Forum • Rocket Beans TV

Würfel selber manufakturieren

Hallo liebe Würfelschubser, Wohnzimmerheldinnen und Kreativschaffenende,

da sich in letzter Zeit P&P zu meinem Haupthobby entwickelt hat, komme ich nicht drum herum eine gewisse Würfelliebe zu entwickeln. Wöchentlich liegen neue Würfel im Briefkasten. Aber wie es auch, zumindest bei mir, mit dem Abenteuer selbst ist, ist nur in selbst gemacht besonders toll.
Daher die einzig mögliche Schlussfolgerung: Würfel selber machen !einself11
Am ehesten ja mit Resin und entsprechenden Formen.
Gibt es unter uns schon Personen die Würfel selbst machen und ihr Wissen vielleicht teilen wollen, ich freue mich auf jeden Fall über Ideen, Erfahrung etc.

Und ja ich kann auch googlen (hab ich schon) aber ich mag das Forum und den Austausch hier :slight_smile:

1 Like

fällt für dich unter manufaktur auch 3d-druck?
hab keine expertise, aber an sich interessiert mich das thema würfel herstellen

Da muss man aber ganz schön aufpassen, dass die Würfel am Ende auch fair sind. Ich stell mir das sehr schwer vor und hab es so auch nie probiert.

Aufgrund eines fehlenden 3D Druckers leider weniger mein Thema, ist auch was die Farben angeht leider nicht so schön.

Das stimmt. Die muss man halt mal auf Liste würfeln und schauen ob das hinhaut. Aber wenn du Formen von bestehenden Würfeln hast und der Guss gut ist sollte das klappen.

1 Like

Bein 3D Druck stelle ich mir aber immer mal wieder passende Gadgets rund um das P&P vor. Zb Miniaturen.

Ja, bzw. dann muss man noch etwas herumpfeilen

Ja, geschliffen werden sie ja sowieso, die kommen vermutlich nicht wirklich schön aus der Form :slight_smile:

Ich mach ab und zu mal was mit Kunstharz (Epoxidharz und UV-Harz). Bei mir werden die Ränder an den Silikonformen immer etwas uneben, da sich das Harz da gerne hochzieht. Da muss man halt sehr aufpassen und am Ende immer rumfeilen und polieren. Die Silikonformen müssen sehr genau sein und dann ist da ja noch die Sache mit den Luftblasen… :smiley:

Mit dem richtigen Werkzeug, Geduld und Knowhow ist das sicher machbar. Ich würd mir das aber nicht zutrauen. Da bin ich nicht genau genug für.

solange man die form aus einem fairen würfel herstellt und den würfel dann aus einem material herstellt sollte es kein problem sein. erst wenn man unterschiedliche materialien oder mehrere farben die sie sehr unterscheiden nimmt kann es zu einem problem kommen, aber kann die eigenen würfel ja auch testen. 100%ig fair sind aber auch alle gekauften würfel nicht, außer sie sind für casionos genormt.

wenn du sie aus resin ist und deine form an sich glatt ist, muss man theoretisch nur eine ecke schleifen und polieren und nicht den ganzen würfel

gegen die luftlöcher kannst du mal versuchen das harz vor dem gießen in ein vakuum zustellen und nach dem gießen mit den formen in ein presur pot. man muss diese dinge nicht immer kaufen, kann man (je nachdem was man zu hause hat) auch mal provisorisch bastel falls da großes interesse besteht.

gegen das hochziehen an den rändern muss du mal eine Form die aus 2 teilen besteht probieren, dann müsstet du nur eine ecke im besten fall schleifen!

Hier der allererste Versuch. Ich bin eigentlich ganz zufrieden für Billoformen, Billoharz und ohne Vakuum… :slight_smile:

8 Like

Ein Glas mit Salzwasser und Würfel rein da, wenn immer wieder die selbe Stelle nach andrehen oben schwimmt, dann hat er ein Ungleichgewicht.
(Das Salzwasser soll nur dafür sorgen, dass der Würfel auch oben schwimmt. Wenn das Material nicht so dicht ist tuts auch nur Wasser)

4 Like

Werd ich mal ausprobieren. Wobei ich davon ausgehe dass ein kleines Ungewicht im beim richtigen würfeln nicht so auffällt.

Hey ho, ich habe nun endlich ein Set fertig welches ich selbst richtig schön finde. Habe bis dahin einiges an Harz verballert mit zwischenzeilig auch ganz netten Sets aber das finde ich für künftige DnD Runden sehr passend und schön. Innen wie von außen mit Blattgold (Imitat) veredelt. Und soweit sehr gut ausgewogen im Würfeln. Bei 102 Würfen lag der W20 irgendwo bei 9,8 von optimalen 10,5. Als DM ist es in die Richtung glaube ich zu verkraften :stuck_out_tongue: Und die billigen China Würfel sind auch nicht besser. Und wer würfelt schon mit Casionwürfeln.

p.s. es handelt sich bei den Molds um Formen von Wish, die haben, wie es sich nach meinem Kauf herausstelle, vom Kickstarter Dispel Dice die Fonts und Form genommen (wohl durch schlechte Produktionsverträge) Moralisch Fragwürdig, für den Eigenbedarf aber vollkommen vertretbar.

5 Like

Falls du Würfel hast, die sich wegen ihrer Unausgewogenheit fürs Spielen nicht eignen, kann man ja auch noch immer einen Schlüssel- ode Kettenanhänger o.ä. draus machen.

Nachtrag: Wish ist ja in jeglicher Hinsicht fragwürdig als Plattform. Bei Sophie & Toffee bekommt man solche Formen übrigens auch. Die sitzen in Singapur (soweit ich weiß), haben aber größtenteils Kram aus Japan. Generell ist die Qualität zumindest bei vielen Formen die ich von da habe, super und dementpsrechend ist das meiste etwas teurer, aber imemrnoch gut vertretbar. Kann aber natürlich sein, dass die Silikonformen im Endeffekt auch einfach quasi “geklaut” sind.

1 Like

Hab auch schon überlegt wie man die verwerten kann. Aber dafür sind die auch einfach nicht schön genug. Ich verschenke die an Personen die die einfach irgendwie noch verwenden wollen / können und gut ist :smiley:

Ich werde mich demnächst mal an ein 3D Programm trauen und mir eigene Master gestalten, die über einen Druckdienst produzieren lassen und mir davon Silikonabdrücke machen. Ist im gesamten tatsächlich günstiger und dann habe ich zumindest die Rechte dran :slight_smile:

2 Like

Kasinowürfel sind für P&P eh nicht gut geeignet, die Kanten werden schnell kaputt und dann Eiern sie rum. :smiley:

1 Like

Das sind übrigens die Würfel für den Herrn @Kraehe :slight_smile:

6 Like