Forum • Rocket Beans TV

Der Elektromobilitäts-Thread

Da das Thema öfter schon mal im “aktuellen Tagesgeschen”-Thread auftauchte und dort etwas unterzugehen droht und weil es aufgrund der Dieselaffäre mehr und mehr an Bedeutung gewinnt mach ich hier mal einen eigenen Thread auf

Also alles zum Thema Elektroautos, Elektrobusse, Elektroschiffen und meinetwegen auch E-Rollis hier rein

2 Like

Mobität?

Das kommt davon, wenn man sich auf die Autokorrektur verlässt :frust:

Guter Thread, weil die Diskussion sich im Aktuelle-Tagesthemen-Thread auch oftmals wiederholt und im Kreis dreht.

1 Like

Was ist denn der Stand der Diskussion dort? Damit sich das nicht alles wiederholt ohne Mehrwert.

Eventuell könnte man einen Mod anpingen, damit der die Diskussion einfach hierher verschiebt?

Außer Hybridautos fallen mir keine Wagen ein die im tatsächlichen Realverbrauch 5 Liter haben. So n smart vielleicht aber kein 5-Sitzer.

2 Like

Elektromobilität im Zusammenhang mit dem Dieselskandal. Ne sorry da bin ich raus. Das Thema Elektromobilität gesondert ist durchaus interessant, aber dieses geschwurbel der Medien immer und immer wieder da kann ich gerne drauf verzichten.

Das kann man nur im Zusammenhang mit dem Dieselskandal sehen. Wenn jetzt die Softwareupdates nicht helfen sollten und sich die Städte dazu entschließen sollten Fahrverbote für Dieselautos zu verbannen dann wird für viele Leute und vor allem Geschäftsleute ein Elektroauto eine ernsthafte Alternative sein können. Das ist nicht nur “Mediengeschwurbel”

Wobei man bei ersterem sagen muss, dass viele Modelle bereits über 500km kommen. Also so viel besser sind da Benziner/Diesel auch nicht. Außerdem wer fährt gerne 500km am Stück ohne zumindest eine 15-Minütige Pause zu machen. Den letzten Kritikpunkt könnte man ja durch entsprechenden Willen des Staats ändern.

ich glaube das problem ist auch vor allem fehlendes wissen. die meisten wissen halt einfach nicht, wie weit die technik schon ist, eben auch, weil die deutschen autohersteller das thema runterreden, wo sie nur können.

3 Like

also nen Geschäfts Passat bin ich, als ich Null Stress hatte, auch schon mit 5,5 gefahren und meine Schwester fährt Ihren Astra auch mit ca 5 Litern.

Sind eben Diesel und klar muss man dazu nicht dauernd am Gas hängen, aber selbst wenn ich das nur mit einem halben Tesla vergleiche, könnte ich mit den 20 000€ Preisdifferenz immer noch 15500 Liter Benzin oder ca 300 000km mit einem 5 Liter Auto fahren.

2 Like

Das ist durchaus so eine Sache. Viele glauben noch, dass die Dinger nicht mehr als 90km fahren können und wenn sie mal Omma besuchen wollen geht das nicht mehr. Aber wenn man 95% der Leute mal realistisch durchrechnen würde hätten die überhaupt kein Problem mit der Reichweite

1 Like

Die meisten sehen Elektromobilität schon als Zukunft bzw. sinnvolle Alternative, aber eben noch nicht zur Zeit.

“65 Prozent der Befragten haben die Sorge, dass die hiesige Autoindustrie nicht hinreichend auf die Elektromobilität vorbereitet ist und damit ihre Weltmarktstellung einbüßen könnte…”
aus der gleichen Umfrage

2 Like

Nicht unberechtigt wenn sie schon von der Post (!) überholt werden.

3 Like

Wenn ich aktuell das Geld dazu hätte würde ich mir auch kein Elektroauto kaufen. Zum einen, weil ich es nicht sinnvoll laden könnte. Zum anderen aber auch weil ich weiß, dass ich für das gleiche Geld in 5-10 Jahren immens mehr bekommen werde.

Was meiner Meinung nach auch unbedingt noch kommen muss ist ein Umdenken bei Vermietern. Ein privater Ladepunkt in der Tiefgarage könnte in ein paar Jahren bares Geld im Sinne von Mieteinnahmen sein, aber das ist im Moment wohl das Henne-Ei-Problem. Die Vermieter bauen keine Ladesäulen ein, weil sie keiner braucht und die Mieter kaufen keine E-Autos weil sie die zuhause nicht laden können

5-10 Jahren?

Das kannst du doch aber auf exakt jedes Produkt anwenden.

Wenn ich mir heute für 30.000 Euro einen Passat kaufe, dann weiß ich doch auch, das ich in 5-10 Jahren ein sehr viel geileres Model für das Gleiche bekommen.

3 Like

Btw: 1078km mit einer Ladung unter Idealbedingungen

…“hypermiling” techniques, which saw them use as little energy as possible by maintaining a constant speed, using low rolling-resistance tyres and trying not to use the brakes.

Luca Del Bo, president of the club, said: “To complete the 1,078km record distance, we used 98.4 kWh of electricity, which is equivalent to eight litres of gas.

“This has been possible thanks to the very high output of the electric engine that transforms 95% of the energy into motion. Just consider that the most efficient combustion engines today do not exceed 30% efficiency.”

Mir würde es schon reichen, wenn ich eine Steckdose hätte :unamused:

Ich glaube der Sprung bei Elektroautos wird aber weitaus größer sein als bei Diesel/Benzinern.

1 Like