Forum • Rocket Beans TV

World of Tanks?

So, laut Statistik hab ich jetzt 30 Matches hinter mir. Macht bis jetzt viel Spaß und ich glaub, ich bin garnicht mal so unerfolgreich. :blush:

Auch wenn hier und da manchmal ein paar komische Sachen passieren wie z.B. wenn jemand sagt er würde mich wegen mein Namen reporten.

Fahr gerade mein Nagel neuen M3Lee und mein Marder2
Aber gerade beim Marder merke ich, dass ich bei den Karten noch nicht wirklich checke, wo ich mit dem am besten hinfahre.

1 Like

es gibt einen neuen panzer aufm supertest und er sieht richtig abartig stark aus. alleine die turret armor gepaart mit den 10° gun depression werden das ding unsterblich machen.

darüber hinaus soll das nun wirklich der fl tier 9 reward tank sein. lohnt sich also umso mehr in fl reinzuhauen.
desweiteren:
T9 heavy tank, it’s gonna have a special feature : Separately, we mention the new mechanics that appears on this machine – built-in consumables “Big repair kit.” It acts like a standard large repair kit, but you don’t have to pay for it.

wat.

edit:\

damit ist es wohl confirmed.

Hört sich ja nicht so Hammer an. Also muss ich es nicht bereuen, dass ich kaum Frontlines spiele. Heute erstmals wieder probiert seit Season 1. Immerhin auch erstmals General geworden.
Merke da ansonsten doch auch wieder wie wichtig Map Kenntnisse ist. Die Frontlines Map kenne ich auch nicht wirklich und weiß dann teils nicht was ich machen soll.
Passiert mir in Randoms eher selten.

Aber für einen Prestige Punkt muss man ja echt schon relativ viel grinden, so dass ich von Frontlines glaube ich auch wieder die Finger lasse. Ist mir dann doch zu eintönig der Modus.

hört sich eigentlich sehr hammer an, denn der panzer wird bestimmt sehr gut sein um campaign missions zu machen.

die map kenntnisse sind in frontline sehr schnell gelernt. im prinzip gehts mehr darum welche panzer du hast, welche perks du mit denen nimmst und wie gut du cappen oder decappen kannst. mit engineer perk natürlich. sollte man immer nutzen, immer.
und das wichtigste: sei aktiv. passivität kostet extrem viele punkte.

kannst dir ja mal den guide durchlesen. der erklärt wirklich alles nötige.

und falls du mit arty punkte farmen willst 4 regeln: lorr (für rate of fire) oder m40/m43 (für splash und punch). engineer perk. nutze food. stell dich so, dass du auf mehrere caps schießen kannst.
hier eine karte dazu

das einzige was dem erfolg nun im weg steht ist der grind, der leider wirklich übel ist wenn man nicht konstant captain+ kriegt.

Naja ist halt einfach ein weiterer sehr guter Hulldown-Panzer. Davon gibt es aber schon mehr als genug.
Ich bin also nicht sonderlich traurig, dass ich ihn nicht erreichen werde. Wer ihn sich erspielt kann damit sicherlich auch Spaß haben, weil es auch keine Gurke ist, aber - wie gesagt - für mich nichts wo ich sonderlich scharf drauf bin ihn in meine Garage zu stellen.

Arty fahre ich generell eigentlich nicht, außer für die Missionen und habe somit keine Tier8 Arty. Meist versuche ich wegen Premium Bonus mit Blackdog und T26E5 klar zu kommen. Der 3. dann situativ vielleicht mal Borsig/Udes/Is3/AMX 50 100/Panterra…

Werde gleich nochmal eine Runde spielen und mal versuchen mehr zu cappen und Engineering mitzuehmen. Hab meist mehr Wert auf Schaden gelegt und fast nie gecappt, weil man irgendwie immer 6 Airstrikes frisst sobald man es versucht.

Geht mir genauso, ist jetzt von den Werten her gesehn nicht soweit weg vom Standard Amerikanischen Heavy M103 oder der Conpqerer von den Briten.
Mir ist Frontline auch einfach nen zu großes Grindfest und zu Eintönig. Ich spiele WOT aber auch nur just for fun, als ich damals 2011 angefangen habe wollte ich nur den Tiger spielen schnell :grin:

der code WOT2019TANKFEST soll wohl 7 tage prem, ein paar crew skins und einen excelsior (oder 1500 gold wenn man ihn schon hat) geben.
eingeben kann man ihn hier wenn man sich eingeloggt hat. EU only.
der code hat möglicherweise eine begrenzte gültigkeit.

