Rocket Beans Community

Die Entwicklung des Programms von RBTV


#11057

Als wäre jetzt bis Februar nix gewesen weil sie im August mal für ne Woche in Köln waren…
Das ist jetzt schon hart an der Grenze zum Melodramatischen :smile:


#11058

Das nennt man überspitzen. Hätte ich Oktober gesagt hätte jemand mockiert dass doch viel länger Flaute war. :stuck_out_tongue:


#11059

Ein großer Appeal der Gamescom ist ja aber auch nicht die Berichterstattung, sondern dass das da ein riesiger Treffpunkt für Bohnen und Community ist. Zumindest war das immer ein großes Argument.


#11060

Das glaube ich sogar, wenn aber die Quittung dafür ist das wir +/- 2 Wochen davor und danach nur Halbgares serviert bekommen, bin ich dafür dass das kleiner aufgezogen wird.


#11061

Dito. Ich kann das sehr gut verstehen, wenn man gerne zu solchen Treffen geht, aber der Informationsmehrwert ist eher sehr gering und dafür dann wieder wochenlang eine riesige Flaute wäre insgesamt die deutlich schlechtere Wahl. Und wenn es wenigstens “nur” 2 Wochen wären…


#11062

Es ist halt auch Sommer dann, da sind so oder so viele Leute im Urlaub.

Die Beanscom war immer eines der Jahreshighlights mit allem drum und dran. Würde ich sehr vermissen, wenn man es abspecken würde.


#11063

?? Was sie aber nicht davon abhält mit zig Mann nach Köln zu fahren^^


#11064

Ja, weil sie die Woche halt einplanen und viele sich darauf freuen.
Wenn sie nur mit kleinem Team hinfahren, werden trotzdem Leute in den Urlaub fahren und diverse Sachen nicht normal laufen.


#11065

Ich will das hier jetzt nicht zur Grundsatzdiskussion verkommen lassen, da wir einfach beide komplett andere Ansichten haben, wollte aber nur noch ein Statement dazu dalassen:

Bist du nicht der Meinung, dass ein Sender, inklusive Sendeplan grundsätzlich planen sollte, auch in der Urlaubssaison, dass sie ein ordentliches Programm auf die Beine stellen?


#11066

Es sollte langsam klar sein, dass rocketbeans das einzige Unternehmen ist wo die Mitarbeiter Familie und Urlaub haben.


#11067

Oder viel mehr:

Es sollte langsam klar sein, dass die Bohnen das einzige Medienunternehmen sind, das den Mitarbeitern angemessene Zeit für Urlaub und Familie gibt?

Vielleicht oder gerade aufgrund der Erfahrungen von Eddy Budi Nils und Simon bei Giga?

Wie oft hört man negatives über die Fernsehbranche in Bezug auf Arbeitszeiten/Stundenlohn?


/edit:
Disclaimer aufgrund von SOS:

ich kenne persönlich nicht alle fernsehunternehmen. nicht alle fernsehunternehmen sind schwarze schafe. es gibt bestimmt auch gute fernsehunternehmen. Der Satz greift nur ein gängiges Vorurteil der Branche auf. der satz soll möglichst ähnlich wie der von fruitdude klingen um die Wirkung der aussage zu verstärken. siehe:


#11068

Irgendwie habe ich bei diesen ganzen Diskussionen über die Qualität des Programms und den Erfolg des Senders oft das Gefühl, dass manchmal die Perspektive fehlt.

Ich kann mich noch erinnern, dass noch keine 5 Jahre zurück, ich mich über ein Almost Daily das pro Woche raum kam, tierisch gefreut habe, weil es nicht viel mehr gab. Mittlerweile gibt es eine Vielfalt mit Sendungen die von der Qualität über dem regulären TV Programm liegen (Kino+/Bohndesliga) und eine Vielfalt bei der sich fast jeder nach den persönlichen Präferenzen etwas aussuchen kann.

Und wir als Konsumenten mussten im Verhältnis wenig dafür tun. Eventuell die ein oder andere Spende, konstruktives Feedback und generelle positive Unterstützung. Aber warum wird daraus immer diese fordernde Art der Diskussion abgeleitet?

Hier und in anderen Threads wird die Diskussion oft mit so viel Zynismus und Bitterkeit geführt die sich mir eigentlich nie erschließt. Wir sind doch alle hier um Spaß zu haben und wenn mir bei RBTV so viel Zynismus und Bitterkeit hoch kommen würde, dann wäre ich doch nicht mehr hier…


#11069

Krass, wusste nicht, dass man da alle Unternehmen kennt und zusätzlich noch die Abläufe von RBTV, dass da alles super dupper ideal ist.
Liest sich gerade so, als würde die Firma einen internen Kindergarten stellen und alle haben 3/4 Stellen mit Vollzeitgehalt. (falls ja, wäre familienfreundliches Unternehmen keine schlechte Info für Ausschreibungen)

Tut mir und eventuell anderen gefallen, und lasst das berühmte Kinderargument raus aus der Diskussion.


#11070

Ich denke auch, dass man den Werbeeffekt für die eigene Marke nicht vernachlässigen sollte. Auf der Gamescom laufen hundertausende potentielle neue RBTV Zuschauer rum. Und die sind auch noch meist jünger als das aktuelle Publikum (und die bräuchte man ja auch, da das derzeitige ja immer älter wird und irgendwann wegfällt…)
Ich bräuchte auch nicht eine Woche lang 24/7 Programm von der Gamescom, aber wenn es hilft den Sender zu promoten…


#11071

Hm, das ist jetzt aber wirklich sehr interessant, da würde ich gerne mal mit Ihnen drüber reden - Beckmann-Modus aus

Was ich mich dabei immer frage: ist das angesprochene junge Gamescom-Publikum wirklich potentielles RBTV-Publikum? Nicht dass ich da voreingenommen rüberkommen will, worauf ich hinaus will ist, dass die doch im Prinzip schon versorgt sind - überversorgt könnte man fast sagen - durch zig tausende Streamer.

Fraglich ob die überhaupt Interesse an dem restlichen Programm von RBTV haben. Ich könnte mir vorstellen dass auf anderen Veranstaltungen wesentlich mehr (auch junge) Menschen, die RBTV noch gar nicht kennen, abgeholt werden könnten als auf der Gamescom. Aber das ist auch nur ne Vermutung^^.


#11072

Ist halt durch und man weiß heute noch nicht, wo man in wenigen Jahren hin will. Es wurde mehr als einmal gesagt, dass man sich da in der Selbstfindung befindet, u.a. zu viele Mitarbeiter in zu kurzer Zeit und man sich damit arrangieren muss. Denke, hat wenig Sinn das mit dem Anfang zu vergleichen, weil sie da eine Vision und en masse an Ideen hatten. Im Laufe der Zeit wurde die ursprüngliche Vision und ursprünglichen die Ideen auf die Probe gestellt und muss nun anfangen, sich neu aufzustellen.


#11073

Gut, aber damit bist du ja nur die eine Seite der Community. Ich würde den Leuten, die sich das ganze Jahr darauf freuen, die Beans live in Action zu sehen, das nicht wegnehmen wollen, nur damit ich ein paar mal öfter abends RBTV einschalte, wenn ich geschlaucht im Bett liege. :upside_down_face:


#11074

jou … das ich den satz einfach von ihm oben abgeändert habe als satire dürfte dir entgangen sein. gerne schreibe ich aber extra für dich einen disclaimer


#11075

Ich habe doch auch nie etwas anderes behauptet :man_shrugging:


#11078

Aber wenn nicht die jungen Gaming-Affinen Gamescombesucher potentielles RBTV Publikum ist, wer denn dann? :teameddy: