Forum • Rocket Beans TV

Souls Reihe Sammelthread

Hey ich hole gerade jetzt Demon Souls und Dark Souls nach da ich Bloodborne und Dark Souls 2 schon durch habe jetzt zu meinem Problem bei False King Allant wäre es möglich das mir jemand hilft ich will nicht jedes Mal eine Seelenstufe herab gestuft werden. :pensive: Mann muss sich ja die Zeit zu Dark Souls 3 überbrücken :wink::slight_smile:?
Danke für eure Antworten meine PSN ID : Hecko_92

Ich kann dir wohl leider nicht helfen, aber ich würde aus diesem Thema einen Sammelthread zu der kompletten Soulsreihe machen, inklusive Bloodborne natürlich. Muss ja nicht zu jedem einzelnen Spiel ein extra Thread aufgemacht werden. Nur so mein Vorschlag. Ansonsten noch viel Glück bei deinem Problem!

Mich würde von euch mal interessieren was ihr von OnlyAfro haltet falls ihr den kennt.
Der mach kleine blöde YouTube Videos über die Soules Spiele und is schon etwas kontrovers. Einige sagen sogar, dass er die Community zerstört hat weil er das Spiel nicht ernst genug nimmt und seine blöden Memes uns Spaß in den Souls Spielen keinen Platz haben.
Was ist eure Haltung dazu? Findet ihr man darf die Stimmung der Souls Spiele nicht beschädigen mit blöden Memes oder sollten alle mal den Stock aus dem Arsch nehmen?

Klare “Stock aus dem Arsch” Meinung, jede Community hat Leute wie OnlyAfro oder Vaati.
OnlyAfro ist eben die Person die das Spiel versucht lustiger zu gestalten, jeder der seine Pvp Videos kennst weiß sofort was ich meine. Ich finde diese auch abartig lustig und könnte mir “Legends never die” immer wieder geben und dabei lachen.
Vaati wiederum ist der ernstere Part an der Community und dem Franchise. Während Vaati der ist, der das Spiel unter die Lupe nimmt und die Lore repräsentiert gibt es eben auch das Gegenstück in Form von OnlyAfro.

Meine Meinung ist dabei das es immer wieder Leute gibt die sich durch solche Leute wie Afro ans Bein gepisst fühlen weil er “Ihr” Spiel kaputt macht, aber solche Leute flamen auch Speedrunner :^)
Mir persönlich hat es nie die Stimmung zerstört, im Gegenteil ich hatte mehr Lust und Interesse in den Spielen zu testen und noch mehr “Grenzen” zu überschreiten.

Git gud :^)

1 Like

Ich mag Vaati total und seine Videos sind unendlich interessant. Vor Allem Bloodeborne hats mir angetan. Er is aber trotzdem ziemlich cool glaub ich und mag ja auch Afro.
Es gibt euch n Paar Videos bei denen er mit Criken2 DS 2 spielt und die da hauptsächlich Blödsinn machen. Auf Twitter is er auch einfach sehr nett und hat mir persönlich Glück gewunschen für meinen ersten Bloodeborne Run :3

Auf jedenfall Vaati hat auch eine richtige Erzählerstimme und fängt die Atmosphäre richtig gut ein.
Zu dem finde ich aber auch das vieles den Souls-Games zu verdanken ist, die Lore die sich hinter jedem Teil verbirgt ist unglaublich wobei ich aber sagen muss das mich Bloodborne mit DS 1 am meisten eingefangen hat (BB mit geringen Abstand über DS1).
Vaati ebenso, die beide nehmen sich auch Zeit für Leute die ihren Content schauen :3

1 Like

Da Dark Souls 3 ja mit großer Sicherheit das letzte Souls-Spiel wird, hab ich mir zum Abschluss die Collector Edition gegönnt.

@Vaati-Thema: Find ihn auch super. Während dem Spielen, kümmer ich mich nie um die Story/Lore, sondern schau mir das alles später bei ihm an.

