Forum • Rocket Beans TV

Western-Filme

Hallo ihr Lieben!

Nachdem ich früher nur die Bud Spencer und Terence Hill Filme geschaut habe, bin ich neulich auf Western-(Ähnliche)Filme und Serien gestoßen. Nach der Serie Westworld und den Netflix “Film” The ballad of buster scruggs und dann The sisters brothers, wollte ich etwas tiefer in das Genre eintauchen, habe aber wirklich null Ahnung was man gucken sollte. Am liebsten wäre mir eine Mischung aus “neuen” Filmen, da das Genre ja auch langsam wieder mehr bedient wird, aber natürlich auch alte Klassiker, die man gesehen haben muss,

Habt ihr ein paar Empfehlungen für mich? Und was meint ihr, kommen die Western in den nächsten Jahren nochmal groß raus?

Und als Neo-Western:
Erbarmungslos, No Country for old Men, There will be Blood

Aber vielleicht auch Serien. Deadwood ist herausragend, Longmire sehr gut und Justified könnte man evtl auch zum Genre zählen.

3 Like

Godless auf Netflix soll auch sehr gut sein (Ist aber eine Mini Serie)

2 Like

Da wären mal Once upon a Time in the West (dt. Spiel mir das Lied vom Tod)
und The Good, the Bad and the Ugly (dt. Zwei glorreiche Halunken) die ich beide empfehlen kann. Die sind halt etwas langsam in der Erzählweise, was vielen Leuten heutzutage nicht unbedingt gefällt (diese Banausen :beanwat:) .

5 Like

Rio Bravo ist für mich die Definition des Westerns und der Blockbuster des Genres. El Dorado ist die etwas witzigere Variante, aber immer noch sehr gut.

Des Weiteren sind einige der Winnetou Filme aus Deutschland auch sehr gut. Mein persönlicher Favorit ist Der Schatz im Silbersee.

1 Like

@DonPhilleone
Zu The good the bad and the ugly (was auf deutsch die zwei glorreichen halunken heißt… :wtf:) sollte man auch noch für eine handvoll dollar & für ein paar dollar mehr gesehen haben. (Eig. ist das eine lose trilogie, aber die filme funktionieren auch alleine und haben keine reihenfolge. wunder dich nicht, der Sergio Leone hat gern mit bestimmten schauspielern zusammengearbeitet. Manchmal spielen die gleichen Leute verschiedene charaktere in verschiedenen filmen.)
Spiel mir das Lied vom Tod. (klassischer Revenge-western von Sergio Leone, stark erzählt, sollte man gesehen haben. Sowas wie der “Stirb Langsam” under den western.

Also, die Dollar-Trilogie und das Lied vom Tod (alle filme von Sergio Leone in der Regie und Ennio Morricone an der filmmusik) sollte man wirklich gesehen haben. Oder zumindest Zwei glorreiche Halunken & Das Lied vom Tod. Mit den zweien haste die Krönung der (Spaghetti-)Western :slight_smile:

Dann z.B. noch The magnificent Seven als Ikone, oder "The Wild Bunch".
Da raubt eine Gruppe von “gangstern” einen zug aus, und ringt eben damit, dass die western-zeig sich langsam ihrem ende neigt, es gibt maschinengewehre, autos, etc.

bei Ami-western muss ich dich aber vorwarnen, die sind meist etwas sehr einfach gehalten, ja kitschig, wie ein theater. gebügelte Kostüme, der gute hat nen weißen hut, der böse nen schwarzen, etc. etc.

Spaghetti-western (wie die hand voll dollar & the good, bad ugly, etc.) sind da alle schräger, dreckiger und dadurch realitätsnaher.

An neuen western kann ich dir ans herz legen: Hateful Eight, Slow West, Tombstone, Bone Tomahawk (auch auf Netflix)

3 Like

Deadwood :+1:

Todeszug nach Yuma
True Grid
Die Ermordung des Jesse James durch den Feigling Robert Ford
Dead Man

Die sind mir neben den schon erwähnten eben eingefallen.

