Forum • Rocket Beans TV

Der Forums-Kochwettbewerb - Runde 3: Schwein

Hallo liebe Mitbohnen und Mitbohninnen!
Der Kochwettbewerb geht nun in die dritte Runde. Die Idee ist ganz einfach: Es gibt ein Thema und jeder kann leckere Gerichte seiner Wahl einreichen. Am Ende wird dann abgestimmt. So kann man neue Gerichte kennenlernen, seine Lieblingsgerichte teilen und probiert vielleicht auch mal was Neues aus! :slight_smile:

Allgemeine Regeln

  • Zeitraum: Für’s Kochen und Posten drei Wochen; Für’s danach abstimmen vier Tage.
  • Pro Post ein Gericht (ihr könnt auch mehrere Gerichte einreichen).
  • Ihr könnt den Post gestalten, wie ihr wollt. Es müssen aber mindestens die Zutaten, die Zubereitung und das fertige Gericht dabei sein (Bilder, Videos usw. sind natürlich cool).
  • Abgestimmt wird per Forenumfrage.
  • Der Sieger einer Runde darf sich das nächste Thema aussuchen, der Übersicht halber als neuen Thread (entweder ihr kopiert den Startpost oder schreibt mir oder @lord_denti ).

Das Thema der dritten Runde:
Schwein - was ihr daraus macht ist euch überlassen :blush:

Die aktuelle Runde geht also bis Dienstag, den 15.05., 24 Uhr, die Abstimmung erfolgt dann bis zum Samstag, den 19.05., 24Uhr!

Viel Erfolg und viel Spaß, wir hoffen es finden sich ein paar Teilnehmer!

Abstimmung

Links zu den vorherigen Runden & Siegern

Runde 1: Pasta

Runde 2: Rind

Ideensammlung für weitere Themen
  • Dessert, Finger Food etc. (so können auch Veganer teilnehmen)
  • Euer Lieblingsessen
  • Pimp your TK Pizza
  • backen
5 Like

Mögen die Spiele beginnen :face_with_monocle:

2 Like

Hab noch ein Foto vom letzten Jahr gefunden. Dieses Mal nehm ich doppelt so viel Fleisch :sweat_smile:

Das ist noch nicht mein Beitrag :gunnar:

Für ne bemme reicht es ^^

1 Like

Ne Stulle
@Stryke89 Butterbrot

1 Like

Für Österreicher bitte :sweat_smile:

2 Like

Also ein Weckerl? :gunnar:

1 Like

Ist das ein deutsches Wort :thinking: ?

Ein Österreichisches :gunnar:

Österreicher sprechen doch (theoretisch) deutsch :thinking:

Eh, aber wir sprechen das bessere :gunnar:

1 Like

Naja im Schwäbischen heißt ein Brötchen ja auch weckle. Von dem her schon nahe an einem deutschen Wort

Gefüllte “Pizzateigtaschen” mit Schweinehack und Käse

Zutaten Teig:

250 gramm Mehl
200 gramm Joghurt
1 TL Salz
1TL Oregano
1TL Backpulver
2TL Chia Samen (optional)

Zutaten Füllung:

400 gramm Schweinehack
1 Packung passierte Tomaten
etwas Knoblauch/Oliven Öl
Salz, Pfeffer, Knoblauch und Zucker je nach Bedarf
GANZ VIEL KÄSE :hugs:

Die Zutaten für den Teig alles zusammen rühren und kneten bis es sich gut anfühlt.

Nebenbei das Hack in Öl anbraten mit den ganzen Gewürzen. Wenn das Hack durch ist, die passierte Tomaten hinzugeben. Aufpassen das es nicht zu flüssig wird.

Für die Menge an Teig bekam ich 6 Taschen raus. Dafür den fertig gekneteten Teig in 6 Teile aufteilen und mit einem Nudelholz (in meinem Fall war es eine Bierflasche :frust: natülich sauber gemacht vorher :wink: ) dünn ausrollen.

Danach das Hack mittig auf den Teig verteilen und mit Käse, je nach bedarf (ganz viel) belegen. Danach den Teig rüberklappen und die Seiten mit einer Gabel oder mit den Fingern zusammen drücken.

Optional hab ich die Taschen noch mit etwas Knoblauch Öl bestrichen. Was man auf dem Bild nicht sieht, ist das ich darüber noch etwas normalen Scheibenkäse mit ein wenig geriebenen Parmesan verteilt habe.

Nach gut 15 Minuten bei 180 grad sahen die so aus.

Zum abschluss nochmal ein Bild wie es angeschnitten aussieht. :yum:

Ich muss zugeben, dass es nicht das bestaussehenste Essen ist, dafür aber super lecker. :yum:

11 Like

Legga :drooling_face:
Bin auch gleich fertig ^^

Don’t call it Schnitzel
Gruß an die Österreicher :kissing_heart:
3x Schweinefleisch in schnitzelform
500 ml Vanillemilch
1 Päckchen Vanillepudding
40g Zucker
Mehl nach belieben
1 Beutel Reis
Currysoße
125g Chips (Ketchup in diesem Fall)

Da stehe ich wieder mit viel Gelöt und wenig Ahnung
Als erstes Packe ich die Schnitzel aus und versuche die Flüssigkeit heraus zu bekommen. Dann lege ich sie auf die Arbeitsplatte und schlage mit einem Topf darauf ein da ich keinen Schnitzelhammer oder ähnliches habe :sweat_smile:
Dann Mehl auf die Arbeitsplatte und rundherum damit bestäuben

Danach nimmt man die Ketchupchips und zerbröselt sie am besten in einer Schüssel

Als nächstes würde ich den Pudding machen (hab ich schon vorher wegen abkühlen)
Dazu macht man den Pudding nach Anweisung nur mit Vanillemilch statt normaler^^

Dann nimmt man die mehligen Schnitzel und tunkt sie in den Pudding, statt wie normal in ei

und dann paniert man es mit den zerbröselten Chips

Dann brät man es wie ein handelsübliches Schnitzel. Ich habe gemerkt das man die Pannade lieber fest aufs Schnitzel drücken sollte sonst fällt sie leicht ab :grinning:

Und jetzt kann man seine Beilage nach Wahl nehmen, mir war nach Reis.
Und die Currysoße ist ein sehr guter Kontrast zum süß sauren

Bon Appetit, schmeckt Bombe :slightly_smiling_face:

15 Like

Das nennt sicher niemand Schnitzel

5 Like

Johnny wäre stolz auf dich. :facepunch:t2:

Aber wie soll man denn dagegen noch gewinnen können? :sadsimon:

1 Like

Wäre der Puddingquatsch net, würde ich sogar sagen dass es recht lecker aussieht :sweat_smile:

2 Like

Es gibt doch immer ein bisschen was auszusetzen :face_with_hand_over_mouth: