Forum • Rocket Beans TV

Tierische Produkte, Fleischersatz und Alternativen

In diesem Thread kann zu der Thematik von tierischen Produkten, Fleischersatz und allgemeinen veganen/vegetarischen Alternativen diskutiert werden.

Verzichtet ihr auf Fleisch. Ersetzt ihr dafür euren Fleischkonsum durch andere Produkte. Wie schmecken euch vegane/vegetarische Alternativen. Können diese Produkte bei anderen Problemen wie dem Klimawandel helfen?

1 Like

Macht das Sinn oder ist das Quatsch?

  • Macht Sinn
  • Ist Quatsch

0 Teilnehmer

Müsste man erstmal sehen und probieren bevor man ein Urteil fällen kann.

Edit: Was ich nicht kann, weil kein Rewe in der Nähe ist. :beansad:

1 Like

Aber erstmal rein von der Idee. Unabhängig vom Geschmack

Was soll das werden?

Das Schlechteste aus beiden Welten? :cluelesseddy:

6 Like

Sehe ich ähnlich. Vegetarier werden es nicht kaufen und fleischfans wirst du damit auch nicht locken können

Böse Zungen sagen, dass das Fleisch der Supermärkte derzeit auch nur zu 50% aus Fleisch besteht. Der Rest sind eingespritzes Wasser und Diphosphate.

7 Like

Warum sollte das Quatsch sein. Ist halt ne Mischung. Wie bei anderen Lebensmitteln auch. Wenn sie es als vegetarische Alternative vermarkten würden, dass wäre Quatsch.

2 Like

Quatsch bleibt Quatsch :florentin:

1 Like

es kommt eben drauf an wie es vermarktet wird.

Fleischküchle sind ja auch Fleisch plus X.

hier jetzt aber klassische 100% fleischprodukte hipstermäßig als toll zu vermarkten weil man es irgendwie zur hälfte mit etwas anderem streckt ist einfach quatsch und bringt am Ende eben Rewe fett umsatz.

2 Like

:face_with_raised_eyebrow: Maximal ein bisschen Zwiebel

ne, quatsch

500 g Hackfleisch, gemischt, Rind und Schwein
3 Ei(er), Größe M
2 Brötchen, vom Vortag
½ Bund Petersilie oder 2 EL TK-Petersilie
2 m.-große Zwiebel(n)
2 EL Butterschmalz oder Butter
2 EL Senf, mittelscharf
Salz und Pfeffer

Hildes Fleischküchle von Patzi | Chefkoch

Im Fleischküchle ist immer ja alte Weckle etc.

Ja ok aber wir reden ja von Gemüse :wink:

Ich finde es immer seltsam, wenn man vegetarische (in dem Fall halb vegetarisch) Produkte als Fleisch verkaufen will. Jemand der Rinderhack will der soll auch 100% Rindfleisch bekommen und jemand der kein Rindfleisch möchte sollte eine vegetarische Alternative angeboten bekommen welches sich aber nicht vegetarisches Rinderhack nennt sondern z.B. Hülsenfruchtmischung.

Wenn ich bewusst meinen Fleischkonsum reduzieren will dann suche ich nach komplett vegetarischen Alternativen und nicht solche 50/50 Mischprodukte.

2 Like

Wenn ich so darüber nachdenke, dann widerspreche ich dir hier. Nicht dass du oder ich nach vegetarischen Alternativen suchen, aber Der Deutsche™ wird den Teufel tun. Den muss man schon ein wenig zu seinem Glück oder in dem Fall zum Glück der Tiere zwingen. Das Produkt muss im Supermarkt gut sichtbar und möglichst billig sein. Außerdem darf nicht draufstehen, dass es vegatrisch, gluten- oder laktosefrei ist. Der Deutsche ™ wird sonst skeptisch und kauft lieber weiter sein fertig mariniertes Nackenkotelett fragwürdiger Herkunft.

1 Like

Ist ja nicht so das dafür weniger Tiere sterben müssten :sweat_smile:

1 Like

Ob ich aus einer Kuh 1.000 Rindfleisch-Patties oder 2.000 Rindfleisch-Gemüse-Patties machen kann, macht natürlich einen Unterschied. :cluelesseddy:

3 Like

Nein, weil wegen des geringeren Kuh-gehalt jeder die doppelte Menge essen muss und dadurch gleicht es sich wieder aus :kappa:

4 Like

Und du denkst, dass Der Deutsche ™ der so denkt die Zielgruppe von den 50/50 Produkten ist? Fleisch muss einfach teurer werden und das Geld muss auch beim Erzeuger ankommen. Tierwohl kostet Geld aber es macht Fleisch auch nicht zum Luxusprodukt wie es oft hingestellt wird. Aber solange es die Nachfrage gibt wird es auch immer Landwirte gebe die diese erfüllen werden. Wenn es die einheimischen nicht mehr wollen oder dürfen, aufgrund von Gesetzen, kauft man eben Fleisch aus dem Ausland wo nicht so streng reguliert wird.

2 Like

Ergibt Sinn! Sinn kann nicht gemacht werden,

1 Like