Forum • Rocket Beans TV

Emotionskasten - Welches Gefühl bewegt dich?

Er kriegt eben mit dass du es seit Monaten nicht auf die Reihe kriegst irgendwie da einen sChlussstrich zu ziehen obwohl du uns, und vermutlich auch ihm, dauernd erzählst dass du es beenden willst.

Natürlich wird er dann irgendwann eben anfangen dir klar zu machen dass jetzt mal was passieren muss.

Ausser du sagst ihm eben klar was du willst.

6 „Gefällt mir“

Doch das tut sie. Sie sagt mir, das mein Empfinden falsch ist, dass ich gar nicht beurteilen könnte, ob ich da noch Gefühle habe oder nicht, weil ich das gar nicht zulassen würde. Sie sagt mir immer wieder, dass ich ihr letzter Ankerpunkt bin und sie sonst niemanden mehr hat. Sie weiß, dass sie mich zum einknicken bringt, wenn sie anfängt zu weinen. Egal ob das dann kalkuliert ist oder weil sie wirklich so sehr an mir hängt, das will ich nicht beurteilen. Aber all das sehe ich schon als sie bearbeitet mich an.

Ja definitiv. Ich verhalte mich da ambivalent. Ich sage ich will raus und empfinde das auch so, kann es aber ihr gegenüber dann nicht aufrecht erhalten geschweige denn umsetzen.

Wahrscheinlich hast du recht. Ich verstehe das ja selbst nicht, wie es dazu gekommen ist. Ich habe Schluss gemacht und war so stolz auf mich, dass ich es durch gezogen habe und dann bin ich da irgendwie wieder so in diesen Trott rein geschliddert, eben weil sie mich hat auch nicht gehen lassen. Das will ich an der Stelle auch noch mal betonen. Sie hat mich heulend angefleht und das nicht im metaphorischen Sinne, dass ich nicht gehen soll, dass ich bei ihr bleiben, sie nicht alleine lassen soll und auf einmal sind schon wieder ein paar MONATE rum, ich kann es selber kaum glauben…

Und dann blicke ich zurück und sehe mich noch, wie ich endlich für mich eingestanden bin und für was? Für nichts. Ich meine, ich zerfließe hier anscheinend eh nur in Selbstmitleid, zumindest scheint das so rüber zu kommen, das ist natürlich auch nicht das Bild, das ich vermitteln will, geschweige denn von mir selber haben möchte.

Wenn ich das so alles betrachte, bin ich einfach als Mensch gescheitert.

Du, an dem Punkt bist Du schon längst. Deine Zögerei, Angst und Hoffnungen machen haben dafür gesorgt, dass du definitiv nicht mehr ohne Drama da raus kommst.

Ich hoffe trotz allem, dass das morgen klappt, du ausziehst und endlich nen Schlussstrich ziehen (lassen) kannst.

11 „Gefällt mir“

Exakt,

langsam kommt man nicht umhin es mal aus Ihrer Perspektive zu sehen.

Es gab einen Streit,
Jetzt denkt sie sie hat sich gebessert, geht mehr auf dich (also @ThatGuy ) ein, die Beziehung funktioniert wieder und man plant den gemeinsamen Urlaub.

Nichts ahnend das du dich hinter Ihrem Rücken seit Wochen und Monaten für eine Trennung aussprichst.

Es ist das eine, wenn man sich nicht traut was zu sagen, aber irgendwo hört selbst mein verständnis für Schüchternheit langsam auf und das sage ich als jemand der auch sehr schüchtern ist und dem es oft extrem schwer fällt die richtigen Worte zu finden.

Du kannst nicht alles auf sie abwälzen.
Du willst dich trennen, dann trenn dich.

11 „Gefällt mir“

Aber du weißt es doch auch! Das ist tatsächlich das Gute, weil du weißt, wie es abläuft. Du gibst ihr damit Macht, weil du es, obwohl du es weißt, zulässt, dass sie Macht ausübt. Da ist die Frage, warum das immer wieder passiert und ob du dir selbst eigentlich klar bist, dass du einen Neuanfang aka Trennung willst.

Ja, sie macht das, weil sie keine Trennung will. Was erwartest du denn? Sie hatte damit auch jedes Mal Erfolg.

Ich habe den Eindruck, du stellst dir vor, es sei mit zwei Sätzen erledigt und sie sagt, alles klar. Aber so einfach ist es schon lange nicht mehr. Es ist unheimlich schwierig und sie wird dir nicht sehr entgegenkommen.

Scheitern ist immer eine Chance und kein Ende. Unabhängig der Situation darfst du das nie vergessen.

6 „Gefällt mir“

Es gibt hier im Forum ja auch viele Gruppen die sich regelmäßig zu RL Treffen verabreden vielleicht findest du ja auch eine in deiner Nähe

es fällt, offenbar nicht nur mir, schwer, dir noch teilnahmsvoll, mitfühlend und unterstützend hier zu antworten.

aber das jetzt situativ wichtigste ist mMn das hier:

du kommst da nicht mehr als „good guy“ raus.
du wirst verletzen und verletzungen hinterlassen, bei ihr und bei dir.
es gibt keinen königsweg mehr, bei denen alle einfach „einsehen“, dass es so nicht weiter geht und ihr euch in eintracht und freundschaft trennt.
du wirst dich äußeren konflikten stellen müssen.
und du wirst auch schmerzvolle gefühle aushalten müssen, ihre wie deine.

viel erfolg! nicht zuletzt für deine freundin/mitbewohnerin/whatever

9 „Gefällt mir“

Soll kein Angriff sein, aber das Gefühl habe ich hier Forum jetzt nicht.

1 „Gefällt mir“

Ich weiß was du meinst. Ich kann und will mich hier auch nicht als das Opfer dar stellen. Da gehören in so einer Beziehung immer zwei dazu.

Nur hat sie mich von Anfang an immer wieder unterm Pantoffel gehalten und als Mensch mit einem inexistenten Selbstwertgefühl, habe ich das auch einfach mit mir machen lassen, damit ich die „Harmonie“ wahre. Ich habe mich nie getraut meine Bedürfnisse auch nur laut auszusprechen.

Sie ist da für mich einfach viel zu dominant geworden und als Mensch mit Depressionen, der eh schon kein gutes Selbstwertgefühl hat in solch einer Beziehung zu leben schadet am Ende eben auch nur mehr das es hilft. Und um das noch mal ganz deutlich zu sagen. Sie ist klein schlechter Mensch, hat das nie in böser Absicht getan oder sonst was, wir sind da als Paar bzw. rein menschlich für eine Beziehung völlig inkompatibel.

Das habe ich eigentlich auch schon früh erkannt, ich wollte es erst nicht wahr haben und irgendwann war es dann schon „zu spät“ und ich im Hamsterrad gefangen.

Ich kann das sogar verstehen. Ist zwar schon auch ein Schlag ins Gesicht und fühlt sich alles andere als toll an, aber einer den ich verdient habe.

wie gesagt, dann ruf das Reisebüro an und cancel alles,. oder dein KK unternehmen an, cancel die Buchungen und dann hast du einen Schritt gemacht, der dich quasi zwingt, die anderen auch nun endlich zu machen.

5 „Gefällt mir“

Geh morgen mit deinem Schwager mit. Wortloses Dahinziehen ist für alle Beteiligten besser, als jeder weiterer Tag, wo das weitergespielt wird. Das Gespräch könnt ihr dann führen, wenn es endlich eine räumliche Distanz gibt und jeder für sich alleine mit seinen Gedanken war.

11 „Gefällt mir“

Alter, echt jetzt? du fährst gefälligst alleine in den Urlaub und ziehst dort sofort aus! dachte du hättest das langsam mal erledigt. Du machst ihr nur die ganze Zeit was vor und spielst mit ihr. Wenn sie dich wirklich so unter Druck setzen würde wie du immer sagst hättest du shcon lange die Notbremse gezogen :roll_eyes:
Sei kein Arschloch und zieh endlich nen Schlussstrich, das ist nur noch erbärmlich was du hier von dir gibst

Und jetzt pack nicht wieder die Opferrolle aus, du hast nur kein Bock oder Angst alleine zu sein, da musst du aber verdammt nochmal durch

11 „Gefällt mir“

Das tust du aber. Schon sehr lange sogar. Direkt dein nächster Absatz ist ja sogar ein „Aber“.
Du beschreibst dich sehr wohl die ganze Zeit als ihr Opfern, bist dabei aber auch vor allem Opfer deiner selbst - und sie ehrlicherweise auch.

Auf mich wirkt es so als hättest du Angst alleine für dich selbst verantwortlich zu sein und sie ist eine passende Ausrede. Du willst ja. Aber es geht leider nicht. Aber es wird echt langsam Zeit dass du dich zusammenreißt und aufhörst skeptisch ins kalte Wasser zu starren statt reinzuspringen.

Du bleibst nicht für sie du bleibst für dich und schadet damit letztlich euch beiden. Und das ist nicht fair ihr oder dir selbst gegenüber. Du hast jede Menge Unterstützung im privaten Bereich von dem du erzählst, du bist nicht alleine also ziehs jetzt eben durch. Je länger du bleibst desto mehr wirst du zum Antagonisten in deiner eigenen Opfergeschichte.

Klar ist das gruselig und klar fühlt man sich dann klein und schwach und wie ein Arschloch. Das wird man aber überleben und da muss man schlicht durch.

14 „Gefällt mir“

hie hab ich ja auch kein Date :sweat_smile:

Das stimmt :smiley:
Zum Teil hasst du es richtig darauf, die Finger in die Wunde zu legen, jedenfalls bei manchen Beiträgen von mir. Auch wenn ich selber weiß, dass ich Mist gebaut habe, zu dem Zeitpunkt brauche ich sowas gerade nicht.

tut mir leid,

du hattest da nur diesen cycle aus,
zuwenig los im job
leute sagen, freu dich dcoh
du wechselst den job
du beschwerst dich dass zu viel los ist
Leute verweisen auf ihre alten posts…

Nicht böse gemeint :beankiss:

2 „Gefällt mir“

Nur dazu, das stimmt einfach nicht. Ich freue mich darauf, endlich wieder allein zu sein und eigenverantwortlich mein Leben gestalten zu können. Ich verstehe, dass das schwer fällt mir das jetzt zu glauben, aber es ist so. Und tatsächlich entspricht es 100% meiner Wahrnehmung, dass ich nur noch bei ihr bin, weil sie das so will, nicht weil ich es so will.

Dann ist da meine eigene Wahrnehmung aber auch wieder nur falsch, was ihr dann aber auch wieder Recht geben würde, dass ich das alles ja eh nicht realistisch einschätzen kann.

Ich denke mehr gibts aber auch aktuell nicht zu sagen. Ich verdiene sicher Schelte, ich kann nur auch nicht aus meiner Haut, dafür hätte ich mir ggf. zumindest ein bisschen Verständnis gewünscht, doch manche Aussagen in meine Richtung tun nicht nur weh, was ok ist, vor allem wenn sie der Wahrheit entsprechen, sondern sind einfach falsch.

du hast hier doch wochenlang Verständnis gekriegt.

aber wenn wir jetzt quasi live sehen, wie du wieder einen Rückzieher machst und du dann noch so nebenbei erwähnst dass du jetzt auf einmal schon wieder Urlaubsreisen mit Ihr planst, sorry aber irgendwo langt man sich da dann eben mal an den Kopf.

Wie gesagt.
cancel die Reise wenn nicht über das unternehmen dann über die Kreditkarte.
Geh mit deinem Schwager.
Pack soviel du kannst.

Und wenn du selbst sagst dass sie dich immer wieder einlullen kann,. nicht mehr alleine mit ihr kommunizieren.

11 „Gefällt mir“

Ich weiß mir kann man es halt manchmal nicht recht machen, so bin ich halt :smiley:

Ich drücke mich glaub ich doof aus, bin aktuell auch sehr in die Ecke gedrängt muss ich gestehen. Wobei das eigentlich absehbar war.

Ich meinte eher, dass ich vielleicht etwas Verständnis dafür bekomme, dass ich mich eben mit all dem so schwer tue und auch einfach dumm handle, weil ich mit der Situation an sich in Gänze überfordert bin. Aber letztendlich wäre das ja auch nur wieder der Samthandschuh und der bringt nichts und verdient hab ich den auch nicht.

Nur der Holzhammer tut halt schon weh, wenngleich er wohl notwendig ist.