Forum • Rocket Beans TV

Terry Pratchett -Alles Rund um die Scheibenwelt und umzu

Ich hab Pratchett Anfang der 90er auf Deutsch angefangen zu lesen und bin dann relativ schnell auf Englisch gewechselt, da der teils subtile Humor von Terry einfach im Original besser rüberkommt. Hatte das große Glück um die Jahrtausendwende mal zu einer Lesung von ihn zu gehen, war zur Veröffentlichung von “The fifth elephant” und er hat den ganzen Abend kaum ein Wort über das Buch verloren sondern nur über Gott und die Welt geredet. Grossartig und unheimlich sympathisch!
Leider wird da jetzt ja nichts neues mehr von ihm kommen (können), aber erst letzten Sommer habe ich einfach aus einer Laune raus mal wieder “Guards! Guards!” gelesen und war erneut gefesselt und begeistert. Bin aber auch generell ein großer Fan der Bücher über die Stadtwache :slight_smile:

3 Like

Ohh war das nicht der mit den Scheiben :upside_down_face:

Ich hatte schon so oft ein Buch von ihm in der Hand und hab überlegt ob ich es mir hole, aber ich bin noch nie dazu gekommen. Lese eigentlich wenig Fantasy und tue mich da immer schwer mit.

da ich überzeugter atheist bin der gerne geschützt vor himmlischen blitzen unter kupferdächern über die nicht-existenz von göttern diskutiert…“einfach göttlich”

3 Like

Allein wegen der Schildkröte würde ich DIE Verfilmung AUCH sehen =D

2 Like

Pyramiden wäre schon großartig, einfach göttlich auch nicht schlecht…

Aber ich glaube ich würde wahre Helden nehmen. 7 alte Männer gegen den Rest der Welt. Das wäre ein wenig wie R.E.D. in barbarisch :star_struck:

@Levi Englisch ist schon besser, das stimmt. Ich finde aber die Übersetzungen auch überaus gelungen. Ich weiß noch, als vor einigen Jahren der Übersetzer wechselte hat er sich in mind. in einem deutschen Forum zu Wort gemeldet und nach Feedback gefragt und Fragen beantwortet (warum er beispielsweise das “Sie” als Anrede eingeführt hat).

@boja

Das wohl einzige Problem, welches verhindert hat, dass Pratchett so richtig richtig berühmt wurde, auch wenn seine Leistung mMn mit den ganz großen SchriftstellerInnen mithält. Aber es gibt auch einige Werke, die nicht ganz so im Bereich der Fantasy angesiedelt sind; zB die Insel.
Zudem ist es auf jeden Fall eine sehr spezielle Seite der Fantasy :grin:

Check! Auf einen Film mit dem kleinen Gott Om hätte ich auch richtig Bock!

@Bammbamm
Den Göttern der Scheibenwelt ist es doch egal ob du an sie oder an Nichts glaubst. Solange du nur eifrig an irgend etwas glaubst. ^^

1 Like

Ich hätte Lust auf eine Verfilmung von Weiberregiment. Ein Haufen Damen mehr oder weniger gut als Soldaten verkleidet, stell ich mir amüsant vor.

@odde in der Hinsicht muss ich definitiv einen stärkeren Glauben entwickeln, meine Socken kommen grundsätzlich als Singles aus der Waschmaschine. Verdammte Sockenfee.

2 Like

Nun. Scheibenweltgötter existieren nur solange jemand an sie glaubt. Mehr Glaube = mehr Macht.
Nicht sicher auf welche suizidalen Götter du dich beziehst, andernfalls sollte es ihnen wichtig sein.

Stimmt allerdings auch, dass ihnen meistens alles egal ist.

1 Like

Moment, die sockenfee gibt’s doch auch nur weil du an sie glaubst und überschüssiger glauben in der Welt ist, weil mal wieder jemand den hoghfather entführt hat, oder?

Hmm, du hast recht. Vielleicht sollte ich trotzdem stärker an die Sockenfee glauben, sonst wird aus dem freien Glauben noch was viel schlimmeres. Zum Beispiel eine Klopapier-Fee, die dafür sorgt, dass immer dann keins vorhanden ist, wenn man es am dringendsten braucht :grin:

1 Like

Atheisten = neutrales Futter für alle Götter

Das erinnert mich immer an Nuggan und seine verrückten Gebote aus Monstrous Regiment …

Gibt man hier Spoilerwarnungen? Falls ja, Spoiler für “Monstrous Regiment/Weiberregiment”:

Habs grad nicht 100% im Kopf, aber waren am Ende Nuggan und die Herzogin nicht eins? Oder hat sie sozusagen nur ganz am Ende die Religionsgeschäfte des toten Gottes übernommen, indem sie sich in die Eine reinkarnierte?
Aber wenn man bedenkt, dass meine ich irgendwann auch rote Haare und Kohl verboten wurde erinnert das irgendwie an Cartman :grin:

Spoiler für “Monstrous Regiment/Weiberregiment”:

Wenn ich es richtig im Kopf habe, war Nuggan am Ende von MR als Gott mehr oder weniger tot. Je verrückter seine Gebote wurden, desto mehr wandten sich die Leute an die alte Gräfin und begannen zu ihr zu beten anstatt zu Nuggan (ihr Bild war ja eines der wenigen Abbildungen, die dort erlaubt waren). Und dass gab Nuggan dann den letzten Rest. Also alter Gott tot, Gräfin neue “Göttin”.

1 Like

Habt ihr eigentlich auch die PC-Spiele zur Scheibenwelt gespielt? =) ICH habe mir Anfang letzten Jahres den ersten Teil vorgenommen und muss sagen - Der hatte es ganz schön in sich und bestätigt mich mal wieder in meiner These dass die Spiele früher irgendwie schwerer waren O:)

1 Like

Ich hab auf der PS1 Discworld Noir angespielt aber bin nicht weit gekommen. Point and click abenteuer liegen mir leider nicht. :frowning:

Wenn man die richtigen Bücher von ihm passend zum Spiel gelesen hat, werden die Rätsel etwas einfacher :slight_smile:

Habe nach dem Spiel festgestellt dass ich einiges noch gar nicht kennen KONNTE weil ich, als ob ich es geahnt hätte, genau dann als ich das Spiel durch hatte, angefangen hab die entsprechenden Bücher zu lesen ^^

1 Like

Erinner mich an dunkel an frühere Versuche. Aber ist schon ein recht schwer geratenes Adventure :smiley:

Ein Schreiner baut für seinen Meisterschein eine Kiste inspiriert von der Kiste.

Edit: das muss natürlich Truhe heißen.

1 Like