Evtl. noch Hell or High Water als Neo-Western

Mir fallen da gleich ein paar (besondere) Western ein:

  • “Todeszug nach Yuma” (klassischer neuer Western)
  • “Das finstere Tal” (Alpen-Western)
  • “Der Adler der neuten Legion” (Sandalen-Western)
  • Silverado (Western-Epos, Klassiker)
  • Maverick (Western-Kommödie)
2 Like

Ein paar alte Klassiker:
Der schwarze Falke
Der Mann, der Liberty Valence erschoss
Der Marshal
Rio Grande

Moderne Western, die ich ebenfalls empfehlen kann
Hell or High Water
Godless (Netflix-Serie)
Das finstere Tal

1 Like

Das finstere Tal hab ich auch glat vergessen :simonhahaa:

True Grit, sowohl das Original von 69 mit John Wayne als auch das Remake(einer meiner liebsten Western überhaupt) von 2010 mit Jeff Bridges - viel spaß damit.

aber sowas von!
Mann, ist der geil :smiley:

Was mir noch einfällt, ein paar “alte”:
Shane (Mein großer Freund Shane): Gunslinger kommt auf eine Farm und freundet sich mit der Familie an, schöner Amiwestern den selbst ich gut fand.
Death rides a Horse (mit Lee van Cleef) Bisschen spaghetti-western-flair, langsam, hart. Story minimal gegens ende hin ein wenig an Magnificent 7 angelehnt.
Sabata (mit Lee van Cleef)
The Searchers (mt John Wayne, und wie sein Charakter sich in der Welt des “endenden” Westerns zurechtfindet)
The Shootist (mit John Wayne. Ein alternder Gunslinger wird herausgefordert. Wurde z.B. in Red dead redemption 2 aufgegriffen)
There Will Be Blood (noch nicht ganz gesehen, kein “typischer” Western, aber western-setting, grob gesagt)

und No Country for old men (modern, neu, kein “echter” western, eher neo-western)

Aber leute, vergesst ned: Nur filme aufzählen bringt wenig, bisschen erklären dazu wäre nie schlecht :stuck_out_tongue:

2 Like

Als Neo-Western würde ich wirklich Hell or High Water. Da passt meiner Meinung auch alles. Einer meiner Lieblingsfilme. Da werden dann halt keine Postkutschen ausgeraubt. Aber der Film hat alles was so einen Western ausmacht. :smile:

The Assassination of Jesse James by the Coward Robert Ford ist nun kein typischer Western-Film. Auch wird er für viele Leute vielleicht zu schwierig sein. Aber einer der besten Filme von Brad Pitt und die Geschichte ist großartig erzählt.

Die Winnetou-Filme kann man aber auch wirklich empfehlen. Sind zwar auch sehr klischeehaft, aber wenn die Musik ertönt und Winnetou angeritten kommt, dann ist alles gut. :smile: Ne, aber auch die Storys und die Bösewichte sind interessant wie Rik Battaglia. Den vergisst man nicht.

Ein etwas anderer Western:

3 Like

Find auch paar alte Costner-Sachen wie Open Range ganz gut und empfehlenswert.

Wenn ich mich nicht verlesen habe fehlt in der Aufzählung der Klassiker auf jeden Fall noch “High Noon” (12 Uhr Mittags). Von den Eastwood-Western auf jeden Fall noch “The Outlaw Josey Wales” (Der Texaner), “Two Mules for Sister Sara” (Ein Fressen für die Geier) und “High Plains Drifter” (Ein Fremder ohne Namen).

Damit solltest du erstmal einige zum Abarbeiten haben. Viel Spaß und Yeeeeeeehaw!

1 Like

Vielen Dank für die vielen und ausführlichen Antworten! :lovenado:

Ein paar Filme kannte ich doch noch, True Grit (2010), No Country for old Man (den ich einfach nochmal gucke werde, weil er so gut ist) und auch Goodless hatte ich mal angefangen. Werde das auch nochmal anfangen.

Habe die nächsten Wochen über viel Zeit und werde versuchen so viele wie möglich zu gucken :simonhahaa: Vielleicht bastel ich mir noch eine Liste mit euren Kurzbeschreibungen, damit ich ja nichts vergesse…

Damit habe ich kein Problem, gefällt mir meistens sogar ganz gut. Ich fand z.B. auch The Revenant sehr gut.

Das ist vielleicht dann nicht ganz so mein Fall, da klingen die Spaghetti-Western deutlich interessanter :sweat_smile:

cts hat zwar schon Costner-Sachen angesprochen, aber den Costner-Western-Epos-Biography Wyatt Earp (Wyatt Earp – Das Leben einer Legende) würde ich dir besonders gerne weiterempfehlen.
Außerdem kann ich dir noch Sam Raimis The Quick And The Dead (Schneller als der Tod) empfehlen.
Erwähnenswert wäre da noch die beiden Young Guns-Filme (Young Guns - Sie fürchten weder Tod noch Teufel & Blaze Of Glory – Flammender Ruhm) aus den 80ger.

1 Like

Aber sowas von.

Dito.
Schneller als der Tod ist sogar auf Netflix :wink:

2 Like