Forum • Rocket Beans TV

Forums-Kochwettbewerb-Runde 26: Bronch

Hallo liebe Mitbohnen und Mitbohninnen!

Der Kochwettbewerb geht nun in die 26. Runde. Die Idee ist ganz einfach: Es gibt ein Thema und jeder kann leckere Gerichte seiner Wahl einreichen. Am Ende wird dann abgestimmt. So kann man neue Gerichte kennenlernen, seine Lieblingsgerichte teilen und probiert vielleicht auch mal was Neues aus! :slight_smile:

Allgemeine Regeln

Zeitraum: Für’s Kochen und Posten drei Wochen; Für’s danach abstimmen eine Woche.

  • Pro Post ein Gericht (ihr könnt auch mehrere Gerichte einreichen).
  • Ihr könnt den Post gestalten, wie ihr wollt, es müssen aber mindestens die Zutaten, die Zubereitung und das ferrtige Gericht dabei sein (Bilder, Videos usw. sind natürlich cool).
  • Abgestimmt wird per Forenumfrage. Sollte es eine sehr große Anzahl Einreichungen (über ~15) sollte im Thread besprochen werden, ob jeder mehr als eine Stimme abgeben können sollte.
  • Der Sieger einer Runde darf sich das nächste Thema aussuchen, die nächste Runde findet dann in einem neuem Thread statt (entweder ihr übernehmt diese Startpostvorlage zum Kopieren oder schreibt @spameule).
  • Bitte versucht euer Wettebwerbs-Thema so zu gestalten, dass viele User teilnehmen können und nicht z.B. Vegetarier/Veganer ausschließt.


Das Thema dieser Runde lautet: Bronch :florentin:

Es ist Sonntag, ihr konntet endlich mal wieder ausschlafen und als ihr aufwacht, hat der/die LebenspartnerIn eures Vertrauen euch ein wunderschönes Breakf…Lon…Bronch zubereitet! Die heilige Kombination aus Frühstück und Mittagessen!

Was lässt euch das Wasser im Mund zusammenlaufen, wenn ihr ans bronchen denkt? Werdet ihr kreativ und ausgefallen, haltet ihrs lieber simpel und einfach oder krümelt ihr einfach am liebsten das Bett voll (ja!)?


Die Einreichungsphase geht bis zum 30.09. 23:59.

Abgestimmt wird dann bis zum 7.10. 23:59


Viel Erfolg und viel Spaß an alle :slight_smile:

11 Like

Noch nie hat allein der Blick auf das Thema mir ein Lächeln aufs Gesicht gezaubert, aber mit GAO hast du es sofort geschafft. Und auch ohne den Sketch gefällt mir das Thema sehr.

8 Like

Weint leise in ihr Toastshirt

5 Like

Was ist denn hier los? :beansad:

Meine Einreichung kommt in den nächsten Tagen

2 Like

Ich weiß nicht ob mein Kuchen zum Thema passt :sweat_smile:

Pack noch nen Omelett oben drauf, dann bestimmt!

Bin kein Frühstücker deswegen ^^

1 Like

Brunch beinhaltet zum Glück ja noch einige Sachen, die man auch Mittags essen kann. :smiley: Vielleicht ist da was dabei für dich.

Zb ne jägerschnitzelpizza? :beanpoggers:

3 Like

Äääh… :sweat_smile:

1 Like

Habe was gemacht, aber hat mich nicht überzeugt. Bilder und Rezept sind aber vorhanden, falls Interesse besteht.

Naja mein Kuchen ist auf dem Boden gelandet :sweat_smile:

1 Like

Solange du die 5-Sekunden-Regel beachtest, ist alles gut :supa:

Dann mach ich mal den Anfang um hier etwas Schwung in die Bude zu bekommen.


Magische Einhorn-Schoko-Bananen-Pancakes

mit Schoko- und Blaubeertopping.

Zutaten

  • 125g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 3 bis 5 EL Kakaopulver
  • 1 Banane
  • 180 ml Milch (in meinem Fall Hafermilch, kann aber auch ausgetauscht werden)
  • 2 TL Öl
  • 1 TL Ahornsirup, Zucker, o.ä.
  • Toppings: Schokolade, Zucker-Einhörner (aber da kann man sich auch austoben.


Rezept:

  1. Mehl, Kakaopulver und Backpulver vermengen
  2. Banane zerdrücken und zusammen mit Milch, Öl und Ahornsirup (oder Süßungsmittel der Wahl) verrühren (ich hab die Masse nochmal in den Mixer gepackt)
  3. Bananen-Milch-Masse mit Kakaomehl vermischen.
  4. Der flüssige Teig muss dann nur noch in die Pfanne.
  5. Währenddessen schon einmal die extra Schokolade im Wasserbad schmelzen lassen.
  6. Pancakes stapeln und flüssige Schokolade drüber träufeln.
    6.1. Dabei nicht die halbe Kameraausrüstung mit Schokolade beschmieren.
    6.2. Toppings drauf
  7. Guten Hunger!

16 Like

Dann setz ich meins auch rein da es ähnlich ist^^
Crepes Kuchen

Zutaten Boden
50g mehl
50g zucker
25g butter
1 Ei
Prise backpulver

Zubereitung
Alles vermischen, in eine rührkuchenform rechteckig auslegen und backen bei 200 Grad 15 minuten

Crepes Zutaten
3 Eier
370 ml milch
35g zucker
Prise Salz
140g Kuchenmehl
15 kakaupulver
50g geschmolzene Butter

Zubereitung
3 Eier in eine Schüssel und leicht verrühren.
Zucker, Salz dazu geben und verrühren bis Zucker aufgelöst ist.
Dann geschmolzene Butter dazu und Mehl und kakau einsieben.
Dann alles verrühren bis es geschmeidig ist und die ganze Masse durch ein Sieb lassen und eine Stunde in den Kühlschrank stellen.
Dann einfach ne Kelle in die Pfanne geben und braten bis der crepe fest ist. Rechteckige Pfanne wäre von Vorteil^^

Sahne Zutaten
250g Schlagsahne
150 weiße schokolade
Schokosplitter
Zubereitung

Weiße Schokolade in ein Wasserbad und verflüssigen. Inzwischen Sahne steif schlagen.
Weise Schokolade dazugeben wenn sie etwas abgekühlt ist und Sahne weiter schlagen

Dann die Crepes auf bodengröße zuschneiden falls notwendig.
Den Boden auf einen Teller legen. Auf dem Teller sollte vorher noch frischbaltefolie liegen, ausreichend groß.
Den Bodenmit Sahne einstreichen, crepe drauflegen, wieder einstreichen mit Sahne, schokosplitter draufstreuen und in die Sahne drücken damit der nächste crepe nicht wellig aufliegt (hab ich nicht geschafft :sweat_smile:)
Das so lange machen bis entweder die Crepes oder die Sahne aufgebraucht sind. Man kann auch vorher aufhören und die Restsahne zum modellieren benutzen um ein perfekten Quader zu machen (nope :grimacing:)

Wenn man fertig ist die längstseiten mit der Folie einwickeln dann die kurzen und dann 3 mindestens 3 Stunden in den Gefrierschrank damit.

Schoko Glasur Zutaten
150g Schokolade Vollmilch oder Zartbitter
150ml Schlagsahne
5 g Butter

Zubereitung

Schokolade wieder verflüssigen, Sahne und Butter dazu und gut verrühren.
Dann großzügig auf den Kuchen verteilen(reicht auf jeden Fall) den man aus dem Gefrierer geholt und ausgepackt haben sollte^^
Dann noch mal 30 min in den Kühlschrank damit dann ist er fertig zum anschneiden( wenn man nicht zu blöd ist wie ich :pleading_face:)

So sollte der eigentlich aussehen :cat_wow:

15 Like

Kleines Vorwort warum ich so ein simples Gericht nehme: Früher hatten wir noch einen Holzofen um unser Haus zu heizen. Ende Herbst/Anfang Winter hat ein bekannter Förster kranke Bäume auf unser Grundstück gebracht. Mein Vater, Onkel, Bruder und ich haben dann die Bäume entastet, klein geschnitten und gespalten. Ging so gegen 0600 los und ging so lange bis es dunkel wurde. Morgens schnell ein Brötchen reinschieben und los. Zwischen 1100 und 1200 gabs dann Bockwurstscheiben in Ei.


Bockwurst in dicke Scheiben schneiden, in eine heiße Pfanne legen und gequirltes Ei drüber kippen. Einmal wenden, fertig. Kann man dann (wie ich es immer gemacht hab) mit Ketchup essen.

Entscheidet selber ob es zu simpel ist oder zählt. :smiley:

14 Like

Passt schon^^

1 Like

Sieht so aus als hättest Marmelade drauf geschmiert :smiley:

:beanwat: Werd mal nich frech.