Forum • Rocket Beans TV

Gespräche zu Nachrichten und News aus der Welt


#5730

Ich denke hier liegt das Problem, wenn jemand kein Problem damit hat auf diese Weise angefasst zu werden nimmt er es auch nicht als schlimm wahr. Wer hat jetzt die “richtigere” Auffassung dazu? Du oder Lassic? Man kann jetzt verlangen das man immer von deiner Sicht aus sich gegenüber anderen verhält, das selbe Recht hat aber auch Lassic. Ich persönlich sage weil jeder Mensch unterschiedlich ist, manche Probleme haben wo andere keine haben, das das sinnvollste ist wenn jemand eine persönliche Grenze verletzt sieht dieses kommunizieren soll und der andere sich auch daran zu halten hat (und DAS kann man Sandlers durchaus vorwerfen das er das nicht tut) anstatt immer vom “schlimmsten” Fall auszugehen


#5731

Fragst du jetzt ernsthaft ob es besser ist die Gefühle anderer zu respektieren oder einfach so zu tun als ob alles was mich nicht stört auch sonst keinen Menschen stören darf?

Lassic hat also das Recht anzunehmen dass alle es cool finden angetatscht zu werden weil er kein Problem damit hat? Sorry, aber nein. Einfach nur nein. Der Unterschied zwischen meiner und seiner Art ist, dass ich versuche mich so zu verhalten dass ich und mein gegenüber sich wohl fühlen während er einfach davon ausgeht dass alle ticken wie er und sich am Ende so verhält dass nur er sich wohl fühlt.

Wenn jemand nicht angefasst werden will dann will er nicht angefasst werden. Punkt. Ich verstehe echt nicht was daran so schwer ist. Als ob das irgendein Zwang wäre ständig irgendwelche Leute anzufassen.


#5732

ne was du tust ist der selbe Egoismus wie wenn jemand sagt “der/die soll sich gefälligst nicht so anstellen”, du stellst einfach deine Sicht der Dinge über die der anderen (und zwar nicht nur denen die jemand berühren sondern auch denen denen es egal ist ohne sexuelle Hintergedanken berührt zu werden) und scheisst auf ihre Sichtweise und das letztendlich auch nur weil du aus irgendwelchen Gründen in entsprechenden Situationen deine persönlichen Grenzen nicht abstecken willst.


#5733

Nein. Wenn jemand kein Problem damit hat respektiere ich das genauso. Und wenn jemand gerne Leute antatscht kann er das von mir aus gerne machen, aber halt bei Leuten für die das auch ok ist und nicht bei Leuten die das nicht mögen. Ich verstehe nicht was daran egoistisch ist wenn man auf andere Rücksicht nimmt.


#5734

Du stellst es jetzt so hin als ob verteidigt wird das wenn jemand nicht berührt werden will und man es trotzdem tut, was nie der Fall war. Was gesagt wurde ist das man seinem Gegenüber nicht ansehen kann was für ihn ok ist und was nicht (für manche ist schon das Hand geben schrecklich) und darum wenn eine Grenze verletzt wird das kommuniziert und respektiert werden soll anstatt ständig vom “worst case” Szenario auszugehen und vorauseilend “Rücksicht” auf dich zu nehmen obwohl es gar nicht um dich geht sondern um jemand völlig anderen


#5735

Wo kann man eigentlich die “Anfassen is ok”-Schilder finden, die ich ständig bei den Leuten an der Stirn kleben sehe? Die scheinen überall ausverkauft oder nicht auf Lager zu sein.

Hast du in deinem Leben schon mal nen Witz erzählt in Anwesenheit von Leuten, die du nicht in und auswendig kennst?


#5736

„Die sollen sich mal nicht so anstellen. Was ist schon dabei wenn man mal ner Frau die Hand aufs Knie legt?“ Für mich klingt das mach verteidigen.

Gerade in diesem konkreten Fall finde ich dass man es ihr sehr deutlich ansieht dass das für sie nicht ok ist.

Also lieber erstmal übergriffig werden und sich dann nach und immer ein Stück zurück nehmen bis man an nem Punkt ist der für das Gegenüber okay ist?

Wenn du ein Schild brauchst um zu erkennen wenn jemand sich unwohl fühlt tut mir das sehr leid für dich.

Klar. Und wenn ich dann sehe dass ich damit ne Grenze überschritten habe entschuldige ich mich und lasse das in Zukunft anstatt mich darüber zu echauffieren wie pingelig die Person ist und man ja heute nichtmal mehr nen Witz machen kann ohne dass irgendjemand gleich beleidigt ist. So schwer ist das nicht.


#5737

Überbevölkerung ist ein wenn nicht sogar das wichtigste Thema? Neeein!

Tipp bei der ganzen CO2 und jeder muss sich einschränken etc etc Diskussion: wenn ein umweltbewusster Mensch im Westen einen CO2 Wert von 1,5 hat und ein Afrikaner / Asiate einen Wert von 0.6, dieser aber 3-5 Mal so viele Kinder hat…do the math. :smirk:


#5738

Ich brauche ein Schild um vor einer Berührung zu erkennen, ob eine Berührung Unwohlsein auslöst. Wir reden hier schließlich nicht von Leuten, die schon bei meinem bloßen Anblick angewidert die Nase rümpfen und sich wegdrehen. Wenn du das kannst, dann solltest du damit auf Tour gehen, immerhin besser als die Aufreiß-Seminare.

