Forum • Rocket Beans TV

Corona-Virus COVID-19 - IV

Fortsetzung der Diskussion von Corona-Virus COVID-19 - III (Teil 1).

Vorherige Diskussionen:

Erster

Patient Null. Aha :beannotsure:

11 Like

@Trollmanns @Herzer13 Man kann nicht auf eure Antworten antworten deshalb so:
Dann kann man sich doch fragen wie viel Wachstum überhaupt noch geht? Irgendwann muss das Wachstum aufhören. Es sind doch auch die Chefs von den Mittelständlern im Ort die weiter mit Markenwesten und Rolex/Hublot am Arm angeben. Wenn hier schon so viele Porsche, Tesla, etc. fahren und ständig in Dubai usw. Urlaub machen geht doch fast nicht mehr mehr. Es kann ja nicht jeder alle Wände mit LV Tapete tapezieren oder so. Ich sehe immer mehr reiche Leute und auch hier im Forum haben die meisten geantwortet, dass sie jetzt mehr Geld haben als vor der Krise. Da brauchen die Nachrichten auch nicht so oft von der Wirtschaftskrise zu berichten als würde Deutschland in Trümmern stehen.

Der deutsche Ethikrat hat gerade vor Spannungen zwischen Jung und Alt und einem Generationenkonflikt gewarnt. Endlich. Wenn es so weiter geht kaufe ich absichtlich nicht mehr in der Innenstadt ein, damit die Alten nicht noch mehr Geld haben. Die jungen Menschen haben gar nichts von dieser Krise.

Wenn es nach mir ginge könnte man diese ganzen „Wirtschaftshilfen“ für die alten Leute einstellen. Die haben schon genug Vorteile in der Krise.

2 Like

Sorry, aber du bist mir etwas zu sehr in deiner Ideologie gefangen. Da ergibt es keinen Sinn mehr für mich mit dir weiter zu diskutieren.

14 Like

Aber deine Ursprungsfrage war, warum die Medien von der schlimmsten Wirtschaftskrise sprechen, die es seit dem 2. Weltkrieg gab. Und die Wirtschaft ist ja durch die Coronakrise nachweisbar eingebrochen.

Wirtschaftswachstum sorgt ja aber nicht nur dafür, daß jeder einen Porsche fährt.
Vergleiche Mal die Technik eines VW Polo von vor 30 Jahren mit der Technik eines VW Polo von heute. Durch immer neuere Technik werden Produktionskosten erhöht, der Wert des Produkt steigt.

Nahe zu jeder besitzt ein Smartphone deren Technik sich immer weiter entwickelt. Vor 30 Jahren hatte noch kaum einer ein Handy. Oder die Chipproduktion der Grafikkarten war noch nie so aufwendig wie heute.

Eventuell wird mit fortschreitender Technik immer einen Wirtschaftswachstum von nöten sein?

Ich würde es nicht so scharf formulieren, aber das ganze nimmt eine bedenkliche schieflage an.

Eine Freundin freut sich natürlich das sie wieder arbeiten kann und im C&A steht, aber sie findet es auch bedenklich das das nun alles so schnell geht und macht sich um sich und ihre Familie sorgen. Sofern C&A selbst da nicht aktiv wird, wird sie nicht viel eher geimpft und muss bis Sommer mit dem Risiko leben.

Auch die Idee das man Zweiimpfungen vorziehen könnte, mit weniger Schutz, lässt junge Leute ratlos zurück.

Linke, rechte oder neuliberale? Was ist es nun? Das hat nichts mit Ideologien zu tun wenn man langsam anfängt Folgen daraus zu ziehen, dass eine komplette Altersgruppe systematisch vernachlässigt, übergangen und benachteiligt wird.

