Rocket Beans Community

[ Film ] Diskussionen erwünscht ! (Trailer/News..uvm) Aussätzige Kolonie Edition!


#903

Also ist die simple Frage warum Captain Marvel nen Shitstorm abkriegt aber andere Filme mit starken Frauenrollen nicht also hate? Vielleicht ist genau dieser Bullshit der Grund :wink:


#904

Das Wired Interview is echt komisch, als Gegenstück gibts aber ein Buzzfeed (ja ich weiß Buzzfeed…) Interview mit Hundewelpen :smiley:


#905

Weil die Frage hier schon beantwortet wurde und trotz Antwort du nicht auf die Antwort eingehst sondern weiterhatest :upside_down_face: Hast du den Film überhaupt schon gesehen? Deinen Postings gestern im MCU Thread zu urteilen nicht. Das macht für mich Diskussionen über eine vermeindliche männerhassende Argenda des Films sowieso hinfällig.


#906

Dieser Beitrag wurde gemeldet und von einem Moderator ausgeblendet.


#907

Das passiert, wenn man den dafür zuständigen Studios nicht genug Zeit und Geld gibt um rechtzeitig fertig zu werden. Disney / Marvel hat angeblich schon einen Ruf weg, da nicht dem Aufwand angemessen Ressourcen zu finanzieren - zumindest war das damals ziemlich in der Kritik


#908

Jeder Marvel Film kriegt ein Shit Storm. Alles was heutzutage beliebt, populär und erfolgreich ist, kriegt heutzutage ein Shitstorm. Also ist das keine Messung für irgendwas


#909

Ich muss mir von niemanden sagen lassen, wann ich tief durchzuatmen habe. Weist du, ich hab immer versucht dir alles rund um das Thema fair und sachlich zu erklären. Das du nun auf diese Schiene rückst zeigt mir, das sich weitere Bemühungen meinerseits deinen Horizont zu erweitern, nicht lohnen.


#910

Welche Filme meist du? GitS hat ihn bekommen, Wonder Woman, Ghostbusters, Star Wars - fast jeder Film in der letzten Zeit mit stärken Frauen rollen wurde mehr, härter und eingehender Kritisiert als als die meisten Blockbuster mit überwiegend männlichen Hauptrollen, bis auf Black Panther.


#911

ghost in the shell hat den shitstorm wegen Scarlett Johannson bekommen (was meiner meinung nach vollkommener quatsch ist da sie in der Vorlage auch nicht asiatisch ist) und nicht wegen einer starken Frauenrolle (was auch ziemlich daneben gewesen wäre weil es eine Adaption einer Vorlage war). Wonder Woman hatte ein wenig, der grösste Teil drehte sich aber darum das Gal Gardot zu sehr Modell und zu wenig Amazone war. Bumblebee hat eine Autoschrauberin in den 70er Jahren, keinen juckts, Into the Spiderverse hat nen schwarzen und nen weiblichen Spiderman, keinen juckts, viele die Captain Marvel kritisieren pushen gleichzeitig Alita Battle Angel mit oh Wunder, einer starken Frau in der Hauptrolle. Man muss sich schon anstrengen um zu ignorieren was alleine letztes Jahr Filme mit starken weiblichen Leads oder Sidekicks rausgekommen sind die keinen Shitstorm abgekriegt haben, von Tomb raider über Red Sparrow über Atomic blond über Annihilation usw und da sind die ganzen Serien noch nicht mal dabei


#912

Ich verstehe nicht, was du mir nun mit Captain Marvel und andere starke Frauen in Filmen sagen willst. Hast du meine Beiträge gelesen? Es geht um die Agenda gegen Brie Larson und ihre Diversity-Aussage zur Presse-Tour, die dann zu zig anderen Statements wurde und manche Herren dann auch als erstes über das Po-Double berichten. Wenn das nicht “sich angegriffen fühlen ist” was dann?

