Forum • Rocket Beans TV

Der Forums-Kochwettbewerb - Runde 14: Etwas Rundes und etwas Eckiges

Hallo liebe Mitbohnen und Mitbohninnen!
Der Kochwettbewerb geht in die nächste Runde. Die Idee ist ganz einfach: Es gibt ein Thema und jeder kann leckere Gerichte seiner Wahl einreichen. Am Ende wird dann abgestimmt. So kann man neue Gerichte kennen lernen, seine Lieblingsgerichte teilen und probiert vielleicht auch mal was Neues aus! :slight_smile:

Allgemeine Regeln

  • Zeitraum: Für’s Kochen und Posten drei Wochen; Für’s danach abstimmen eine Woche.
  • Pro Post ein Gericht (ihr könnt auch mehrere Gerichte einreichen).
  • Ihr könnt den Post gestalten, wie ihr wollt, es müssen aber mindestens die Zutaten, die Zubereitung und das fertige Gericht dabei sein (Bilder, Videos usw. sind natürlich cool).
  • Abgestimmt wird per Forenumfrage. Sollte es eine sehr große Anzahl an Einreichungen (über ~15) geben, sollte im Thread besprochen werden, ob jeder mehr als eine Stimme abgeben darf.
  • Der Sieger einer Runde darf sich das nächste Thema aussuchen, die nächste Runde findet dann in einem neuem Thread statt (entweder ihr übernehmt diese Startpostvorlage zum Kopieren oder schreibt @spameule).
  • Bitte versucht euer Wettebwerbs-Thema so zu gestalten, dass viele User teilnehmen können und nicht z.B. Vegetarier/Veganer ausgeschlossen werden.


Das Thema der vierzehnten Runde: Etwas Rundes und etwas Eckiges
werdet kreativ :smiley:

Für die aktuelle Runde könnt ihr bis Dienstag den 16.07.2019, 24Uhr Gerichte einreichen, die Abstimmung erfolgt dann bis Mittwoch den 24.07.2019, 24Uhr.

Viel Erfolg und viel Spaß an alle :slight_smile:

Links (Starpostvorlage und Weiteres)

Startpostvorlage zum Kopieren

Die vorherigen Runden und deren Siegergerichte

Runde 1: Pasta

Runde 2: Rind

Runde 3: Schwein

Runde 4: Einfach nur süß!

Runde 5: One-Pot

Runde 6: Regionales

Runde 7: Alles Käse!

Runde 8: Geflügel

Runde 9: Vegan

Runde 10: Weihnachtszeit

Runde 11: Hauptgericht für maximal 5€

Runde 12: Asiatisch

Runde 13: Essen aus Filmen/Serien/Anime/Spielen

Themenideen aus den letzten Threads
  • Dessert, Finger Food etc.
  • Euer Lieblingsessen
  • Pimp your TK Pizza
  • Backen
  • Extravagante Soßen
  • Auflauf
  • Filmessen, Gerichte die in Filmen vorkamen, geht auch für Spiele
  • Salate in allen Variationen
  • Braten
  • Alles rund um den Grill
  • Pfannengerichte
  • Pimp your Fertiggericht
  • Suppen/Eintöpfe
  • Alles rund ums Brot
  • Slow Cooking
  • Abstimmung über das Thema der sechsten Runde


Abstimmung

10 Like

Corndogs
Zutaten:
Stäbchen
Bockwurst (hot dog würstchen wären besser weil die nicht gebogen sind)
Käse, hier wars cheddar und edamer
Paniermehl
Öl
Senf, ketchup
Teig:
250g mehl
15g zucker
1,5 teelöffel Backpulver
Ne prise salz
1 ei
200ml milch
Im prinzip ganz einfach, käse zurecht schneiden und mit wurst auf einen stab schieben
Teig alles zusammenrühren

Den stab in den teig tunken, dann ins paniermehl und frittieren
Habs in der pfanne genacht weil nix anderes da ist^^

Bisschen mit ketchup und senf garniert^^

Der käse war übrigens eckig, sieht man blos nicht weil ich vergessen habe das foto zu machen :sweat_smile:

8 Like

Oh, ich Dussel. Ich hatte zwar was rundes gemacht aber nix eckiges. :facepalm:

2 Like

Ich mache heute was rundes, auf was rundem und was langem :beansad:

3 Like

:donnie::donnie:

1 Like

Damit @Midgar nicht mehr alleine ist:

Polentaschnitten

250 g Polenta
750 ml Brühe
3 Tomaten
1/2 Zucchini
geriebener Käse (ich habe Gouda genommen)
Gewürze (Salz, Zitronenpfeffer, Kurkuma, Piment und Fleur de Sel mit geräuchertem Paprika und geröstetem Knoblauch)

Brühe aufkochen, Polenta reinrühren, eine Viertelstunde bei geringer Hitze quellen lassen, würzen.
Ca. 2 cm dick auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen, Tomaten- und Zucchinischeiben drauflegen (wer mag, kann die natürlich auch noch etwas würzen, ich bin da mit Kleinkind etwas zurückhaltender), Käse drüber und ab damit in den vorgeheizten Ofen (Umluft 180 Grad) für 20 Minuten.

