Forum • Rocket Beans TV

DER FORUMS-KOCHWETTBEWERB - RUNDE 2: Rind

Es gibt die Angabe Messerspitze nicht umsonst :eddy:

2 Like

Oder “Tasse”, denn es gibt ja bekanntlich weltweit nur eine Tassengröße

1 Like

Ich mag eigentlich kein Rindfleisch, schmeckt mir zu sauer^^ außerdem hab ich noch nie welches zubereitet

Ist ein amerikanisches Maß und ja, dort gibt es Messbecher/-gefäße, die dir bestimmte Sachen in allen Variation (1/3, 1/2, 1 etc.) cups angeben

:nerd_face::point_up:

Ich glaube, dass weiß er. Hilft einen aber trotzdem nicht, wenn man so ein Rezept vor sich hat und ständig umrechnen muss.

Das einfachste Gericht der Welt: Rindsgulasch mit Semmelknödel (für min. 6 Personen)

• 2kg Rindsgulaschfleisch (heißt in Österreich wirklich so)
• 4 EL Paprikapulver Edelsüß
• 1 EL Paprikapulver Scharf
• 1 EL Cheyenne Pfeffer
• 2 kg Zwiebeln (schon geschält, und ja, die Menge ist wichtig!)
• 1 TL Salz
• Mehl
• Majoran, Lorbeerblätter, Kümmel, Tomatenmark nach Belieben

Das schwierigste zuerst, Zwiebel schneiden – relativ fein, und Gold anrösten. Währenddessen das schon geschnittene Fleisch „einmehlen“, also einfach das ganze Fleisch in eine große Schüssel und paar EL Mehl dazu und rühren. Warum? Ich hab ehrlich gesagt keine Ahnung, das hat schon meine Uroma so gemacht, ich vermute zur Verdickung der Flüssigkeit. Wenn die Zwiebeln fertig angeröstet sind, das Fleisch in den Topf, das gesamte Paprikapulver dazu, einmal kurz umrühren und dann Wasser dazu, bis das Fleisch bedeckt ist. Wer mag kann jetzt Majoran, Lorbeerblätter, Kümmel und Tomatenmark nach Belieben dazugeben. Jetzt wird’s einfach: auf kleiner Flamme kochen lassen. Lange. Ich mach meistens am Abend davor 3 Stunden und dann am nächsten Tag noch 3 Stunden. Die gesamten Zwiebeln sollten sich aufgelöst haben und die Soße verdicken, genauso wie ein Großteil des Fleisches.

Semmelknödel:
• 500g Semmelwürfel
• 2 mittlegroße Zwiebeln
• 0,5 Liter Milch
• 6 Eier
• 6 EL Mehl
• Petersilie
• 1 TL Salz
• Butter

Geht auch ganz leicht. Die Semmelwürfel in eine WIRKLICH große Schüssel geben. Die Milch und die Eier in einem Messbecher oder einer anderen Schüssel zusammen verquirlen und das Salz dazu geben. Danach das Milch/Ei Gemisch über die Semmelwürfel gießen und 10 Minuten ruhen lassen. Währenddessen die KLEINGSCHNITTENEN Zwiebeln in Butter anrösten und auch zu den Würfeln geben. Dann das Mehl unterrühren und die Petersilie dazugeben. Die Knödel mit nassen Händen (WICHTIG) formen. Wenn die Hände trocken sind, hat man die Masse an den Händen kleben und bekommt sie kaum ab. Ich spreche aus Erfahrung. :beanie:

Die Knödel einfach 10 Minuten in Salzwasser kochen.

Fotos:

Semmelknödel am Kochen

Gulasch am Kochen

Alles am Teller


10 Like

ohh toll, das erste

Ich hoffe ja es kommt noch was rein

1 Like

Das lustige ist, heute hab ich das erst mitbekommen, dass es den Wettbewerb gibt. Dabei hat gestern schon das Gulasch 3h gekocht :sweat_smile:

1 Like

Ich hätte auch nur Gulasch(Pizza) beizusteuern :beanjoy: wäre ja langweilig oder?

Ich hab Bilder gemacht, Vielleicht schreibe ich es heute Abend zusammen. :slight_smile:

1 Like

selbst gemachten burger

burgerbrötchen nach dem rezept von bbqpit

(absolute empfehlung übrigens. selten so geile burger buns gehabt)

burgerpatties von kaufnekuh.de
https://www.kaufnekuh.de/biofleisch-maxi-paket/

(ebenfalls ne absolute empfehlung. die qualität bekommt man zu hause wohl sonst nur wenn man sich selbst fleisch durchn fleischwolf dreht)

dann zwiebeln karamellisiert, buns in der pfanne angeröstet, salat und gurken drauf und soßen nach wahl. ich hab einfach die burger und bbq soße von develey genommen.

p.s fürs schön anrichten wars zu spät weil mir im fressflash erst beim zweiten burger eingefallen ist dass ich ja ein bild machen wollte :smiley:

6 Like

Nö, mach doch. Das Rezept ist ja sicher nicht dasselbe.

Ne, mach das ruhig :grin: nur die Zubereitung dazu damit es auch jeder nachkochen kann :nerd_face:

Penne mit Kalbsragout

Zutaten (4 Personen):

  • 600 g Kalbsfleisch
  • 150 g Zwiebeln
  • 200 g Egerlinge
  • 150 g Petersilienwurzeln
  • 5 EL Olivenöl
  • 1 Tl gerebelter Thymian
  • 200 ml Kalbsfond
  • 350 g Penne
  • 200 g Sahne
  • 150 g Erbsen (TK)
  • 1-2 Tl Mehl (Ich hab Kartoffelstärke genommen)
  • 1-2 EL Zitronensaft
  • Salz, Pfeffer, Worcestersauce
  • (Bund gehackte Petersilie)

Fangen wir also an. Ich mach es an sich immer so, dass ich zunächst alle Zutaten vorbereite (egal was ich koche), dann habe ich keinen Stress während dem Kochen. Das Fleisch wie üblich sauber machen, abtupfen um es von unnötiger Flüßigkeit / Blut zu befreien, Sehnen und Fett die einen stören kann man entfernen und anschließend in mundgerechte Stücke würfeln, dann spart man sich das schneiden beim Essen. (Alternativ für die Faulen bereits gewürfeltes Fleisch kaufen ^^)

Die Zwiebeln und Petersilienwurzeln schälen. Die Zwiebeln würfeln (nicht zu groß) und die Petersilienwurzeln in Scheiben schneiden, je nach größe der Petersilienwurzel(n) kann man die Scheiben auch halbieren.

Die Pilze putzen und nach persönlicher Präferenz in Scheiben schneiden, vierteln oder ganz lassen.

zutat

Dann fangen wir mit dem eigentlichen Kochen an. Zunächst die Hälfte vom Öl in einem Topf erhitzen und die Pilze darin 2-3 Minuten braten (rühren nicht vergessen). Anschließend die Pilze wieder herausnehmen, restliches Öl erhitzen und das Fleisch rundherum anbraten.

pilz fleisch

Das Fleisch im Anschluss mit Salz und Pfeffer würzen und dann die Zwiebeln sowie die Petersilienwurzeln hinzugeben.
dazu
Kurz mitbraten (2-3 Minuten) und anschließen den Thymian dazugeben und den Fond angießen. Das Ganze soll dann bei geschlossenem Deckel 45 Minuten schmorren.

Danach den Deckel abnehmen und das Ganze ein bisschen einkochen lassen. Nach Rezept dann das Mehl darüber steuben. In meinem Fall habe ich die Kartoffelstärke in etwas Wasser aufgelöst und dann untergehoben. Taugt in meinen Augen eher um die Sauce etwas anzudicken. Ebenso die Sahne hinzugeben.
Die Erbsen (tiefgefroren, nicht vorher auftauen) zusammen mit den Pilzen in das Ragout geben und nochmal unter Rühren 5 Minuten kochen lassen.
erbse

Anschließend das Ganze noch mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft und Worcestersauce abschmecken und wer mag kann den Kram noch mit Petersilie bestreut servieren. Dazu gibts Penne, wie man Nudeln kocht erkläre ich aber nun nicht :smiley:

Und so siehts dann fertig aus:

13 Like

Deswegen hatte ich so viel soße bei meinem Gulasch :sweat_smile:

2 Like

Abtupfen Hab ich noch nie im Leben gemacht. Hab ich nie gebraucht. In keiner Kochsendung hat das je einer gemacht. Ist das wirklich ein Ding?

In den meisten Kochsendungen sind die Zutaten auch schon vorbereitet.

In einer kochsendung ist das auch schon vorbereitet. Wenn du nicht zum Fleischer gehst sondern dein Fleisch im lidl,aldi und Co einkaufst solltest du das auf jeden Fall tun.
Es schwimmt dann nur noch in halb so viel Wasser beim kochen.

Wenn du es beim Fleischer holst und nicht direkt zubereitest solltest du es auch in Erwägung ziehen. Das Fleisch zieht die Feuchtigkeit in der Tüte / im Kühlschrank.

Naja, ich hol es immer “einzeln” aus der tüte raus. Wegen der Flüssigkeit hatte ich nie ein Problem :sweat_smile:

Vielleicht ist das auch so ein Deutschland Ding? Ich als Österreicher kenn auch keinen der das Fleisch wäscht :sweat_smile:

Edit: stimmt nicht, ne gans wasch ich dann, wenn noch paar feder Reste dran sind. Aber Huhn, Schwein, Pute, Rind nie…

Edit 2: hab grad den Vater von nem freund gefragt der Fleischer ist (mir lässt das thema keine ruhe :joy:), Geflügel im ganzen und Fisch soll man waschen, wenn man feder / schuppen Überreste sieht, sonst nie, da beim waschen mögliche Bakterien vom Fleisch in die Luft zerstäubt werden

Ich geh zum Fleischer, das Fleisch wasche ich auch nicht extra. Aber ich tupfe die überschüssige Flüssigkeit ab. Wenn du kein Filet beim Fisch kaufst musst du in der Regel sowieso alles machen.