Rocket Beans Community

Welches Spiel habt ihr gerade abgeschlossen


#3234

war eher allgemein gemeint, dich hat es nur grad getroffen :grin:

was hat gregor denn solang gemacht, dass er ne stunde braucht xD
grad extra nochmal woanders rein geschaut und der war nach 30min. in der ersten welt unterwegs :smiley:


#3235

Es war doch Cutscene nach Cutscene, mindest 45 Minuten lang.


#3236

er hat sich wahrscheinlich noch die Zusammenfassung angeschaut, trotzdem ist kingdom hearts sehr cutszene lastig, im zweiten war es noch extremer.


#3237

Ich fand die Kombination FF Emos und Quietschstimmen Disneyfiguren schon immer schlecht. :stuck_out_tongue:

Ich liebe Donald und FF, aber das gehört einfach nicht zusammen. :stuck_out_tongue:

aber das nächste KH könnte dem Secret Ending nach interessant werden


#3238

ff ist im dritten teil so gut wie nicht vertreten.


#3239

Meinte danit eher alle nicht Disney chars. Die 13 zb sind doch auch alle im FF Emo style. Dazu kommt wenn von 72839362829373u28 Teilen einer den Fokus mehr auf eine der Seiten legt hilft das auch nicht die Geschichte zu verstehen.

Dass hier FF direkt kaum vorkommt weiß ich dass Gerade FF Versus vorkommt finde ich aber witzig.


#3240

ja wehe wenn alter ich mag KH überhaupt nicht find aber die grundidee hinter FF XIII versus ganz cool und hätte gerne die ursprüngliche story gehabt einfach um zu sehen ob es kompletter ist


#3241

Gibt Gerüchte dass er jetzt die Idee von Versus umsetzen will nach KH3.


#3242

ja hab ich shon gehört weiß nicht ob ich das gut finde oder nicht wenn er es mit kh3 vermengt mal abwarten was die zeit bringt hab das secret ending schon geshen


#3243

resident evil 2!

mit leon den ersten durchgang beendet,hat voll bock gemacht :beangasm:

kurze frage,ich muss auf die neue option ( 2. durchgang) gehn um den claire run zu starten?


#3244

Da kannst du dann Claire B spielen, das soll zeigen was Claire erlebt im Leon A run.


#3245

ah ok,dachte das wär ng+ :slight_smile:


#3246

Das Spiel ist einfach so geil! :slight_smile:

Ich starte gleich mit der B - Seite der Claire Kampagne! :slight_smile:


#3247

Assassin’s Creed Odyssey

Disclaimer: Ich beziehe mich in diesem Review sehr viel auf die negativen Aspekte dieses Games. Nicht falsch verstehen, das Spiel hat auch gute Seiten. Und es hat mir im Großen und Ganzen viel Spaß gemacht :smiley:
Aber es gab auch sehr viel, das mich gestört hat.
Und hier nun ein Best of davon:

Ganz nettes game, aber nach 81h muss ich sagen, dass das Grindlevel doch 5 Stufen zu hoch ist, selbst für ein Ubiworld Game :confused: .

Die Geschichte ist ganz nett. Es gibt wieder mal eine supergeheime Geheimorganisation die ganz und gar böse ist und die man deshalb alle töten muss. Diesmal sind die Mitglieder jedoch irgendwelche Randoms, die ich sogar öfters mal aus Versehen gekillt hab (sogar 3 aus dem inneren Kreis). Das hat AC Origins besser inszeniert. Da gabs zu jeden Verschwörer einen Part in der Story mit Quests und Cutscenes. Die Motivation a la die wollen mich killen also kill ich die zuerst ich auch lame. Insert den Vorletzten Satz mit AC2 und der Vendetta-Story.

Die Schiffskämpfe waren auch ok, aber hatten etwas wenig Tiefgang. Insert AC4 und den vor-vor-vor-letzten Satz. Und die Crew-Leutnant-Funktion hat auch nicht wirklich Mehrwert. Man kann zwar NPCs, Quest-NPCs, Story-NPCs und Randoms rekrutieren, diese sind dann aber stille Teilnehmer bei Schiffskämpfen und geben nie wieder ein Wort von sich :confused: Hätte man mit etwas Dialog sehr stark aufwerten können.

Die Ubiwelt, oh man, was soll ich noch über diese Ubiwelt sagen. Banditencamps 10 Meter neben Athenischen Soldatenlagern, 10 Meter neben Spartanischen Festungen 10 Meter neben einer Höhle mit irgend welchen anderen Randoms. Naja :schade: Ubiwelt halt. Wie gesagt das Game ist seeeehhhhr Grindlastig.

Die Spielwelt (also die Map, nicht das mit dem sie befüllt ist) ist ein Minimundus des alten Griechenlands. Natürlich wurden einige Teile gekürzt (Thessalien, Epirus, die Küste der heutigen Türkei, alle griechischen Kolonien außerhalb vom heutigen Griechenland), aber die Welt ist immer noch rießig. Auch wenn die Entfernungen manchmal sehr klein wirken. Vor allem wenn man mal eben so von Kephalonien nach Ithaki schwimmen kann. Also 50m Brustschwimmen :simonhahaa:. Spielewelt halt :smiley:
Die Welt ist mal mehr, mal weniger gut in Szene gesetzt. Schöne Landschaften, langweilige Landschaften, das ganze Spektrum wurde abgedeckt. Einzig, dass manche Städte mehr aus Tempeln und aus Steinformationen bestehen als aus Häusern mit Bewohnern nimmt dem Ganzen etwas an Immersion hust Sparta hust.

Die Quests. Ja es gibt wie auch in Origins so etwas wie richtige Questreihen mit Geschichten und Charakteren die einen sogar etwas bedeuten können. Diese sind Zwar sehr rar gesät. Aber zufällig gibt es in den meisten Gebieten eine Questreihe mit Charakteren. Wohoo. Yey. Nein im ernst die sind wirklich in Ordnung. Und Ende kommt meistens raus, dass die Böse Geheimorganisation wieder mal dahinter steckt :gunnar: Wer hätte das gedacht?
Von den Aufgaben her sind die Quests halt immer das Gleiche. Töte XY, Stehle XY, kill alle, besorge X von Y, töte X mal ein Y und so weiter. Naja :schade:
Aber das ist noch nicht das schlimmste, das es in diesem Spiel an Quests gibt.
Random Quests. :nauseated_face: Seit Skyrim hasse ich random Quests. Mach random Quests und du kannst dir im Ingame Shop für Echtgeldequivalente irgendeinen Ramsch kaufen, den man sowieso nicht braucht. Ich hab als Kompletionist trotzdem am Anfang immer wieder Random Quests angenommen. Tipp: Macht das bloß nicht!

Die Charaktere. Es gibt einige Charaktere die immer wieder in Diversen Questreihen oder Story Quests auftauchen. Die sind oft nicht die Sympatischsten oder Liebenswürdigsten, aber an und für sich ist das eine gute Idee. Nur wenn bei jeder moralischen Entscheidung Sokrates aus dem Nichts daherkommt und diese mit einem durchdiskutiert, wirkt das irgendwie aufgesetzt.

Ach ja es gibt Entscheidungen, dank des neuen Dialogsystems. Da kann man sich dann zwischen Ficki ficki (Zitat Gregor, SmB) und töten entscheiden. Ratet mal was ich meistens genommen hab :donnie:

Das Mercenary System. Randoms kommen dich holen, sie werden dich nicht finden. Niemand wird dich finden. Du bist bei mir! abgehaun, oder lauerst ihnen auf oder sonst was, die sind sowieso keine Herausforderung. Ich hatte als ich noch Random Quests machte 5 mal einen Quest in der selben Höhle bei Delphi. Jedes mal als ich raus kam aus der Höhle läuft ein Mercenary vorbei. Jedes mal kill ich den und hol mir den Loot. (Lootsucht is strong in this one) Die Mercs sind halt nichts besonderes. Vor denen kackt man sich nicht so an, wie in AC Origins. Außerdem spawnen die einfach wieder randomgeneriert nach, was sie zu nichts besonderen, sondern nur etwas gepimpten Standardmops verkommen lässt. Ach ja und wenn man etwas böses macht (Athenische Soldaten auf spartanischen Gebiet killen, stehlen, etc.) steigt das Fahndungslevel und immer mehr Mercs laufen einen regelrecht überallhin nach und wollen einen killen. Das nervt echt mit der Zeit.

