


#1787

Ich bin mit DSA aufgewachsen und finde Systeme, wo Talentproben nicht aus drei attributsproben bestehen irgendwie komisch.^^
Auch um sich bei der rollenspielerischen Interpretation des fehlschlags auf das würfelergebnis zu beziehen, finde ich das eigentlich immer ganz gut.
Wenn man jetzt bspw. Zum fallenstellen Geschicklichkeit, Intelligenz und Körperkraft braucht, klemmt man sich vielleicht bei ner 20 in GE die Hand böse in der Falle ein, bei Intelligenz stellt man sie auf, sie funktioniert aber nicht, wenn jemand rein läuft, oder mit KK macht man sie beim aufstellen selbst kaputt.


#1788

Really-gif

Ich spiele seit einem Vierteljahrhundert (A)D&D. Erzähl mir was von der Mutter aller P&P Systeme. :stuck_out_tongue:


#1789

DSA gibt’s jedenfalls seit 84.^^ (d&d seit 74, erste VÖ in Deutschland 83 :wink: )


#1790

Ok, da hab ich eventuell etwas in meinem Kopf verdreht :smile:


#1791

DSA ist die deutsche Mutter aller P&P. Im Ausland spielt das kaum jemand. Wie bereits von anderen angemerkt, ist D&D eher die Mutter aller P&P. Ist mir aber persönlich zu kampflastig.


#1792

Lies dir mal die Geschichte von DSA durch. Ohne D&D hätte es DSA vermutlich nie gegeben.


#1793

Ich glaube nicht, dass es hier und jetzt darum geht. :ugly:


#1794

TEARS ist die Mutter aller PnP :joy:


#1795

Wenn man mal bedenkt was TEARS für einen Inpact auf die deutsche P&P Szene hatte, ist das garnicht mal sooo falsch :smiley:


#1796

TEARS ist sicher nicht die Mutter des deutschen P&P, aber die attraktive Cousine :smiley:


#1797

5.000 verkaufte Exemplare in unter 4 Stunden müssen die etablierten Regelwerke auch erstmal schaffen. Allein wie viele Leute RBTV in den letzten Jahren zum Hobby gebracht hat und wie viele größere und kleine Streamer ihre eigenen P&P Runden seit dem gestartet haben, darf man auch nicht unterschätzen.


#1798

Du meinst sicher das Spin off von Stefan Bolz und Kommandant Greif: Planet of the Abs, oder?


#1799

Meine Rede. Vor TEARS war P&P ziemlich Nische. TEARS hat P&P Salonfähig gemacht. So viele Leute im Internet wollen aufeinmal P&P spielen. Dabei müssen die nichtmal von den Beans kommen, es gibt ja nach TEARS viele große Youtuber die auch auf den selben Zug aufgesprungen sind.
Hauke hat dem Hobby einen sehr großen Dienst getan.


#1800

Wobei man auch sagen muss, das international gerade ähnlich aussieht. Der gesamte Brettspielbereich erlebt gerade einen zweiten Frühling. Die Leute sind einfach mega heiß auf analoge Games und sie sind auch alt genug sich das etwas kosten zu lassen. Ich mein Spiele wie Gloomhaven hätten vor 10 Jahren und ohne Kickstarter absolut keine Chance gehabt. RBTV war da komplett im Zeitgeist und hat auch durch die seichte Präsentation voll ins Schwarze getroffen.


#1801

Dazu beigetragen hat sicher auch, dass die Pietsmiets damals zur etwa gleichen Zeit auch eine DSA-Kampagne bespielt haben.


#1802

Bemerkenswert, dass ausgerechnet die BEANS mal genau den richtigen Zeitpunkt getroffen haben :smiley: