Forum • Rocket Beans TV

Welches Spiel habt ihr gerade abgeschlossen

Ich kann deine Meinung eigentlich auch echt gut nachvollziehen, ich dachte ja auch dass mich das nicht stören würde - habe aber festgestellt dass es das tut :sweat_smile:

Der Vergleich zu RDR2 ist auch vielleicht etwas doof, das reiten war aber auch nicht das schlimmste für mich, eher generell die etwas träge Steuerung.

Bombast brauche ich auch nicht, die Welt hat schon seine Geschichte erzählt, mir war es nur irgendwie zu wenig.

1 Like

Ich check um ehrlich zu sein nicht was alle für ein riesiges Problem mit der Steuerung von SotC haben. Ok zugegeben, beim PS4-Remake schon, aber dieses Problem sagte man dem Spiel ja auch schon vorher nach. Es stimmt, Shadow of the Colossus ist in der Hinsicht nicht perfekt, aber ich hab mich selten in einer Situation gefunden, wo die Steuerung mir das Spiel versaut hat. Sie ist vielleicht gewöhnungsbedürftig, aber schlecht steuerbar ist das Spiel nicht.

Btw hast du eigentlich Pläne auch ICO und The Last Guardian zu zocken? Ich persönlich finde ICO deutlich besser als Shadow (es ist sogar mein Lieblingsspiel :grin:), aber gerade ICO ist für viele Spieler kein gutes Spiel. Es ist sehr fokussiert darauf ein bestimmtes Spielgefühl zu erzeugen und wenn das bei dir nicht klappt, wird dich das Spiel enttäuschen. Wenn es aber klappt wirst du es lieben. Was The Last Guardian angeht wirst du dich wohl mit einigen Punkten abfinden müssen, die du auch bei SotC kritisiert hast (hauptsächlich die Steuerung und die eigensinnige KI von Torico). Allerdings ist es einfacher an das Spiel zu kommen.

Wobei Lars (das Tier) ja besser hört je mehr man ihn putzt/krault und generell macht. Fand das schon nachträglich faszinierend und gut gemacht. Auch wenn ich während des Spiels den Controller mehrfach an die Wand schleudern wollte :smiley:

2 Like

das hatte ich leider noch nicht gespielt, nur das Remake.

das hatte ich leider doch das ein oder andere mal. Fühlt sich halt sehr schwammig an. Ein Totalausfall ist die Steuerung nicht aber gut ist Sie auch nicht. Gerade bei nem Spiel in dem das Klettern einigermaßen präzise sein muss, hätte es hier besser sein können.

Jau! Zumindest The Last Guardian, ICO gibts ja nur für PS3 als Remake. Ist das abwärtskombatibel? :thinking:

In dem Spiel ist das ja ein Kernfeature mit Torico. Argo war für mich einfach nur ein Fortbewegungsmittel das schlecht zu steuern war :sweat_smile: daher meine Kritik.

Ich merke gerade dass mein Fazit irgendwie negativer klingt als es sollte - ich mochte das Spiel und hatte Spaß damit. Ich seh´ nur keinen Meilenstein der Videospielgeschichte darin, was wohl daran liegt, dass ich das Original nicht gespielt hatte und es damals wohl Maßstäbe gesetzt hatte.

Leider nein. Wenn du keine PS3 hast ist deine beste Chance wohl einen Emulator zu benutzen.

ICO ist SotC mal hundert, was das Grundprinzip angeht.
Diese Spiele sind sehr minimalistisch in ihrer Präsentation und Gameplay-Mechanik, sehr atmosphärisch, und voller Dinge, welche man in einem einfach-zugänglichen mainstream-Titel nie und nimmer reinhauen würde.
Und wo SotC mit seinen Kolossen immerhin noch eine Mechanik hat, welche intuitiv Sinn macht und sehr unterhaltend ist, so fehlt ICO sogar dies, und die ganzen Spielmechaniken sind nur selten “spassig” oder wirklich als Gamemechanik empfehlenswert.

Um klar zu stellen:
Dies ist KEINE Kritik am Spiel. Denn ich mag ICO sehr. Ich sage nur, dass es ein Spiel ist, welches sich nicht gross darum zu scheren scheint, ob es dem Publikum gefällt oder nicht, oder ob sich wirklich gut Werbung dafür machen lässt. Es hat eine ganz eigene Vision zu Grunde und zieht die von Anfang bis zum Schluss durch, egal ob es einem breiten Publikum gefällt oder nicht.
Und darum gefällt es auch vielen Spielern nicht. Und das ist bei einem solchen Spiel auch keine Schande.

Ich bin immer der Meinung, dass wirklich gute Spiele oder Filme oder Bücher oder Musik Nischenprodukte sind, welche einer verhältnissmässig kleinen Gruppe gefällt. Je breiter dein Publikum ist, desto mehr Abstriche und Kompromisse musst du machen. Und was dann oft zurück bleibt ist ein Spiel, welches zwar einem breiten Publikum ganz gut gefällt, aber nie den einmaligen, emotionalen Punkt treffen kann, welche Nischenprodukte finden können.

2 Like

Gut gesprochen Prof. Dr. @Truchsess! :clap:

Joar. Das ist halt die Definition von “Ich bin anders, weil ich nicht Mainstream bin.”

Es gibt genügend richtig gute Spiele die Mainstream sind. Nur weil das Spiel kein Schwanz kennt ist es nicht gut :smiley:

6 Like

Sind z.B. Queen jetzt ein Nischenprodukt oder nicht wirklich gut? :thinking:
Ich finde nämlich nicht, dass man das pauschalisieren kann, da es genug Beispiele von richtig guten Filmen, Musik, Büchern und Spielen gibt, die ein Haufen Fans haben.

4 Like

Jop…
Das ist genau das was ich gesagt habe.
“Wenn ein Spiel von niemandem gekannt wird, dann ist es automatisch gut”. Das ist genau eine perfekte Zusammenfassung meines Kommentars :wink:

Ok, “Nischenprodukt” war definitiv das falsche Wort in meinem Kommentar.
Wirklich gute Kunst getraut sich gegen die etablierten Regeln zu gehen und kümmert sich nicht gross darum, ob und wie gut jetzt etwas ankommt, oder ob nach den Regeln gespielt wird.
Und wenn du Queens anschaust (obwohl die definitiv nicht mehr “Nische” sind) dann können wir uns sicher darauf einigen, dass viele ihrer grössten Hits nicht wirklich konventionell sind und sich getraut haben halt auch vielen Leuten schlicht und ergreifend nicht zu gefallen.

Hoffe, das hat die ungünstige Wortwahl etwas geklärt.

Um wieder zu den Spielen zu kommen:
Wenn ich ein bisschen die Liste meiner All-Time-Favorits durchgehe, dann enthält sie fast nur Spiele, welche auf die eine oder andere Art irgendwelche Elemente enthalten, welche absolut zentral für das Spiel sind aber auch definitiv einem ziemlichen Anteil des Publikums nicht gefallen wird.

Joar. Haste.

Das ist super, deswegen sind sie aber nicht “mehr” Kunst oder “besser”. Sie sind anders und allein etwas “anders” zu machen ist keine Kunst (hehe).

Ich kann mit solchem Denken recht wenig anfangen. Nur weil es der Masse gefällt, ist es nicht weniger ergreifend oder “gut”. Es gibt unter dem Kruppzeug von Nischentiteln sicher gute Spiele, die sind aber nicht gut, weil sie Nische sind und vor allem nicht weil sie sich Spieler vergraulen.

