Forum • Rocket Beans TV

Kritik an Jäger & Sammler

Ist der Klimawandel auch, sind Hungersnöte und Naturkatastrophen auch, sind Waffenlieferungen in Krisengebiete auch.

Trotzdem kann man durchaus der Meinung sein, dass man sich nicht zu 100% seines Alltags mit diesen Themen auseinandersetzen möchte. Wenn ich mir am Samstag um 15:30 ein Fussball-Spiel anschaue möchte, brauche ich keine 10 Minuten Interviews / Berichte darüber, wie schlimm Thema X gerade ist. Ganz unabhängig davon, ob ich ein sehr politischer Mensch bin oder nicht.

Manche stören sich nicht dran, manche schalten genervt hab. Und hurra, beide haben absolut Recht :slight_smile:

9 Like

Es würde sich auch kaum jemand beschweren, wenn z.B. ein Lesch eingeladen würde und in seiner Powerphrase auf den Klimawandel eingehen würde. Politik ist also imho nicht wirklich das Problem für viele Menschen. Eher die Thematisierung von Rassismus, Faschismus und Sexismus. Das wollen viele nicht.

16 Like

Mal fernab davon ob die Folge nun gut oder schlecht ist, finde ich es durchaus legitim eine Folge downzuvoten, wenn Gäste ggf. sehr stark kritisierbar sind.
In Chat Duell geht es nun mal auch stark um die Teams und die Unterhaltung mit den Gästen. Sind diese für einen selbst eben “schlecht” oder haben sogar eine fragwürdige Ideologie (was ich in diesem Fall PERSÖNLICH bestätigen würde), liegt es doch am Zuschauer, dies auch dem Sender zu vermitteln, in diesem Falle durch Downvotes und kritische Kommentare.

Nur um das ganze mal etwas nüchterner zu betrachten.

11 Like

Möglich, aber wenn er reinkommt und sagen würde:

Ich ficke euch ihr scheiß Vielflieger, jetzt gibts auch die Fresse, weil ihr unsere Erde zerstört, würden vielleicht auch Leute abschalten, wenn sie keine Lust auf sowas haben :man_shrugging:

1 Like

Ich finde downvotes iwie immer fragwürdig. So kann RBTV deinen Downvote nicht vom altright-internettroll unterscheiden, der alles downvotet, was liberal ist. Argumente find ich schon sinnvoller, wenn du deiner Kritik Ausdruck verleihen willst.

2 Like

“Der polemische Lobo-Quatsch, bringt die Diskussion hier auch nicht weiter.”
Merkst Du was? Über Polemik beschweren und “quatsch” poltern. Gib mal Deinem Urteil etwas Substanz, sei mal unpolemisch, bringe die Diskussion hier weiter, sprich, wenn Du von “quatsch” schreibst, schreibe doch bitte auch, warum es faktisch quatsch ist.
Bis dahin, bleibt Dein Kommentar leider das, was Du selbst kritisierst.

4 Like

Wie soll man es aber sonst machen? Ich bewerte die Folge negativ und kommentiere dazu, wieso ich es getan habe.
Das sind meine validen Mittel um mit dem Sender zu kommunizieren.

Wie der Sender das ganze nun wahrnimmt und ggf. einfach sagt “ach, sind alles nur rechte Trolle, eigentlich fanden die Zuschauer die Gäste doch voll gut”, kann ich nicht beeinflussen.

1 Like

Es ist ja nun nicht so, dass in jeder Folge Chat Duell politische Debatten entstehen. Diese Politisierung aller Unterhaltungsformate sehe ich also nicht.

1 Like

Ich soll also nicht disliken, damit ich nicht als Alt-Right Troll verwechselt werde?

8 Like

Ich persönlich finde, Kommentare sind viel besser geeignet, um spezifische Kritik zu üben.

1 Like

zumindest nicht schon nachdem das Video erst eine Minute online ist und ohne Begründung :slight_smile: das ist wie bei Amazon Rezensionen zu Artikeln die keine 10 Stunden online sind aber schon 3 positive Nutzer Reviews haben.

Naja, solche Dinge sind nunmal “Quatsch”. Für mich ist Quatsch per se nicht negativ belegt. Kann aber auch regional unterschiedlich sein. Was genau bringt denn dieser Artikel nun in dieser Diskussion deiner Ansicht nach?

Falls diese auch gelesen werden.
Wir haben mit dieser Folge höchstwahrscheinlich das Video mit den meisten Dislikes (noch vor SPACE). Das geht wahrscheinlich deutlich schneller in den Kopf als 500 Kommentare, die man sich durchlesen muss (falls sie überhaupt gelesen werden).

Hast Du gerade Vielflieger mit Nazis in ihrer Niedertracht gleichgesetzt, indem Du emotionale Reaktionen auf die Beleidigung beider in Relation setzt und kamst dabei zum Ergebnis, es handele sich um ähnliche Sachverhalte?
Ich möchte Dir nämlich nichts unterstellen, es liest sich für mich aber wirklich so demagogisch.

Und was wenn man es im Stream gesehen hat?

Selbst dann vielleicht zumindest ein bisschen zu warten. Es sieht halt direkt aus wie Troll / Fake down votes. Wennst es unter dem Video ala “Hey sorry Daumen runter von mir auch wenn das Video grad erst upgeloaded wurde, ich habs im Stream gesehen usw.” ist auch wieder anders als nur kommentarlos.

Ist mein Empfinden, ist alles wie immer die Sache wie man es kennt und auslegt. Ich bin halt kein Fan von kommentarlosen down vote nach 1 Minute Online und ohne Begründung.

Ich habe den Artikel gar nicht gelesen, und das muss ich auch nicht, denn es ging mir nicht um den Artikel, sondern um die Bigotterie, sich über eine Sache zu beschweren und dabei diese Sache selbst zu tun, beim Beschweren.
Ich bat um Argumente, von Dir kommt nur ein “ist doch so”, und dann soll ich doch bitte argumentieren, wo Du doch zuerst die Behauptung aufgestellt hast und dann Dich einer Begründung verweigerst. Ein rhetorischer Taschenspielertrick, auch wenn ich Dir keine Berechnung unterstelle.
Zum Wort “Quatsch”: Wenn das Wort für dich nicht negativ besetzt ist, mit welcher Konnotation hast Du es hier verwendet?

Das hat hier nichts mit beleidigen zutun - es sind Rassisten und Sexisten.
Natürlich werden einige Trollyoutuber als Quelle heran gezogen, denn der Jäger und Sammler Kanal hat alle Videos auf privat gestellt. Auch die Funk Mediathek ist nicht vollständig.
Ich kann z.B. das Suzie Grime Video über den Pay Gap nicht finden, indem sie sehr fragwürdige Positionen bezieht und nachweisbare Fehlinformationen verbreitet.
Dabei würde ich nicht alle YouTuber, die kritisch über Jäger und Sammler berichten, als Trolle darstellen. Der Doktorant als Beispiel bezog sich nicht nur sachlich, sondern auch argumentativ mit Fakten belegt, auf paar deren kontroversen Themen.

Jäger und Sammler sind nicht nur dafür bekannt Sexismus und Rassismus zu verbreiten, sondern auch für extrem linke Positionen.

Sie hatten einen Beitrag veröffentlicht, indem sie der Gesellschaft unterstellt haben, dicke zu diskriminieren - darunter auch Ärzten die fettleibige Menschen zum abnehmen rieten. Das Video vertritt die Botschaft: Fett sein ist nicht ungesund - mit einer eindeutig fettleibigen Protagonistin.

Tarik, der auch im Chatduell vertreten war, ist im übrigen der Auffassung, dass man als schwarzer homosexueller Mann in Deutschland täglich diskriminiert wird.
Suzie Grime vertritt die Auffassung das wir in einem Patriarchat leben, was für sie offensichtlich ok wäre, solange das Patriarchat nicht weiß ist - immerhin betont sie immer “weißer Mann”.
Nemi El-Hassan hatte sich darüber beschwert das man nicht kollektive in der Öffentlichkeit mit fasstet und außerdem beschwerte sie sich, dass der christliche Brauchtum hier so verbreitet wäre und das man als anderes Gläubiger nicht davon verschont wird.

Zum Thema, warum man sexistisch und rassistisch gegenüber weiße heterosexuelle Männer ist und trotzdem zu einem Format geht, bei dem diese verhäuft vertreten sind: die AfD Spitze geht auch gerne zum Dönermann -> sind sie jetzt weniger rassistisch?

14 Like

Gut zusammengefasst. Die Videos sind ja nicht rein zufällig verschwunden.

2 Like

Ich auch nicht.

Mir geht es nur darum, dass hier teilweise mit dem moralischen Zeigefinger auf leute gezeigt wird, weil sie keine Lust auf J&S im Chat Duell hatten.

Wenn dann direkt die Powerphrases relativ politisch sind, liegt die Annahme nahe, dass davon während der Sendung noch mehr kommt. Es ist ja schließlich “ihr” Thema. So wie Musik eben auch viel Thema bei Fettes Brot war.

Ich hab mir das CD auch nicht angeschaut. Ich mag J&S und ihre Art einfach nicht, unabhängig davon, dass ich mich selber sehr wohl politisch eher links einordne, finde ich deren Art und Weise einfach nervig. Solchen Leuten muss ich persönlich dann auch nicht zuschauen.

6 Like