Forum • Rocket Beans TV

Was geschieht auf Brighton Manor? - Das RBTV Chadventure


#549

Ja das ist die Frage :joy: oder das richtige Estella


#550

Da schlägt Maps wenigstens nur eines vor. ^^


#551

wieso habt ihr denn nur alle kombinationen mit 123456 ausprobiert? just for fun falls es was mit den 6 zimmern zu tun hat? denn es heisst ja lediglich “sechsstelliges Zahlenschloss”… also theoretisch 1 melonen möglichkeiten


#552

@Krankfried Ja und ja. 1 Melone.

Trivia-Zufall: In Brailleschrift ergibt die Anordnung der 5 Städte den Buchstaben Y.


#553

Es gibt ne französische Stadt, die Y heißt und laut Wiki könnte sie sogar von der Linie der 6/G zurück nach Southhampton geschnitten werden. So ganz grob zumindest ohne nachzuprüfen X"D


#554

Ja, auf der Linie Westendorf-Southampton, aber “Stadt” würde ich dieses Kaff wirklich nicht nennen. Laut Maps in der Satellitenansicht hats da gerade mal ca. 30 Häuser und Höfe. :sweat_smile:


#555

Naja es sind ja “Städte und Örtchen” also soo gross muss es nicht sein, würde ich mal behaupten?


#556

mal ein anderer ansatz… habt ihr es mal “nummerologie” also zb mit der quersumme der städte (die wir kennen) versucht? quersumme

sorry für die schlechte übersicht. das forum zerhaut mir meine text-formatierung -.-

southampton -> 19 15 21 20 8 1 13 16 20 15 14 -> 162 -> 9 -> 9
westendorf -> 23 5 19 20 5 14 4 15 18 6 -> 129 -> 12 -> 3
zapy -> 26 1 16 25 -> 68 -> 14 -> 5
borello -> 2 15 18 5 12 12 15 -> 79 -> 16 -> 7
estella -> 5 19 20 5 12 12 1 -> 74 -> 11 -> 2
( alternativ: estella-lizarra -> 5 19 20 5 12 12 1 12 9 26 1 18 18 1 -> 195 -> 15 -> 6 )

wissen wir ungefähr welche zimmernummern zu welchem ort gehören? eventuell könnte das die reihenfolge für das schloss sein… dann könnte man den letzten ort einfach ausprobieren. geht man nach den angaben im link sind die zahlen selbst auch von bedeutung - könnte man alternativ auch verwursteln.


#557

Eine Reihenfolge durch die himmelsrichtungen hätten wir ja
z-> sh-> es-> bo-> we-> Stadt 6

außerdem hat estella einen Doppelnamen und heißt Estella-Lizarra.

Beide Namen der Stadt, Estella und Lizarra, werden amtlich benutzt.
(Lizarra ist der baskische Name)


#558

also wenn wir davon ausgehen, dass “0” in keiner weise vorkommen kann (wegen quersumme), dann stimmt zumindest die reihenfolge nach den himmelrichtungen nicht… gerade getestet


#559

oder die gesamte Theorie ist halt nicht richtig :man_shrugging:

Außerdem sind es doch 6 Zahlen. Was hast du denn als 6. Stadt benutzt?


#560

gar keine stadt. meine theorie war ja, dass es die quersumme der namen ist. daraus resultierend habe ich “?schweretruhe 59273X” eingegeben wobei ich für X jeweils die ziffern 1 bis 9 durchprobiert habe. und ja, entweder die theorie ist falsch oder die reihenfolge.

/edit: im übrigen glaube ich nicht, dass “estella-lizarra” dazu passt, da die namen ja vom game vorgegeben wurden. habe es trotzdem mal im anderen post mitaufgenommen


#561

Idee: Die Orte bilden ein Sternbild. Der 6. Ort ist dort, wo ein Stern fehlt.

Die Tresorbotschaft sagt ja:
“Wer mir in die nächste Sphäre folgen will, muss die ersten drei Dimensionen beherrschen. Ein Faden wird dich über die Sterne hinaus, hinter Raum und Zeit führen. X.”

Der Faden ist der Ariadnefaden. Dieser ist mit dem Sternbild Nördliche Krone (Corona Borealis) assoziiert.


#562

Ich schaff es leider nicht, dass Google Earth die gebogenen Linien macht, auf denen alle Orte auf dem gleichen Breitengrad liegen. Das würde mich für die 3 unteren Westendorfs in Deutschland sehr interessieren. Also von denen je eine Linie genau nach Westen und so hier reinstellen, dass man selbst reinzoomen kann.

