Forum • Rocket Beans TV

Tabletop

Ja, AoS ist Kacke aber wenn es dir nur ums malen geht ist es ja sowieso egal. Dann kannst du dir schöne Minis aussuchen unabhängig davon zu welchem System Sie gehören.

Aber kleiner Tipp grade was GW Miniaturen angeht es gibt verdammt vieles davon auf eBay, dass häufig nicht mal grundiert wurde und man bekommt es zu sehr guten Preisen im Verhältnis dazu wenn man sie neu kauft.

2 Like

Habe ja mit den Daughters of Khaine mit WH AOS angefangen und meine erste Witch Aelf ist fertig. Meine erste fertig bemalte Miniatur seit ~10 Jahren. Muss da erstmal wieder richtig reinkommen, bin aber für den Anfang zufrieden:

Bisher habe ich 10 Witch Aelves und 5 Melusai Blood Stalkers.
Hole mir die Tage noch ein Blood Coven und sollte damit dann auch auf 1000 Punkte kommen mit dieser Liste (Zauber, Gebete usw. noch nicht final):
Leaders
Hag Queen on Cauldron Of Blood (300) - General - Command Trait : Terrifying Beauty - Artefact : Thousand and One Dark Blessings - Prayer : Martyr’s Sacrifice
Bloodwrack Medusa (140) - Artefact : Rune of Ulgu - Lore of Shadows : Mindrazor
Units
10 x Sisters Of Slaughter (120) -Sacrificial Knives and Blade Bucklers
10 x Witch Aelves (100) -Pairs of Sacrificial Knives
Other:
5 x Blood Stalkers (160)
Behemoths
Avatar of Khaine (180)
Total: 1000 /1000

3 Like

Grad im Spieleladen gewesen. Teuerste Mittagspause aller Zeiten.

Leider haben es die Airspeeder der Rebellen nicht zum Releasetag in die Regale geschafft :c

3 Like

Wie es mich nervt. Haben einen in unserer Spielergruppe der immer betrügt um zu gewinnen und sauer wird wenn etwas nicht so läuft wie er dachte. So ein wahnsinnig netter Typ der auch viel organisiert und weswegen keiner bisher etwas dagegen gesagt hat aber es nervt so sehr…

Ich finde da muss man konsequent sein. Nicht mitspielen.

Ich spiel nur noch alle paar Monate mal mit ihm und red mich sonst raus wenn er nachfragt. Ich schätze ihn so ein dass er den Laden in dem wir spielen und die Spielergruppe quitten würde wenn er damit konfrontiert werden würde. Normal wäre mir das auch egal, aber er würde vermutlich einige Leute damit mit wegnehmen die sehr viel auf ihn halten. Und so Privat ist er ja auch sehr nett und organisiert auch alle 3 Monate ein Tabletop Wochenende für Warmachine/Hordes Spieler aus Österreich und umliegenden Ländern. :confused:

Und der Laden wo wir spielen wäre dadurch auch betroffen weil er dann seinen Leuten wieder sagen würde sie sollen im Internet statt dort kaufen und da ich mit dem Besitzer befreundet bin will ich ihm dass auch nicht antun… :frowning:

Habe mir ja zum Release die Daughters of Khaine aus Warhammer Age of Sigmar zugelegt und die Mädels machen gute Fortschritte. Habe nun die ersten 1000 Punkte voll. Hab mal ein paar Fotos mitgebracht:

Hatte mir die Warscroll Karten und die Marker gekauft, für letztere habe ich mir noch Münzkapseln geholt. Sieht ziemlich cool aus damit. Außerdem Magnete um den Cauldron zu magnetisieren:

http://warhammer-board.de/attachment/34981-2018-04-10-09-35-01-jpg/

Grundiert sind die Modelle auch schon, jetzt werde ich anch und anch weitermalen:

Aktuelle Armeeliste sieht so aus:
Allegiance: Daughters Of Khaine
Temple: Hagg Nar

Leaders
Slaughter Queen on Cauldron Of Blood (330)

  • General
  • Command Trait : Devoted Desciples
  • Artefact : Iron Circlet
  • Prayer : Catechsim of Murder

Hag Queen (60)

  • Artefact : Blood Sigil
  • Prayer : Crimson Rejuvenation
  • Prayer : Sacrament of Blood

Bloodwrack Medusa (140)

  • Artefact : The Mirror Glaive
  • Lore of Shadows : Mindrazor

Units
10 x Witch Aelves (100) -Pairs of Sacrificial Knives
10 x Sisters Of Slaughter (120) -Sacrificial Knives and Blade Bucklers
5 x Blood Stalkers (160)
5 x Khinerai Heartrenders (80)

Total: 990 /1000
Allies: 0 / 200
Leaders: 3/4 Battlelines: 2 (2+) Behemoths: 1/2 Artillery: 0/2
Wounds: 59

1 Like

Ich muss schon sagen die AoS Figuren sehen schon extrem geil aus, wenn mir doch das Regelsystem gefallen würde…:cry:

1 Like

Ich hab damals WH Fantasy gespielt, komme aber mit der krassen Veränderung durch AOS gut klar. Für mich fühlt sich alles jetzt etwas flexibler und schneller an, was mir sehr zusagt.

