Forum • Rocket Beans TV

Der Forums-Kochwettbewerb - Runde 1: Pasta! - (Abstimmungsphase)

Freut mich, dass schon ein paar Leute mitgemacht haben, ich werd schon beim lesen von sowas hungrig :smiley:
ich finde das abstimmen sollte von allen per Umfrage gemacht werden, der Gewinner darf sich ja schon das nächste Thema aussuchen und so hat man auch verschiedene Meinungen. Das mit der Umfrage erstellen ist zwar schon etwas Arbeit, ich glaube das geht schon. Das erste mal werde ich es jetzt zumindest so machen, denke ich!

1 Like

Coole Sache werd wohl auch mitmachen :ok_hand:

3 Like

Da es bei mir jede Woche Nudeln gibt und ich auf Tomatensoße mit Würstchen stehe, hier folgendes Rezept für 1 Person.

Zutaten:

  • ca. 125g Nudeln (beliebige Sorte)
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Tomaten
  • 1/3 Packung passierte Tomaten (ca. 166ml)
  • 2 Wiener Würstchen (ca. 75g)
  • ein Klacks Ketchup
  • Salz
  • Pfeffer
  • Thymian
  • Basilikum
  • Olivenöl

Zubereitung (dauert ca. 30 Minuten):

  1. Nudelwasser aufsetzen und wenn das Wasser kocht Nudeln reingeben (man muss hier nicht warten, man kann ruhig parallel dazu die nachfolgenden Schritte einfach ausführen)
  2. Zwiebeln und Knoblauch in kleine Stückchen schneiden
  3. Tomaten in kleine Stückchen schneiden
  4. Pfanne auf den Herd und Herdplatte auf die höchste Stufe stellen
  5. Wurst in Stückchen schneiden
  6. Wenn die Pfanne heiß ist, etwas Öl hinzugeben und Zwiebeln und Knobi in die Pfanne geben (immer schön mit einem Löffel da rumrühren und nicht anbrennen lassen)
  7. Noch bevor die Zwiebeln glasig werden, die Wurst hinzugeben
  8. Wenn die Zwiebeln glasig und die Wurst angebraten ist, die Tomatenstückchen hinzugeben
  9. Wenn das Ganze eine schöne beinahe breiige Konsistenz angenommen hat, die passierten Tomaten, Ketchup und Gewürze nach Gusto hinzugeben
  10. Die Nudeln sollten jetzt fertig sein, also Nudeln in ein Sieb schütten (ich schrecke die Nudeln nicht ab), etwas abtropfen und in die Pfanne hinzugeben
  11. Das Ganze vermengen und in einen Teller überführen
  12. Etwa 5 Minuten warten (Die Nudeln ziehen die Soße auf und es kühlt auch ein wenig ab, sodass sich hier niemand den Schnabel verbrennt)

PS: War sehr lecker.

4 Like

Ich habe leider aktuell kein BIld davon, aber ich poste noch eins nach!!

Vegetarische Gemüse-Lasagne

2x Vegetarisches Mühlen Hack (Rügenwalder o.ä.)
3-4 mittelgroße Zwiebeln rot (weil leckerer)
3-4 Knoblauchzehen
2-3 Paprika (nach Gusto)
2 EL Tomatenmark
250 ml Wasser
2 Packungen passierte Tomaten (á 500g)
1 EL (ca.) Zucker
Salz
Pfeffer
Ordentlich Scharfmacher Gewürz Sonnentor (Italienische Kräuter und Chilli tut es auch)
Tabasco
1 Dose Mais
1 Dose Rote Bohnen
Nudelplatten
Ca. 300-400g Gouda oder nach eigenem Befinden auch mehr.

Anleitung:
Zwiebeln würfeln und anschwitzen (in Öl)
Hack und Paprika dazu -> kurz anbraten
Tomatenmark + Wasser dazu kurz köcheln lassen
Mit den Tomaten ablöschen und würzen
Zum Schluss die zwei Dosen rein und warm werden lassen
… kurze Programmunterbrechung

Mein Tipp:
Wenn ihr jetzt ein leckeres Chilli sin Carne machen wollt kommt an dieser Stelle noch eine Flasche Salsa + ca. 200g geriebener Gouda (wie meine Oma sagt Geuda) oder Emmentaler in den Pott.

… und weiter geht’s!
Dann alles mit den Nudelplatten in eine Auflaufform (meine hat ca. 30x30cm) schichten (also abwechselnd) und in den Ofen bei 180° O/U ca 45min. bräunen.

Gerne kann man hier noch mit einer Bechamel-Soße die Schichten ergänzen.

Ende

Natürlich kann man das ganze auch mit Hack machen :slight_smile: Hatte das so nur schon mal abgetippt und es war einfach das jetzt hier rein zu kopieren, als es nochmal neu zu schreiben :wink:

3 Like

Thema: Pasta

Rigatoni-Torte

was man braucht:
Rigatoni I Bolognesesoße I Bechamelsoße I Käse I runde Springform

Zu erst kocht man sich eine gute (ca. für 4 Personen) Portion Bolognesesoße, so wie man sie mag, man sollte aber drauf achten alles schön klein zuschneiden.

DSC02683

Dann kocht man 400g bis 500g Rigatoni, wenn man kein großen Topf hat, am besten in zwei Durchgängen, die Nudel sollten nicht zu sehr zerdrückt werden.
In der Zeit legt man die Springform mit Backpapier aus und fettet alles auch noch mal ein, zur Sicherheit.
Wenn die Nudeln fertig sind, kippt man sie ab und lässt sie kurz zwei drei Minuten abkühlen. Dann stellt man die Nudeln in die Springform, also löcher nach oben bis diese voll ist.