Ich glaube sogar das From Software in Zukunft erst mal wieder was anderes machen wird. Nicht das es sich jetzt totgelaufen hat aber als Fan der Serie ist man mittlerweile oft schon auf einem Level das den Unique Selling Point zunichte macht. Ich persönlich fand Bloodborne zu einfach weil ich eben ein wenig hinter die Mechaniken im Hintergrund schauen kann. Im Rückblick merkt man an den Änderungen die DS2 (keine dauerhaft respawnenden Gegner daher farming nur noch bedingt möglich) und Bloodborne (kein Schild mehr daher muss man die erlernten Kampftaktiken umstellen) das From Software versucht hat die Spiele wieder schwerer zu machen und so auch den Fans der Spiele wieder was zu bieten was herausfordernd ist und trotzdem den Geist der Reihe erhält.

Miyazaki sagte im Interview selbst das es mit Sicherheit der letzte Souls-Teil sein wird und Fromsoftware sich nun anderen Themen, Ideen und Entwicklungen widmet. Bloodborne soll ebenfalls keine Fortsetzung bekommen bzw nicht in den nächsten Jahren.
Um sich mit dem Thema auch wieder Vaati zu widmen , dieser stellte die Theorie das der 3. Dark Souls Teil diesen Kreislauf aus 1&2 schließt. Das Video dazu schaut ihr euch am besten selber an.

So dann möhte ich gern mal wissen wer hier so verrückt ist und sich die Mega Collectors Edition für knappe 400€ geholt hat?

  1. Ihr seid Wahnsinnig
  2. Geile Typen seid ihr :wink:
    Leider hab ich nicht die Kohle über, aber für die Normale Collectors Edition reicht es aus :smiley:

Ich hatte das selbe Problem wie Collin bei der Prestige Edition (400€ CE), sie war einfach innerhalb weniger Zeit ausverkauft und somit mir verwehrt ;_;
Aber die normale CE tut es auch, auch wenn mir mein Herz schmerzt :smiley:

Die war ja extrem schnell vergriffen. Ich hätte sie mir trotzdem nicht geholt. Der einzige Unterschied zwischen Prestige- und Collector-Edition ist die große Figur. Die ist zwar geil, aber die 300€ Mehrpreis dafür sind schon hart.

Vll. passt das hier auch rein?! Vorher sei gesagt das es kein Troll post sein soll. Ich suche vielmehr Argumente um mir mal ein Teil zu holen. Man hört immer das die Reihe so gut sein soll. Aber die Videos alleine überzeugen mich nicht.

Ich wollte mir mal Meinungen einholen wieso denn DarkSouls und die anderen Genre-Vertreter so gut sein sollen und andere Spiele in den Schatten stellen? Ich habe mir öfters schon Videos angeguckt und stelle mir die Frage wo ist der Mehrwert gegenüber anderen Spielen ist. Wieso ist es so gut?

Ist es alleine der Schwierigkeitsgrad? Man hört das Kampfsystem ist so gut?
Ich stelle mir die Frage wieso das dann so schwer sein soll, denn das Kampfsystem wirkt so abgehackt. Es scheint das zwischen jedem Move eine kleine Pause eingelegt wird und so zur Vereinfachung des ganzen Kampfes führt? Die Angriffsbewegungen werden extrem langsam ausgeführt und wirkt eher zäh oder es kommt eine Angriffskombi die 2-3 schnelle Angriffe beinhalten. In meinen Augen scheint das Kampfsystem auf ein Schere/Stein/Papier Element aufzubauen. Wirkt es dann nicht irgendwann zu vorhersehbar und somit dann auch gleichzeitig nicht mehr so schwer?

Ist das Artdesign überall so düster? Klar es passt, habe mich aber nach 10min schon an den Texturen satt gesehen.

Wo ist jetzt der Unterschied zwischen DemonSouls und Darksouls1&2?

Kann man das ganze auch mit Tastatur spielen, glaub auf Steam steht bei Teil 1 man sollte einen Kontroller haben, ist es ein muss oder kann man es auch per Tasta spielen?

