Forum • Rocket Beans TV

Wander-Bohnen Thread

Hier soll es um das Thema Wandern gehen.
Ganz dem Vorbild dem Fahrrad-Böhnchen Thread

Wo geht ihr gerne wandern?
Wo plant ihr wandern zu gehen?
Was habt ihr für Ausrüstung wie z.B. extra Wander Schuhe?

Nutzt ihr zusätzliche Apps wie z.B. Komoot?

1 Like

Es tut mir leid, aber ich habe fälschlicherweise Wander-Hoden Thread gelesen.

Dann muss ich wieder weg.

7 Like

Jaaaaa endlich ein Wanderthread!!!

Ich habe so vor 5 Jahren, als ich mal in diversen Nationalparks der USA war während eines Roadtrips, das Wandern für mich entdeckt. Seitdem laufen meine Lebensgefährtin und ich in den unterschiedlichsten Ecken umher.

Für die Streckensuche habe ich es so gemacht, dass ich mir einfach auf ner Googlemap die Gebiete rausgesucht habe, die für mich topografisch interessant wirkten und dann sind wir einfach hingefahren und losgelaufen. Spessart, Steigerwald, Harz, Steigerwald haben wir schon ganz gut erkundet und vor 2 Jahren waren wir in Österreich und der Schweiz, letztes Jahr in der Eifel. Da wir Frühaufsteher sind lohnt sich es auch für uns, auch an einem Wochenende ohne Übernachtung mal 300 km oder so zu fahren - sind dann dennoch früh da und können einfach loslatschen. Richtige Wanderausrüstung haben wir nicht. Recht günstige Wanderschuhe von Jack Wolfskin und halt Rucksäcke. Allerdings machen wir ja auch kein Alpinwandern sondern Wald und Wiesen und was so an “normalen Bergen” in Deutschland möglich ist. Auch in diversen Schluchten waren wir schon unterwegs. Freunde von uns sind eher profimäßig unterwegs und evtl. rüsten wir auch im Laufe der Zeit ein wenig auf in Sachen Ausrüstung - bislang macht es aber auch so einfach nur großen Spaß. Die Tourenlänge hängt immer von Lust und Laune ab. Mal sind es nur lockere 10-12 km, die längeste waren bisher glaube ich 45 km - also bei weitem kein Profiniveau, aber muss ja auch nicht sein.

Die Kommot App habe ich auch mal getestet - ist gut um tolle Ecken zu finden. Leider lassen sich die Karten aber nicht offline nutzen. Das wäre noch mal was, da wir schon desöfteren plötzlich ohne GPS Signal dastanden.

Ein Traum von mir ist es, einmal den kompletten Keltenweg am Stück zu gehen. Der hat so um die 250 km und ist denke ich gut machbar. Am liebsten würde ich diesen alleine und komplett “offline” machen. Möglicherweise gehe ich das nächstes Jahr einmal an. Da brauche ich dann definitiv aber eine etwas bessere Ausrüstung, das ist klar :slight_smile:

Hier noch ein Foto von unserer gestrigen Wanderung

2 Like

Ich gehe auch schon seit ein paar Jahre gerne wandern. Wenn wir wandern gehen, dann im Bregenzerwald, im Oberallgäu und im Kleinwalsertal. Bis jetzt habe ich nur Ein-Tages-Wanderung gemacht, aber ich hätte auch mal Lust eine mehrtägige Wanderung zu machen. Ein Mal im Jahr fahren wir noch mit der Familie nach Österreich auf eine Hütte und machen von dort aus Wanderungen. Die Routen suchen wir vorher immer über Bergfex oder andere Wanderplattformen raus.
An Ausrüstung habe ich Wanderschuhe und einen 30 Liter Wanderrucksack von Jack Wolfskin. Ansonsten habe ich noch Wandersocken und eine leichte Wind- und Regenjacke.

Hier noch ein Bild von unserer Wanderung im letzten Sommer im Kleinwalsertal:

6 Like

Meine Frau und ich haben letztes Jahr wieder angefangen. Die Touren sind derzeit bei uns noch vor Ort, da wir in Nordhessen wohnen haben wir dafür Zugriff auf ein großes Wandernetz.
Viele Gebiete hier haben ihre Karten in einer App gesammelt, die auch eine offline Funktion bietet, sodass man auf diese auch unterwegs zugreifen kann.
Letztes Jahr waren wir von den Tourenlängen am Ende bei 10-15 Kilometer, mittlerweile sind wir bei 15-25 Kilometern.
Letzte Woche den Premiumwanderweg auf dem Meißner mal wieder angegangen und schön am Berg gekraxelt.

Ausrüstungsmäßig sind wir derzeit mit Wanderschuhen, Socken, Rucksäcken und teilweise Trekkinghosen ausgestattet, da wir einen Wanderurlaub planen wird das mit der Zeit noch mehr werden. Gut wir haben noch Outdoorjacken und so Zeug, aber das tragen wir auch in der Freizeit, daher ist es keine spezifische Anschaffung dafür.

Derzeit wandere ich mit Barfußwanderschuhen von Merrell, da meine North Face nach 6 Jahren intensiver Nutzung auseinander geflogen sind, Sohle ist dank Vibram noch da, aber das Obermaterial wollte nicht mehr. Jetzt bin ich auf der Suche nach neuen in der Mid Höhe.

4 Like

Tagestouren gehen bei mir meistens in die fränkische Schweiz, weil leicht zu erreichen und gut ausgeschildert. Auch mit den öffentlichen, wobei ich jetzt, wo ich ein Auto habe mobiler bin. :supa:

Ich bin meist oldschool mit Karte oder Wanderführer in Buchform unterwegs.

