Forum • Rocket Beans TV

Welches Spiel habt ihr gerade abgeschlossen


#3899

Auf die DLCs bin ich gespannt!

Die Hauptspiele habe ich alle schon öfter durchgespielt, die DLCs kenne ich hingegen noch nicht!

Hab die Tage auch überlegt wie ein Remake von “Bioshock” heute wohl aussähe! Das könnte so fantastisch werden, allein schon optisch, aber auch Inhaltlich könnte man nochmal an ein paar Sachen feilen, auch die Spielmechanik betreffend.

So oder so ist das Original aber auch immer noch fantastisch! :slight_smile:


#3900

Und ich hoffe das es nicht wieder verschoben wird, sondern wirklich um August erscheint. Nach 18 Jahren wird es Zeit.


#3901

:beansad:


#3902

Gestern mal wieder “Bioshock 2”!

Da ich es dieses mal im Remaster auf der PS4 gezockt habe war ich gespannt darauf ob die im Vergleich zum ersten Teil auf der 360 damals auf der PS3 häufig sehr matschigen Texturen der PS3 Version zuzuschreiben waren oder ob es generell so war. Und siehe da, der zweite Teil ist in der Hinsicht wirklich weniger rund als der erste.

Aber egal, viel wichtiger als technische Perfektion ist bei Bioshock eh der grafische Stil, und der stimmt natürlich auch beim zweiten wieder! :slight_smile:

Das Spiel selbst würde ich nur einen winzigen Tick hinter dem ersten einordnen, und finde es ist ein sehr gelungener zweiter Tauchgang nach Rapture geworden! :slight_smile:

War wie immer cool, und heute Abend fange ich dann an den “Minerva`s Den” DLC zu zocken, den ich noch gar nicht kenne! :slight_smile:


#3903

Steamworld Dig (Switch)

Gibt’s für’n Apple und 'n Ei im e-Shop und war mein Spiel für dieses Wochende. Bin ein bisschen von der Spielmechanik genervt. Dieses buddeln und Zeug wegbringen, hat sich zu sehr nach Arbeit angefühlt. Am Ende hat’s mir aber dann doch 7,5 Stunden gute Unterhaltung geboten.

Nur dieser Scheißboss ey! 15 von 20 Toden gehen auf seine Kappe. :frust:


#3904

Geil. :beankiss: Ich hatte weniger Tode, dafür mehr Spielzeit.


#3905

Nach 52 Stunden habe ich Sekiro durch und Holy Shit, es waren intensive 52 Stunden. Sekiro hat mich mehrmals gebrochen, auch mein Schreibtisch wird sich für immer an Sekiro erinnern. Was mich immer motiviert hat, ist das verdammt gute Kampfsystem. Egal wie oft ich kassiert habe (und wie :D), das Kampfsystem wollte mich einfach nicht weglassen. Jetzt noch meine 3 Bosse, dich mich gebrochen haben: Die Schmetterling Lady hat eigentlich das Ende von Sekiro eingeläutet. Ich hab meinem besten Freund schon geschrieben, Sekiro ist mir zu schwer und deshalb auch zu Ende für mich. 2 Wochen später hat es mich wieder in den Fingern gejuckt, 5 Stunden später war sie endlich down :smiley: Zum Ende hin die „echte“ verdorbene Nonne. Das war der blank Wahnsinn, gerade Phase 3 hat für mich jegliche Vernunft verspottet. Als ich gemerkt habe, Phase 2 instant zu überspringen zu können, habe ich ihr in Phase 3 so auf die Schnauze gehaut. Der Endboss hat 11 Stunden gedauert, also Isshin, the Sword Saint. Der Boss hat die bisherigen Bosse ins lächerliche gezogen. Nach 9 Stunden habe ich beschlossen, den Bosskampf komplett neu zu lernen. 2 Stunden später war es vorbei. Oh Gott, was für ein tolles Gefühl, zwischen Freude und Herzinfarkt :smiley:. Ich bereue keine Sekunde, Sekiro gespielt zu haben. Ich habe sicherlich 50 Stunden nur kassiert, aber diese Stunden werde ich nie wieder vergessen + mein Schreibtisch auch nicht :smiley:


#3906

Super Mario 64:
Ok… nicht so ganz.
In ca. einer Stunde durchgezockt, mit 17 Sternen. Wollte unbedingt mal testen, ob ich ein Paar der Speedrun-Skips (Mips-Skip und BLJ die Treppen rauf) selber hinkriege und war überrascht, wie einfach das ging!
Darum ja, in etwas weniger als einer Stunde vom Anfang bis zum letzten Bowser und den End-Credits.
War durchaus lustig ein Spiel mal so auszutricksen.


#3907

Trials Rising

Hat sehr viel Spaß gemacht, die Strecken waren sehr abwechslungsreich, auch die Technikparcours und die Trials Akademie waren sehr cool.