Über Disney, Marvei, Captain Marvel und Aussagen zur starken Superhelden-Frau können die sagen was sie wollen, I don’t care…


#913

Scheinbar hast du da mehr Info als wir alle oder woher nimmst du diese Annahme.

Da gab es sehr wohl eine Kritik an den weibliche Rollen und zwar nicht zu wenig.


#914

Also ich hab die Tage des öfteren im Internet den Vergleich der beiden Filme auf Rotten Tomatoes gesehen. Gibt also schon einige, die den Vergleich suchen.

Edit:


#915

Die Diskussion um Captain Marvel wurde aus dem Kino+ Thread hierhin verschoben.


#916

Wolfgang hat sich mit Captain Marvel auseinandergesetzt:

(Spoiler: natürlich mag er den Film nicht, aber aus ganz anderen Gründen :grin:. Geht aber anfangs auch gut auf die Feminismus-Debatte und maskuliner Toxität ein. Insgesamt eine herrliche Kritik, da sie sich Zeit nimmt, sich mit dem Film und seine Aussagen auseinanderzusetzen.)


#917

Hehe, echt eine seiner besseren Kritiken ^^. Ich verstehe nicht warum Feminismus pazifistisch sein muss. Ist das so definiert?


#918

Nein, aber die meisten Untergruppierungen im Feminismus würde sich als pazifistisch sehen und Feminismus wird allgemein ja dem Linsenspektrum zugeordnet.


#919

Das letzte Mal wo ich mich darüber informierte, war Feminismus einfach als bestmögliche Gleichstellung beider Geschlechter definiert (zumindest behaupten dass meine feministischen Freund*innen).

Natürlich lehnt man Krieg ab, aber auch alles Intolerante und die meisten kennen Poppers Paradoxon (keine Toleranz der Intoleranz). Aber wenn ich Wolfgang richtig verstanden habe, haben die Filmmacher nicht mal das richtig hinbekommen.

Finde übrigens seine Ausführungen über “toxische Maskulinität” richtig gut, insbesonders sein Rundumschlag gegen die Organisation, die es als Krankheit betrachtet (und wieso die dortige Definition Schwachsinn ist).


#920

Ah okay! Na ja, bloß weil man eine linke Einstellung hat muss man ja nicht pazifistisch sein, siehe RAF.


#921

Ja, hat Jorden Peterson in der Form schon seit längerem angeprangert. Von daher ist es für mich nicht so neu ^^.


#922

Ich hab, um das klarzustellen, überhaupt nichts gegen Brie Larson, ich find sie smart und sympathisch. No ironie.
Aber der künstlich aufgebauschte Religionskrieg ist ein schmierentheater sonder gleichen…
Indem man alle unter dem banner der hater unterbringt, ist es einfacher klare lager zu schaffen, die einen haten die anderen lieben.
Die hater pushen den Film, merkwürdig verdrehte Welt, aber isso…
Berichte wie Larson called Man-Hater sind essenziell für Marvel, denn Differenzierte Artikel sind da eher kontraproduktiv…

Bei Ghostbusters hat man versucht die gleiche Methode Guerilla taktik anzuwenden in dem man alle kritischen Reviews diskreditiert hat weil ein paar glaubten (auch tausende, sind in der Globalen masse, trotzdem nur ein paar) Frauen als das übel ausgemacht zu haben… Das die grosse Mehrheit auf den Film eingegangen ist wurde zur nebensache… wieso es aber dort nicht funktioniert hat, bei Marvel aber schon ist sehr simpel… die riiiiesige gefolgschaft. Hier motiviert man eine Masse von Jüngern…

Weder hate ich den Film geschweige Brie Larson, noch muss ich mich motiviert fühlen den Film vor irgendwelchen “hatern zu verteidigen…

Aber eins muss man, wenn man das alles verfolgt, sagen… Marvelous played Marvel/Disney.

Hier ein sympathisch witziger Auftritt in der Kimmel Show zu Captain Marvel.