Werden Videospiele zu groß?


#342

Ich habe es schon mal angesprochen. Bitte versteift euch nicht nur auf diese einen Teilaspekt. Für diesen haben wir schon einen Thread und es macht diesen Thread redundant, wenn hier auch nur drüber gesprochen wird.


#343

b2t versuch:

keine sensationell neuen erkenntnisse, aber mal schön, die sicht eines entwicklers zu lesen.

Bei Investoren kommen Marktforschungsdaten aus anderen erfolgreichen Games gut an, die angeblich erklären, “was die Leute eben mögen”. Dagegen haben es Teams mit neuen Ideen schwer. Im Endeffekt fördert unsere Industrie also die Einfallslosen.

Das Problem ist nicht Dummheit, es ist eher die menschliche Natur. Es ist ganz normal, bei so riesigen Geldsummen Angst zu bekommen. Bei jedem teuren Projekt denken viele gut bezahlte Leute darüber nach, ob man das jetzt wirklich riskieren soll. Die Entwickler müssen dann versuchen, diesen Geldgebern die Angst zu nehmen. Und wie machen sie das? Indem sie ihre Ideen auf eine fade Pampe runterkochen, auf Porridge. Und plötzlich unterscheidet sich die tolle neue Serie gar nicht mehr von dem, was schon da ist. Sie tut niemandem weh, aber fällt auch niemandem auf.


#344

Das fällt mir dazu ein


#345

Hirt is noch was interessantes: Die großen Publisher zahlen wohl auch 0 Steuern.


#346

ja is ein nettes video^^ da merkt man wieder was eigentlich falsch läuft

und weil wir schon dabei sind hau ich gleich noch feataure creep hinterher den find ich nämlich mit der 60$ myth ziemlich nice:


#347

Ich sehe das ganz genau so wie der Thema-Eröffner. Auch mir sind viel zu große Spiele ein Graus. Ich meine - Klar ist es schön wenn sich Entwickler Gedanken zu der Geschichte machen die sie erzählen möchten machen, aber es ist doch oft eher so dass man eine Sache auch kürzer erzählen könnte oder aber nur künstlich in die Länge streckt um noch mehr Spielzeit zu bieten. Generell muss ich sagen dass mir “spielbare Bücher”, sprich Adventures sowieso immer schon lieber waren als Rollenspiele, aber die Tatsache dass auch DIESE immer größer und länger werden ist für mich absolut negativ konutiert. Ich hoffe die Industrie geht wieder zu den Anfängen zurück wo es noch hieß “Spieltiefe vor Spiellänge”.