Forum • Rocket Beans TV

Gesellschaftsspiele / Brettspiele / Kartenspiele

Hallo Liebe Bohnen,

Die Bohnen haben in der Vergangenheit ja so gut wie jeden nerdigen Bereich mehr oder weniger mit einer oder mehreren Sendungen dazu abgedeckt, einige Bereiche abseits des Gamingkosmos bekommen auch hin und wieder neue Sendungen spendiert, manche wurden leider eingestellt.

Neben dem Videospielebereich scheint es aber auch hier im Forum viele zu geben die sich für Brettspiele / Kartenspiele / Gesellschaftsspiele begeistern und das ein oder andere Spiel ihr eigen nennen. Mich hat es daher gewundert, dass es noch keinen entsprechenden Thread dafür gibt, in dem Meinungen über Spiele ausgetauscht, Geheimtipps geteilt oder einfach Empfehlungen ausgesprochen werden. (Sollte ich einen solchen Thread bei der Suche übersehen haben werde ich vor Scham im Boden versinken.)

Ich dachte mir daher, dass es an der Zeit wäre einen solchen Thread zu eröffnen. Ich erhoffe mir dadurch auch Ideen für neue Spiele zu erhalten, ebenso wie den ein oder anderen Tipp zu empfehlenswerten Händlern (abseits von Amazon) oder Testern / Reviewern.

Am Wochenende treffe ich mich mit ein paar Freunden und habe hierfür nun spontan diese beiden Kartenspiele bestellt. Bin mal gespannt ob Sie taugen und den Bewertungen auf Amazon gerecht werden.

http://spieldesjahres.com/sites/default/files/styles/350_breit/public/spiele/2017_Magic%20Maze.jpg?itok=AzTgSIbK

Darüber hinaus bin ich bei Amazon über ein Spiel mit dem Namen “Robinson Crusoe - Abenteuer auf der Verfluchten Insel” was von der Beschreibung her interessant klingt, allerdings sind ~60€ für einen reinen “Glückskauf” nun nicht so ganz ohne. Daher meine Frage, kennt oder besitzt hier jemand zufällig dieses Spiel und kann mir einen Einblick dazu geben?

So und nun ihr, welche Gesellschaftsspiele mögt ihr besonders, besitzt ihr Spiele abseits von Monopoly und UNO? Mit welchem Spiel verbringt ihr am Liebsten einen Abend in netter Gesellschaft? Spielt ihr auch Spiele die nur für 2 Personen ausgelegt sind oder spielt ihr gar auch mal ein Spiel alleine? Wo kauft ihr eure Spiele ein, geht ihr dazu lieber zu einem (kleinen)(örtlichen) Händler oder sucht ihr einfach nach dem billigsten Preis im Internet? Informiert ihr euch zuvor über ein Spiel oder kauft ihr anhand des “Werbetextes” auf der Verpackung?

Ich hoffe auf viel Beteiligung und zahlreiche informative Beiträge :slight_smile:

4 Like

Am häufigsten wird bei uns Doppelkopf gespielt.

Habe mir vor zwei Jahren das Game of Thrones Brettspiel gekauft.

Vor der ersten Runde drei Stunden die Anleitung gelesen und dann mit zwei Kumpels gespielt. Direkt ne Woche später haben wir es dann zu Fünft gespielt. Das Spiel geht ein bisschen in Richtung “Risiko“, ist aber deutlich komplexer. Danach haben wir es leider nie mehr gespielt und jetzt hat keiner mehr so wirklich bock, sich wieder neu einzulesen.
Das Spiel ist aber wirklich zu empfehlen, dauert aber auch 3-4 Stunden pro Runde.

2 Like

Also hier bekommst du das schonmal für unter 40€. Oder du leihst es dort für 5€ zwei Wochen aus und schaust ob es dir gefällt. Bei gefallen kannst du es dann direkt behalten und musst nur die Differenz zum Kaufpreis bezahlen (Vergünstigt da gebraucht) oder du schickst es wieder zurück und hast dann eben nur 5€ bezahlt. Ich hab alle meine Spiele so gekauft. 2-3 Spiele für den Spieleabend ausleihen und dann bei gefallen einfach behalten. :slight_smile:

1 Like

Ich bin auch ein riesiger Brettspielfan und meine Sammlung wächst munter weiter.

Zu meinen absoluten Favoriten gehörten Battlestar Galactica, Small World und Cosmic Encounter.

