Welchen Film habt ihr als letztes gesehen?


#11393

Ski Academy

Einer der Filme, die damals mal aufgenommen wurden und im Anschluss nahezu wöchentlich gesehen wurden. Damals mit den Nachbarskindern immer beäumelt. Es ist der typisch klamaukige 80er Jahre Humor à la Police Academy und Konsorten. Aber auch nach vielen Jahren hat mich Ski Academy noch immer häufig zum Lachen gebracht. Solche Filme gibt es natürlich zu Hauf, aber das muss ja nicht heißen, das er schlecht ist. Den werde ich mir auch in Zukunft nochmal ansehen.
Paul Feig in der Rolle, die ihn nach Hollywood brachte und viele waghalsige Stunts auf Skiern runden das kurzweilige Erlebnis ab. Viele werden den Film wohl noch kennen, ihn aber vergessen haben.


#11394

LOL

Wenn man krank ist und null pennen kann schaut man schon so allerhand Mist.
LOL hatte ich vor Jahren mal in der Sneak gesehen und meine Erinnerungen haben mich nicht getrügt.
Die Charaktere, ob jugendlich oder erwachsen sind allesamt sowas von unsympathisch und klischeehaft, dass es fast schon weh tut.
Natürlich sind mal wieder viele hübsche junge Menschen zusehen, die Rollen spielen, für die sie mindestens fünf Jahre zu alt sind, aber den Teenager nehme ich vielen dann doch nicht mehr ab. Gibt es wirklich Teenager die sich so verhalten? Ich schätze für 12-14-jährige Mädels ist der Film ganz in Ordnung, ansonsten würde ich Abstand nehmen. Die Musik ist ganz in Ordnung.
2,5/10


#11395

Da ich erst vor kurzem Die Akte und Die Jury nochmal gesehen habe, bin ich komplett anderer Meinung…

Also Die Akte ist ein zähes ding sondergleichen, und gewisse Handlungen der Protagonisten sind hanebüchen… Ja, Denzel Washington, Julia Roberts können das hier und da, durch ihre Bravour kaschieren, aber insgesamt ist es ein klopper von über 2 Stunden der hart an der Grenze des erträglichen ist.

Die Jury ist mir zu konstruiert, und zu gefällig.

Und witzigerweise, sind deine negativ Anmerkungen zu Die Firma, auch gleichzeitig positive, aus meiner Sicht
Sachen die wegfallen, die Story etwas gestraffter, Die Firma ist straight erzählt und entwickelt einen wirklichen spannungsbogen…

Für mich ganz klar die beste Grisham Verfilmung. :slight_smile:


#11396

Das habe ich ja auch so geschrieben. Der Film hat ja trotzdem auch 7.5/10 von mir bekommen und ich habe ihn klar empfohlen. Trotzdem sind die von mir genannten Punkte stellenweise zu kritisieren.
Die Akte ist natürlich ein zähes Ding, da macht es aber nichts, wenn man viel weg lässt, da es nicht so viele wichtige Charaktere und verschiedenen Handlungsstränge gibt.
Die Jury ist schauspielerisch sicherlich nicht das gelbe vom Ei, aber doch der Film, mit dem sich ein Buchleser am meisten anfreunden kann.

Ich mag ja auch Der Regenmacher und die Kammer.

Ich konnte ja nicht ausschließlich loben und dann keine 10 Punkte geben, deshalb habe ich einige für mich verständliche Punkte angeführt.


#11397

Ja verstehe ich :slight_smile:
Hab’s auch so verstanden, nur der Satz dass es bei den anderen leichter fällt, hab ich etwas anders interpretiert :wink:

Aber ja ein guter bis sehr guter Film, kann mich deiner Wertung anschließen. Auch wenn die anderen Filme (Die Akte, Die Jury) für mich klar abfallen.


#11398

Brimstone 2016
★★★★½ / 5
A tragic and fascinating tale which surprised me on many levels. Very dark and harsh but with a clever narration and great characters. One of the best movies I saw this year.


#11399

Habe mich von der Werbung breitschlagen lassen und mir nun das Cinema Ticket von Sky geholt, und wie beim Buffet werde ich nun alles mögliche in mich reinfressen und am Ende satt und unzufrieden sein.

Ich habe gestern aber einen ersten guten Griff gehabt und habe folgendes gesehen.

Killer’s Bodyguard
3,5/5

Ryan Reynolds & Samuel L. Jackson

Angenehm kurzweilige Actionkomödie mit guter Besetzung, nimmt schnell Fahrt auf und macht fast durchgängig Spaß. Das Ende ist leider etwas zäh aber ansonsten ganz gut.
Einzig Salma Hayek geht mir in ihrer Rolle gehörig auf die Eier.

Weiter ging es mit Tomb Raider, musste aber bei der hälfte gestoppt werden da ich heute arbeiten muss ;D dazu dann später mehr.


#11400

Bird Box
langweilig, enttäuschend, uninteressant.