Würde mich freuen wenn ich ein wenig Feedback bekommen könnte. Es scheint als würde ich dort was großes verpassen kann es bisher nicht nachvollziehen, vll. habe ich auch nicht die Motivation?

Ich finde halt die Kombination aus der Lore die man sich selber zusammen suchen muss, den Side quest die man auch selbst herraus finden muss und dem Schwierigkeitsgrad der einem schon einiges abverlangt, bietet ein perfektes Spielgefühl.
Hinzu kommt noch das schicke Art-Design, das die Gegner und die Landschaft einfach passend zum Spielfluss darstellt.

Man muss Dark Souls selbst gespielt haben um all die Stärken herauszufinden. Finde die liegen auch eher in Details, die man beim Zuschauen nicht unbedingt sieht. Dark Souls macht einfach so vieles so viel besser wie ähnliche Spiele. Hier mal ein paar kurze Punkte die mir grade in den Sinn kommen:

  • Schwierigkeit: Man hat wirkliche Freudegefühle wenn man nen üblen Boss gelegt hat oder schwere Passage gemeistert hat.

  • Setting: Art-Design hat man so einfach noch bei keinem Spiel gesehen. Erkundung der Welt ist einfach interessant.

  • Kampsystem macht einfach tierisch Bock. Jede Waffe spielt sich anders. Ganzes Gameplay macht tierisch Bock.

  • Gegner haben keine Level. Wenn vor dir ein furchteinflößender Drache auftaucht, pulverisiert der dich auch und ist nicht leicht weil er Level x hat und du Level y. Hab nie verstanden wieso das andere Spiele nicht so hinbekommen.

  • Viele Elemente des Spiels haben einfach ne düstere Mystik und Magie, die man dann herausfinden will.

Wenn dir die Punkte zusagen, probier einfach Dark Souls 1 aus. Viel kannst du nicht falsch machen, aber tu dir selber nen Gefallen und spiels mit Controller :wink:

Bei den Waffen sollte man noch erwähnen, dass es nicht “die beste Waffe” gibt, sondern alles vom Spieler abhängt. Ich persönlich komm zum Beispiel gar nicht mit reinen Strength-Waffen zurecht, andere hauen damit alles zu Klump.
Generell sind durch das Leveln und die unterschiedlichen Movesets sehr viele Waffen problemlos fürs Endgame geeignet.

Ich mag das sehr gern, wenn man sich schon recht früh für eine Waffe entscheidet und die dann durch das ganze Spiel führt. Ich hab mit meinem Claymore schon so viel durchgemacht, da fühlt man sich mit seiner Ausrüstung richtig verbunden. :smiley:
Den Punkt finde ich viel besser gemacht, als z.B. in Skyrim, wo man alle paar Stunden seine Waffe wechselt, bis man endlich Daedra-Waffen hat, weil die am besten sind (bzw. Drachen-Waffen im DLC).

Jep, ich war eher so der zweihändige Dex-Typ, der Schilde für was für Weicheier hält :sunglasses:. Immer mit Hellebarden und Katanas unterwegs gewesen, v.a. Black Knight Halberd

Die Black Knight Halberd hab ich in Dark Souls 2 sehr gern gegen einzelne, starke Gegner ausgepackt. Die Backstab-Attacke macht einfach unglaublich viel Schaden. :smiley:

Absolut! Fand den dreifachen Wirbler (aus dem Lauf R2 glaub ich) genial.

Ich würde gerne mal wissen, wie hier im Forum die generelle Meinung zu Dark Souls 2 ist. In einigen Teilen der Souls-Community wird das Spiel ja wirklich leidenschaftlich gehasst, was es meiner Meinung nach absolut nicht verdient hat.
Ich finde auch, dass der erste Teil das bessere Spiel ist, vor allem in punkto Spielgefühl sowie Level- und Bossdesign. Trotzdem habe ich mit DkS2 mittlerweile über 250 Stunden verbracht und halte es immer noch für ein großartiges Game, das trotz aller berechtigter Kritik manche Dinge besser macht als sein Vorgänger.