Forum • Rocket Beans TV

Grammatik, Rechtschreibung, Semantik & Schreibweisen

:scream: du zerstörst die ganze deutsche rechtschreibung, wenn man nicht mehr zwischen hauptsatz und gliedsatz unterscheiden muss. ich hoffe, du weißt, welche folgen deine “überbewertung” hat.

Ja ich bin unbelehrbar.

Ich bin der, der wo die gute Stimmung machen tut! Sozialer Brennpunkt incoming :wink:

2 Like

Wieso soll es immer das VOD heißen?!? Du sagst doch auch nicht: “Die Räder des das Auto sind rund.” sondern “Die Räder des Autos sind rund.”

Also in dem Fall vom AoE Thread “Die Infobeschreibung des VODs …”, wobei ich mir nicht ganz sicher mit dem “s” am Ende bin, da VOD ja aus mehreren Wörtern besteht.

Deutsche Artikel bei englischen Wörtern sind immer schwierig, aber sobald man sich für den Nominativ (1. Fall, hier “das”) entschieden hat, gelten die normalen Regeln für die verschiedenen Fälle wie man sie in der Grundschule hoffentlich gelernt hat.

1 Like

Wenn man VOD als eine Sigle ansieht, dann muss es nicht gebeugt werden.

1 Like

Inszenierung
Sorry, aber das war so krass falsch, dass ich korrigieren musste :smiley:

Weil ich es jetzt schon mehrmals in den letzten Wochen gesehen habe: Es heißt Hinweis und nicht Hinweiß. Wir sind hier nicht im Kunstunterricht.

Leider war keine Stelle als Laborant dabei, aber ich glaube, dass ich durch meine Erfahrung in der

Kommt vor das “durch” ein Komma?

kommt drauf an. um das beurteilen zu können, musst du den gesamten satz posten.

Leider war keine Stelle als Laborant dabei, aber ich glaube, dass ich durch meine Erfahrung in der Elementaranalytik trotzdem zum Erfolg Ihres Unternehmens beitragen kann.

Nein

3 Like

erst mal finde ich das etwas unglücklich formuliert, da man es aufgrund des “trotzdem” so lesen könnte, dass das unternehmen jetzt erfolglos ist, aber mit deiner hilfe erfolgreich sein könnte.
vorschlag: “[…] dass ich auch durch meine erfahrung in der elementaranalytik zum erfolg […]”

ich würde an der stelle kein komma setzen.
weil: daumenregel: kein verb -> kein komma

man kann sog. einschübe in kommata setzen, wenn sie zusatzinfos zu einem substantiv geben (vgl: google-vorschlag: komma+appositionen)

1 Like

Kein Komma, würde das aber generell etwas umformulieren:

Leider bieten sie keine Stelle als Laborant an, dennoch werde ich meine Erfahrung in der Elementaranalytik gewinnbringend für das Unternehmen einbringen können.

Ist jetzt auch nicht so optimal, keine Ahnung inwieweit man Bewerbungsschreiben im Konjunktiv formuliert. Musste bisher noch keins schreiben :sweat_smile:

Ist schon zu spät. Aber ich habe wirklich kein gutes Gefühl bei dieser Bewerbung. :smiley:

Ist ein Tabu :slight_smile:
Lieber dann “… dennoch kann ich meine Erfahrungen …”
Aber ja, an Formulierungen in Anschreiben sitze ich auch immer Ewigkeiten und bin irgendwie nie damit zufrieden :sweat_smile:

1 Like

Aber das ist gut. Man macht sich Gedanken dazu, beschäftigt sich mit der Stelle/der Firma. Ich hatte ein wesentlich schlechteres Gefühl, als ich für 2-3 Bewerbungen eher mit Copy&Paste gearbeitet hab, statt das Anschreiben immer neu auszuformulieren.

Okay, ich brauche mal den Rat von jemanden, der Englisch wirklich gut beherrscht.
Folgende Kette gabs nun mit Eddy auf Twitter, bei der ich reingegrätscht bin, weil ich echt der Meinung bin, dass diese Regel nur der fließenden Aussprache dient und Eddy Unsinn erzählt hätte.

Also wer hat nun Recht? Habe ich das in der Schule wirklich falsch gelernt bzw. einfach die von Eddy genannte Ausnahme nie gelernt?

Wenn ich nun falsch liege, möchte ich nicht als der Dumme in dem Glauben bleiben.

1 Like

Du hast mehr Likes also hast du Recht. :kappa:

4 Like

Na wenn das im Internet immer so einfach wäre. :smile:
Wenn ich daran glauben würde, wäre die Welt vielleicht auch flach oder so.

Aber mal im ernst, das interessiert mich. Ich muss mich als IT-ler auch mal auf Englisch unterhalten bzw. schriftlich austauschen. Zwar sagt keiner was, wenn der Austausch mal holprig sein sollte, aber besser wärs trotzdem wenn ich Fehler nicht beibehalte bzw. falsch anlerne.

1 Like

Also dass es nicht nach dem Buchstaben an sich, sondern nach der Aussprache geht, da hat Ede schon recht. https://www.ecenglish.com/learnenglish/when-use-a

Bin mir da aber nicht sicher, ob Produkte eine Ausnahme bilden :thinking: spontan und vom Gefühl her würde ich sagen, dass es keine Ausnahme ist, weil Aussprache gibt es ja tzd und dient ja dem flüssigeren Sprechen.

4 Like