Forum • Rocket Beans TV

Der zahlenmäßige Rocketbeans-Jahresrückblick

In knapp 10 Tagen geht das aktuelle Jahr zu Ende und wir haben wieder weitere 365 Tage rocketbeans.tv erleben können. Die reguläre Live-Sendestrecke endet sogar heute schon und für die Bohnen geht es dann in die Weihnachtsferien. Da wird es Zeit einmal auf das vergangene Jahr zurückzublicken. Natürlich meinerseits wieder einmal aus dem Blickfeld der Daten und daraus resultierender Zahlen, Fakten und Statistiken.

#Die Welt des Livestreams

  • Für den 24/7 Streaming-Sender sind bis gestern im laufenden Jahr 353 Tage online vergangen. Wobei, nicht ganz. Die volle Zeit war man nicht zu sehen, sondern nur 99,4% der Zeit. Es gab insgesamt 51 Stunden (auf Youtube) gar nichts zu sehen bzw. ein schwarzes Bild/Standbild zu betrachten. Die längste Ausfallzeit ging fast 7 Stunden (Das hat aber die 200 Zuschauer im Schnitt auch nicht zum wegklicken bewegt, es könnte ja schon bald wieder eine Wiederholung laufen) mit dem Standbild der Baker Family, bis zu einem Neustart des Streams. Apropos, es gab in diesem Jahr bis dato insgesamt 48 Neustarts auf Youtube (auf Twitch gibt es eine 48 Stunden-Trennung).

  • Auf den Livestream auf Youtube griffen zuletzt im Schnitt die Anzahl von 50.745 Unique Usern an einem Montag zu und 30360 am Sonntag (ohne viel neuem Programm). Über die vorletzte Gesamtwoche betrug der Schnitt also 47130 Zuschauer die täglich auf den Stream zugreifen. Das ist auch der Wert der sich schon im September ergab. Im Dezember letzten Jahres waren es vor dem Twitch-Split ca. 70000 an einem Wochentag

  • Es wurde in diesem Jahr die überwältigende Zahl (Neu+Wiederholung) von 6843 (vollständigen) Sendungen abgespielt (nicht gezählt werden Filler, Teaser, sofort abgebrochene Sendungen). Knapp 100 von den Sendungen wurden nicht im offiziellen Sendeplan vermerkt. (meist Wiederholungen) 2 Sendungen wurden aus versehen abgespielt. Eine neue Folge Spiele mit Bart wurde Sonntag Nacht um 3 Uhr gestreamt.

  • Dabei hat man noch 11 Sendungen gar nicht im Stream gezeigt (Q&A+BtB, Gadget Inspektors, BeefJr. Extended) sondern nur auf Youtube hochgeladen. (Game Two -Content nicht inbegriffen, weil dort ja nur die Hauptsendung gezeigt wird)

  • Die andere Seite der Medaille: ca. 41 Sendungen wurden nicht offiziell hochgeladen oder nach kurzer Zeit off genommen. :cry: Insgesamt 54 Stunden lassen sich nicht auf offiziellem Wege nachholen und verweilen in den Fanarchiven unserer Zeit, die da wären 23 LPs, davon 15 mal Olli&Max-Morning-Madness, 4x Dosenbeatz, ein AoE Turnier mit Marah und Marco am Micro, 4 Gamescomshows, 1 MoinMoin + die große Mitsingsause (beide wegen Gema), 2 Telekollektive, 1 Dokufilm, 1 Fernsehshow und fast das gesamte Beans Jam (48 Stunden) (in der vorher erwähnten Zeit nicht miteinberechnet) + (ein geändertes NDA)

  • Die längsten beiden Sendungen, ohne Unterbrechung für andere Formate (Beans vs muss ja am Freitag unterbrochen werden), gingen über
    6:53h Dosenbeatz auf der Gamescom (sogar ohne Werbung)
    6:34h 1 Runde mit PlayerUnknown’s Battlegrounds vom Ende Juli, einfach mal Spontan am Freitag Mittag
    Bei den kürzesten Sendungen gibt es dagegen so einige um hier nur Beat Yesterday mit 3 Minuten zu nennen.
    Insgesamt ergibt sich ein Median-Durchschnittswert von genau einer Stunde pro Sendung die an neuem Content vom Intro bis zum “Outro” lief.

Bitte wiederholen

Die am häufigsten ausgestrahlte Sendung, also insgesamt und überhaupt, war 2017 (natürlich wurden NDA Filler noch häufiger ausgestrahlt, aber das ist dann keine volle Sendung).

Die meisten Wiederholungen sind die der Vortage. Je weiter man zurückgeht desto seltener wird wiederholt. Und aus 2015 finden sich meist nur Wiederholungen von Almost Dailys unf Bohn Jours. Dementsprechend selten sind Wiederholungen alter Sachen dabei.

Knapp 6% der Wiederholungen sind aus dem Vorvorjahr, 21% von 2016 (Grafik)

Insgesamt finde ich es persönlich ein wenig schade, dass man sich so sehr darauf beschränkt bestimmte Inhalte fünfmal auszustrahlen als auf die ganz alten Sachen aus dem Jahr 2015 zurückzugreifen. (erinnert an TV-Sender die mitunter bei den Serien-Wiederholungen alte Staffeln im Giftschrank behalten)

Ab in die Werbung

Ein beträchtlicher Teil des Tages geht auf das Konto von Unterbrechungen. (Dazu Stichprobenartig einige Tage betrachtet) Daraus ergab sich folgendes Bild: an einem durchschnittlichen Tag 2017 wird ungefähr 1 Stunde 47 lang Werbung ausgestrahlt. Bei den Fernsehsendern im TV gibt es dagegen die Vorgabe, dass Werbung nicht 4 Stunden und 48 Minuten übersteigen darf und diese wird auch so ausgereizt. Das ist dann doch ein beträchtliches Plus bei RBTV

Anteil der Sendestrecken im 24 Stunden Tag

Live is Live…

Es gab in diesem Jahr knapp 1554 Stunden Livecontent oder umgerechnet 4,4 Stunden pro Tag. Damit kann kein klassischer Sender mithalten. Insgesamt sehen wir hier die Entwicklung der Premieren über die Sendezeit. Da sieht es schon nicht ganz so herausragend aus.

Die Werte für Live und Neu schwanken zwischen 26 und 32 % in der Woche. (Die Spitze Ende Mai kommt übrigens vom Beans-Jam) Insgesamt auf das Jahr gerechnet liegt RBTV bei 19% Live und 11,9% Neu am Gesamtprogramm.
Im klassischen populären TV beträgt der Anteil an Sendeminuten mit “Erstausstrahlung” zwischen 80-85% in der ARD und 40-45% bei SAT1. (In den Spartenkanälen entsprechend niedriger)

Am 30 Juli gab es mit 28 Minuten Ninotaku und VR-Nerds den wenigsten frischen Content an einem Tag. Neben dem Beansjam-Wochenende und den Gamescom Tagen an dem es auf den Stream fast durchgängig lief, war Beans vs. Super Mario Odyssey durchwegs neu und fast alles live. An keinem einzigem Tag im Jahr lief gar nichts frisches.

Kreativabteilung

  • Insgesamt 14 neue Formate gingen dieses Jahr in Serie (mit mehr als 1 Folge)
    1 Runde mit, Rage of Empires, Bada Binge, Band of Beans, Beanstag, Beef Jr., Behind the Beans, Final Table, Let’s Sleep, Mobile+, Nachspiel, NDA, New Game Plus, Olli und Max Morning Madness

aber auch 4 Stück wurden vorerst pausiert/abgesetzt (Couch an Couch, Game Two schaut Game Two, Last Call, Team Limited, WMR, Q&A) (min. 1 Folge in 2017)

Videogames killing the Rest

Ein im damaligen Reddit immer wieder beliebtes Streitthema war das Verhältnis von LPs, Videospielen und dem sonstigen Content aus dem Bereich der Kultur (Talking, Music, Movie, P&P, analoge Spiele). Da hat man bei RBTV in diesem Jahr eine einschneidende Entwicklung hinter sich. Startete das ganze noch eher pari dominierten die Videospiele immer mehr, bis zum Dezember. Dies ist auf der folgenden Grafik zu sehen in denen einmal alles mit Videospielbezug (egal ob am Controller, beim Testen, quatschen usw.) und der Rest zusammengefasst ist.