Das Setting und die Historie: Griechenland mitten im peloponnesischen Krieg. Gute Wahl. Umsetzung: Ich glaub in der Einstiegssequenz mit den Spartanern bei den Thermopylen gabs sogar mal fast sowas wie eine Phalanx zu sehen. Wow. Und das in einem Spiel das einem in “Schlachten” 50 vs 50 kämpfen lässt. Historisch wäre die Größenordnung übrigens 2000-3000 Mann pro Armee. Aber das sind halt die Limitierungen des Spiels. Ist halt kein Total War :man_shrugging:

Last but not least das Gameplay. Kämpfe wenig Tiefgang aber sehr eingängig. Nach 20h spammt man halt nur mehr die selbe 3 Moves bis man die Ultileiste voll hat und irgendeinen Ulti rauslässt. Ein bisschen mehr Fähigkeiten wären ganz nett gewesen. Es gibt leider nicht mehr verschiedene Bögen, wie in Origins, statt dessen wurden die Eigenschaften der Bögen mit Skills kompensiert. Kann man mögen, mag ich aber nicht :upside_down_face:
Bei manchen Kills muss man den Kill confirmen indem man über den Opfer steht und sehr lange eine Taste hält. Super wenn das Opfer gerade in einen Wand glitcht und der Kill storyrelevant ist. It’s re wind load Time!
Das “Crafting” Sytem. Waffen und Rüstungen sind gelevelt. Man kann das Schiff und die Ausrüstung upgraden. Es nervt halt wenn man 5.000 Lederlappen braucht um die Rüstung 5lvl upzugraden oder das nächste Schiffsupgrade 10.000 Olivenzweige benötigt. Jep Schiffe im alten Griechenland wurden aus Olivenzweigen gebaut :kappa:

Ups ich hätte fast die Meta-Story vergessen. Auch verständlich, denn die ist insgesammt vielleicht 15 Minuten lang :smiley: Wieso gibt sich Ubisoft immer noch mühe in der Gegenwart eine Sinnvolle Geschichte spielen zu lassen? Das interessiert doch seit Desmond niemanden mehr.

tl;dr: Fast jeder Aspekt dieses Spiels wurde in einem anderen Assassins Creed besser gemacht.

Dieser Text ist ja noch länger als AC Odyssey :simonhahaa:


#3248

Kein wunder dass ihnen die Römer eins aufs Fressbrett gegeben haben. :joy:


#3249

@YYZJay

beim holz gefarme hab ich aufgegeben :beanrage:

spaß hat das game trotzdem gemacht :smiley:


#3250

Xenoblade Chronicles 2

Wow. Also ich weiß wirklich nicht, was ich zu diesem Spiel alles sagen und schreiben kann. Ja, das Spiel hat seine Fehler, wenn es zu solchen Sachen wie der Navigation, dem design von side quests, generischen Blades oder Überladung der Systeme kommt. Aber verdammt soll ich sein, wenn ich es nicht verkünde, denn ich finde dieses Spiel ist großartig!
Auch wenn ich an manchen stellen meine Probleme hatte, habe ich es dennoch sehr gemocht, wenn nicht sogar mehr es zu spielen. Ich hätte nie so viel Zeit investiert, wenn ich es nicht so sehr mochte. Die verschiedenen ebenen des storytelling und das fantastische world building. Die Charaktere sind mir alle ans Herz gewachsen und sie waren gut geschrieben. Es war erfrischend anders. Zwar hat das Spiel nicht jedes Ziel erreicht, welches es sich vorgenommen hat und es hat auch seine Fehler aber ein Spiel muss nicht perfekt sein, um ein großartiges Spiel zu sein. Ich wurde es auf jeden Fall in meine top ten nehmen und den dlc spiele ich als nächstes nach den Klausuren (noch zwei Stück nächste Woche, fuck my life). Ich habe es gerade eben erst beendet und bin etwas durch. Habe bestimmt auch einige Sachen vergessen. Hab davor auch etwas auf Instagram darüber geschrieben, wo ich vieles niedergeschrieben habe, was ich denke.
Danke an @Kraehe , dass er so sehr von dem Spiel schwärmte, weswegen ich es mir auch geholt habe. Es ist wirklich ein großartiges Spiel. :herz:


#3251

:hugs::beankiss:


#3252

Persona 5

138 Stunden und 19 Minuten…im Gegensatz zum Spiel halte ich es kurz:

Persona 5 hat mir sehr viel Spaß gemacht, aber es ist einfach viel zu fucking lang. Man hat es echt übertrieben. Ich würde es weiterempfehlen, aber bringt sehr viel Zeit mit.


#3253

Kingdom Hearts 3

Einfach ein geil es macht mir mega viel spaß