Robinson ist auch ein echt tolles Spiel und ich kannes durchaus empfehlen, wenn man generell auf kooperative Spiele steht und eine Gruppe hat, in der keine Alphagamer (Leute, die gern anderen sagen wollen, was zutun ist) hat.
Wenn du generell von der Idee angetan bist, dann könnte dich evtl auch die nächste Iteration des Spiels interessieren.
First Martians ist gerade auf englisch erschienen und wird momentan übersetzt.
Dabei handelt es sich im Grunde um Robinson auf dem Mars. Das Spiel ist allerdings Appgestützt, was neue und vielseitigere Optionen des Storytellings ermöglicht und auf das Spielen von Kampagnen interessanter gestalltet.
Eine Entscheidung im ersten Match kann sich dann später mal auswirken.

Als Beispiel wurde mal genannt, dass du dich am Bein verletzt. Nun kannst du das Bein natürlich behandeln. Vielleicht hast du aber gerade einfach keine Zeit dafür, weil genug anderer Kram zu erledigen ist und es dich momentan nicht beeinflusst. In einem späteren Spiel könnte es aber nun passieren, dass sich die Wunder entzündet und dich dann plötzlich in deinen Handlungen einschränkt.
Die Idee, dass sich das Spiel sowas alles merkt, finde ich irgendwie echt cool.

Bin sehr gespannt daran das Spiel zu testen.

2 Like

Der Absolute Klassiker:

http://www.worldofmunchkin.com/game/img/cover3_lg.jpg


Rotzen Schwer:


Das bessere Risiko
https://rudy-games-6fltgov0al.netdna-ssl.com/leaders/wp-content/uploads/2017/04/le_box_left.jpg


Nettes Coop

4 Like

Eins meiner Lieblingsspiele ist (Deluxe) Illuminati.
Dadurch dass man recht frei untereinander (Ver-)Handeln und Bündnisse schließen kann (nur um sich dann vielleicht doch später in den Rücken zu fallen) entstehen immer wieder einzigartige Runden. Der Steve Jackson Humor (siehe auch Munchkin) und die sehr passenden Illustrationen der Karten in der Deluxe Version können auch überzeugen.

1 Like

Ein Freund von mir besitzt es und ich habe glaube ich 4 Runden das Spiel mitgespielt. Mir gefällt es überhaupt nicht, liegt aber vllt auch daran, dass wir alle Runden verloren haben. Er hat mit anderen Spielern aber auch schon Runden gewonnen.

Es gibt verschiedene Szenarios, die man spielen kann. Diese sind unterschiedlich schwer. Außerdem kann man das Spiel noch zusätzlich vereinfachen in dem man zu den normalen Spielfiguren noch ein Tier, ich glaub es war ein Hund, zur Hilfe bekommt, der einen unterstützt.
Jede Runde kann man dann entscheiden, was man machen will. Die Insel entdecken, Nahrung sammeln, bauen,…
Es gibt viele Möglichkeiten und man will gefühlt alles machen, aber dafür ist keine Zeit. Dann kann man noch entscheiden, ob man eine Sache sicher aber langsam macht oder schnell und dabei Risiken eingeht.
Man kann also schön in der Runde diskutieren, was gemacht werden soll. Leider gibt es keine “Verräter”-Mechanik in dem Spiel, so dass ein dominanter Spieler das Spiel übernehmen kann.
Mein Problem an dem Spiel ist der für mich zu hohe Glücksfaktor. Überall muss gewürfelt, Karten gezogen und zufällige Inselteile, die erforscht wurden, gezogen werden. Das erhöht natürlich den Wiederspielwert, weil selbst das gleiche Szenario sich immer unterschiedlich spielt, aber ich hatte dadurch auch nicht selten das Gefühl das Glück in dem Spiel wichtiger als Strategie ist und dafür dauert mir dann eine Runde zu lange.

Ich würde dir daher empfehlen das Spiel in einer Brettspielbar erst mal anzutesten oder du guckst ein Lets play dazu.
Hier spielt einer mal ein Szenario vor.

1 Like

mein lieblingsspiel

http://www.andreachiesa.it/giocamici/images/giochi/arkham/arkham_horror_splash.png

sehr complexes und schweres coop spiel gegen das erwachen eines grossen alten. unglaubliche ausstattung, atmosphärische texte, unterschiedliche charakter etc, beinahe ein rollenspiel in brettspielform. dazu noch jede menge erweiterungen die das spielgefühl ändern, zb kleine kartenerweiterungen die neue storyzentrierte events bringen und auch grosse die das spielfeld und mechaniken erweitern. im richtigen setting mit den richtigen leuten und ein bisschen creepy hintergrundmusik einfach genial

ist sogar alleine spielbar wenn einem mal langweilig ist

battlestar galactica

http://api.ning.com/files/LA78Hid36t3vfFuHHIy0Vbsl3o3QVxdjIGKHT-6XwXjUNTSxtAeIqSrJcXy6tWv1NM07r0t-kV5rFYc3r4XZt73MtjN14U/bsglogo.gif?crop=1%3A1&width=171

auch komplexes strategiespiel wo die spieler die crew der galactica spielen in verschiedenen positionen mit dem besonderen dreh das ein oder mehrere zylonen unter der crew (spieler) sind die versuchen zu sabotieren

dead of winter

zombiesurvival spiel mit dem besonderen dreh das ausser dem gruppenüberleben auch noch jeder seine eigenen ziele verfolgt die den zielen anderer zuwider laufen

mechs vs minions

so witziges spiel bei dem man seine mechs mit aktionskarten programieren muss um gegen minions zu kämpfen und das sehr oft zu ungewollten und witzigen situationen führt

twilight imperium

sehr komplexes weltraumstrategiespiel in dem sehr unterschiedliche rassen um die vorherrschaft im weltraum kämpfen

runewars

fantasystrategie game mit jedes mal neu erschaffenen spielfeld und 4 unterschiedkloichen völkern, helden und quests

5 Like

Arkham Horror is so geil, aber wir haben keine mehr der es mit uns spielt :cry:

Ich werf mal Dominion in die Runde, sehr einfach zu lernen und macht riesen Spass, besonders wenn man nicht nur ein Spiel hat sonder noch ne Erweiterung.

8 Like

Ah, sehr schöner Thread, vielleicht kann mir hier ja jemand weiterhelfen :slight_smile:
Ich fahre momentan ab und an mal übers Wochenende zu meiner Großmutter, die ist inzwischen knapp über 80, aber noch recht fit. Wir spielen dann an den Abenden gern ein Ründchen oder auch zwei, allerdings können wir die Spiele, die wir haben, inzwischen nicht mehr sehen. Deshalb würde ich ganz gerne ein paar neue beschaffen, aber das Problem ist, dass ich mit einer 80-jährigen nunmal nicht alles spielen kann und mich zudem nicht wirklich gut mit Brett- und Kartenspielen auskenne.
Es dürfen keine furchtbar kleinen Teilchen dabei sein, die sie nicht richtig greifen kann. Auch dürfen die Regeln nicht so kompliziert sein, dass man sich erst stundenlang einlesen muss. Und es muss zu zweit gut spielbar sein.
Wir haben bisher immer folgende Spiele gespielt: Jenga, Carcassonne, Das verrückte Labyrinth, Vier gewinnt, Mensch ärgere dich nicht, Schiffe versenken, Uno, Rummikub, Halli Galli.
Hat da jemand Ideen?

Dominion ist eines meiner absoluten Lieblingsspiele. Vor allem kann man da so viel mit verschiedenen Karten variieren dass man sich immer wieder andere taktiken überlegen muss. :slight_smile:

1 Like

Hm, wie wäre es mit Tsuro of the Seas?
https://cf.geekdo-images.com/images/pic1301853_md.jpg

Relativ einfach zu lernen - Ziel ist es möglichst lange dein Schiff auf dem Spielbrett zu halten in dem du die passenden Teile anlegst und nicht vom Brett runterfällst oder - in dieser Variante - mit einem Drachen kollidierst, die sich über das Spielbrett bewegen.

Oder Die Verbotene Insel
https://cf.geekdo-images.com/images/pic646458_md.jpg

Zusammen muss man Artefakte von der Insel Retten bevor diese im Meer versinkt. Ist quasi die Pandemie Mechanik, aber auch ein wenig einfacher zum Einstieg.
Beide Spiele gibt es auch auf Deutsch, bzw. Tsuro hat die dt. Anleitung mit drin, auf Boardgamegeek waren die Links einfacher zu finden :slight_smile:

Zum Topic selbst: ich warte im Moment sehnsüchtig auf die Champoins of Midgard Erweiterungen, die bald aus den USA ankommen müssten.

Ein worker placement game bei dem man auch auf Würfelglück im Kampf gegen Monster angewiesen ist. Hab zwar noch nie gewonnen, da ich kein Glück mit Würfel habe, aber Spaß macht’s.

Und für zwischendurch ist gerade Red Dragon Inn angesagt - ein wenig wie Munchkin, aber bei weitem nicht so lang.
Als Abenteurer sitzt man nach dem Looten in der Kneipe zusammen, säuft und zockt. Wer sich unter den Tisch trinkt oder sein ganzen Geld verloren hat, fliegt raus. Das nette daran ist, das sich die Charaktere unterschiedlich spielen. Die Kriegerin steckt einiges an Alkohol ein und teilt Schaden aus, die Priesterin heilt sich, der Dieb klaut Geld usw.

https://cf.geekdo-images.com/images/pic291048_md.jpg

Hm, falls es Bohnen aus Berlin gibt, die mal Lust haben sich für einen Brettspielabend zu treffen, sagt Bescheid. Meine reguläre Runde ist etwas auseinander gegangen und hätte Lust zum Herbst hin wieder etwas mehr zu spielen.

2 Like

Halli Galli ist aber echt ne Ansage mit ner 80-Jährigen. Das ist doch ein pures Reaktionsspiel.

Das genannte Dominion ist denke ich echt gut für euch. Vor allem ist das super Abwechlungsreich und keine Runde ist wie die andere. Es gibt auch zig Erweiterungen (meine liebste davon ist Seaside), allerdings braucht man die zu Anfang nichtmal.

Sheriff of Nottingham kann ich auch sehr empfehlen. Das ist ein schönes und sehr spaßiges Bluffspiel mit kleinem Verhandlungsaspekt.

Als Familienspiel kann ist sonst noch Black Fleet, Broom Service, Stone Age oder Zug um Zug empfehlen.
Die sind alle recht fix erklärt und spielen sich toll mit jung und alt.

1 Like

Wie viele Spieler seit ihr denn? Spielst du nur mit deiner Großmutter?
Tsuro würde ich auch erstmal empfehlen. Kann man in 2 Minuten erklären und ist sehr spaßig. Runde dauert vllt 20 Minuten.
Im ersten Teil des Videos spielt Will Wheaton eine Runde .


Hier wird der 2. Teil gespielt, der das Spiel um eine Komponente erweitert.

1 Like

Twilight Imperium! Geilo.

Ich hätte übrigens Dark Souls das Brettspiel und Dungeon Saga Deluxe abzugeben, wenn wer möchte :wink:

dark souls nicht gut?

Für meine Gruppe nicht das Richtige. Wir haben vorher Desccent voll kooperativ als Kampagne gespielt und da kann Dark Souls nicht mithalten.

Für Einzelabenteuer ist es besser geeignet. Da stimmt das Balancing auch.

ok da ich descent + einigen erweiterungen schon besitze scheint es auch für mich uninteressant zu sein, vor allem weil wir in der regel auch mehr spass an kampagnen haben

danke für die auskunft

Kennt hier jemand die “Time Stories” Reihe, die habe ich nun auch mehrmals in ein paar Geschäften gesehen, konnte aber nicht so recht etwas damit anfangen um was genau für ein “Spiel” es sich dabei handeln soll?


@Kincaid

Interessant, was es so alles gibt. Muss ich mir mal genauer anschauen, scheint aber eine gute Alternative zu sein. Wenn ich es richtig gesehen habe muss man ja nicht mal das Porto bezahlen. Haben die auch internationale Spiele im Angebot oder nur Spiele die auch für den deutschsprachigen Raum umgesetzt wurden ?

@MrsKittyhawk
Wäre schön wenn du ein bisschen mehr dazu schreibst und nicht nur einfach ein paar Bilder postet.Zum Beispiel warum XCOM so schwer ist oder wie es aufgebaut ist (ich kenne nämlich hier nur das Videospiel), was Leaders deiner Meinung nach zu einem besseren Risiko macht und worum es bei Pandemic geht.
So muss sich jeder die Infos dazu selber holen, was das eigentlich ist was du da gepostet hast und dann könnte man sich einen solchen Post direkt sparen.

@Herzer13
Eine Brettspielbar gibt es hier leider nicht, dazu komme ich aus einer zu ländlichen Gegend. In der nächsten Stadt gibt es abseits der großen Ketten die auch Spiele verkaufen (Galeria Kaufhof, Toys’r’Us, Rofu, MediaMarkt und co) meines Wissens nach nur noch einen richtigen Spielwarenladen, der auch alles mögliche an Spielwaren (Babykram, Gesellschaftsspiele, Puzzle, Lego, Matchbox, Carrerabahnen, etwas Modellbau und Warhammer) im Angebot hat, aber keine Möglichkeit anbietet, die Spiele direkt im Laden anzutesten.

@Bammbamm
Arkham Horror hatte ich bisher nur in Oslo, im besten und geilsten “Nerdladen” (den ich bisher gesehen habe) gefunden und in der Hand gehalten. Dürfte aber wohl zu sehr in die Richtung H.P.Lovecraft gehen, dass ich meine Freundin dazu begeistern könnte ^^
Twilight Imperium sind sehr strategisch aus, aber auch alt, oder ist das ein aktuelles Spiel?

@Leelo
Von Dominion hört man ja immer wieder etwas. So recht angesprochen hat mich der Klappentext hierbei aber auch nicht. Macht das auch mal zu 2 Spaß oder benötigt man bei diesem Spiel auch eine größere Runde?

@Dekkar
Verzeihe mir die Frage, aber was ist ein “WorkerPlacementGame” oder ist das der Name des Herstellers ?