Danach schüttet man portionsweise die Bolognesesoße über die Nudeln und drückt die Soße zwischendurch mit einem Löffel in die Nudeln.
Als nächstes kommt Bechamelsoße über die Nudeln, bei uns aus der Packung shame ich weiß. Dann Käse wie man möchte, bei uns erst ein Ball Mozzarellaball, dann etwas Cheddar und zum Schluss Gauda.

Dann das ganze bei 200°C in den Ofen für 30 bis 45 min.

DSC02689

Das ganze hält wirklich und sieht ganz lecker aus

DSC02690

Und hier noch die Quelle, war nämlich nicht meine Idee, ist nur nachgekocht.

10 Like

So nun auch unser Beitrag. :slight_smile: Schon mal sorry für die sehr schlechten Bilder. :smiley:

Es gab Ravioli mit Ziegenfrischkäse-Feigen-Füllung

Zutaten für zwei Portionen

  • 250g Mehl
  • 2 kleine Eier
  • eine Packung Ziegenfrischkäse
  • ein paar getrocknete Feigen (mit frischen schmeckt es besser, aber die gibt es momentan ja leider kaum)
  • Parmesan
  • Rucola
  • Pinienkerne
  • Pesto (hier Bärlauchpesto)
  • Wein zum dazu trinken :slight_smile:

Zubereitung

  1. Mehl mit den Eiern und etwas Wasser verkneten. Da wir leider nur eine Feinwaage hatten, die maximal 100g schafft war das Mischverhältnis eher geschätzt, aber irgendwie hat es geklappt

  2. Während der fertige Teig dann etwas ruhen konnte haben wir schon mal den Rucola und die Feigen (ich glaube wir haben etwa fünf Stück verwendet) geschnitten

  3. Danach haben wir den Ziegenfrischkäse mit den Feigen sowie etwas Pfeffer und Kräutersalz vermischt

  4. Im nächsten Schritt haben wir dann den Teig mit einem Nudelholz der Weinflasche ausgerollt (mit einer Nudelmaschine geht es natürlich deutlich besser und der Teig wird auch viel dünner)

  5. Danach aus dem Teig mit einem Glas Kreise ausstanzen, mit dem Frischkäse füllen und die Ravioli mit einer Gabel zusammen drücken

  6. Wenn alle Ravioli geformt wurden, in Salzwasser kochen (wenn sie oben schwimmen testen, bei uns waren sie da noch nicht ganz durch) und vorsichtig abgießen

  7. Pesto, Rucola, angeröstete Pinienkerne und Parmesan drauf und essen :slight_smile:

11 Like

Hört sich sehr lecker an. Ich hatte bisher keine Motivation Nudeln selber zu machen. Kannst du etwas zu dem Unterschied sagen, zwischen gekauften und selbstgemachten Nudeln?

1 Like

Ist auch tatsächlich recht mühsam ohne Nudelmaschine :smiley:

Gute Frage :thinking: Ich habe bisher eigentlich nur Ravioli selbst gemacht wegen der Füllung. Ohne Nudelmaschine würde ich die gekauften vorziehen wenn es nur darum geht Nudeln zu haben. Die sind dann deutlich dünner. Mit Nudelmaschine mag ich die selbstgemachten lieber weil sie irgendwie frischer schmecken.

Aber schmeckt es auch besser oder ist es eher ein Partyrezept?

Es schmeckt so wie du es machst, wenn du ne gute Bolognese machst und alles, schmeckt es echt lecker. Geht in Richtung Lasagne, mit höheren Nudelanteil.

1 Like

So, morgen ist der letzte Tag! Also falls ihr euch noch Nudeln macht, einfach ein paar Fotos schießen. :smiley:
Wir werden die Abstimmung dann am Dienstag erstellen und in den Startpost editieren, spätestens dann wird hier auch noch mal gepusht. :slight_smile:

1 Like

Schaff es dieses Mal leider doch nicht.

1 Like

Macht nichts, vielleicht klappt es ja nächstes mal :hugs:

1 Like

leider keine zeit gehabt was wettbewerbtaugliches zu machen deswegen die schnellen ich komme erst um 11 von der arbeit und hab noch hunger nudeln “bolognese” :smiley:
zutaten:
zwiebel
2 knoblauch zehen
packung tomatenschlotze
500g hackfleisch
italienische gewürzmischung
nudeln

hackfleisch, zwiebel und knoblauch anbraten, tomatenschlotze drüber und bisschen köcheln lassen, mit gewürzen abschmecken, nudeln nebenbei kochen und zum schluss die hochzeit

schnell, einfach, lecker…

…aber hässlich :smiley:

3 Like

Ich finds hübsch :beanfeels:

1 Like

Sieht für mich lecker aus.

Was ist den Tomatenschlotze? Lese ich zum ersten Mal.

Das sollen wohl “passierte Tomaten” sein, nehme ich an.

Ich sehe da eher gestückelte aus der Dose.

habt beide recht :smiley:
bei uns sagt man das zu passierten tomaten in die noch gestückelte gekippt werden :smiley:

1 Like

Ich finde die Idee des Threads mega gut! Bei mir gab es in den letzten 14 Tagen nur ein Mal Nudeln. Leider hab ich damals vergessen ein Bild davon zu machen :nun: Haha. Ich mach nächtes Mal gerne mit.

1 Like