Zwischnzeitlich hatte man fast 74% an Content nur für das Thema Videospiele.

Nun ist das ganze doch sehr grob und zwischen LPs und Game Two herrscht ja schon ein unterschied. Daher hier nochmal aufgeschlüsselter.

Die Menge an Spielzeit für das klassische LP um ein Spiel durchzuspielen stieg im letzten Quartal wieder merklich an. Rund ein drittel der Zeit wird so gespielt,

Fast schon bis zur langweile beherrscht PUBG das Bild der Spiele auf RBTV. Ebenso exessiv wurde CG:GO gezockt mit seinen 3 Stunden am Montag, dazu die Olli_Max-Sessions. Die anderen Spiele sind weit dahinter. Von Ausgeglichenheit kann da keine Rede sein, aber das zeigt, dass darauf dann wirklich Bock hatte

:simon:Simon TV
Eigentlich ist immer irgendeine Bohne gefühlt seit Ewigkeiten nicht zu sehen. Und doch trügt der vermeintliche Eindruck all zu sehr. Wie sieht also die tatsächliche OnScreen-Zeit der Moderatoren im Jahre 2017 aus. Nehmen wir einmal die Live und Neu -Sendeminuten insgesamt hier ist Simon der Content-King (alleine seine ganzen Nioh/Outcast-Sessions, dazu Beansjam, Gamescom/E3). Drei BENS finden sich in den Top5 wieder. Die Stelle von Budi nehmen Gregor und Dennis ein, die ebenfalls verdammt viel vor der Kamera sind.

Für die einzelenen Quartale sieht man hier die Sendeminutenanteile für die Top10. War Simon in den ersten Monaten recht “rar”, so begann ab Q2 sein Aufstieg in den RBTV-Olymp.
Eddy ist stets immer unter den ersten beiden (klar Montag zuerst Bohndesliga, dazu lange Team Limited, Beanstag, Kino+, P&P, G2, MM…). Nils marschiert im Gleichschritt mit, ist er ja bei viele Zeitintensiven Eddy-Formaten auch dabei

  • Bei den MoinMoins sieht es ganz anders aus. Seitdem es ein festes Schema gibt (2 Januarwoche), hat niemand so oft ausgelassen wie Eddy.
    Prozent der MM nach Plan:

  • Donnie 85%

  • Lars 68%

  • Andy 88%

  • Eddy 67

  • Florentin 83%

  • Falls ich mich nicht verzählt habe wurden in diesem Jahr 15 LPs abgeschlossen.

##Die Welt der Videos

Das fast größte Archiv der Welt

  • RBTV hat in diesem Jahr bis heute insgesamt 2306 Videos hochgeladen. (Hauptchannel 1227 Videos) (Insgesamt steht man kumuliert für die drei Y-Kanäle+Twitch schon bei 12585 Videos). Würde man alle Videos des Jahres (natürlich ohne die ganzen Highlights die man in den vollen Videos schon sieht) ab heute Mitternacht nachholen wollen und sich im eigenen Keller/Bunker einschließen mit genug Proviant und 8 Stunden Schlaf am Tag, ansonsten aber durchgucken, so wäre man erst am Samstag den 21 April fertig und verrückt geworden.
    (Insgesamt steht man seit dem ersten Videoupload 2012 bei 9 Monaten anschaubaren Content (fast 6600h))

Die erfolgreichsten Videos

Soweit so gut, aber das kann jeder auch so feststellen, daher hier mal etwas außergewöhnliches:

Vergessen und wiederentdeckt

Was macht ein rocketbeans-Zuschauer wenn er nicht gerade aktuelle RBTV-Videos guckt. Genau er schaut sich alte RBTV-Videos an :smile:

Und auch da gibt es einige Kuriositäten. Wie man sich auch selbsterklärend denken kann, sammeln die meisten Videos die Views kurz nach dem Upload (wie genau würde jetzt als Erklärung zu weit weg führen). Daher bekommen alte Viedeos zwar noch Klicks, aber nur marginal mehr. Es gibt aber die berühmten Ausnahmen die auf ihre Art und Weise sogar das Jahr wiederspiegeln. Welche alten Videos von 2015+2016 sammelten also prozentual gesehen die meisten Klicks? Dafür habe ich die Views am 1 Januar 2017 und heute Kurz vor Weihnachten verglichen.

Die Top-Videos die spät zu ihrem Ruhm fanden

  • Auf dem Youtube-Gaming Kanal wurde im März 2016 ein LP hochgeladen, das war recht unerfolgreich, zählte es mit gerade mal mit 3400 Viewern sogar zu den schwächsten Videos damals überhaupt. Im Januar 2017 hatte es nur geringfügig mehr (3600), auch im vergangenen Sommer gammelte es vor sich hin, ja bis es im Oktober 2017 plötzlich explodierte und die 5 fache Klickzahl sammelte. Die Rede ist vom Age of Empires LP mit Marco und Steffen und der andere Part. Die Erklärung dürfte jedem RBTV-Zuschauer einleuchten aufgrund des FlonnievsMarco Fights. Damals hätte wohl keiner geahnt dass die LPs irgendwann noch so starkes Interesse hervorrufen. mal sehen welche unbeachteten Videos nächstes Jahr als kleine Perlen entpuppen.

  • Ein Video wofür es keine so offensichtliche Erklärung gibt ist der Retroklub über die schlechtesten Videos der 90er. Das wurde im Juli 2016 hochgeladen und hatte zum Neujahr anständige 15k Views. Das blieb auch so bis zum Spätsommer als es plötzlich “steil” ging und 40k Klicks sammelte.

  • Aus dem Jahr 2015 sticht ein Video besonders hervor. Das Classixs LP zum Bundesliga Manager-Hattrick. Auch das hatte seit März 2015 1,5 Jahre seine bedächtigen 5400 Views bis es seit letzten Juli das 2,1 fache holte. Kein Video von 2015 konnte prozentual mehr hinzugewinnen. Ebenso wuchs das Life is Strange über die letztten Monate und die erste Folge SmB. Während die letzten beiden durchaus “zeitlos” sind, überrascht das Interesse am Hattrick-Video (oder wurde es irgendwo beworben?)

Es geht aber auch andersrum.

  • Nur eine Handvoll Menschen haben sich das alte Q&A von Steffen aus 2016 angeguckt. Ansonsten liegen auch viele alte News und Wochenteaser brach. (verständlich)

  • 3 Videos von RBTV wurden in diesem Jahr kein! einziges mal angeklickt. Alle anderen über 8000 Videos haben wenigstens einen Klick mehr als vor einem Jahr. Ok, wen wundert es, alle drei sind von 2015 und heißen Schröcks Fernsehgarten (1, 2, 3) und behandeln das Fernsehprogramm vergangener Tage. Damit dürfte auch denen ein Klick geschenkt worden sein.

Insgesamt haben alle Videos des Jahres 84 Millionen Klicks geholt. Dabei haben 157 Videos mehr als 100k Klicks erhalten und nur 14! kamen vom Gaming-Kanal.


Damit hoffe ich einige unnütze Fakten und etwas Inhaltliches verbreitet zu haben. Vielleicht hat ja irgendwer irgendwelche Folgefragen zum Datenunsinn den er gerne posten kann. Ansonsten auf ein weiteres zahlenreiches RBTV-Jahr 2018.

253 Like

wow danke für die mühe, das ganze mal so aufgeschlüsselt und in einer übersicht zu sehen ist wirklich interessant

4 Like

Grundgütiger… Du stehst wirklich auf Statistik.

16 Like

Oha, das ist eine echt umfassende Aufarbeitung, sogar gut formatiert und mit Grafiken. Würde mich nicht wundern, wenn Budi sowas in seiner nächsten Powerpoint-Präsentation verwenden würde. :smile: :stuck_out_tongue_winking_eye:

29 Like

Wunderbare Daten verpackt in trockenem Humor. Top! :green_heart: :supa:

4 Like

Mit welcher Software hast Du die Auswertungen gemacht und wie die Daten extrahiert? :slight_smile:

Ok, ich hätte am Arbeitsplatz nicht nach einem “Statistic Porn Gif” googeln sollen :beanwat:

Du bist verrückt :supa:

1 Like

Höre ich von meinem Arzt auch immer :smile:

8 Like

wow! vielen dank für die arbeit, die in der auswertung steckt.

1 Like

Hut ab, dass muss ja wirklich ein riesiger Aufwand gewesen sein, danke dafür. :slight_smile:

Und manche Infos sind wirklich interessant. Zum Beispiel meckern alle immer, dass man die BENS viel zu selten vor der Kamera sieht und dabei machen sie doch den größten Teil der Sendezeit aus (mal abgesehen von Budi, der war aber schon davor mehr im Hintergrund aktiv und hatte dann auch noch Knie gehabt :budi:)

2 Like

Stimmt so nicht. Selbst wenn du die Zahlen von Etienne, Nils und Simon addierst kommst du “nur” auf Rund 25%, allerdings musst du dann die Zeiten mit mehr als einer Bean subtrahieren (spontan Bohndesliga, Beanstag) und kommst dann auf eine Zahl von deutlich über 75% der Sendezeit, in der kein BEAN vor der Kamera steht.

Wie man das bewertet ist dann jedem selbst überlassen.

2 Like

geklickt. GEKLICKT. GEKLICKT. :smirk:
Ich weiß, ich weiß. Sorry.

Richtig cool. Sehr interessant zu lesen das Ganze. Ohne Witz - vielen Dank für die Mühe!

Achtung kleine Korinthenkackerei: Da ist glaub ein kleines Fehlerchen in Grafik 5. Statt Stunden müssten es Minuten sein, oder? Evtl. steh ich aber auch aufm Schlauch :slight_smile:

1 Like

Die Grundlagen, um alle Werte einordnen zu können mache ich eigentlich mit Pandas (da ich meist Python nutze). Zum Beispiel der Vergleich der Viewwachstums für 12000 Verschiedene Youtube-IDs. Ansonsten auch mit R. Vieles funktioniert sogar mit Excel.
Bei der Frage nach der Datenextraktion bin ich mir nicht ganz sicher wie du das meinst. Grundsätzlich bringe ich Daten mit dem tatsächlichen Sendeplan (selbst erstellt) und den hochgeladenen Videodaten zusammen, die viele Informationen wie Bohnenauftritte liefern.

2 Like

Statistics Porn. :beangasm:

1 Like

Wie viel Arbeit hat dich die ganze Recherche gekostet? :slight_smile:

Ich meine irgendwo gab es mal bei einem größeren Medienhaus eine Einbettung des Videos. Frag mich aber nicht mehr welches, könnte hier im Forum aber mal genannt worden sein.

1 Like

Ja hast völlig Recht. :slight_smile:
Gefühlt waren es aber 6500 Stunden mit PUBG. Habe es korrigiert.
Jedenfalls ist das Genre der First Person Shooter das dominanteste im Gesamtjahr

3 Like

Das stimmt natürlich, aber mir persönlich geht es da auch um das Verhältnis, was die obere Grafik ja auch anzeigt. Und inzwischen gibt es eben viele weitere Moderatoren, welche auch vor der Kamera agieren und die Sendezeit verteilt sich dadurch auf viele unterschiedliche Köpfe, dass es natürlich klar ist, dass die vier nicht durchgehend vor der Kamera zu sehen sind (abgesehen davon haben die natürlich auch anderes zu tun, aber darum geht es ja hier nicht).
Aber wenn man behauptet Bohne xy wäre gefühlt viel häufiger zu sehen als die vier bzw. drei BENS, dann stimmt das eben nicht, wie man der Grafik entnehmen kann.

2 Like

Alter, das ist einfach nur wahnsinnig. Viele der Sachen analysieren wir intern ja eh, aber die kleinen Funfacts oder exotischen Auswertungen sind richtig geil. Hatte mega Spaß beim Lesen, danke für die Arbeit :heart:

69 Like