Also mein Highlight war einmal quer durch Nordspanien vor 5 Jahren. Ansonsten gibt es die jährliche Pilgerung mit meinen Cousins u d Cousinen nach Mariazell und eben auch Eintagesausflüge wenn es sich ergibt. Aber trotzdem komm ich unterm Strich leider viel zu selten zum Wandern

Ich war mal mit 16 auf einer Freizeit, bei der wir eine Woche durch den bayrischen Wald gewandert sind. MIt draussen pennen, im Fluss waschen(wenn es einen gab :simonhahaa:), Lagerfeuer jeden Abend und selber kochen(im prinzip gab es jeden Tag Gemüsesuppe mit viel, viel Knoblauch). Sämtliche Lebensmittel, Wasser, Schlaf- und Kleidungszeug wurden im Rucksack mitgeschleppt. :beangasm:
Da erinnere ich mich noch sehr gern daran.

3 Like

Schönste Erlebnis was ich in diese Richtung hatte war zwei Wochen Schweden Freizeit. Das war eine Mischung aus wandertouren und Kanu Tour.
Großartige Zeit, leider auch schon 20 Jahre her.

Haben zum Glück es jetzt in die Planung fürs nächste Jahr aufgenommen, hoffe der Urlaub klappt dann.
Ansonsten wollen wir definitiv irgendwann auf Island wandern, Irland und Kanada.

4 Like

Sowas habe ich auch auf dem Wunschzettel :slight_smile:

Das klingt so weit weg, auf die beste Art. Hätte ich auch richtig Bock drauf.

1 Like

Meine Frau und ich wandern auch seit ein paar Jahren gerne.
Waren letztes Jahr im Sommer in Österreich am Attersee und waren dort Bergwandern, beispielsweise auf dem Mahdlgupf und Hochleckenkogel.
Im Herbst waren wir dann noch in der sächsischen Schweiz.
Außerdem wohnen wir am Rande des Schwarzwalds und gehen hier sowieso des öfteren Mal kleine Touren machen.


Das war letzte Woche bei uns um die Ecke :slightly_smiling_face:

4 Like

Worauf ich mich freue ist die Mohnblüte Anfang Juni hier bei mir in der Nähe, dort gibt es dann auch Wildblumen Felder und kleine Wanderwege.
Normalerweise kann man dann nur unter der Woche dort die Zeit verbringen, da über das Wochenende die Busse das Dorf verstopfen, die kommen wirklich überall aus Deutschland dann für einen Tagesausflug.
Mal sehen wie es in diesem Jahr ist.

4 Like

Das klingt echt cool, da hätte ich auch mal Lust drauf.

Habe jetzt das Glück gehabt noch rechtzeitig zur Bärlauch Blüte auf dem P10 Reichenbach wandern zu können und ein großes weißes Blütenmeer einfangen zu können.
Wer einen spontanen Ausflug planen sollte, die Parkplätze sind nicht sehr zahlreich, gerade am Wochenende kann es sehr voll sein und im Dorf selber ist es nur eingeschränkt möglich zu parken, da die Straßen und Gassen sehr schmal sind. Dann am besten in Richtung Jugendheim weiterfahren.
Der Wanderweg selber ist 13 Kilometer lang mit leichtem Steigungsprofil.

3 Like

Ich war endlich mal wieder Wandern :blush:
Ich war in Bad Hindelang im Allgäu auf dem Spieser.

5 Like

Hatten heute ne schöne Strecke zum Belchen. Knapp 19km und 1000 Höhenmeter. War anstrengend, aber die Aussicht belohnt.

5 Like

Durch Sebastians WanderGeschichte hab ich mich gerade an eine sehr schöne Wanderung am Königssee erinnert. Müsste Oktober 2012 gewesen sein.

Ich bin mit ein paar Freunden Freitags nach Schule/Arbeit nach Hinterschönau gefahren. Bei Ankunft war es dann so 17Uhr. Wir sind dann den Watzmann noch ein Stück raufgelaufen und haben dann in einem verfallenen Stall geschlafen, mit Schlafsack und Isomatte.

Samstag sind wir dann wieder runter zum Königssee, haben halb umlaufen, am Obersee entlang und dann dam Röthbachwasserfall hoch richtung Wasseralm. Von dort hat man einen wunderbaren Ausblick. Die Alm war aber leider zu, bzw. es sass einer drin und hat unser Klopfen überhört. Da war es dann so 18 Uhr. Also haben wir beschlossen, zum Fundensee weiterzulaufen, da es die nächste Hütte auf dem Weg war.

Zu dem Zeitpunkt hat es dann auch das Schneien angefangen.

Wir sind im Schein der Taschenlampen noch ca. bis zum Grünsee gelaufen. Dort haben wir dann gesagt, das es nix bringt weiterzulaufen, es war schon nach 12 Uhr und die Hütte hatte vermutlich eh schon geschlossen und haben durch Stecken und so Baumarktplanen, die wir dabei hatten, (Zelt aufstellen ist ja verboten und wär eh zu schwer) uns einen Unterschlupf gebaut.

Am nächsten morgen war alles weiss, es war wunderschön. Es hat ca. 30-40cm Neuschnee gegeben. Also haben wir uns eine Frühstückssuppe gemacht und sind weiter Richtung Fundensee gelaufen.
Dann haben wir den Abstieg zu St Bartholomä gemacht und sind mit dem Boot zurück nach Schönau gefahren.

Das war ungefähr die Route von Freitag und Samstag

2 Like

Ich habe mich jetzt für den Little Mammutmarsch (55km) Rhein-Main angemeldet :blush:

Ich bin mal gespannt wie es wird, da ich noch nie an einem Mammutmarsch teilgenommen habe.
Meine längste Tour war der Drei-Berge-Lauf im Deggenhausertal mit 36 km.

2 Like