Forum • Rocket Beans TV

Twitch Allgemein

Im Sinne des YouTube Allgemein Thread soll es hier Allgemein um Twitch und Twitch Streams gehen.

Wenn bei euch als ein Thema aus dem Twitch Kosmos beschäftigt findet der Gedanke hier seinen Platz.

Ich habe in den letzten Wochen durch Urlaub viel Twitch geguckt.
Und auch einige Streamer verfolgt die mir so über den Weg gelaufen sind.

Mir ist besonders in dieser Woche verstärkt aufgefallen das Twitchsubs verschenkt wurden.
Ist ja nicht unüblich.
Es gab aber scheinbar mehrfach auf verschiedenen Kanälen Leute die in der Gaming Industrie gemeinhin als Whales bezeichnet werden.
Leute die Hunderte von Subs verschenken meist wahrscheinlich einfach in der Absicht den jeweiligen Streamer zu unterstützen.

Kann ja auch sein das sich Leute halt entscheiden ihr Weihnachtsgeld für Geschenksubs auszugeben.

Ich freue mich da ich dadurch aktuell 6 Geschenksubs erhalten habe.

Wie sind eure Gedanken dazu?

für die leute die einen free-sub bekommen ist das natürlich super , weil sie dann auch die sub emotes benutzen können.

An sich find ich das aber auch ne dreiste geldmache.
Früher haben solche leute dann einfach donated anstatt 100 subs zu verschenken.
Könnte mir gut vorstellen , dass twitch von den subs mehr geld abbekommt , als wie von donations.

Einfach geldmache ist für mich auch dieses T2 oder T3 sub.
T3 kostet dan schon 25€ im monat.

Was hat man davon ausser dicke eier ? im prinzip nichts auser nochmal 1-2 emotes mehr.

1 Like

Denk mal der Sinn hinter den free-subs ist, dass die Leute besser auf die Kanäle gezogen werden, nach dem Motto: wo ich schon ein Abo habe, guck ich mir das vermehrt an (und lass dann mein eigenes Abo da).

3 Like

Hab durch diese Subbomben, 2 Subs geschenkt bekommen, einen sogar bei Krogi und einen bei meiner Lieblingsstreamerin. Hatte bei Ihr sogar schon die Bankkarte in der Hand um selber zu subben :smiley:

Am Ende gilt, wenn es einer verschenken will, soll er es machen, ist ja sein Geld.

2 Like

Auf diese falle werde ich nicht reinfallen ! :colinmcrage:

Mal ganz fies formuliert :
Is wie beim Drogen dealer wo das erste mal umsonst ist :simonhahaa:

1 Like

Ja wenn du auch spendest kommt beim Streamer mehr an das von der Spende nur die Transaktionskosten abgezogen werden.
Und dann im Nachhinein wie die Streamer verdienen ob sie Vollzeit Streamer sind oder es ein Nebenverdienst ist.

Bei den Abos hängt es davon ab ob der Streamer Affiliated ist oder die höhere Stufe Twitch Partner ist. Oder auch wenn man einen besseren Vertrag mit Twitch hat.
Da haben schon verschiedene Streamer gesagt wie viel sie für ein Sub von Twitch bekommen.
Habe jetzt aber keine Quelle mit genauen Beträgen parat.

Im September beim Subtember war das ja auch so extrem.

Haben die auch attraktiv gemacht das die erste Verlängerung günstiger war.

Ja natürlich aber wenn da jemand mal wieder 100 Subs verschenkt da weiß man ja nicht wer dahinter steckt wenn die Person einfach das Geld über hat kein Problem. Das weiß man aber nie.

Vorhin gab es bei der Streamerin Inzaynia mehrere Subbomben wo dann schon auf kam oh steht der vielleicht einfach auf sie?

Was dann direkt sehr unangenehm wurde.

Oder bei der Stremerin Opfermagnet haben mehrere Leute über Stunden hinweg immer wieder Subbomben rausgehauen. Bis ein Rekordezahl der Subs erreicht wurde. Da hatte sie da sie dadurch sehr berührt war erzählt das es ihr jetzt die Sorge vor einem bestehenden Umzug hilft.

Jetzt bei der WLAN von Bonjwa gab es auch viele verschenkte Subs aber da gab es viel mehr vereinzelte die mal 5 oder 10 verschenkt haben auch wenn es da Subbomben gab.
Bei deren Events da ist es zumindest deutlich das Leute extra dafür Sparen.
Genauso wie Leute für Spenden für Loot für die Welt und Friendly Fire sparen.

Habe mir bei einem Streamer jetzt auch einen Sub geholt und ihn direkt gekündigt damit ich nicht vergessen kann den zu beenden. Weil ich den jetzt viel geguckt habe und es sehr Unterhaltsam war.

Und aktuell ist ja noch der Punkt mit den Kanalpunkten dazubekommen.

Wenn es da anreize gibt oder die Streams da Sachen reinsetzten die man haben will holt man sich ein Sub und bekommt auf die Kanalpunkte einen 2x Multiplikator.

Die letzten 3 Tage hab ich wieder vermehrt Shurjoka geschaut, da gibt es wohl selten bis gar keine “eigenen” Subber mehr bei Ihr, sondern das besteht bei Ihr im Grunde nur noch aus Subbomben und die liebe Pia hat mehr als genug Subs :smiley: Ich war da schon ein Exot, weil ich selbstständig die 5€ ausgegeben habe.

Da ging es dann auch darum, auf eine bestimmte Zahl für Emote-Slots zu kommen.

Wenn dann da einer verknallt ist oder so, ja dann ist das halt so. Jeder der so viel Kohle raushauen kann, der ist alt genug. Und am Ende ist es bei Twitch die Sachen zu prüfen, nicht bei den Streamern oder jenen die Subs bekommen.

Farbenfuchs habe ich jetzt in 4(im September 5) Jahren, 32 Monate insgesamt gesubbt, aber immer nur dann wenn ich es übrig hatte. Mache auch extra immer nur monatlich für 5€ oder drei Monate für direkt 15€, lasse das aber nie automatisch laufen.

1 Like

ja manche müssen halt echt zuviel geld haben.

Vorhin hat jemand inerhalb von 15 min , 2 mal 100 subs verschenkt.
Streamer meinte dann das der typ dann DIESE WOCHE schon bei 300 verschenkten subs ist.

Gibt leute die in einem monat nicht so viel verdienen

Hab mal bei einem Kanal den ich beim stöbern entdeckt hab einen Sub geschenkt bekommen. Hab mich geärgert dass man den nicht ablehnen kann. Einerseits hab ich den Kanal danach nie wieder besucht und andererseits sehe ich keinen Vorteil dadurch. Wenn ich einen Streamer unterstützen will kauf ich mir selbst einen Sub, die Emotes könnten mir nicht egaler sein die man dadurch bekommt da ich sowieso kaum schreibe.

2 Like

Gut, wenn die so viel Kohle raushauen und das jene Streamer unterstützt die ich gerne schaue, dann nur zu. Denn ich könnte mir das nicht leisten. :smiley:

vor allem führt sowas doch zu extrem schwankenden sub zahlen.

Da konnte man früher bestimmt besser rechnen was am ende des monats bei rum kommt.

Jetzt müssen die streamer ja angst haben das 1 Person nen Autounfall hat und die subs gleich mal halbiert werden .

Dieses Subs verschenken + Cheering usw. ist doch defintiv dazu da das eben das vorherige “donation” system der streamer zurück gedrängt wird weil das easy an Twitch komplett vorbei gegangen ist.
Mit diesen weiteren Geldausgebe möglichkeiten gibts für Leute bei denen das Geld lockerer sitzt ganz einfach was zum rausballern und Twitch bekommt natürlich von diesem Geld etwas ab im gegensatz dazu wenn man es dem streamer selbst als “Trinkgeld” oder Donation schickt.

YT hat auch solche möglichkeiten mit dem “Superchat” und seit paar wochen “Sticker” aber das ganze Geschenke-Sub system sowie die zusätzlichen Kanalpunkte usw. bringen da ein (vermutlich gewolltes) Chaos und unübersichtlichkeit in das System. Diese Methode wurde von P2W games ja auch lange genutzt … viele unterschiedliche Währungen um das ganze chaotisch und schwerer durchschaubar zu machen.

2 Like

Naja, die Streamer die vom Streamen leben, sind entweder so groß das ein bisschen Ausfall nicht auffällt oder haben Partnerschaften etc, so das Subs nur ein Taschengeld oben drauf sind, sie jedoch ein festes Einkommen haben.

Als Affiliate kriegt man von prime subs die Hälfte. Egal ob Stufe 1, 2 oder 3. Das heißt bei Stufe 3 kriegt man tatsächlich von den 25€ nur 12. Normale oder gifted sub noch bisschen weniger.

Ein Bit kostet 1,5 Eurocent. Der Streamer kriegt vom Bit umgerechnet aber nur 1 Dollarcent gutgeschrieben. Das heißt die 1,50€ die jemand für 100 bits cheered, kriegt der Streamer nur 0,90€. Also ebenfalls 40% Verlust. Allerdings dürften da noch Steuern drin sein, was bei Donations nicht der Fall ist.

Wie dem auch sei schreibe ich auf twitch gerne und viel und daher mag ich es auch, wenn ich sub bei einem Kanal bin und die emotes verwenden kann. Effektiv bin ich aber nur bei einem einzigen Kanal via prime Abonnent und die restlichen Subs waren bisher immer geschenkt oder im Subtember von mir.

Ich mag emotes sehr als Interaktion, deswegen freut es mich eigentlich am meisten meine eigenen im Chat zu sehen, wenn man sich schon so viel Mühe damit gemacht hat und da es nun Kanalpunkte auch für affiliates gibt, kann man auch ohne zu subben emotes für 24 Stunden freischalten. Bei mir ist es wiederum so billig, dass man ohne Probleme eines meiner 3 Tier 1 emotes freischalten kann. Ich wünschte andere Streamer würden das auch tun, aber sind da leider sehr knickrig.

Wie von anderen angemerkt gibt es Abopunkte für subs. 1 für Stufe 1, 2 für Stufe 2 und 5 für Stufe 3. (Maurice von bonjwa meinte letztens 6 aber das ergibt keinen Sinn, da twitch so mehr Punkte raushauen würde als der Gegenwert des Subs selbst hergibt [1 für je 5€], aber kann ich nicht widerlegen da ich es nicht prüfen kann).
Affiliates können bis zu 5 Tier 1 Emote Slots freischalten, wenn sie >50 Abopunkte besitzen, mehr aber auch nicht. Partner starten dann mit 6 Slots und hätten mit 80 Abopunkten zum Beispiel 8 Emote Slots, weiß aber nicht wie das weiter skaliert.

Hoffe ich konnte ein paar offene Fragen klären.

1 Like

Super danke.

Ich habe immer nur mal einzelne Zahlen mitbekommen wenn mal ein Streamer etwas dazu erzählt hat.

Gibt auch eine Person die ich auf Patreon unterstütze und zwischen durch etwas Spende der Stream ganz selten mal.
Hatte ihn auch gefragt in einer Nachricht auf welchem Weg er am liebsten Unterstütz wird bzw. wovon er am meisten bekommt.
Da hat er mir ganz klar geschrieben das ich nicht normal subben soll. Wen ich ein Prime Sub übrig habe würde er sich darüber freuen ansonsten ist es direkt per Spende am besten.
Da hat er auch geschrieben das er die Hälfte bekommt von einem Sub.

1 Like

Wenn es darum geht wie man den besten “Stundenlohn” rausbekommt schon, ja. Jede/r muss halt wissen warum sie/er streamt. Um professionell zu werden würde ich allerdings nicht raten, das dürfte die meisten nur frustrieren, weil der Markt mehr als gesättigt ist mittlerweile, als noch vor einigen Jahren und wirklich Arbeit die ich mir direkt spare, weil ich eben auch nicht professionell werden möchte. Sonst müsste ich noch YouTube, social media und anderen Kram erstellen.
Daher ist die ganze Monetarisierung eigentlich nur Bonus und dessen geschuldet dass ich wirklich gerne Emotes auf twitch verwende und so meine eigenen erstellen kann und dafür muss man nun mal affiliate sein. Ich rate den Leuten auch mit ihrem Geld jemanden zu subben der mehr emotes anzubieten hat, denn 1,6€ für ein Emote ist bisschen happig und jetzt wo es Kanalpunkte fürs Zuschauen gibt auch eigentlich nicht mehr nötig.

Ich hatte halt damit angefangen um nicht immer nur Multiplayer zu zocken, sondern meinen Singleplayer Pile of Shame zu reduzieren und mich im Idealfall mit Zuschauern darüber unterhalten zu können.
Deswegen hätte ich auch so gerne mal einen Raid von bonjwa, weil der Chat dann so schön explodiert mit Reaktionen und Fragen und man eine gute Zeit zusammen haben kann. Glaube nur daraus wird langsam nix mehr bei Matteo und die Zuschauer cringen deswegen im Chad vermutlich auch irgendwann, weil es so tryhard wirkt, aber find’s lustig ihn zu taunten/trollen.

1 Like

Oh ja das habe ich auch als Gedankengang wenn ich es mal anpacke zu streamen.

Streamen um mehr zocken zu können. :beanjoy:

1 Like

Mehr zocken tue ich nicht, es hat sich nur deutlich verschoben wieder von MP zu SP. :beanjoy:
Aber es fühlt sich auch gerechtfertigter an 7 Stunden am Stück zu zocken, wenn man währenddessen gestreamt und mit anderen geteilt hat. :beansweat:

1 Like