Da lernt man dann halt auch Mal richtig das Bunny Hoppen, Flattern und was man noch so alles bei härteren Strecken können muss.

Ich habe zwar nun nicht alle Strecken beendet, da mir noch die Strecken mit dem Schwierigkeitsgrad Extrem fehlen. Das ist mir dann doch ein bisschen zu schwer, da fängt das Spiel einfach an mehr Frust als Spaß zu sein.

Sonst habe ich aber alle Strecken auf Gold absolviert und hatte bis hierhin sehr viel Spaß mit dem Spiel, eventuell schaue ich nochmal rein, wenn die DLCs rauskommen.

Fragt nicht, warum meine Figur so aussieht, habe das Spiel größtenteils mit einem Freund gespielt und wir haben dann einfach immer das hässlichste an Klamotten genommen. :laughing:


#3908

Supraland zu 100% mit allen Erfolgen.


#3909

Für mich hat ab jetzt das Sommerloch angefangen (bis September mit Borderlands 3) und ich hole ein paar Platin-Trophäen nach.

Habe jetzt schon mal 100% beim DLC 1 und 2 von Marvel’s Spider-Man geholt und bin fast mit Wolfenstein The New Order auf 100%. Zwei sehr nicensteine Spiele.


#3910

Tetris effect
Ich habe es geschafft. 150 Lines im Mystery Mode. Es hat mich fast zwei Monate gekostet. Aber ich habe es geschafft. Von 42 Leveln (ist echt sie Zahl) sind es mindestens 30 nur wegen dem einen Level dazugekommen.


#3911

Habe vor kurzen Monster Boy and the cursed Kingdom abgeschlossen.
Zwar nicht auf 100% aber das kann man ja nachholen da der letzte Speicherpunkt vorm Endboss ist.


#3912

Resident Evil Revelations

Hab’s mir jetzt endlich mal im PSN Sale geholt und gestern beendet.
Joa, war ganz nett, allerdings merkt man schon, in welcher Zeit das ganze entstanden ist (die dunkle Resi Zeit um RE5 und RE6). Dafür war es aber doch ganz gut.

Die Teile mit Jill waren gut, der Rest leider zu sehr Resi 5 und 6. Etwas störend war auch die Kapitel Struktur, da dadurch einfach das klassische Resi Feeling auf dem Schiff, welche angedeutet wird (Tür mit Schloss, die man erst später mit Schlüssel X öffnen kann) zerstört wird: Kaum Rätsel und die Kapitel bestehen eigetlich nur aus “Gehe zum markierten Punkt auf der Map”. A propos Map: 3D Maps kenn ih eigentlich nur so richtig aus Metroid Prime. Da waren sie super. In Revelations ist Map im Menü eine einzige unübersichtliche Grütze.

Story, naja. Total irrelevant eigentlich, Wirkliche “Revelations” für den RE Kosmos gibt’s eigentlich nicht.

Dann muss ich noch das Character Design von Jessica und in Teilen von Jill ansprechen. Ich hab ja null Probleme mit der starken Sexualisierung, aber bei den Lippen von Jill hat man es dann doch übertrieben. Sieht sowohl im Spiel als auch in den Zwischensequenzen sehr sehr komisch aus.
Und warum glotzt Jessica in den Gameplay Sequenzen so extrem dumm? Wir laufen durch BOW verseuchten Terrain und sie hat die ganze Zeit so ein grenzdebiles Botox Lächeln aufgesetzt.

Als Fazit würd ich sagen: Revelations kann man mal spielen, aber einmal reicht dann auch.


#3913

Snief


#3914

Ist ein netter Ableger, nicht mehr aber auch nicht weniger.

Das “Kostüm” von Jessica ist in der Hinsicht auch noch zu nennen, und relativ grenzwertig! ^^

Und die deutsche Synchronisation ist auch so eine Sache!

Haha!


#3915

Wie gesagt, so was stört mich eigentlich überhaupt nicht, aber ein NeoprenAnzug, wo ein komplettes Bein offen ist, ist tatsächlich der Sache eher undienlich. Zumal ihre anderen Outfits (Uniform und Schnee) ja eigentlich ganz normal sind.

Dazu kann ich nichts sagen. Im Englischen haben Chris und Jill auf jeden Fall ihre normalen Sprecher.


#3916

Ich werde es irgendwann auch nochmal auf Englisch zocken.

Die deutsche Synchronisation ist schon recht ärgerlich! ^^


#3917

Detektiv Pikachu
Geiles Spiel! Man sucht in schönen 3D Umgebungen Hinweise und fügt sie logisch zusammen.
Das ganze wird durch QTEs aufgelockert. Die Story braucht etwas um in Gang zu kommen, aber ich finde sie gut.

Und ich freue mich auf die Fortsetzung! Es hat ein offenes Ende.


#3918

Nintendo hätte wegen dem film so sehr profitieren können, wenn sie einen switch port veröffentlicht hätten. Hätte es auch gerne gespielt. Aber der film war großartig. :blush: