Forum • Rocket Beans TV

Der Forums-Kochwettbewerb- Runde 22 Knoblauch Die Wunderknolle

Hallo liebe Mitbohnen und Mitbohninnen!

Der Kochwettbewerb in der 22 Runde. Die Idee ist ganz einfach: Es gibt ein Thema und jeder kann leckere Gerichte seiner Wahl einreichen. Am Ende wird dann abgestimmt. So kann man neue Gerichte kennenlernen, seine Lieblingsgerichte teilen und probiert vielleicht auch mal was Neues aus! :slight_smile:

Allgemeine Regeln

  • Zeitraum: Für’s Kochen und Posten drei Wochen; Für’s danach abstimmen eine Woche.

  • Pro Post ein Gericht (ihr könnt auch mehrere Gerichte einreichen).

  • Ihr könnt den Post gestalten, wie ihr wollt, es müssen aber mindestens die Zutaten, die Zubereitung und das ferrtige Gericht dabei sein (Bilder, Videos usw. sind natürlich cool).

  • Abgestimmt wird per Forenumfrage. Sollte es eine sehr große Anzahl Einreichungen (über ~15) sollte im Thread besprochen werden, ob jeder mehr als eine Stimme abgeben können sollte.

  • Der Sieger einer Runde darf sich das nächste Thema aussuchen, die nächste Runde findet dann in einem neuem Thread statt (entweder ihr übernehmt diese Startpostvorlage zum Kopieren oder schreibt @spameule.

  • Bitte versucht euer Wettebwerbs-Thema so zu gestalten, dass viele User teilnehmen können und nicht z.B. Vegetarier/Veganer ausschließt.

Vorwort:

Knoblauch verstärkt die Abwehrkräfte genau das was man jetzt braucht.
Und wenn man Ihn ordentlich isst ist Räumliche Distanzierung (social distancing) kein Problem. :beansmirk:
Viele Lieben Ihn manche hassen Ihn (besonders Vampire und Damönen).
Kochen ohne Knoblauch ist nur halbes Kochen.
Knoblauch verleiht jedem Gericht nach Salz die wichtigste Würzkomponente.
Er hat unzähligen Anwendungen in der Küche und auch außerhalb.
Kurz gesagt eine Wunderknolle ! Mit einem geilem Geschmack :beangasm:

Deshalb lautet das neue Thema:

Knoblauch Die Wunderknolle
Reicht alle Gerichte ein in den ordentlich Knobi drin ist :drooling_face:

Für die aktuelle Runde Gerichte einreichen könnt ihr bis zum 13.05.20, die Abstimmung erfolgt dann bis zum 23.05.20.

Viel Erfolg und viel Spaß an alle :slight_smile:

So und wieder ist es soweit ein weiter Kochwettbewerb ist zu Ende ! :smiley:
Und wieder mal gab es wunderbare Einsendungen toller Gerichte. Danke dafür :smiling_face_with_three_hearts:

Jetzt geht es darum wer siegreich war ! Stimmt fleißig ab !

ABSTIMMUNG

Links (Starpostvorlage und Weiteres)

Startpostvorlage zum Kopieren

11 Like

Gleich mal challengen und nach Bärlauch fragen :kappa:

2 Like

Wenn du Knoblauch dabei machst um den Geschmack zu intensivieren ist das erlaubt.

Bärlauch passt sehr gut zu Knoblauch.:drooling_face:

Hat aber schon einen anderen Geschmack.

Knoblauch passt natürlich in viele Gerichte, ich wollte hier den Stinker aber ins Rampenlicht stellen daher gibt es bei mir

Aioli

Zutaten:

200ml Rapsl
100ml Olivenl
2 Eier
4 Zehen Knoblauch
etwas Senf
spritzer weißer Balsamico
Salz
Pfeffer

Das Ei in ein hohes Gefäß geben und einen Stabmixer draufstellen. Danach das Öl darüber gießen und die gehackten Knoblauchzehen dazugeben.

Den Stabmixer anschalten und nachdem sich eine Emulsion bildet, langsam und vorsichtig kreisend nach oben bewegen so das sich das Öl langsam untermischt.
Mit etwas Salz, Pfeffer, einem Klecks Senf und einem spritzer weißem Balsamico (falls ihr Zitrone da habt, das passt auch gut) abschmecken und schon ist der leckere Knoblauch Dip fertig

Passt super zu gegrilltem, oder auch als Dip für Gemüse. Durch den rohen Knoblauch ist das ganze natürlich sehr intensiv, also am besten nur Kontakt haben mit anderen die auch davon essen xD Wer es gerne milder hat kann natürlich auch weniger Knoblauch nutzen.

14 Like

Weil ich eh das Gericht gekocht habe und das so gut hier rein passt:

Knobi - Huhn

Basiert lose auf den 40 Knoblauchzehen Rezepten, die so durch das Internet geistern. Ein paar Anpassungen wurden gemacht:

  • Das Huhn wird 24h lang vorher in Buttermilch, Thymian und Salz eingelegt. Macht es etwas zarter und die Aromen ziehen schön durch.
  • Im Bräter wird das Huhn auf Kartoffelscheiben von etwa 1cm Dicke gelegt. Diese ziehen mit gar und saugen das Knoblauch und Huhnaroma wundervoll auf. Außerdem hat man mit kaum Mehraufwand gleiche eine Beilage.



Das Ganze dann einfach mit einem leckeren Feldsalat. Der Knoblauch ist durch die Garzeit auch schön weich und kann mühelos mit der Gabel zerquetscht werden. Zum Abschluss noch ein wenig Bärlauch Pesto drüber, welches wir noch über hatten.

15 Like

Satespieße mit Erdnusssoße

Zutaten:

  • 3 Hänchenbrustfilets
  • Schaschlikspieße
  • eine Limette
  • 2 Spitzpaprika
  • 7 Zehen Knoblauch
  • eine Schalotte
  • frischer Ingwer
  • Sambal Oelek
  • Sojasoße
  • eine Dose Erdnüsse (geröstet+gesalzen)
  • eine Dose Kokosmilch
  • Reis

Gewürze

  • Koriander
  • Cumin-Pulver
  • Salz
  • Pfeffer
  • Zucker
  • Curry/Chili nach Geschmack

Zubereitung

  • Hähnchenbrüste in schmale Streifen schneiden und auf Schaschlikspieße aufspießen

  • 4 Knoblauchzehen und die Schalotte abziehen und kleinwürfeln, ein etwa Walnussgroßes Stück Ingwer schälen und ebenfalls kleinhacken.

  • 2 TL Koriander in einem Möser zerkleinern, dann mit 2 TL Cuminpulver und 2 EL Öl in einer Pfanne kurz anbraten.

  • Koriander, Cumin, Knoblauch, Ingwer, Schalotte, 3 EL Sojasoße und 2-3 TL Sambal Oelek mit etwas Öl in einen Messbecher füllen und pürieren.

  • Die Hähnchenspieße anschließend mit der Paste bepinseln und mindestens 2 Stunden ziehen lassen.


    Für die Soße:

  • Erdnüsse fein mahlen.

  • Die Limette gut waschen. Anschließend mehrere Stücke von der Schale herunter schneiden und anschließend auspressen.

  • Die restlichen 3 Knoblauchzehen abziehen und kleinhacken. In einem Topf 3 EL Öl erhitzen und den Knoblauchcdarin anrösten.

  • Kokosmilch, gemahlene Erdnüsse, 2 TL Sambal Oelek, ein Schuss Sojasoße, den Limettensaft+ die abgescharbte Schale und 1 EL Zucker hinzugeben, 5 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Anschließend mit Curry, Salz, Pfeffer und Chili abschmecken.

  • Spieße in einer Pfanne von jeder Soße goldbraun braten.

  • Anschließend Paprika kleinschneiden und in dem Restöl der Spieße anbraten.

  • Anrichten und servieren.

Guten Appetit!

18 Like

:thinking:

1 Like

:nun:

2 Like

:grin:
Sieht richtig schmackhaft aus!

1 Like

hier wär zum Beispiel eine gute:

grafik

2 Like

Knoblauch-Parmesan-Nudeln ala Mr. von Schlotterstein

Man benötigt:

2 kleine Zwiebeln
5-6-7 Knoblauchzehen je nach Größe, Lust und Laune (mehr ist immer besser :stuck_out_tongue: )
500g Nudeln nach Wahl (heute mit Lieblingssorte Bavette)
ca. 500ml Sahne (Cremefinde oä.)
5-6 gehäufte EL Parmesan
1 Chilli frisch oder Flocken
Salz Pfeffer Muskat

Los geht’s:
Nudeln kochen.
Zwiebeln fein würfeln und in einem Topf anschwitzen bis sie ein bisschen Farbe haben, dann den Knoblauch und die Chilli dazu und bisschen mitdünsten.

Das alles dann mit der Sahne ablöschen und mit Parmesan andicken bis zur gewünschten Konsistenz. Zum Schluss mit Muskat, Pfeffer und Salz abschmecken (Vorsicht mit dem Salz, Parmesan ist sehr salzig ^^)

Zum Schluss die gekochten Nudeln unter die Soße mischen und mit Parmesan mehr oder weniger schön aufm Teller anrichten.

Ende

Kann natürlich auch beliebig mit anderem Käse erweitert werden (oder mit angebrutzeltem Speck) ^^

17 Like

Ohh man letztes Thema hab ich wieder verpeilt… Und jetzt hab ich nicht so viel Zeit… Muss mir die Tage was gutes einfallen lassen! :eyes:

Spinat-Feta-Strudel

Man benötigt (für 2 Strudel, weil es den Blattspinat bei uns im Geschäft nicht in einer kleineren Menge gibt):

2x Strudelteig
500g Blattspinat
300g Feta-Käse
(min.) 6 Zehen Knoblauch
3 EL Olivenöl
Salz
evtl. 1 Ei

Zuerst bei den Spinatblättern jeweils den Stängel abschneiden, in etwa so:


Die Spinatblätter dann in einen Topf mit kochendem Wasser geben und unter Wasser drücken, bis alles bedeckt ist.

Danach die Knoblauchzehen (ja, ich habe die ganze Knolle genommen :simonhahaa:) schälen, pressen und in einer Tasse mit dem Öl vermischen. Dies dann noch ein wenig salzen und anschließend verrühren.

Danach den Feta in Würfel schneiden.

Jetzt den Strudelteig ausrollen und das Knoblauch-Öl darauf mittig verteilen.

Danach den Spinat abseihen, das restliche Wasser vorsichtig ausdrücken und den Spinat dann gleichmäßig auf dem Öl verteilen. Danach den Feta-Käse ebenfalls gleichmäßig verteilen (Ich salze dann noch ein wenig über alles, mag es allerdings sehr würzig).

Jetzt zuerst jeweils die kürzeren Seiten einklappen, danach die beiden längeren. Allgemein, aber besonders bevor man den Strudel endgültig zuklappt, kann man die Flächen, auf denen man nachher den Teig klappt, mit Wasser benetzen, damit es besser zusammenhält. Jetzt kann man den Teig mit einem verquirlten Ei bestreichen, damit der Teig nachher brauner wird.

Dies nun bei mittlerer Schiene bei Ober- und Unterhitze bei 180°C erhitzen, bis der Teig goldbraun wird. Bei einem vorgeheizten Ofen dauert dies ca 30 Minuten (Ich mag die Strudel nicht ganz so braun, aber dies ist [wie so vieles] variierbar.)

Mahlzeit!

18 Like

Ich hab noch Zeit :relieved:

2 Like

Für eine Knoblauch-Torte? :beansmirk:

5 Like

Spaghetti mit Knoblauch und Öl

Zutaten:
300 g Spaghetti
6 Knoblauchzehen
Olivenöl
Salz
Pfeffer
Petersilie
Pinienkerne


Zubereitung:
Spaghetti ins kochende Salzwasser geben.

Die Knoblauchzehen in dünnen Scheiben schneiden.

In eine kalte Pfanne das Öl und den Knoblauch geben und langsam goldgelb anbraten.

In einer anderen Pfanne die Pinienkerne langsam anrösten.

Die Petersilie in Streifen schneiden.

Die Nudeln abgießen und direkt zu dem Knoblauchöl geben.

Die Petersilie und die Pinienkerne dazu geben und mit etwas Salz und Pfeffer würzen.

12 Like

Weiß nicht ob das schon zu simpel ist :sweat_smile:
rippchen in knoblauch

Zubereitung:
Rippchen waschen und würzen. Hab sie alle 25 min gedreht, 2 mal und pro Rippe eine Knoblauchzehe genommen^^.
Bei 180° ober unterhitze^^

9 Like

Wo ist die Erdbeermilch ?

1 Like

War nicht im Angebot^^
Außerdem hab ich das erste das das erste mal selber gekocht :grin:

Knoblauch Mozzarella Brot

Zutaten:
250g Mehl (ich hab 300g genommen)
125ml warme Milch
43g warme butter
25g Zucker (2El)
5g Salz (1Tl)
5g Fertighefe
1 Ei
Mozzarella gerieben (empfohlen werden aber diese Bälle)
Knoblauch

Zubereitung:

Relativ easy, alles vermischen, durchkneten und abgedeckt liegen lassen, am besten auf dem blech, bis er sich ca verdoppelt hat.
Waren bei mir so 30 Minuten.

Dann den Teig Platt drücken wie ne Pizza aber nicht so dünn, so 2-3 cm würde ich sagen.
Gittermuster einritzen und dann den knoblauch und den Käse hinein legen/drücken.
Dann 20 Minuten bei 180° backen.

So sieht es nach 26 Minuten aus :sweat_smile:

9 Like