Das ist auch eigentlich nur eine Ausrede ich hab Angst, dass Denis von Diced mich nicht mehr zu seinen Runden einlädt wenn ich mit AoS anfange :stuck_out_tongue:

1 Like

Pfff, ich gebe dem mal meine Daughters in die Hand, zocke eine Runde mit ihm, dann wird das schon :smiley:
Apropos, gleich noch die Fotos in seinem Discord posten XD

Ich hab mir die Regeln zu beginn angesehen, sah für mich nach Kniffel mit Minis als Deko aus. Ich komm damit nicht klar. :sadsimon:

Aber die Minis sind super.

1 Like

Ich finde mit so einer vereinfachten Erklärung tut man dem Spiel Unrecht. Klar wurden viele Dinge vereinfacht, dies kommt allerdings dem Spielfluß zu gute und es gibt immer noch einiges an taktischem Potenzial.

Ich habs mir nur zu release angesehen, vielleicht haben sie es nachgebessert. Aber ich höre in meinem Umfeld nur schlechtes bzw dass es ein reines Glücksspiel ist und in keinster Weise gebalanced von denen die es verfolgen.

Ich finde sie hätten bei den Regimentern bleiben sollen, davor hatte es einen USP jetzt ist es eines von Dutzenden Skirmish Spielen.

Aber, wem es Spaß macht dem soll es auch Spaß machen. Ich will es niemanden ausreden. :slight_smile:

Durch das Generals Handbook hat sich durchaus einiges verändert. Vorher gab es ja keine Punkte, alles war mehr so nach dem Motto “Hier, macht einfach mal” und das wurde jetzt ordentlich überarbeitet, wie ich finde.
Die einzige Regel die ich bei Spielen mit Zustimmung des Gegenübers ändern werde, ist dass statt jede Runde zu erwürfeln wer die Runde beginnt, man eine abwechselnde Reihenfolge nimmt.

Gerade bei den Daughters sehe ich auch durch die Fähigkeiten viel taktischen Tiefgang. Meine HQ Einheit (Slaughter Quen auf Cauldron of Blood) hat einen Buff mit 18" Reichweite, welche je mehr Schaden die Einheit nimmt immer kleiner wird. Dazu noch weitere kleine Buffs und Gebete meiner Hag Queen. Wenn man da auf gut Glück spielt, bringt das durchaus enorme Nachteile.

1 Like

Whf wurde doch gerade auch deswegen eingestampft weil es nicht so simpel und einfach war wie 40k und die “kinder” nun mal eher ihren Eltern Geld aus den Taschen gelaiert haben für einen Übermenschen im kampfanzug wie für einen Zwerg oder Elfen.

Soweit ich weiß wurde WHB eingestampft weil sich GW mit dem System immer mehr in eine Sackgasse manövriert hat.
Bin mit 35 zwar schon lange aus dem Kindesalter heraus, begrüße die Entschlackung allerdings.
GW ist halt auch ein Gewinnorientiertes Unternehmen, da ist meines Erachtens nachvollziehbar, dass sie ihre Reichweite/ Kundschaft vergrößern wollen.
Kann aber auch verstehen, dass sich WHB Spieler anfangs vor den Kopf gestoßen gefühlt haben.
Damals kurz nach Release von AOS hat mich das System auch nicht gejuckt, mittlerweile finde ich es aber soweit angepasst, dass ich großen Spaß daran hab.

Jetzt wo ich die Preise gesehen haben finde ich aber die Minis ganz schön teuer. Klar die Qualität ist klasse aber 35 Eur für einen Streitwagen ist schon happig.

Allgemein finde ich die Preise für Plastik mittlerweile sehr teuer. Ich sammel ja auch Actionfiguren und da merkt man seit geraumer Zeit auch einen ziemlich krassen Preisanstieg.
GW erlaubt sich durch die Qualität der Minis ziemlich saftige Preise.
Habe für meine 1000 Punkte Daughters aktuell so ca. 175€ (Battletome, Würfel und Warscrolls nicht mitgerechnet) bezahlt. Das geht eigentlich noch.Habe aber auch nicht direkt bei GW gekauft sondern bei Fantasywelt und meinem lokalen Tabletop Laden.

GW hatte früher mal mehr oder weniger ein Monopol auf dem Markt was aber in den letzten 15 Jahren immer mehr gebrockelt ist.
Der Umsatz und Gewinn ging auch lange Jahre zurück (wenn ich das noch richtig im Kopf habe) und es wurde vieles verändert, Die Minis würden zwar immer hochwertiger aber auch teurer.

Mit auch ein Grund warum ich letzten Endes damit aufgehört habe. Selbst auf eBay zahlt man noch teilweise horrende Preise.