Rocket Beans Community

Fabian Döhlas Tweet


#254

Vom Kontext her müsste klar gewesen sein was ich meine, oder willst du mir nur auf die Eier gehen? :confused:


#255

Wtf?


#256

Genauso hätte ich es auch gesagt.

Zudem, wenn man sich damit auch beschäftigen will, man immer recht schnell auf die Bedeutung des Wortes stößt. Auch “Schwarz” wird in der Forschung anders verwendet.


#257

Nein nicht WTF, ernstgemeinte Frage. :confused:


#258

Was verstehst du daran nicht? Nicht alle weißen Afrikaner sind albinos. Und das hast du in dem zitierten Satz geschrieben, oder nicht? Und ich sehe auch nicht, welcher Kontext es klar gemacht haben sollte, was du damit meintest. Ich verstehe nicht, was albinos und damit zusammenhängende verdrehte Aberglauben mit einer Diskussion über Rassismus zu tun haben sollen. Oder mit weißen afrikanern in China.


#260

Aber mir ging es in meinem Post nur um die Ureinwohner und nicht die zugezogenen Europäer, was vom Kontext her ersichtlich war.


#261

Klar rutscht jedem Mal was raus, aber es ist dann doch völlig okay wenn man dann Kommentare bekommt, die einen eben auf dieses Missverständnis hinweisen. Ich habe jetzt das Beispiel mit dem Brautkleid und dem Dickmann nicht so ganz verfolgt, aber das hört sich tatsächlich eben nicht unglücklich an, sondern nach bewussten Entscheidung eine Frau auf ihre Abstammung zu reduzieren. Das Problem bei dem Vorwurf der Überempfindlichkeit ist halt die Perspektive und die Frage der Deutungshoheit. Die kleinen Dinge in Sachen Rassismus wirken sich möglicherweise eben auf größere Probleme aus, denn diese sind ja nicht auf einmal plötzlich da, sondern entstehen erst langsam und gerade die Auswirkung von Sprache sollte in dieser Hinsicht nicht unterschätzt werden.


#262

Also wie in vielen Teilen der Welt, wenn man sich in so ein Viertel verläuft (am besten noch abends) und wie ein Tourist oder jemand mit 50 Dollar im Portemonnaie ausschaut. :smirk:


#263

For the Luls :simonhahaa:

Ach dieser Fabian ein lustiger Kerl

Der sollte öfter zu RBTV kommen


Spam-Thread VI- Die Rückkehr des Spams
#264

Und genau darum sollte man niemals vor den Dauerempörten auf die Knie gehen. Wenn sie erstmal Blut geleckt haben und merken das sie Druck machen können ist es nie genug und man findet immer was neues
Ganz ehrlich was hat Ede mit Fabians Twitter posts zu tun?


#265

Ja, natürlich… Wer sich einmal nen sensibleren Umgang miteinander wünscht verlangt als nächstes die Weltherrschaft. Genau…
Es mag dir entgangen sein aber es gibt durchaus Leute die ersteres (einen sensibleren und weniger hämischen Umgang mit manchen Themen) wünschen und trotzdem in diesem Aspekt anderer Meinung sind. Also schere bitte nicht als über einen Kamm.

Wenn ich schon so Begriffe wie “dauerempört” lese…


#266

Dann erklär mir doch was Ede mit Fabians tweet zu tun hat und warum er sich in einem moinmoin dazu äussern soll?
Ach ja, die Antwort gibt derjenige der es fordert ja selber, wegen dem AD :wink:


#267

Man müsste vielleicht mal eine empirische Sozialforschung dahingehend betreiben, wer sich im Alltag mehr über auch kleine Dinge empört :thinking:
Menschen, die sich in sozialen Medien über Rassismus und Sexismus empören oder Menschen die sich dagegen über political correctness empören.
Wenn ich mir den Thread nochmal durchlese, vermute ich mal ganz vorsichtig, eine leichte Tendenz feststellen zu können, wer die größeren Empörer (nicht Emperor) zumindest hier sind :sweat_smile:


#268

Hat er nicht und er sollte sich meiner Meinung nach auch nicht äußern. Das ist was ich meine. Wenn ich eine Sache kritisiere, werde ich in einen Topf mit Dauerempörten oder irgendnen anderen nichtssagenden bullshit Begriff geworfen (weil ja, ich finde bestimmte Dinge sollten adressiert werden, darüber wurde in entsprechenden Threads aber schon genug gesprochen). Und dann wird bei nächster Gelegenheit drauf gesprungen mit “HA! Jetzt kommen DIE und fordern als nächstes dies und das.”

Nein. Es gibt nicht DIE. Also lass doch bitte solchem Verallgemeinerungen. Es war ein Wunsch von einer Person, die höchstwahrscheinlich ihre Gründe hat so zu denken. Hier Leute aber als dauerempört abzustempeln sobald einem ne Kritik oder ein Wunsch nicht passt ist aber echt nicht so hilfreich.


#269

Dieser Beitrag wurde gemeldet und von einem Moderator ausgeblendet.


#270

die Frage ist ja nicht wie viele sich empören sondern über was man sich empört :wink:


#271

Es geht mir darum, dass du hier von DEN Dauerempörten sprichst.

Es gab in anderen Threads auch schon sehr ähnliche Begriffe, auch in welchen in denen ich beteiligt war. Dementsprechend, doch, ich fühle mich angesprochen. Denn du begründest hier, dass man nicht auf Anliegen A hören solle, weil sonst Anliegen B aufkommt. Ganz egal, ob das von völlig verschiedene Menschen kam. Weil es sind ja eh alles “DIE Dauerempörten”.
Diese “hört nicht auf die, sonst kommen die mit dem”-Argumentation ist einfach absolut aus der Luft gegriffen.

Dass du hier nebenbei noch das Anliegen von jemanden (ganz egal ob ich diesem zustimme oder nicht) als das eines “Dauerempörten” der “aus seinem Loch” gekrochen kam wegwischst ist noch mal ne ganz andere Sache.


#272

Und warum amüsiert dich das jetzt, während du es bei anderen Bevölkerungsgruppen ernst nimmst?


#274

Dieser Fall zeigt aber ganz gut dass das Etiennes “wenn ich Spieler im Eintracht Forum beleidige ists was anderes” Argumentation eben nicht gültig ist…
Man sollte von RBTV Seite nicht zu sehr auf politisch korrekt machen.
Ich meine sie sollten sich ohne Diskussion an Gesetze und Grundwerte unserer Gesellschaft halten, nur sollte sowas auch selbstverständlich sein. Man kann als Firma, die möglichst viele Zuseher haben will nur verlieren, wenn man klare politische Kante zeigt.
Sexismus ist ein großes Problem, nur nicht bei RBTV. Weder die Firma noch die Community haben ein patriarchales Mindset. Wer natürlich nur die Kommentare beachtet wie “alter ist die geil” tut den anderen 99% unrecht.
Bestes Beispiel Marah. Von Anfang an bei ROE dabei…könnte mich nicht erinnern mal einen Shitstorm ala “WAT? NE FRAU?” erlebt zu haben.
Beispiele wie bei der Film Fights Folge mit S. Paßmann sind halt auch lächerlich. Paßmann polarisiert, Etienne polarisiert. RBTV: What could go wrong. Es gibt die Etienne Hardcore Fans, die würden aber jeden niederemachen der nicht Etiennes Meinung ist…

Long story short: RBTV soll sich aufs Entertainment konzentrieren, denn Politik kommt auf RBTV nie gut an. Politische Diskussionen daher wohl auch nicht.


#275

Eine Haltung zeigen schadet Firmen eigentlich eher weniger. Sonst würden es ja auch nicht so viele im Moment machen. Die machen das ja nicht, weil sie plötzlich ein Gewissen bekommen und der Welt etwas Gutes zurück geben wollen.

Ich habs auch nie so verstanden, dass die Bohnen jetzt besonders politisch werden wollen (auch wenn ich das ganz spannend finden würde, wenn man Leute findet die das gut können). Sie wollen sich eben nur deutlicher gegen Sexismus und Rassismus stellen, wenn sie es für nötig ansehen.
Aber nein, wie schon gesagt, ich erwarte nicht, dass sie jetzt anfangen dumme Tweets von irgendwelchen Dritten zu kommentieren. Egal ob sie Freund des Hauses sind oder nicht.