Forum • Rocket Beans TV

The Legend of Zelda: Breath of the Wild

nintendo

#3451

Ja konnte man, aber das war zu aufwendig, dafür dass die Waffen jetzt nicht so superstark waren.


#3452

Man kann sich alle nachbauen lassen. Aber dafür braucht man eine spezielle “Grundwaffe” und seltenen Loot. Viel zu viel Aufwand.


#3453

Man brauchte Diamanten. Vin denen gab es halt viel zu wenig im Spiel bzw. Waren zu selten. Ich hab die Reckenwaffen immer in meinem Haus aufgehangen.


#3454

Es gab zwar einen Zora der Diamanten gegen die Leuchtsteine getauscht hat, aber auch das wäre zuviel für zuwenig gewesen.
Wenn ich im Mid-late game eine starke Waffe wollte, habe ich mir einen schwarzen Hinox gesucht und ihn eben mal fertig gemacht, die hatten meist Königschwerter bei sich.


#3455

Jopp, genau so hab ich das auch gemacht. Königswaffen waren richtig gut. Und relativ einfach zu bekommen


#3456

Ich hoffe, dass es nicht dieselbe Welt wird, so wie es im Teaser ja aussah. Naja, die werden schon was cooles draus machen.

Ich rechne nicht vor 2021 damit. Erinnert sich noch jemand, wann das WiiU Zelda erstmals angeteast wurde? :kappa:


#3457

Ocarina of Time kam 1998 und Majora’s Mask schon 2000, wo sie schon mal die gleichen Elemente genommen haben, aber ja, etwas wird das schon dauern, wenn auch keine 5-7 Jahre wie sonst ein Videospiel.
Die Welt von Breath of the Wild ist ja schon super. 30-40 Stunden neue Main Story und statt überall kleine Schreine mehrere große, düstere Dungeons und ich hätte 50-60 Stunden Spaß^^


#3458

50-60, wenn es ähnlich aufgebaut ist wie Botw, mach für mich 80-100 draus. Alles muss erkundet werden :beangasm:


#3459

Aber bitte keine Koroks. :beanfeels: :sob:

900…verdammte…Koroks


#3460

Da muss man aber auch dazu sagen, dass MM in Japan schon für Nintendo-Verhältnisse extrem verbuggt und “unfertig” auf den Markt kam. Die Entwickler waren damals mit dem Endprodukt und auch der Story so gar nicht zufrieden (was sich im Nachhinein dann doch mMn als Glücksfall erwies).


#3461

Die Welt ist super, aber ich kenne sie jetzt. Ich habe jeden Winkel dieser Welt erkundet. Da geht eine Menge Reiz verloren, wenn sie die jetzt einfach nochmal verwenden.


#3462

Mit A spammen wurde das doch übersprungen?


#3463

Gab es ja so in der Art. Die Waffen der recken könnten gecraftet werden


#3464

Man musste ins Menü und die alte Waffe wegwerfen und dann nochmal die Trühe öffnen. Das sind Gameplaymechaniken von vor X Jahren. Normalerweise müsste gefragt werden, ob man was wegwerfen will und dann kann man das fix auswählen ohne 30 Sekunden für eine Truhe zu benötigen.


#3465

ich hab’s drinnen gelassen, wenn ich voll war und nichts was gleich zerbricht hatte. So konnte ich mich hinteleportieren und hatte eine gute Waffe in reserve


#3466

Da nach dem ersten Teaser das neue Zelda wohl sehr auf Botw basieren wird, könnte das das erste Zelda sein, dass ich nicht spielen werde. :beansad:

Botw habe ich irgendwann abgebrochen, da einfach nichts in der Welt war was mich begeistern konnte.
(Ich hab 3 von 4 Titanen gemacht, das Masterschwert geholt, Haus gekauft und die sonstigen wichtigsten/interessanten Orte auf der Karte mal abgeklappert.)

Schlussendlich war ich von Botw leider maßlos enttäuscht. Als Zelda-Teil für mich ein Totalausfall und als OpenWorld-Game auch nur ganz nett.

  • Eine viel zu leere Welt in der man nichts Besonderes an Items finden kann
  • Alle wichtigen Interaktions-Items hat man nach den ersten 20 Minuten
  • Waffen die viel zu schnell verschleißen
  • Gefühlt nur 5 Gegnertypen
  • Eine Story bestehend aus 5 Cutscenes wenn man an den richtigen stellen sucht (ja, ist ein bisschen übertrieben aber so kam es mir vor)
  • Wo war die Musik? Ab und an mal ein bisschen im Hintergrund ist doch nichts.
  • Keine Dungeons (ja im DLC gab es dann einen aber eben nur im DLC)
  • Immer gleiche Bosse
  • Furchtbares Kochsystem
  • Grafik/Design - Die Welt war viel zu flach, ja das sollte ein eigener Stil sein, leider keiner der mir gefällt

Hätten sie einfach nur die Schreine nacheinander als eine Art PuzzleGame gebracht hätte ich es besser gefunden. Wäre dann aber natürlich kein Zelda gewesen.

Da sie nun die gleiche Engine und wohl auch die gleiche Welt nutzen, hab ich leider keine großen Hoffnungen, dass da wieder ein für mich gutes Zelda kommt. Aber der neue OpenWorld-Zelda Stil wird ja überwiegend gefeiert. Tja ich mochte Zelda weil es Zelda war - “halb” offene Welt, Story getrieben (wenn auch keine opulente Story), Items die neue Sachen/Gebiete ermöglichen
und eben nicht Ubisoft-OpenWorld-Türme und 500 Mini-Rätselräume die alle gleich aussehen und eigentlich gar keine Story mehr.

Wenn man aus Super Mario jetzt einen CallOfDuty/Battlefield-EgoShooter machen würde finden dass bestimmt auch viele geil die bisher mit bunter Kindergrafik und Hüpfen und Springen nichts anfangen konnten, nur wäre es eben kein Super Mario mehr.
Und so ist das mit Botw für mich, es wird so abgefeiert weil es eben kein Zelda mehr ist. :beansad:


#3467

Naja… nicht jedes Spiel kann 100 % Fanquote haben.

Ich hoffe auf genau das gleiche nur mit neuer Map und Titanen :slight_smile:


#3468

Hallo, das Kochsystem war Klasse. Aus was man alles dubiose Pampe machen konnte, war noch nie dagewesen :beanwat: )


#3469

Wobei ich tatsächlich auch auf große Dungeons hoffe und nicht auf Titanen als Dungeonersatz.
Ich war aber im großen und ganzen mit Botw sehr zufrieden.


#3470

Please wieder viele kleine Dungeons! :beangasm: