Rocket Beans Community

Bada Binge - Der Serien-Talk [Sammelthread]

badabinge

#4441

Nach allem, was ich bisher darüber von @Marah gehört habe: vermutlich nicht. Aber wenn die jemand gesehen hat und zu Gast ist, darf und wird der jederzeit darüber sprechen.


#4442

Okay. Wo ich grad beim Fragen bin :smiley:

Bezieht ihr eigentlich in die Serienauswahl auch ein bisschen die Verfügbarkeit für die Zuschauer mit ein? Klar, ihr müsst an erster Stelle auf die Serie Lust haben, aber ich fands seinerzeit (vor ca. 3 Monaten) sehr schade, dass ihr nicht die Serie “Ein Wunder” besprochen habt. Die konnte man sich kostenlos auf ARTE / ARTE Youtube anschauen (jetzt wieder depubliziert) und war wirklich grandios meiner Meinung nach! Stattdessen wurde “das Boot” besprochen, wo ich mir nur dachte - wieso besprechen sie jetzt das Boot? Wie viele der Zuschauer haben ein Sky Abo? Die meisten werden doch vermutlich Netflix / danach Amazon Prime haben. Und von “ein Wunder” hätten wirklich alle was gehabt, weil sie sich jeder im Anschluss direkt kostenlos anschauen kann. Wenn ich mich richtig erinnere, korrigiert mich bitte, wurde auf “ein Wunder” noch nicht mal hingewiesen :frowning:


#4443

Im Mai startet die zweite und letzte Staffel von Fleabag auf Amazon Prime (läuft gerade schon auf BBC). Die ist mit 6 Folgen pro Staffel kurz und knackig und so gut geschrieben, dass man die ja vielleicht auch mal besprechen könnte :wink:


#4444

Ich hatte zuerst Sky (lange vor der On-Demand Zeit) und irgendwann kam Prime dazu (bei mir aber wegen dem Versand, damals gabs noch kein Prime Video). Deshalb brauche ich kein Netflix.

Ich denke es geht doch einigen so wie mir.


#4445

Habt ihr euch The Tick angesehen bzw besteht die Chance dass die Serie angesprochen wird? Da ist gerade Staffel 2 erschienen.


#4446

Klar gibt es viele Leute die Sky haben, aber es gibt halt mehr Leute die Amazon bzw. Netflix haben (siehe z.B. https://www.wiwo.de/unternehmen/it/marktanteil-in-deutschland-netflix-liegt-mit-fuenf-millionen-kunden-hinter-amazon/19727452.html) . Aber ja, am Ende sind die Nutzerzahlen nicht so weit auseinander dass es groß einen Unterschied macht von welchem Pay-TV/Streaming-Anbieter man eine Serie bespricht.

Mir gings ja gar nicht so sehr um Sky vs Netflix vs Amazon, sondern um die Bezahldienste vs eine im öffentlich rechtlichen ausgestrahlte Serie, die sich jeder schauen kann, und das ist schon ein Faktor, den man in die Serienauswahl miteinbeziehen kann und (meiner Meinung) nach sollte.


#4447

Ich kenne viele Leute, die sich einzelne Serien auch über SKY Ticket holen (GoT, Billions, Walking Dead).

Bei der Menge an Serien, die aktuell über Netflix/Amazon/Sky und das lineare Fernsehen angespült werden ist es natürlich schwer bei einer zweiwöchentlichen Sendung alles zu besprechen, denn man muss ja auch die Zeit finden die Serien zu schauen.

Das Boot war eine der Meisterwarteten deutschen Serien seit Langem, die auch vom Publikum durchaus positiv aufgenommen wurde. Fand es schon richtig sie zu besprechen. Ich bin mir sicher das sie mehr Leute trotz Sky gesehen haben als die andere auf arte. Oder wer hat Breaking Bad z.B. auf arte gesehen? Dabei laufen dort häufig gute Serien.


#4448

Ja klar, weil kaum niemand mitbekommen hat, dass eine so großartige Serie auf Arte läuft. Und wenn so ein Juwel auf Arte für alle kostenlos anschaubar läuft, würde ich mir wenn nicht schon eine Besprechung dann ein Hinweis darauf (ala ‘Übrigens läuft auf Arte “Ein Wunder”, das ist eine vom Feuilleton hoch gepriesene Serie, wir konnten sie noch nicht sehen, aber nachdem was man vom Trailer her sieht und sonst so liest scheint sie sehr vielversprechend zu sein)’ wünschen.

Breaking Bad haben schon viele voher auf Netflix und Co gesehen und ist ein alter Hut. Ein Wunder ist eine neue Serie, die auf Arte auf deutsch erstausgestrahlt wurde. (War vorher schon auf Sky Italia zu sehen, aber wie es scheint halt eben auf italienisch. Ist eine italienische Serie).


#4449

Das war ein Beispiel, da Breaking Bad in Deutschland relativ zeitnah als erstes auf arte zu sehen war. Das hat damals halt nur kaum jemand mitbekommen. Die wurde ja erst später zum Kult.

Es gibt ja unzählige Serien die hochgepriesen sind aber noch nicht besprochen wurden. Sogar sehr sehr bekannte. Es ist bei dem aktuellen Output (Es kommen ja gefühlt wöchentlich 5 neue Serien auf Netflix und Amazon) kaum möglich jedem Wunsch zu entsprechen, denn wie gesagt, man muss die Serien für eine Besprechung ja auch gesehen haben.
Aber ich gebe dir Recht, man kann auch mal am Ende nochmal kurz Serien empfehlen, die gute Kritiken haben, ohne sie gesehen zu haben. Wäre vielleicht mal eine Idee @LeSchroeck.


#4450

Ah ok, ja, solche Geheimtipps würde ich mir von einem Serienmagazin wünschen. Für “Das Boot” gabs ja reichlich Werbung, Sky hat auch während der Bulispiele Uboote in einer Bauchbinde durchs Bild schwimmen lassen ._. Aber klar, wenn die Nachfrage so groß ist, ist es natürlich auch im Interesse vieler Zuschauer, dass die Serie besprochen wird.

Vor allen Dingen, wenn sie sich jeder Zuschauer danach direkt kostenlos anschauen kann! :slight_smile: Ist dann ein echter Mehrwert für die Zuschauer, finde ich


#4451

Auch hier nochmal die Empfehlung für Quicksand @LeSchroeck @Donnieos @Simonster @Etienne_RBTV (als kleiner coming of age Fan :wink:)

Die sechsteilige Miniserie konnte mich überzeugen und gehört zu den besseren Serien auf Netflix, die die letzten Monate und Jahre das Licht der Welt auf den diversen Streaming-Diensten erblickt haben.

Inhalt:
Nach einem Amoklauf an einem Stockholmer Gymnasium wird die 18 Jährige Maya von der Polizei wegen Mordverdachts festgenommen.

Rückblenden erzählen dabei mehr über sie, ihr Leben und die Tat, sodass der Zuschauer nach und nach immer mehr erfährt.
Neben den Rückblenden, bekommt der Zuschauer Einblicke in Mayas aktuelles Gefängnis Leben, speziell wie sie verhört wird und von ihrem Anwalt auf den Prozess vorbereitet wird.

Vom Trailer und der ersten Episode sollte man sich nicht abschrecken lassen. Durch den langsamen Erzählstil konzentriert sich die erste Folge fast ausschließlich auf Maya und zeigt ein verliebtes Mädchen. Nach und nach zieht die Serie aber an, sodass man am Ball bleibt und wissen möchte, wie es zuende geht.

Man sollte der Serie mindestens die ersten beiden Episoden geben, um sich ein vorläufiges Urteil zu machen und zu schauen, ob sie etwas für einen ist.
Von vielen wird sie mit Tote Mädchen lügen nicht verglichen, diesen Vergleich kann ich aber nur bedingt verstehen.

Speziell die Hauptdarstellerin liefert echt ab und weiß schauspielerisch zu überzeugen. Mit 6 Episoden kann man die erste schwedische Netflix Original Serie bequem an 1-2 Tagen durch Bingen und bietet einiges an Gesprächsstoff.


#4452

Uh!
Von der hat mir Antje neulich erzählt! Hat mich neugierig gemacht.


#4453

wer auf so ein bisschen schräges Zeug steht…future man ist auch gerade die zweite Staffel angelaufen


#4454

echte Fans haben sie mitten in der Nacht auf AMC gesehen :smiley:


#4455

In meinem Dunstkreis wurde sie erst zum Tipp als schon Staffel 2 oder 3 lief. Und legal 2009 AMC zu sehen war gar nicht so einfach.


#4456

ne nicht legal, aber ich hab die blurays im Regal stehen, das schlechte Gewissen hält sich also in Grenzen :wink:


#4457

Wenn Antje Serien schaut und auch noch empfiehlt, dann muss das ja was heißen :sweat_smile:


#4458

Hab ich schon gesuchtet, auch eine tolle Serie wenn man sich drauf einlassen kann. :smiley:


#4459

ich fand es brauchte 2-3 Folgen, aber dann wurde es richtig gut. Habs zum Glück erst nebenher laufen lassen und irgendwann war ich echt begeistert davon


#4460

War bei mir genau so :smiley: