Welches Spiel habt ihr gerade abgeschlossen


#2953

Dann spiel mal: . Hack^^


#2954

ich kenn den Kampf nicht in FF15 aber in 14 muss man 2 Adds killen. vllt nicht schnell genug?
oder man muss evtl die Spiky Feather/Dornenfeder töten. Vllt fehlt das?
Der Extreme Modus hat in FF14 immer neue/schwierigere Mechaniken
Bzw es gab glaube auch eine schlafende Feder
oooder du musst dich hinter nem Steinhaufen verstecken.


#2955

Ging mir nicht um den MMO Aspekt sondern die Welt, Geschichte und das Kampfsystem :smiley:


#2956

Nier: Automata
Sehr gutes Spiel mit tollem Setting, gleiches gilt für Soundtrack, Charaktere und Gameplay. Einfach ein schönes Spiel mit dem ich sehr viel Spaß hatte.


#2957

The Messenger:
Der Titel hat mich rund 15 Stunden hervorragend unterhalten. Die vielfältigen Bewegungsmöglichkeiten, welche sich aus den eigentlich simplen Fähigkeiten ergeben, gehen durch einen sanft ansteigenden, aber dennoch fordernden Schwierigkeitsgrad schnell in Fleisch und Blut über. Außerdem verhindern regelmäßige Speicherpunkte jeglichen Frust beim Ausprobieren der Möglichkeiten und man kann sich ganz auf die gerade aktuelle Herausforderung konzentrieren. So motivieren die durchdacht designten Level immer weiter zu spielen. Ich musste mehr als einmal mich zwingen, lange nach Mitternacht doch mal schlafen zu gehen.
Mit der Genreerweiterung nach dem ersten Drittel des Spiels zu einem Metroidvania ging dieser Suchtfaktor mMn etwas verloren, da der lineare Weltenaufbau mit zu wenigen Abkürzungen für unverhältnismäßig lange Laufwege sorgt und nicht für diesen Ansatz taugt. Man muss die immer selben Passagen ein paar mal zu oft durchqueren. Hier hätte ein ausgebauteres Teleportionssystem dem Spielfluss gutgetan.
Daneben fiel lediglich noch das Upgrade-System im Vergleich zu den übrigen Spielinhalte ab. Man hat zu schnell alle kaufbaren Upgrades freigeschaltet und Geld als Erkundungsanreiz wird hinfällig.
Die Tatsache, dass dieser Punkt im Spiel durch eine wirkungslose Spendenbox thematisiert wird, veranschaulicht gut die Inszenierung des Spiels. Es ist sich seiner Selbst und seiner Umwelt bewusst und benutzt dies als Grundlage für Humor, bleibt dabei jedoch nicht übertreibt, wodurch ein stimmiges Gesamtbild bewahrt bleibt, in dem die Story zwar nebensächlich ist und dementsprechend kurz präsentiert wird, Dialogen dennoch genügend Aufmerksamkeit gewidmet wurde, um neben dem packenden Gameplay einen zweiten unterhaltenden Aspekt zu bieten.


#2958

Ich mag den Humor des Spiels, aber ab dem Metroidvana Teil hat es mich leider bald verloren gehabt. :frowning:


#2959

The Witcher 1
ist ja auch erst gerade rausgekommen :wink:

Durchgespielt.
Tolles Spiel, schreckliches Kampfsystem

Witcher 2 enhanced Edition packt mein PC leider nur auf medium, muss also doch mal nen Pc kaufen


#2960

Kann ich nachvollziehen. Ich war auch so manches mal von den langen Laufwegen frustriert, aber zum Glück lässt sich das nächste Ziel auf der Karte per Erwerb beim Händler anzeigen lassen und das Movement hat mich ausreichend unterhalten.


#2961

Black Mirror, Bandersnatch (Netflix)

Leicht nervig, aber irgendwie geil. Finds gut dass sich Netflix hier ausprobiert. Für den ersten Versuch im Erwachsenen-Bereich ganz stabil.
Bin gespannt wie die nächste Story aufgezogen wird, da das Konzept bei Bandersnatch zwar für eine Episode/einen Film ganz gut ist aber nicht wirklich reproduzierbar. Was mich genervt hat, um den ganzen Film zu begreifen ist es schon empfehlenswert mehrere Stränge zu schauen, warum nicht einmal linear ohne Returnpoints und am Ende ein gut inszeniertes was wäre wenn.


#2962

Wird es weitere black mirror folgen in dem Stil geben?


#2963

Zelda Wind Waker HD 100%
aus meinem, meh Nier: Automata frustet mich, zock ich mal kurz was anderes wurde dann doch ein voller Playtrough…so schaff ich niemals mein Pile of shame zu verringern.


#2964

Haber heute neben dem Kino+ Jahresspezial, Dragon Quest Builders beendet.