Hmmmmmmmmmmmmmmm. Eben sollte ich schon im Vorfeld telepathische Signale empfangen und deuten und nun soll man erst auf eine negative Reaktion hin sein Verhalten ändern? Klingt nach dem Vorschlag von Lassic, wenn du mich fragst. :man_shrugging:


#5739

ein westler hat aber ein durchschnittlichen CO2wert von 6.5+, ein afrikaner im schnitt einen von 0.5. do the math :wink:


#5740

Wie wärs dann damit diese Leute erstmal nicht anzutatschen bis man sich wenigstens etwas kennengelernt hat. Klingt absurd, ich weiß, aber probier’s mal.

Äh, nein? Erstmal ging’s ja sowieso darum dass eine Situation wie bei Sandler niemals ein Problem für die Frau sein könnte. Darum dass man einfach mal anerkennt dass unterschiedliche Menschen unterschiedliche Grenzen haben und sich jemand dessen Grenze tiefer liegt sich nicht „anstellt“ und das jemand nicht zu bestimmen hat wovon jemand anderes sich belästigt fühlt.

Und dann geht es darum dass man sich einer Grenze von unten nähert. Man fängt erstmal beim kleinsten gemeinsamen Nenner an.

Welcher Vorschlag?


#5741

:wink:

:wink:

Wie gesagt liegt ob etwas übergriffig wird im Auge des Betrachters und selbst bei dem kann übergriffig sehr unterschiedlich sein je nach anderer Person (sympathisch/unsympathisch, bekannt/fremd) und Umständen (zb single oder Beziehung, gute oder schlechte Laune). Ganz klar übergriffig wird es erst wenn jemand trotz Ansage weitermacht oder eben Tabuzonen wie Geschlechtsteile involviert sind


#5742

Mir sind körperliche Berührungen zwar selbst bei engen Freunden und Bekannten und sogar bei der eigenen Familie unangenehmen. Aber du scheinst viel eher zu wissen, wo mit ich ein Problem habe und womit nicht. Vielleicht kannst du mir ja noch ein paar andere Sachen nennen.


#5743

In dem Fall kann ich deine Argumentation erst recht nicht nachvollziehen. Vor allem Sachen wie:

Wenn Dir das selbst unangenehm ist, wie kannst du das dann erstaunlich finden? Du kennst das doch dann selbst. :confused:

@KawOOm

Zum ersten :wink: : Sehe nicht wo die beiden Zitate zusammenhängen.

Zum zweiten :wink: ; Du sagst man könnte einer Person nicht ansehen was für so okay ist und was nicht. Ich sage doch, das kann man. Und das hat man hier auch. Ich weiß nicht was du da mit „vom schlimmsten ausgehen“ meinst. Sie fand das offensichtlich unangenehm.

Korrekt. Darum geht’s mir doch die ganze Zeit.


#5744

Weil ich weiß, dass diese Menschen das nicht böse meinen. Weil ich weiß, dass da nicht irgendwelche Hintergedanken sind. Weil ich weiß, dass das komplett normaler Körperkontakt zwischen Menschen ist.


Allgemeiner Thread zu Diskriminierung (Rassismus, Sexismus etc.)
#5745

Hier mal ein spannender Artikel zu einer CO2 Steuer und wie schwierig eine gute Umsetzung für private Personen ist.


#5746

Ich verstehe erstmal nicht warum das pro Kopf verteilt und nicht pro Haushalt da die Steuer ja, vor allem bei der Heizung, auch pro Haushalt berechnet wird. Oder zahlt jede Person im Haushalt 20€/Tonne, auch die Kinder?

Und dann: Warum das Geld nicht eher nutzen um klimafreundlichere Lösungen zu subventionieren? Davon hätte dann der Rentner auf dem Land was, sogar längerfristig.


#5747

Eine absolute Pro-Kopf-Ausschüttung macht so oder so keinen Sinn. Ziel sollte eine Steuerentlastung sein, damit so vor allem der Mittelstand und mittelständische Familien entlastet werden. Einer Familie aus der Unterschicht mit 5 Kindern plötzlich mehr “auszuzahlen” verschärft die soziale Spaltung nur noch stärker.


#5748

:face_with_raised_eyebrow:


#5749

Ich fand eher das RWI Institut interessant an dem Artikel. Von wissenschaftlicher Neutralität kann da keine Rede sein, wenn sich da die Initiative für neue soziale Marktwirtschaft und ähnliche Konsorten breit gemacht haben. :smiley:


Außerdem find ichs eh immer albern solche Maßnahmen wie die CO2-Steuer seperat zu betrachten. Da muss es zusätzlich noch weitere Maßnahmen, Förderungen usw. geben. Für Wechselwillige mit wenig Geld.