Forum • Rocket Beans TV

Forums-Kochwettbewerb- Runde 38: Lieblingsgerichte

Wertes Bohnenpartyvolk,
ein neuer Kochwettbewerb öffnet seine Tore für fantastische Rezepte. Ob Veteranen oder Neueinsteiger, alle sind hier willkommen um gemeinsam um den Sieg zu kochen.
Die Idee ist ganz einfach: Es gibt ein Thema und jeder kann leckere Gerichte seiner Wahl einreichen. Am Ende wird dann abgestimmt. So kann man neue Gerichte kennen lernen, seine Lieblingsgerichte teilen und probiert vielleicht auch mal was Neues aus! :slight_smile:

Allgemeine Regeln

  • Zeitraum: Fürs Kochen und Posten vier Wochen; Fürs danach abstimmen eine Woche.
  • Pro Post ein Gericht (ihr könnt auch mehrere Gerichte einreichen).
  • Ihr könnt den Post gestalten, wie ihr wollt, es müssen aber mindestens die Zutaten, die Zubereitung und das fertige Gericht dabei sein (Bilder, Videos usw. sind natürlich cool, aber kein muss).
  • Abgestimmt wird per Forenumfrage. Sollte es eine sehr große Anzahl an Einreichungen (über ~15) geben, sollte im Thread besprochen werden, ob jede:r mehr als eine Stimme abgeben darf.
  • Der/die Sieger:in einer Runde darf das nächste Thema aussuchen, die nächste Runde findet dann in einem neuem Thread statt (entweder ihr übernehmt diese Startpostvorlage zum Kopieren oder schreibt @spameule).
  • Bitte versucht euer Wettbewerbsthema so zu gestalten, dass viele User:innen teilnehmen können und nicht z.B. Vegetarier:innen/Veganer:innen ausgeschlossen werden.


Das Thema der Xten Runde lautet: Lieblingsgerichte

Für die aktuelle Runde könnt ihr bis Montag 21.03.2022, 23:59Uhr eure Gerichte einreichen, die Abstimmung erfolgt dann bis Montag den 28.03.2022, 23:59Uhr.

Viel Erfolg und viel Spaß an alle :slight_smile:

Eine Übersicht über alle bisherigen Wettbewerbe findet ihr hier

Abstimmung

9 „Gefällt mir“

Darf man eigentlich bei diesem Thema mehrere Gerichte einreichen, oder geht es um dieses eine Gericht, welches man jedem anderen Speise vorziehen würde? :thinking:

du darfst mehrere einreichen

1 „Gefällt mir“

Was Luggsen sagt. Die Ein-Gericht-Pro-Post-Regel ist primär für die Übersichtlichkeit.

1 „Gefällt mir“

Na dann fang ich hier mal an. Ganz einfach und lecker! :beancute:

Käse-Schnitzel (bei mir mit Kroketten und Beilagensalat)

Zutaten:

  • Fleisch
  • Käse
  • Kroketten
  • verschiedene Salatkomponenten

Die Schnitzel werden gebraten und nebenbei kommen die Kroketten in den Ofen.

Während des Bratens wird der Salat und der Käse vorbereitet.
Wenn alles fertig ist, wird angerichtet.

:fresskoma:

9 „Gefällt mir“

Trockener Käserieb aufm Schnitzel? Ich hatte irgendwie eine Käsekruste erwartet. :beanjoy:

2 „Gefällt mir“

Wer möchte, kann das natürlich überbacken. Bei uns gibt es das aber so. :beanjoy:
Außerdem fängt der Käse durch die Hitze des Schnitzels an, zu schmelzen. :cat_sip:

Klassische Tschüss-Schnitzel-Situation :smile:

1 „Gefällt mir“

Da ist es. :beanlurk:

2 „Gefällt mir“

Wieso überbackst du das Schnitzel nicht mit dem Käse?

Hatte ja schon geschrieben, dass man das durchaus machen kann.
Muss man aber nicht. :breitlars1::breitlars2:

Mein Schnitzel scheint ja nicht so gut angekommen zu sein. Deshalb gibt es heute von mir etwas, dass wahrscheinlich ein paar Leute mehr auch ganz gerne essen. :beanjoy:

Einmal Döner mit Alles und Scharf

Zutaten:

  • Fladenbrot
  • Dönerfleisch
  • Feta
  • Salatkopf
  • Gurke
  • Tomate
  • Zwiebel
  • Knoblauch
  • Mayonnaise
  • Milch
  • Petersilie
  • Salz
  • Pfeffer
  • Öl
  • scharfe Soße und Chiliflocken

Als erstes habe ich die Mayonnaise mit etwas Milch „flüssiger“ gemacht, danach den Knoblauch klein gehackt und untergerührt, mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt und mit Petersilie verfeinert. Jetzt Salat, Gurke, Tomate, Zwiebel und Käse schneiden.

Aus Mangel eines Dönerspießes und da ich kein Der Gerät besitze, musste ich das Fleisch ganz herkömmlich in einer Pfanne mit etwas Öl braten.

Das Fladenbrot wird noch kurz im Ofen aufgebacken und dann mit den gewünschten Zutaten befüllt.

16 „Gefällt mir“

Ich lass das mal so stehen :budi:

7 „Gefällt mir“

:lisa:

das ist ja cool, ich hoffe es kommen ein paar Leute dazu.

Wenn ich es schaffe, werd ich noch Tantan Ramen einreichen spoiler

3 „Gefällt mir“

Chinakohl-Kartoffel-Hack-Auflauf :green_heart: :potato:

Ihr braucht:

  • Gemüsebrühe
  • Hafersahne
  • Tofuhack oder andere pflanzliche Alternative zu Hackfleisch
  • 3-5 Kartoffeln (vorwiegend festkochend)
  • rote Zwiebel
  • Chinakohl
  • Simply V Pastagenuss (Parmesan-Ersatz)
  • eine Knoblauchzehe
  • Muskat, Pfeffer, Hefeflocken, Sojasauce, Salz (oder womit ihr sonst so gerne würzt)


(diese Kartoffeln sind roh)









17 „Gefällt mir“

Ich bringe das hier stellvertretend für alle Aufläufe und was eben so zusammen schlonzt und brutzelt.

Blätterteig-Ofenkäse-Auflauf

Ofenkäse, Schnittlauch, Schinken und Spargel(aus dem Glas) kleinschneiden.

Kartoffeln kochen

Form mit allem füllen


Backen 30min bei 200°C Umluft (wenn der Blätterteig oben zu dunkel/trocken wird mit Sahne oder Ei bestreichen)


Futtern!

14 „Gefällt mir“

Achtung, jetzt wird’s österreichisch:

Das Rezept ist so einfach wie köstlich

Rosmarin-Hendl mit Erdäpfel und Karotten

Da ich nur nach Gefühl koche, hier die Zutatenliste (ohne Menge)

  • Erdäpfel
  • Karotten
  • Hendlbrust
  • Rosmarin (Zweig und grob geschnitten)
  • Ein oder zwei große Zwiebel
  • Thymian (gerebelt)
  • Salz
  • Paprikapulver (edelsüß)

Zuerst die Erdäpfel in Wedges schneiden (Schale kann man ruhig dran lassen – vorher natürlich waschen und Knospen entfernen). Die Mischung aus Salz, Rosmarin, Thymian, Paprikapulver und nem Esslöffel Öl in eine Schüssel mit den Erdäpfel geben und schön würzen.

Karotten der Länge nach halbieren/vierteln (je nach Größe) und in größere, mundgerechte Stücke schneiden.

Reindl (Bratpfanne) einfetten und die Hendlbrüste, Erdäpfel, Karotten und Rosmarinzweig hineingeben. Reindl mit Alufolie (oder nem Deckel wenn sie einen hat) überziehen und bei 220°C für ca. 1 Stunde in den Ofen bei Ober- und Unterhitze.

Nach der Stunde die Folie oder Deckel entfernen und die geachtelten Zwiebeln dazugeben. Mit einem Kochpinsel etwas von dem Saft am Reindlboden auf die Hendl und den Zwiebel streichen. Nochmal weiter bei 220°C für 20-30 Minuten im Ofen lassen.

Der Hintergrund ist der, dass zuerst bei zugedecktem Reindl die Kartoffeln schön durchgegart werden und das Huhn saftig bleibt, jedoch keine „Farbe“ entsteht. Die Röstaromen kommen im Anschluss beim Grillen ohne Deckel dazu. Das sieht dann so aus:

Dazu mache ich gerne „Knoblauch-Brunch“:

  • Brunch (am besten den mit Kräuter)
  • Mehrere Zehen Knoblauch (Pro 200g Pkg. nehme ich eine ganze Knolle Knoblauch)
  • Salz
  • Pfeffer
  • Zitronensaft

Einfach den Brunch in eine Schüssel geben, Knoblauch hineinpressen, ein paar Spritzer (:donnie:) Zitronensaft, Salz und Pfeffer hinzufügen, gut verrühren, fertig. Ab in den Kühlschrank bis zum Anrichten!

15 „Gefällt mir“

Pizza Tonno

Für den Teig:

  • Mehl
  • Wasser
  • Hefe
  • Olivenöl
  • Salz

Für die Soße:

  • Gestückelte Tomaten
  • Oregano
  • Basilikum
  • Salz
  • Pfeffer
  • Zucker

Für den Belag:

  • Thunfisch
  • Zwiebeln
  • Geriebenen Käse

Die Zutaten für den Teig vermengen. Ordentlich durchkneten und kurz ruhen lassen. Anschließend teilen und zu Kugeln rollen. Nochmal eine Stunde bei Raumtemperatur gehen lassen und dann über Nacht im Kühlschrank befördern.

Nach 12h im Kühlschrank und 3h weitern bei Raumtemperatur sieht das ganze dann so aus

Dann den Teigling flach drücken und in die Länge ziehen, dadurch bekommt man später den typischen Pizzarand

Anschließend kommt auch schon das Belegen
Tomatensoße

Thunvish und Zwiebeln

Und mit Käse

Gebacken. Man beachte den schön fluffigen Rand

Gegessen

16 „Gefällt mir“

Walnuss-Ricotta-Ravioli

Nachdem ich es in Argentinien gegessen habe, habe ich es nachgekocht und mittlerweile ist es eines meiner Lieblingspastarezepte.

Nudelteig:
Hartweizengrieß
Wasser
Olivenöl

Füllung:
Ricotta
Walnüsse
Petersilie
Chili
Salz

Soße:
Olivenöl
Knoblauch
Chili
Rosmarinzweig
Karotte
Pastinake
Balsamicoessig
Zucker
Salz
Basilikum
Petersilie
Tomatensugo
Parmesanrinde
Nudelkochwasser

Parmesan

Zubereitung:

Für Nudelteig allen Teigzutaten für den Teig gut verkneten und mindestens 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

Nüsse knacken und zerkleinern mit den übrigen Zutaten mischen.

Olivenöl in Topf erhitzen. Knoblauch, Chili, Rosmarinzweig, Pastinakenwürfel und Karottenwürfel anschwitzen und mit Prise Zucker kurz karmelisieren. Mit Balsamicoessig ablöschen. Kräuter dazu und salzen. Tomatensugo und Nudelkochwasser dazu. Parmesanrinde (optional; falls übrig) dazu (gibt umami und Bindung) und am Ende mit Rosmarinzweig wieder rausnehmen.

Teig ausrollen. Füllung aufbringen. Mit Teig abdecken und ausstechen.




Im stark gesalzenem Wasser kochen bis die Nudeln hoch kommen.

Servieren (ich hatte leider keine Zeit mehr schön anzurichten).

17 „Gefällt mir“

Darf man zufällig noch Gerichte einreichen? Die Umfrage ist ja noch nicht erstellt. Frage für einen Freund

4 „Gefällt mir“