Mehr gibt’s nicht zu sagen…


#11401

Piratensender Powerplay (mit Mike Krüger und Thomas Gottschalk)
Die “Klassiker” der Supernasen sind derzeit ja alle bei Amazon Prime und ich schau immer mal wieder gerne in diesen Blödsinn rein. Ohne Nostalgiebrille ist das alles aber wirklich kaum zu ertragen und selbst mit ist es schwer :smiley:

Praxis Dr. Hasenbein (von und mit Helge Schneider)
Ist immer noch mein Lieblingsfilm von Helge und ich musste das ein oder andere Mal lachen, so bescheuert ist das alles.


#11402

Fun Size - Süßes oder Saures

Der nächste Feiertags-Teenie-Schinken auf Pro7.
Hat man leider auch schon zu oft in der Art gesehen, aber er hat seine Momente. Natürlich ist der ein oder andere Witz zu erzwungen und übertrieben, aber alles noch einigermaßen im Rahmen.
Thomas Mann, Jane Levy, Thomas Middleditch und Osric Chau spielen ihre Nebenrollen gewohnt charmant, Johnny Knoxville hat ein oder zwei schöne Szenen und Victoria Justice schaue ich mir immer gerne an.

Alles in Allem ganz in Ordnung :fuerdaswasesseinwill:

5/10


#11403

Shoplifters
von Hirokazu Kore-eda
Ein wunderschöner Film, der mit jedem Augenblick wächst und sich leise in mein Herz geschlichen hat.
Der Film steckt voll von Liebe, Wärme, Herzlichkeit und vor allem Menschlichkeit. Die zeigt sich in jedem Wort, in jedem Blick, jeder Berührung, in der Liebe, die eine Umarmung ausdrücken kann, dem Teilen von Haus, Essen und Bett, in der Intimität, dem Zusammenhalt einer Familie, beim Anschauen eines Feuerwerks, welches nicht zu sehen ist, in einem leisen Dankeschön, in jedem Stich ins Herz, im schmerzvollen Gehenlassen, dem Hinterherrennen, dem Zurückblicken, dem sehnsuchtsvollen suchenden Blick in die Ferne, dem stummen bedächtigen Nichtaufstehenwollen des Publikums im vollen Kinosaal und dem gedankenverlorenen Rückweg nach Hause.


#11404

Spider Man - A new universe
Einfach nur wow!
Der Style ist der absolute Hammer und muss in 3D genossen werden. (Ich bin eigentlich auch einer der 2D-Verfechter)
Die Story fand ich ebenfalls super.
9/10


#11405

Das klingt ja wunderbar. Jetzt kommt er endgültig mal auf die Liste!


#11406

Unbedingt anschauen, auch wenn der einen völlig fertig machen kann ob seiner Schönheit und der Ungerechtigkeit des Lebens
Edit: Und der moralischen Zwickmühlen, denen du dich als Zuschauer stellen wirst


#11407

So wie du es beschreibst, scheint das der perfekte Film für mich zu sein. :smile: Da riskiere ich glaub direkt mal den Blu-ray-Kauf.


#11408

Jetzt drücke ich mal die Daumen, dass ich nicht zu viel versprochen habe :smile:


#11409

Sehe ich komplett anders bei Bird Box

Gerade fertig geschaut. Credits.

Mittlerweile sind die Horrorfilme für mich endlich wieder wie damals. Das ist nach It Follows und A Queit Place sowie Still und Don` T Breathe, die nächste positive Überraschung für mich selber gewesen. Der weit aus bessere “The Happening”.

Und der meiste angesprochene Kritikpunkt von vielen, dass

man die Bedrohung hier nie zu Gesicht bekommt und wenig erklärt wird. , ist für mich das, was Horrorfilme/Thriller gut macht.

Blöde Entscheidungen und einige Klischee haben mich hier auch wieder genervt, aber das Genre funktioniert wohl ohne diese Dinge einfach nicht.


#11410

The Old Man & the Gun

Robert Redford spielt den Anführer einer Rentner Bankräuber Bande. Seine zwei Kollegen werden von Danny Glover und Tom Waits gespielt. Das ganze berruht übrigens auf einer wahren Geschichte.
Laut Robert Redford ist das wohl sein letzter Film. Wenn dem so ist, ist das ein wunderbarer Abgang für einen Mann mit einer großen Filmkarriere.

Der Film wirkt irgendwie aus der Zeit gefallen. Keine Action, keine große Spannung sondern eig nur eine schöne Charakter Studie über den Charakter von Redford. Die ist aber wirklich so toll gemacht das man am Ende echt ein Lächeln auf den Lippen haben muss.
Das Acting von Redford und Sissy Spacek ist klasse. Glover und Waits dürfen aber leider nicht viel zeigen. Die hätte ich gerne noch öfter gesehen/gehört.

Das Ende wird leider ein bisschen in die Länge gezogen. Es gibt ein wunderschön gefilmtes Bild 10 min vor Ende mit dem man mMn perfekt hätte enden können. Dann wäre der Film (der ehh nur 90 min lang ist) wohl zu kurz gewesen.

Insgesamt aber wirklich ein schöner Film und mMn ein passender Abgang für Robert Redford.

4/5 bei Letterboxd


#11411

Welche Gefahr? Ja es sterben Leute. Wow.

Es kam nie auch nur der Schein einer Gefahr auf. Zumindest nicht bei mir als Zuschauer. Es war total belanglos.


#11412

Das könntest bei jedem Horrorfilm sagen. Aber egal. Geschmäcker sind verschieden^^