Whisky (für Amis und Iren auch Whiskey) - Alles rund ums "Wasser des Lebens"


#481

Das geht ja noch vom Preis. Ich hab spaßeshalber mal geschaut grade, also für was vernünftiges aus meinem Geburtsjahr müsste ich paar Hunderter drauflegen xD


#482

Haha, ja, genau deshalb wollten wir die Idee auch relativ schnell in die Tat umsetzen. :smile:
Ich bin mir sicher, wir hätten auch noch gut teurigere Whiskys aus dem Jahr finden können, aber wollten es dann auch nicht übertreiben. Außerdem die Limitierung auf 225 Flaschen hats uns angetan.


#483

Phu eben bemerkt, dass ingesamt vielleicht noch eine Flasche Whisky im Haus ist. Ich glaub ich sollte wieder mal 2-3 Flaschen aufstocken.

Kleines Off-Topic: Meinen Gin hat es noch schlimmer getroffen, da ist noch ne halbe Flasche übrig.


#484

Ist ja auch immer ne Frage wann er abgefüllt wurde.

Nen Whisky zu finden der sagen wir 1995 gebrannt wurde und 2007 als 12jähriger abgefüllt wurde, dürfte noch gehen und bezahlbar sein, wenn man ihn findet.

Ein Whisky der 1995 gebrannt und 2018 abgefüllt wurde, dürfte eben weit teurer sein


#485

Das stimmt, ja. Unser Glenfarclas befindet sich da so ziemlich in der Mitte, der wurde nämlich 2014 abgefüllt.


#486

Habe nun mit 2 Freunden den Ardmore probiert. Ein komplett anderer Whisky als ich jemals hatte. Ich brauchte auch eine kurze Zeit bis ich ihn mochte. Beim 2. Glas und etwas mehr Zeit sich ans Aroma zu gewöhnen, hat er mir dann aber doch ganz gut gefallen.

Sehr starkes Aroma für einen mMn nicht so stark rauchigen Whisky. SEHR fruchtig und süß. Hat einen langen Abgang und beim ersten schmecken wirkt er mir aromatisch zu stark, wenn der Mund sich aber daran gewöhnt hat, schmeckt er schon echt gut. Vor allem kann man ihn trotz seiner Prozente relativ viel trinken :sweat_smile:.

Man schmeckt vor allem den Port raus. Rauchig fand ich ihn hingegen seiner Beschreibung auf Whisky.de nicht.


#487

So die erste von vier fast leeren Flaschen wurde eben vernichted. :smiley:


#488

wat war es ?


#489

Jameson Selected Reserve.


#490

Heute endlich mal einen japanischen probiert.

Nix wirklich besonderes, kein rauch, aber schön süffig.^^


#491

Wieso kaufst du Blends statt single Malts?


#492

Hab ich nicht. Den hat mein Vater von einem Schüler geschenkt bekommen.^^


#493

Ich hoffe dein Vater unterrichtet nicht in der Grundschule. ^^


#494

Nein. Klavierlehrer mit Schülern von fünf bis siebzig Jahren. :smiley:


#495

Der hat den Whisky von einem 5 Jährigen Schüler bekommen? :kappa:


#496

Weisheit des Tages:
Lieber nen 12-jährigen Whisky von dem 5-jährigen Schüler bekommen, als nen 5-jährigen Whisky von dem 12-jährigen Schüler.


#497

Neulich mal den Blackbarrel von Jameson gekauft. Gefällt mir ganz gut.


#498

lieber nen guten Belnd als nen weniger guten single Malt


#499

Schwierig. Ich nehme ehrlich gesagt lieber einen weniger guten Single malt in kauf. :smiley: (wenn ich mir die Flasche selbst kaufe) der wird dann halt nicht wieder gekauft. Mache ich aber eh bei den wenigsten. Um einen blend zu kaufen fehlt mir persönlich der Anreiz. :smiley:


#500

Ach, ich hab auch schon sehr gute Blends getrunken. Sehe da nicht das Problem.

Bei nem puren Single Malt kann man genau so daneben greifen wie bei einem Blended