1 Like

Top Danke, ich hab heute Mittag noch in die Code-Börse geguckt und da gabs noch keinen Code, den hätte ich sonst wohl verpasst :slight_smile:

ich hab den direkt ausm daily bounce discord, da harkonnen alle gepingt hat.

zweites spiel im neu erworbenen borsig. das ding bewegt sich etwas behäbig, aber sonst ist er genau mein fetisch. :supa:

außerdem ist ja momentan das tankfest und dementsprechend gibts jede menge codes.
BACKINUSSR
gibt

1 Like

WG-Codeeinlösung aus technischen Gründen nicht möglich.

GG Wargarming :+1:

tank rewards ist jetzt auch endlich in europa angekommen.
kurz und knapp erklärt: macht missionen und bekommt dafür zeug.
für jede abgeschlossene mission bekommt ihr tokens (max 70 täglich) und die könnt ihr gegen preise eintauschen.

im dritten tier (von insgesamt 4) könnt ihr euch so z.b. für eines von 3 blueprint paketen aussuchen.
entweder 12 amerikanische blueprints + 40 universelle blueprints und einen 20% rabatt coupon, oder das gleiche mit 12 deutschen oder 12 russischen blueprints.

das event geht bis zum ersten august. mehr infos gibts hier:

Anscheinend will Wargaming jetzt den Schaden durch Teambeschuss (Friendly Fire) abschaffen. Dazu zählen sowohl Schaden durch Schüsse, als auch Schaden durch Rammen. Das einzige was bleibt, ist Betäubung durch die Arty.

Ich weiß ja noch nicht, was ich davon halten soll. Klar war es nervig, wenn jemand voll in einem reinbrettert oder nicht vernünftig zielen kann, aber irgendwie gehört das auch dazu.

1 Like

finde ich sehr gut

finde ich sehr schlecht
die sollten das imo auch abschalten und die genauigkeit aller artillerien nerfen.

aber das Q&A liest sich insgesamt sehr gut.

endlich (vorerst) keine arty missionen mehr machen.

jetzt fehlt nur noch TD15-3 und die ganzen blöden RNG missionen der anderen klassen (steck leute in brand, ramm sie zu tode…) und ich hab endlich den T55A. :beanjoy:

Die ist so nervig… Die letzte Heavi-Mission beim ersten Kampagnenabschnitt, die noch offen ist, aber denkste irgendein dummer Light jodelt mal in mich rein? …

kleiner tipp: mach die mission für die erste und zweite kampagne so niedrig wie du kannst. auf tier 5 fahren noch viele leicht gepanzerte lights und meds rum, da kannste mit nem kv-1, oder o-i exp. z.b. gut abräumen.
ich werde die denk ich auch auf tier 6 probieren müssen. muss nur gucken welcher medium schwer genug ist dafür.
die heavy mission mach ich denk ich im conqueror, vk100.01p oder t-29.
das in brand stecken mach ich in der lorraine40t, dem standard b oder dem skoda t50. irgendwas mit autoloader, was einfach hits drücken kann.

Deutsche Mediums sind zum Rammen eigentlich ganz gut. E50 ist natürlich bekannt dafür, aber auch auf Tier 6 geht das schon. Aber geht natürlich auch mit T-34-85(m) ganz gut.

Gratuliere zur Arty Mission. Die muss ich auch noch machen. T55A steht zwar schon lange in meiner Garage, aber hab die Mission nie geschafft.
Macht aber auch einfach keinen Spaß und muss auch viel zusammenkommen. Vor allem die Map, aber dann auch noch das Team.

Ohne Teambeschuss finde ich es zwar einerseits auch komisch, weil es irgendwie immer dazu gehört hat, aber wenn man ehrlich ist, dann hat es außer Toxicity nie was gebracht. Wobei das natürlich auch jetzt noch geht. Gegner ins Wasser oder die Klippen runterschieben führt auch weiterhin zum “Teamkill”. Zudem befürchte ich, dass es dann zukünftig noch mehr Spezialisten gibt, die sich einfach vor dich stellen, wenn sie die gleiche Position spielen wollen, weil sie keinen Schaden von hinten zu befürchten haben…
Und Teamkollegen tracken müsste ja auch noch gehen? Kann auch gut zum Tode führen…

1 Like

das sind leider genau die, die mir keinen spaß machen. hänge momentan am indien panzer und versuche so schnell wie möglich die tankrewards tier 3 blueprint packs zu kriegen damit ich zum leopard pta skippen kann. der ist dann aber leider auch nicht wirklich zum rammen geeignet.

sollte nicht gehen, da module damage ja auch teamdamage wäre.
wenn es doch geht, hätte wg jedenfalls ordentlich gepennt.

lemmingrush startet eine neue serie auf seinem youtube kanal. der plan ist panzer zu spielen die in der community als schlecht gelten um leuten tips und tricks zu den spezifischen panzern zu zeigen.