86707 Westendorf, 87679 Westendorf, 84172 (Westendorf in) Buch am Erlbach.


#563

Genau die idee mit dem Sternbild, hatte ich auch am Freitag, ich hab aber nichts vergleichbares gefunden.


#564

für die geodäsie, hab ich diese Seite benutzt, dass ist /maps/d und nicht /maps/preview

https://www.google.com/maps/d

hier müsste es gehen… einfach ne neue map erstellen.


#565

Auf die gebogenen Linien kann man sich nicht verlassen. Die zeigen nämlich die kürzeste Luftlinie.

Ich hab 86707 Westendorf mit einem Punkt im Westen Frankreichs auf gleichem Breitengrad (Morlaix) verbunden. Die Linie geht genau durch Versailles. In Wahrheit ist Versailles deutlich weiter nördlich als die beiden Orte. Die Linie mit den gleichen Breitengraden müsste sogar etwas nach unten gebogen sein.


#566

Da unsere Theorien nirgendwohin zu führen scheinen, möchte ich einfach nochmal irgendwie versuchen alle Hinweise die wir haben zusamenzufassen, auch wenn wir das alles schon wissen:

  1. Die Bediensteteninstruktionen lauten: “Die sechs Gäste sollen sich wohl fühlen, sorgen Sie für heimische Küche. Fünf der Gäste kommen aus Southampton, Borello, Zápy, Westendorf und Estella.”
    1a. Aufgrund des Anagramm-Rätsels “Nein, erst jeden Ether sein Pest Eis”, kennen wir die Sprache des 6. Gastes: “nine, tres, jeden, three, eins, sept, sei” = "English, spanisch, tschechisch, nochmal englisch weil X Engländer ist und der Tisch ja für 7 Personen gedeckt war, deutsch, französich, italienisch "

  2. Wir wissen, dass die Städte auf der Karte ein G bzw eine 6 Bilden, die irgendwo in Frankreich endet. Da sie alle Im Namen Himmelsrichtungen haben,
    Zápy - Zapad - tsch. Westen
    Southampton - South - engl. Süden
    Estella. - Est - span. Osten
    Borello - Borealis - ital. Norden
    Westendorf - Westen - deu. Westen

  3. Wir kennen die Gästezimmeranordnung.
    2 | _ | 4
    6 | _ | 1
    3 | _ | 5

  4. In Zimmer 1 liegt eine Quittung für die Kutschenfahrt bis London, erstellt um 7:47 Uhr.
    In Zimmer 2 liegt ein Ticket für eine Fähre: Rotterdam - Dover, Abfahrt 10:00 Uhr.
    In Zimmer 5 liegt ein Zugticket nach London, Ankunft 7:53 Uhr.

  5. Auf der Papierkorbnachricht aus Gästezimmer3 steht: “Auf dass Sie im Exil Ihr zuhause in meiner Bibliothek finden mögen.”
    Der Hinweis: Sechs Gäste, fünf Städte - wo kommt der sechste Gast her?

  6. In Gästezimmer 3 steht eine Schweretruhe: Die Truhe ist massiv und durch ein sechsstelliges Zahlenschloss gesichert. Sie muss gleich von mehreren Bediensteten in das erste Stockwerk hinaufgetragen worden sein.

  7. Der Butler Hat: Präzises Zeichnen, zahlenmystik, besuche in den Städten und Örtchen, eigenes Bild machen und ein Richtiges und Ganzes ergibt sich, betont.

weitere offene Rätsel:

  • Das Monokel: Ein Monokel mit einem verdunkelten, rot gefärbten Glas.

  • Der Hinweis: Durch das Monokel betrachtet sieht zwar alles dunkler aus, dafür strahlt alles farbige umso intensiver.

  • Die Tresorbotschaft: “Wer mir in die nächste Sphäre folgen will, muss die ersten drei Dimensionen beherrschen. Ein Faden wird dich über die Sterne hinaus, hinter Raum und Zeit führen. X.”

  • Der HInweis: Wo gibt es hier einen Faden und was hat dieser mit den drei Dimensionen zu tun? “Über die Sterne hinaus”… klingt romantisch.

  • Die Kellertür: Die solide Kellertür ist verschlossen. Auf ihr befinden sich zwölf Druckplatten. Ein Chaos aus bunten Linien verbindet weiße Punkte auf schwarzem Hintergrund.