Damit das ganze nicht so trocken ist, gab es dazu:
Pilzsauce
250 g Champignons
1 kleine Zwiebel
1 El Butter
1 El Olivenöl
1 gehäufter TL Stärke
250 ml Milch
250 ml Brühe
1 EL Frischkäse
Salz, Pfeffer

Champignons putzen, Strunk entfernen, in Scheiben schneiden.
Zwiebel hacken und in Butter und Olivenöl farblos anschwitzen. Champignons dazu und fünf Minuten bei starker Hitze dünsten.
Stärke drüberstreuen und 1-2 Minuten einkochen lassen, danach die (kalten) Flüssigkeiten unter Rühren zugießen. Nochmal 5 Minuten köcheln lassen. Frischkäse dazugeben und pürieren. Abschmecken.

Schöne Bilder gibt es keine, Ria hatte Hunger und ich konnte sie nicht warten lassen. Und die Pilzsauce hab ich auch noch vergessen zu fotografieren, ist aber auch kein optisches Highlight.

6 Like

Ui. Vielleicht schaffe ich es auch noch bis Mittwoch etwas einzureichen. ^^

2 Like

Mkay ich hatte echt anderes “Kochen” erwartet :smiley:

Kleine Verzögerung durch den Urlaub, deswegen auch nur was “einfaches” :slightly_smiling_face:

Toastbrote

2 Scheiben Toastbrot
roher Schinken
Käse
Magerquark
Eier

Die Toastbrote in Form bringen und toasten. Mit dem Magerquark bestreichen und mit Käse bzw. Schinken belegen.

Die Eier kochen (ca. 9 Minuten). Wenn man kein Huhn hat, das rechteckige Eier legt, muss ein Ei möglichst heiß gepellt und in eine rechteckige Form gedrückt werden. Nach dem Abkühlen bleibt es eckig.

Eier in Scheiben schneiden und die Brote damit belegen.

8 Like

Fetabällchen mit süßem Möhrensalat

Hier nun endlich doch noch meine Einreichung. Ich habe lange nach etwas Eckigem gesucht und habe jetzt aber mit meinem Möhrensalatteppich eine Lösung gefunden. Die Fetabällchen kann ich jedem empfehlen, das erste Mal als ich die mit meinem Freund gemacht habe waren wir sehr überrascht und angetan. Die sind was, das man mitbringt, wenn man beeindrucken will und nicht sehr aufwendig zu machen.

Fetabällchen (für ca. 12 walnussgroße Bällchen)

200g Feta
50g in Öl eingelegte, getrocknete Tomaten + 1 EL Einlegeöl
3 getrocknete Datteln
2 Stängel Petersilie
1/2 TL Ras el Hanout
1 TL flüssiger Honig
2 EL geschälte Hanfsamen (ich nehme Sesam)
3 EL gemahlene Mandeln
1 TL Zitronensaft
3 EL heller Sesam

Feta zerbröckeln. Petersilie, Tomaten und Datteln fein Hacken und zum Feta geben. Ras el Hanout, Einlegeöl, Honig, Hanf (ersatzweise Sesam), Mandeln und Zitronensaft hinzufügen und mischen. Zugedeckt eine Stunde kühl stellen. Sesam rösten und abkühlen lassen. Fetabällchen mit nassen Händen rollen und in Sesam wälzen.

Süßer Möhrensalat (2 Portionen)

1 EL heller Sesam
1 EL Limettensaft
1 TL flüssiger Honig
1 TL Sonnenblumenöl
1/2 TL Zimtpulver
300g Möhren
Salz

Sesam rösten. Soße aus Limettensaft, Honig, Öl und Zimt anrühren. Möhren raspeln, Soße mit Sesam und etwas Salz vermengen. Über den Salat geben und kurz ziehen lassen.

14 Like

Lalala~ :kissing::musical_note:

Blätterteigtaschen mit Spinat-Feta-Füllung und Mini Frikadellen

Frikadellen

Zutaten:
400 g gemischtes Hackfleisch
1 Zwiebel
1 Brötchen
1 Ei
1 TL Salz
1 TL Senf
1 TL Majoran
1 TL Paprikapulver
viel Pfeffer aus der Mühle
2 TL Petersilie
1 Knoblauchzehe
Semmelbrösel
Öl

Zubereitung:
Brötchen in Wasser einweichen. Die Zwiebel in feine Würfel schneiden.
Das Ei, die Zwiebeln und die Gewürze zur Hackmasse geben und sehr gut vermengen.
Die Brötchenmasse sehr gut ausdrücken, zur Hackmasse geben und für etwa 20 Minuten gut vermengen und durchkneten.