Was du hier aber zitiert hast entspricht nicht dem, was du oben geschrieben hast…
Ausserdem gibt es einen Grund warum mein Kommentar noch etwas länger war als dieses eine Sätzchen. Gab noch etwas mehr Kontext. Der ist nicht optional wenn es darum geht meine Meinung ganz zu verstehen :wink:

Aber lassen wir das. Wenn du das Gefühl hast deine Zusammenfassung sei korrekt so, dann darfst du das ruhig glauben… Meine Kommentare stehen ja noch, kann sich jeder selber ein Bild davon machen.

Oder auch nicht. Denn je weniger deinen Kommentar lesen, desto besser ist er :kappa:

2 Like

So denken leider ziemlich viele mittlerweile.
Spiele wie Horizon Zero Dawn, God of War, Bloodborne oder Uncharted wären im Umkehrschluss keine guten Spiele, weil massentauglich (Mainstream).

Wenn ein Spiel den persönlichen Geschmack nicht trifft ist das vollkommen in Ordnung, aber wenn man diesen Spielen die künsterlische Note abspricht, bloß weil ein dickeres Budget und eine über Jahre aufgebaute Fanbase (Uncharted, God of War) dahinter steckt, dann ist das halt leider FALSCH.

Eben. Ist halt dieses “Ich WILL nicht Mainstream sein!” Denken. Man kann ruhig Dinge mögen die andere nicht mögen, aber das macht einen nicht zu ner Schneeflocke :smiley:

Generell find ich diesen Kunstbegriff schwachsinnig. Spiel das Spiel, hab deinen Spaß und dann mach den Kopf zu. Man sollte nicht alles zu Tode analysieren und zerdenken.

3 Like

Lustig dass hier “Horizon Zero Dawn” genannt wurde.

Nur so aus Neugierde…
Wenn ich dir jetzt sage, dass ich erst kürzlich hier ein massiv langes Review darüber geschrieben habe, wie genial ich “Horizon Zero Dawn” finde, und dass das wohl eines meiner Lieblingsspiele dieser Konsolengeneration ist, würdest du DANN anfangen dich zu hinterfragen ob du vielleicht einfach meine Meinung falsch verstanden hast… oder bestehst du einfach darauf, dass deine lächerlich reduzierte Zusammenfassung meines Kommentares immer noch absolut fair ist? :wink:

Dass du ein Mainstream spiel feierst, ändert in meinen Augen nicht deine komische Ansicht zu Nischentiteln.

Also nein. Ich bestehe auf meiner Meinung.

Natürlich tust du das… :smirk:

(Obwohl ich das Problem mit dem Begriff “Nischenprodukt” oder “Nischentitel” weiter oben sogar eingeräumt habe… aber diese Korrektur scheinst du entweder übersehen zu haben, oder ignorierst es hier einfach… Aber ich denke, da hast du sicher auch einen Grund das zu rationalisieren, warum das von deiner Seite nicht unfair ist, oder? :wink: )

Ob du den Begriff nun passend findest oder nicht. Allein für Aussagen wie:

Kann ich dich in dem Punkt halt nicht ernst nehmen. Das liest sich für mich wie “Oh! Seht mich an! Du magst Mainstream Spiele? Naja ich spiel ja lieber die C64 Demo des Studenten aus Timbuktu der den traurigen Tod seiner Hausschildkröte damit verarbeitet hat!”

Spiele können gut sein. Ob nun bekannt oder unbekannt. Nur weil der Mainstream ein Spiel warum auch immer nicht mag, macht es das nicht zu einem Geheimtipp.

Ich glaube der @Realbrainlessdude meint den kompletten Absatz von dir.

das sehe ich ähnlich wie er, gute bis geniale Titel können auch von einem größeren Publikum gefeiert werden wie z. B. God of War, Horizon oder RDR2.

Tatsächlich ist es aber auch ein bisschen widersprüchlich wenn du sagst, dass gute Titel meist nur einem verhältnismäßig kleinem Publikum gefallen, dann aber Horizon als dein Spiel der Generation feierst, dass ja dann doch einen breiten Markt angesprochen und erobert hat :slight_smile:

3 Like