Dachte mir, als ehemaliger Minecraft Spieler, wär das was für mich und so war es auch.
Die Story ist ganz okay, dafür dass Sie 0815 Fantasy Blabla ist.
Am Ende kam noch ein netter Storyplot, der mir persönlich gefallen hat.

Was mich etwas gestört hat, waren die Kämpfe, da diese nicht ganz perfekt umgesetzt wurden.
Immer wenn man einen Gegner geschlagen hat, wurde dieser minimal zurückgedrängt.
Nach zwei bis drei Schlägen, sind manche Gegner außerhalb der Schwerreichweite und wenn man dann einen Schritt auf den Gegner zugegangen ist, hat man Schaden von der Gegner Hit-Box bekommen.
Ist halt kein Dark- Ähm ich meine Zelda. :stuck_out_tongue:
Die Bosskämpfe haben dafür mehr Spaß gemacht und auch dass man in der Story bezüglich der Baulichen Aufgaben und der Baurezepte zum Großteil an die Hand genommen wurde, ist für einen Story-Modus voll okay.

Der Schwierigkeitsgrad ist voll okay. Zu beginn ist man halt schwach und am Ende rasiert man durch die Gegner, wie Butter. (Mal abgesehen von den Boss-Kämpfen, die immer einen gewissen Grad an Geschick benötigen)

Und Zum Schluss möchte spreche in den fetten Elefanten an, der im Spiel ist:
JA, es ist alles dreist aus Minecraft geklaut - Aber wie hieß es schon in irgend einem G1-Beitrag “Lieber gut geklaut, als schlecht erfunden” Immerhin ist man hier nicht, wie in Minecraft, ständig unter der Erde unterwegs um an das Baumaterial zu kommen, sondern findet fast alles an Tageslicht.


#2965

fand ich auch super!

wenn ich mich nicht irre,ist grad der zweite teil in japan erschienen :slight_smile:


#2966

Jupp.

Als ich heute kurz im Netz nach den zweiten Teil geschaut habe, war ich zuerst verwirrt und dachte der wäre auch schon in DE raus. :sweat_smile:
Bis ich dann gelesen habe, dass das nur der JP Release ist xD


#2967

wir dürfen dann wieder ein jahr warten :frowning_face:


#2968

Nier

Hat mir insgesamt gut gefallen. Wobei ich Automata doch um einiges besser finde insgesamt. Dafür sind in Nier Gestalt einige Charaktere die ich besser finde als die meisten in Automata (Kaine und Emil finde ich weit interessanter als die meisten Automata Charaktere). Auch hat es mit dem tot von Kalil / P-33 und Fyra ebenso starke emotionale Momente wie Automata. Insgesamt fand ich aber die erste hälfte wesentlich besser als die zweite. Die Horror Einlage in der Villa war großartig und ich hab mich mehr gegruselt als bei einigen Horror Spielen.

Dass man die zweite hälfte aber drei mal durchspielen muss für alle Enden war dann doch etwas anstrengend, auch wenn ich für den dritten Anlauf nur noch knapp über eine Stunde gebraucht habe bis zum Finalen Speicherpunkt vor dem Endkampf.

Und auch die Enden fand ich gut aber gerade C/D doch irgendwie schwach. Ich weiß nicht warum aber ich hatte mir da mehr erwartet. :frowning:

Gameplay Technisch fand ich es bis auf einige Kamera Aussetzer überraschend gut, besonders da mir vorab öfters gesagt wurde es wäre so mies von der Steuerung her. Ich hatte da eigentlich keine Probleme, der Faust Zauber hat das meiste geregelt. :smiley:

PS:
Die Modelle von Devola und Popola finde ich aber weit besser in Nier als in Nier Automata.

Fazit:
Gutes Spiel auch wenn ich finde dass ihm gegen ende hin die Luft etwas ausging.

Edit:
Hätte man Ende E was man in Grimoire Noir nachlesen kann noch hinzugepackt nach den Credits zu Ende D wäre es finde ich viel besser gewesen in meinen Augen.

Ende E:

In “Ending E”, told in Grimoire Nier, after the Shadowlord disappeared, a program to reset the entire Replicant system begins its execution in the Forest of Myth, and Kainé goes to destroy it. The forgotten Nier is reunited with Kainé, as a young boy, reconstructed with the “memories” that the tree had of his first visit to the Forest of Myth


#2969

I’m not convinced.


#2970

Spricht mich mehr an, in Automata sehen mir dir zu künstlich aus von den Frisuren her. Und der Rotton ist hübscher in Nier 1 :stuck_out_tongue:


#2971

Als nächstes drakengard 3?^^


#2972

Ich seh grad dass Nier vor Drakengard 3 rauskam. Dachte das spielt danach. :thinking: