Forum • Rocket Beans TV

Rocket Beans TV ab 1. November 2021: Live ist live, VOD ist VOD 2

Nachricht von Lisa

Hallo Leute,

Rocket Beans TV wird sich verändern! Ab dem 1. November 2021 gilt bei uns die Regel „live ist live und VOD ist VOD“.

Was genau das bedeutet, erklären euch Nils und Simon in diesem Clip: https://youtu.be/1U14v83GhOY .

Ausführlichere Informationen zu unseren Überlegungen teilen Etienne, Arno, Colin, Andreas und ich in diesem Video: https://youtu.be/GP4P659rI7M .

Weitere mögliche Fragen beantworten wir außerdem im Blogartikel zur Umstrukturierung: http://www.rocketbeans.tv/blog/549 und hier in der Zusammenfassung.

Neben der Beantwortung von Feedback hier im Thread werden wir eure Fragen in den nächsten Tagen außerdem sammeln und, soweit es möglich ist, in einem Chat In mit Colin beantworten.

Wir sind gespannt auf eure Gedanken zu unseren Plänen! :beanpoggers:

Fortsetzung der Diskussion von Rocket Beans TV ab 1. November 2021: Live ist live, VOD ist VOD (Teil 1) - #10218 von masteroftalk.

Vorherige Diskussionen:

1 „Gefällt mir“

und was ändert das an der Aussage " Überstunden zu schieben ist nichts gutes, egal wie sehr man sich das einredet, egal wie sehr man an dem Projekt hängt", so dass sich viele von euch genötigt fühlen mich deswegen persönlich anzugehen?

Du bekommst Gegenwind weil du anscheinend nicht gewillt bist deinen Gegenüber richtig zu verstehen und ihm etwas unterstellst, was er einfach nicht so gesagt hat. Das ist recht losgelöst von deiner Überstunden=Schlecht Aussage, wo recht viele Leute zugestimmt haben.

1 „Gefällt mir“

Ja um wenigstens diesen Handlungsstrang aufzulösen, wir sind uns wahrscheinlich hier einig:
Überstunden auf Dauer ohne Ausgleich = nicht gut :nun:

Zu sagen „Wir machen aktuell Überstunden, weil wir Bock darauf haben ein geiles Event abzuliefern. Bitte denkt doch daran, dass MitarbeiterInnen hier auch mitlesen und es sie verletzen kann“ = ok :beancomfy:

oder?

5 „Gefällt mir“

Viel mehr konstruktives als er hast du aber auch in all deinen Posts noch nicht beigetragen.
Du argumentierst immer nur gegen dein Gegenüber, nie gegen den Inhalt. Und Leute lächerlich zu machen ist natürlich auch die eleganteste Form eine Diskussion beenden zu wollen.

Ich halte es da wie Ede: Dann antworte ihm doch nicht.

4 „Gefällt mir“

Wegen der zeitlichen Nähe: Bin ich oder Akarp gemeint? :slight_smile:

Edit: Ok ich war scheinbar nicht gemeint, dann sorry.
Wo mache ich mich denn über jemanden lächerlich?
Meine Kommentare waren versöhnlich und diplomatisch gemeint, um vielleicht den ein oder anderen Nebenschauplatz zu entschärfen.

Meine Meinung zur Bewertung von Kranes Post darf ich doch trozdem dalassen. „Inhaltlich“ zum Thema Dennis habe ich tatsächlich nichts neues beizutragen, aber wer hat das auch aktuell schon ohne neue Informationen?

2 „Gefällt mir“

Eigentlich @t0bs3n hat mit der Antwort irgendwie wegen des Threadwechsels nicht geklappt.

Ich find’s irgendwie schräg, wie bieder hier einige irgendwelche Gesetze zitieren und auf einer Durchführung derer Verharren. :smiley: Was hängt ihr Euch so da rein, wenn Ihr keine Volljuristen seid?