Ja okay. Dazu gibt es aber auch nicht-technische Gegenbeispiele. Eine Mass hat auf der Wiesn in den 70ern 2,50 DM gekostet. Bei der nächsten Wiesn wird man über 12€ zahlen. Man zahlt dann für ein Bier mehr als manche pro Stunde verdienen. Oder Grundstücke für Häuser. Für 50.000-100.000 DM bekommt man heute nichts. (An sich kann technischer Fortschritt aber auch eine günstigere Produktion bedeuten. HD-Fernseher bekommt man inzwischen sehr günstig.)

Ich habe das auch absichtlich überspitzt formuliert. Die Unzufriedenheit nimmt bei den Leuten in meiner Altersgruppe die ich kenne aber auf jeden Fall in die Richtung zu. Nur diejenigen die jetzt von ihren Eltern „entschädigt“ werden können gut reden.

Ja damit wäre sie nicht die Einzige.

Ich habe auch gelesen, dass die Wirksamkeit des Schutzes von Genesenen nach einer symptomfreien/erkältungsähnlichen Corona-Erkrankung nicht so gut wie der durch eine vollständige Impfung ist. Wenn sich einige junge Menschen jetzt absichtlich anstecken um trotzdem diese Freiheiten haben zu dürfen kann das also auch nach Hinten losgehen.

Man verdient heute aber auch mehr als den 70er. Nennt sich Inflation und Lohn-Preis-Spirale.

Darüber lässt sich streiten. Aber nicht in diesem Thread. Hier ging es mir um die Corona-Krise und wie man damit umgeht.

Nein, darüber kann man nicht streiten.^^

Bzgl. Corona gehe ich einfach davon aus, dass viele ihr Geld aktuell zurückhalten mangels Möglichkeiten und dann nächstes Jahr vieles nachholen. Also mehr Urlaub machen, öfter ins Restaurant gehen, Veranstaltungen besuchen.

jo, aber die Immobilien haben eben weit weit weit mehr zugelegt als die Löhne.

Immobilien sind im Schnitt seit den 70ern um 450% gestiegen soweit ich lese, inflationsbereinigt.

löhne eben nicht

2 Like

Schon mal was von „Altersarmut“ gehört oder bröckelt dann deine so differenzierte Ideologie, in der es vernachlässigte, übergangene und benachteiligte Junge und die reichen Alten gibt?

6 Like

Sehr schöner Beitrag. Der Mann bringt es ganz gut auf den Punkt was so teilweise abgeht.
Der Beitrag bei Lanz war mal ein kleines Highlight für mich.

2 Like

Kleines Update von meinem Hausarzt:
Nachdem ich gestern Abend per Webseite die AZ-Impfung für Donnerstag „abgesagt“ und mich neu per Warteliste für BionTech angemeldet habe kam eben die Info das ich jetzt für morgen mit BionTech eingeplant bin :slight_smile:

1 Like

Bin auch immer froh, wenn so jemand zu den Talkshows eingeladen wird.

Da versteh ich die Medien einfach nicht. Wieso fragt man Ihn denn sowas überhaupt?
Aufjedenfall souverän der Mann :smiley:

4 Like

Langsam steigt bei mir der Impf-Neid. Bei meinem Hausarzt ist die Telefonleitung scheinbar überlastet, um sich auf eine Liste setzten zu lassen.

Glückwunsch. Ich bin mittlerweile auch Impfberechtig. Aber in meiner Region einen Impftermin im Impfzentrum zu bekommen ist auf einem Level mit Rammstein Tickets. :sweat_smile: Beim Hausarzt ist die Warteliste auch ewig lang.

2 Like

So heute vom Arbeitgeber Zettel gekriegt der Prio 3 bestätigt, nur impfzentrum termin zu kriegen, kannst eben vergessen :frowning:

1 Like

Fällt vermutlich auch unter das Thema „Digitalisierung im Gesundheitssystem“.
Bei meinem Hausarzt läuft die komplette Anmeldung inkl. Terminbuchung über die Webseite ab (Bescheinigung per Anhang etc).
Auch normale Termine können dort schon seit geraumer Zeit über die Webseite in Verbindung mit „Termed“ gebucht werden.