Forum • Rocket Beans TV

Ukrainekrieg 2022 - Diskussionsthread (Teil 1)

Die amis haben schon immer gerne sachen im gegeimen gemacht, ich denke die haben schon die 300km Raketen geliefert nur halt über den umweg namens cia, dass davon keiner was mitkriegt

Ich kann mir schon vorstellen, dass da Munition für Kampfflugzeuge explodiert - samt den dazu passenden Flugzeugen :upside_down_face:

Der Größe der Explosionen nach zu urteilen ist vielleicht auch das Treibstofflager der Basis explodiert.

Laut Satellitenbildern standen heute morgen mehr als 20 Kampfjets auf dem Stützpunkt - je nachdem, wieviele davon zerstört wurden, könnte das der bisher größte Verlust für Russland in diesem Krieg sein.

7 „Gefällt mir“

Was schreibst du da für einen ausgemachten Blödsinn?!

Sobald eine Armee auf dem Rückzug ist, nimmt das Ausmaß an Gewalt oft extrem zu, gerade wenn wie im WW2 man gar nicht die Möglichkeiten hatte, Gefangene abzutransportieren aus Lagern bzw man bei schwindenden eigenen Ressourcen diese nicht für Gefangene verwenden wollte.

Auch sonst tendieren Armeen auf dem Rückzug gerade dann zu Racheaktionen gegen die Zivilbevölkerung oder auch einfach um Zeugen loszuwerden zb von Kriegsverbrechen.

Gerade der Zweite Weltkrieg zeigt, dass das so nicht stimmt. Die Verbrechen wurden genauso in der Spätphase wie in der Frühphase begangen. Informiere dich mal über den Bombenkrieg gegen Polen, besonders den Einsatz der Stukas und Tiefflieger. Oder die Ermordung der Russischen Gefangenen die schon direkt eingesetzt hat und auch so eingeplant wurde.

1 „Gefällt mir“

du kannst dich in so einer situation nicht an alle regeln halten , wenn du gewinnen willsz.

der angreifer ist deutlich stärker und scheißt auf sowas.

3 „Gefällt mir“

Dann muss man
A. Damit leben, dass man dafür kritisiert wird
Und
B. Aufhören zu behaupten, man würde für die „Europäischen Werte“ kämpfen.

1 „Gefällt mir“

Für welche denn genau? Für die Liberalen Werte vieler Franzosen? Oder die Werte der Skandinavier, oder doch die einiger erzkatholischen Polen? Oder für Orbans Nationalen Ideen?
Das schöne Essen in Spanien, oder die Werte von Frontex?

Ja :eddyclown:

1 „Gefällt mir“

Krim so: Riesige Explosion
Ukraine so: Ja naja, wir haben halt jetzt auch Raketen bis zu 300 Kilometer Reichweite und Krim wird von uns und USA nicht als russisch anerkannt.
USA so: Hier, habt ihr Kurzstreckenraketen von uns, aber nicht auf Russland damit schießen! Aber Krim ist nicht russisch, dass lassen wir gelten

und Russland so: Das war Munition die Explodiert ist Es sind keine Menschen oder material dabei zerstört worden

Flughafen so: minds. 1 Toter, Zerstörte Flugzeuge (u.a. 1 Su 23)

Dass es ernsthaft russische Touristen auf der Krim gab, ist der größte Spott für die gebeutelten Ukrainer. Schön dass die Leute mal wachgerüttelt wurden.

5 „Gefällt mir“

Ukraine eher so: Wir wissen von nix :wink:

Die »New York Times« berichtete , die ukrainische Armee habe den wichtigen russischen Luftwaffenstützpunkt mit einer nicht genannten, selbst entwickelten Waffe angegriffen. Die Zeitung beruft sich dabei auf einen namentlich nicht genannten ranghohen ukrainischen Militär. Demnach hätten bei der Attacke auch örtliche Partisanen eine Rolle gespielt, die loyal zur Ukraine stehen.

3 „Gefällt mir“

Doubt it :smiley:

naja ich bezog mich auf den Ex Berater von Selensky was er so in Twitter gelabert hatte

Das muss ja nichts hoch kompliziertes gewesen sein. Vielleicht Drohnen mit Bomben oder so? :smiley:

So unwahrscheinlich ist das nicht, die Ukraine verfügt über eigene Seezielflugkörper entsprechender Reichweite die sie eventuell für Landangriffe nutzen können.

Und haben schon vor dem Krieg eigene ballistische Raketen mit noch größerer Reichweite entwickelt deren Prototypen man durchaus auch direkt im scharfen Schuss testen könnte.

1 „Gefällt mir“

Zuzutrauen ist es ihnen wirklich. Habe gestern erst gelesen das die mal eben ein Programm geschrieben haben um die PZH2000 effizienter und genauer schießen zu lassen.

3 „Gefällt mir“

Ach, deshalb sind die jetzt alle defekt :kappa:

1 „Gefällt mir“

Die Ukraine hat durchaus eine eigene Rüstungsindustrie. Wobei das mit dem Programm in den Medien auch stark irreführend berichtet wird. Was da hauptsächlich an Zeit gespart wird sind nicht Softwareoptimierungen sondern der Entfall von Prüfungen. Die Ukrainer prüfen halt vor dem Schuss nicht durch höhere Kommandoebenen ob die Zieldaten korrekt sind, möglicherweise Zivilisten in Zielnähe sind oder andere Kollateralschäden zu befürchten sind sondern schießen einfach. Auch ein Deconflicting mit anderen Truppenteilen wie der Luftwaffe wird nicht durchgeführt da ja kaum eigene Luftfahrzeuge im Einsatz sind.

Edit: Und ganz so schnell war die Entwicklung dann auch nicht, die Software gibt es seit 2014 und wurde anscheinend von britischen Firmen mitentwickelt.

Schnell war also nur die Integration der PzH 2000

2 „Gefällt mir“

Dieses Thema wurde automatisch geschlossen, nachdem die maximale Anzahl von 9950 Antworten erreicht wurde. Setze die Diskussion bei Ukrainekrieg 2022 - Diskussionsthread (Teil 2) fort.