Jetzt gleichmäßige, Bällchen formen, leicht flachdrücken und in Semmelbrösel wenden. Frikadellen braten.

Blätterteigtaschen

Zutaten:
1 Pck. tiefgekühlter Blätterteig (450 g = 10 quadratische Platten)
1 Zwiebel
1 EL Öl
225 g tiefgekühlter Blattspinat
1 gestr. TL Speisestärke
Salz
frisch gemahlener Pfeffer
frisch geriebene Muskatnuss
100 g Fetakäse
40 g getrocknete Tomaten in Öl
1 Ei
2 EL Milch
Pinienkerne

Zubereitung:
Blätterteig etwa 10 Minuten auftauen lassen. Backofen vorheizen.
Ober-/Unterhitze: 200 °C

Zwiebel in Würfel schneiden. Öl in einem Topf erhitzen. Zwiebelwürfel darin andünsten. Spinat hinzufügen und bei schwacher Hitze mit Deckel auftauen lassen. Speisestärke mit etwas Wasser verrühren, in den Spinat rühren und kurz aufkochen. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Feta in kleine Würfel schneiden. Tomaten abtropfen lassen und ebenfalls würfeln.

Ei trennen. Mit dem Eiweiß die Ränder der Blätterteigplatten bestreichen. Jeweils etwas von dem Spinat und einige Feta- und Tomatenwürfel in die Mitte der Platten geben.

Die Teigplatten zu Dreiecken zusammenfalten und die Teigränder mit Hilfe einer Gabel gut zusammendrücken.

Eigelb mit Milch verquirlen und die Teigoberfläche damit bestreichen. Mit Pinienkernen bestreuen und backen.

Tadaaa~

15 Like

Da die Frist ja verlängert wurde. :kappa:

Reiche ich noch etwas ein.

Habe einen einfachen Rührkuchen gebacken.

200 g Sahne
1 Becher Zucker
2 Becher Mehl
1 Packung Backpulver
3 Eier

5 Like

Wurde die Frist denn verlängert? Oder laufen die Nachreichungen außer Konkurrenz? Ich meine innerhalb der Frist einzureichen ist ja auch Teil der Leistung.

1 Like

@spameule ist schuld an der anarchie :crazy_face:
Ich kann auch noch was einreichen wenn bis samstag nicht zugemacht wird :grin:

1 Like

Das darf @spameule entscheiden. Ansonsten kannst du doch an dem :kappa: sehen das es ein Scherz war.

1 Like

Ja dann hau ich auch mal noch wa sraus :grin:
Egal obs noch mit zum voten läuft, oder nicht :slight_smile:
(Habs sogar schon vor knapp 3-4 Wochen gemacht, aber vercheckt hier zu posten. Habs dafür im essen-thread schon gepostet :coolgunnar:)

Etwas rundes und etwas eckiges :smiley:
Lammfleisch mit Rösti. Auf Ottifanten-tellern :ugly:


edit: Bei dem Bild fällt mir noch ein: Das blaue Quadrat der Ottifanten ergänzt die Formen “Kreis” & Dreieck sehr schön mit “Quadrat”.
Denn da könnte ich jetzt abnerden wie der Soichiro Honda mal gesagt hat, dass er diese drei Formen als die wichtigsten Formen für Designs von Geräten hält, v.a. was ästhethischen Ansprich betrifft.
Und das mach’ ich auch, aber nur ganz kurz :ugly:
Der Kreis steht für Vollkommenheit und Balance, Dreiecke stehen für futuristisches, neuartiges, abstraktes, und Quadrate verbinden den Kreis und das Dreieck auf eine praktische Art und Weise woraus Nützlichkeit entsteht. Und das wurde v.a. im neuen Elektroauto von Honda umgesetzt. Quadrat, Kreis und Dreieck aka “reliability, well roundedness, and innovation” :nun:

Zusammenfassung

For the design they have stuck to their founders (Soichiro Honda) legacy who said “it is important to have the circle, triangle and square”, with the Circle representing harmony, Triangle representing advanced and Square representing function. You will find this design very focused around those three shapes and you see that in the very detail of the car.

Roy-nerd-gasm: ende

Link zum Zitat :nerd_face:

9 Like

Fertige Rösti? Ich rieche da den neuen Magnum-Gate.

2 Like

solang die rösti noch ned zu lang offen im gefrierfach rumgechillt höhö & Frost gezogen haben, seh ich da kein problem :coolgunnar:

2 Like

Na toll, jetzt will ich auch so ein Teller :elephant:

3 Like

Habe den Teller leider für dich nicht im Internet gefunden.

Zumindest das hier gibt es.