  • Der Hinweis: Die Tür hat weder Türgriff noch Schloss, nur zwölf Druckplatten. Aber welche müssen gedrückt werden? Raten bringt da nichts, irgendwo muss es einen Hinweis geben

  • Weißegemälde: In den Hallen des Hauses hängen überall Gemälde. Zum einen die Bilder der Brighton Vorfahren, zum anderen leere Rahmen mit weißen Leinwänden, ohne Titel. Sehr ungewöhnlich.

  • Kein Hinweis!

  • Sandsteinblöcke: Mit verschiedenen Werkzeugen ausgestattet kann man im Atelier sein Talent als Steinhauer ausprobieren.

  • Kein Hinweis!


#567

Ich würde gerne noch mehr auf die Gegenstände und Fahrt-Infos eingehen:

Was mich ja immer noch wundert ist das Fährenticket von Rotterdam nach Dover (Zimmer 2)… Aus keiner der Orte würde man den Umweg über Rotterdam in kauf nehmen… Man würde also entweder Frankreich komplett meiden wollen oder zB direkt aus einem nördlicheren Westendorf (Rinteln, Deutschland bei Hannover) kommen - oder was meint ihr? mir ist klar dass die “6” sich so nicht mehr ergibt, aber wundert sich sonst niemand darüber? War in Zimmer 2 also die Person aus Westendorf?

Desweiteren: Eine Kutschenfahrt bis London (Zimmer 1)? Sind wir sicher dass das Anwesen der Familie Brighton in London oder nahe London ist? Und wenn ja, weshalb nicht in “Brighton” selbst? Dort gibt es übrigens das “Preston Manor”, mittlerweile ein Museum aber ich finde die Einrichtung passt recht gut zu unserem Rätsel - man beachte die “schwere Truhe” in einem der Zimmer^^. Wer kam mit der Kutsche nach London? Müssten ja fast alle sein…

Seltsam wird es allerdings erst mit dem Zugticket nach London (Zimmer 5), was ja wiederum für den Standort in oder um London sprechen würde (oder doch nur ein Zwischenstopp?). Der Eurotunnel für Passagierzüge ist erst seit 1994 freigegeben. Wir hatten meines Wissen zu Beginn gesagt, dass das Setting um 1900 spielt, richtig? Es kann sich also nur um eine Inlandsreise handeln. Die einzige Passagier-Zug-Gesellschaft in diesem Zeitraum und dieser Region war die “Southern Railway”, diese hat sogar in den 50er/60er Jahren die Strecken zwischen London, Southampton und Brighton elektrifiziert. Befinden wir uns also eventuell bereits nach dem 2. Weltkrieg? In Verbindung mit dem “Exil”-Hinweis (Zimmer 3) würde das sogar Sinn ergeben. War in Zimmer 5 also die Person aus Southampton?

Was ebenfalls zur zeitlichen Einordnung nach WW2 passen würde ist die Beschreibung “eine dieser modernen Fotoapparaturen” (Zimmer 6). In Verbindung zur Zugfahrt bzw zum bezahlbaren Passagier-Zugverkehr könnte damit eine SLR-Kamera gemeint sein. Die erste in Großserie produzierte SLR-Kamera kam 1953 auf den Markt.

Ich bin mir nicht sicher ob uns das alles wirklich hilft, aber außer acht sollten wir es auch nicht lassen…

/Edit: Das verwaschene Fährenticket (Zimmer 4) kann natürlich zu allen außer den Personen aus Southampton und (in meiner Theorie) Westendorf passen. Estella, Borello, Zápy -> Alle müssten irgendwann über den Ärmelkanal und da gibt es mehrere Fährhäfen die in Frage kommen…


#568

Ich war auch immer skeptisch bzgl. Westendorf. Aber die andern sind mit Tirol zufrieden und den Mod-Beobachtern scheint es auch zu passen.

Auch dass man eine Linie bei Zápy beginnend zieht, kann falsch sein. (Wurde aber von einem Mod gelikt.)

Kutschenfahrt deutet doch auf nahe 1900 oder früher hin. Wann wurden Kutschen durch Autos abgelöst? Doch nicht erst nach dem 2.WK.

Bei der Stadt Brighton wäre ein Umweg über London nicht sinnvoll. Das Manor muss irgendwo weiter nördlich als London sein.