Daher bleibt nur die Bewertung Eures Verhaltens auf persönlicher Ebene übrig, ohne juristischen Kontext:

Findet Ihr nicht, dass der Umgang von MA, den Ihr hier blind verteidigt, willkürlich wirkt? Es gibt auch andere RBTV-MA, die streamen und nicht zur twitch-unit gehören. Oder Mitglieder/innen der Twitch-Unit für die scheinbar Sonderregeln gelten.

„aBeR eR wUrDe DoCh GeFrAgT“ wow, lol. Darf er seine Meinung nicht ändern? Vielleicht hatte er anfangs die Ressourcen nicht, oder konnte es sich nicht vorstellen. Vielleicht will er es auch nicht in einem Umfang betreiben, wie es vertraglich festgehalten werden würde.

RB stand mal für Flexibilität, Community, experimentieren. „Nix muss, alles kann.“ Ist das Euer Inbegriff von Dynamik? Oder Experimentierfreude? Ich will diese CI nicht grundsätzlich absprechen, aber der Rahmen in dem das stattfindet, der wurde über die letzten Jahre immer enger gesteckt und das ist ein Paradoxon.

5 „Gefällt mir“

Ich weiß ehrlich gesagt nicht mehr was man sich bei diesen Antworten denkt. Colins Stellungnahme ist reiner Korposprech, komplett entkoppelt vom Rest der Welt, zwei langjährige Moderatoren, mit einer Geschichte von Ausraster und Entgleisungen geben ihren Senf dazu und fallen dabei komplett durch, der andere verweist auch nur auf die Angestellten, die für die Zwecke eingestellt wurden und nun kommt noch jemand hinzu und gibt sich betroffen, weil Überstunden und schlechte Stimmung, nach dem der Sender eh schon kein Sender mehr ist und man eh ein Event-Produzent geworden ist (der sich aber noch fleissig von Community Spenden finanziert).

Klar, kann man alles machen. Schöne kalte PR Sprache, jede Verantwortung von sich weisen, herumranten und gegendert die Mundwinkel runterhängen lassen, weil alle so gemein sind. Man könnte aber auch etwas weniger sagen, etwas demütiger sein und allen voran mehr Selbstreflexion zeigen. Na ja oder es lassen aber ich ziehe da die Konsequenzen für mich, RBTV brauche ich auf Twitch und YouTube nicht mehr, genauso wenig wie einige seiner Aushängeschilder.

7 „Gefällt mir“

Natürlich hat die Twitch unit Sonderregeln. Deshalb wurde die gegründet und hat auch andere Verträge, die dafür angepasst sind. Dennis darf genauso viel streamen wie Anton, der schon viel mit Simon gestreamt hat (Dead Space Coop, Harry Potter Quiz, watch Party) oder jeder andere Mitarbeiter auch. Für mehr muss sein Arbeitsverhältnis angepasst werden. Das ist einfach normales Arbeitsleben und kein Hobbyverein.

5 „Gefällt mir“

Finde es schon sehr ironisch, wenn sich über Colins „PR Statement“ so aufgeregt wird, aber dann gleichzeitig jedes einzelne Wort auf die Goldwaage geleget und unter die Lupe genommen wird, und in alle richtungen interpretiert, egal ob es sinn macht oder nicht
diese community und ihre art sind selber daran schuld, dass sich RBTV bei solchen Statements doch genau überlegen muss, was sie wie sagen, weil man weiß, dass es sofort zerfleischt und einem wieder an den kopf geworfen wird
Ausformulierte Statements passen nicht, aber wenn Simon/Eddy oder sonst wer mehr frei von der Leber weg was sagen/schreiben, passt das auch nicht, dann wird auf irgendwelche nebensätze fokussiert und es entsteht eine völlig neue „diskussion“, die mit dem eigentlichen thema nichts mehr zu tun hat

28 „Gefällt mir“

Stimme dir grundsätzlich zu. Aber auch dabei muss man aufpassen, nicht zu verallgemeinern. Sind es beispielsweise die selben Leute, die sich sowohl über Colins als auch Fabians/Etiennes/Simons Statements aufregen? (keine Ahnung, habe es nicht überprüft)
Es gibt einen kleinen Teil Querulanten (mir sind konkret zwei Diskussionsteilnehmer aufgefallen), die besonders aktiv sind und an allem etwas auszusetzen haben, denen es ganz offenbar nicht um inhaltliche, konstruktive Kritik, sondern um Projektion ihrer allgemeinen Unzufriedenheit (vermutlich weit über RBTV hinaus) geht.

2 „Gefällt mir“

Das ist doch Bullshit, die haben wie ganz normale Menschen die eben Emotionen haben ihre Meinung dazu gesagt.

Allgemein zum Thema:
Was hier wieder ab geht mit dieser Geilheit künstlich einen Shitstorm zu beschwören ist nur noch lächerlich.

Auch mit den Überstunden, kommt mal runter! Es ist in fast allen Bereichen der Arbeitswelt ganz normal auch mal Überstunden zu machen, die macht man auch wenn man vielleicht 45h statt 40h die Woche arbeitet es müssen nicht immer 60h Wochen sein und selbst wenn, wird es schon geregelt sein das man die Zeit auch wieder abfeiern kann.

Ich hab nur noch Mitleid für die armen RBTV Mitarbeiter das die sich mit so einer toxischen Sch**** auseinandersetzten müssen.

21 „Gefällt mir“

Eine solche „kalte PR-Sprache“ war auch gefordert, da Colin hier im Name der Firma RBTV ein Statement rausgibt. Das gehört sich so und ist zum Glück so, sonst würden Firmen demnächst alle reden wie emotional geladene Privatpersonen und dann gute Nacht!

3 „Gefällt mir“

spielestudios bekommen dafür regelmäßig auf den deckel, hier wirds gefeiert :stuck_out_tongue:

3 „Gefällt mir“

Welche toxische Sch… bitte ? du redest hier von bullshit usw. keiner der antworten hier auf die überstunden war überzogen oder schlimm, im gegenteil da wurde recht konstruktiv diskutiert bis auf paar ausnahmen.
Leute wie du sind es die nur unnötig Öl ins Feuer gießen.

3 „Gefällt mir“

Vor allen Dingen zu Corona-Zeiten, wo eigentlich ständig jemand mal ausfällt, sind Überstunden wirklich nichts außergewöhnliches.

1 „Gefällt mir“

Schade, als ich gesehen hab, dass der Thread geschlossen ist dachte ich zuerst, ein Mod hätte dem Ganzen endlich ein Ende bereitet.
Sachverhalt hin oder her, ist schon unangenehm zu sehen, wie sehr sich manche Leute am draufkloppen aufgeilen. Irgendwann muss doch auch mal gut sein.

10 „Gefällt mir“

Gäbe es doch nur ein Mittelweg zwischen ausformulierte Statements und Ranten… :innocent:

1 „Gefällt mir“
  1. Kenne ich jetzt nicht jeden Einzelfall von Spielstudios und ich welchem Ausmaß das geschieht. Werden die gezwungen die Überstunden zu machen, weil sie sonst gefeuert werden, haben sie keine Ausgleichmöglichkeiten usw?, sorry das ist mir zu allgemein. Und wenn sowas breit in der Öffentlichkeit/Presse diskutiert wird, scheint das ja ein sehr großes / strukturelles Problem dort zu sein. Ich weiß nicht, ob das vergleichbar ist mir rbtv?

  2. Wer genau „feiert“ hier denn Überstunden? Die MitarbeiterInnen, die Chefs, die Community? Bin mir nicht ganz sicher, was du meinst. Zu sagen: „Ich wollte das unbedingt noch fertig machen, damit es für Samstag hammgeil aussieht, hat sich wirklich gelohnt, da ein paar Überstunden zu machen“ ist für mich nicht Überstunden feiern, sondern das Produkt/den Weg dahin feiern.